Erledigt zuverlässiger und günstiger dt. hoster gesucht

masterp

Bekanntes Mitglied
hallo zusammen,

ich bin seit einigen jahren bei domainfactory. dort zahle ich 15€ für meine domain pro jahr, 2€ pro monat für zwei pop3 postfächer mit einigen aliasen und 2 cname einträgen.

heute bekam ich die email, dass ich auf das promail produkt umgestellt werde und statt den 2€ nun 4€ zahlen muss, pro monat. das ist mir langsam zu teuer.

ich habe nun bei hetzer gesucht, das kleinste paket level 1, mit einer domain und 100 email postfächern.

meine frage, habt ihr empfehlungen, erfahrungen oder alternativen?
der dienst sollte zuverlässig sein, in deutschland ansässig und eine domain sowie email inklusiv haben.
und das vornehmen von cname einträge wäre wichtig damit ich mir den dyndienst für die fritzbox sparen kann :-) eine homepage nutze ich nicht.

vielen dank.
 

Wary

✠ T(r)oll ✠
Ich würde immer Domain und E-Mail/Webspace separat kaufen.
Für Domain kann ich inwx.de oder ovh.de empfehlen.
Für E-Mail Hosting mit eigener Domain für einen User mailbox.org
Wenn du dich mit der Linux-Shell zurecht findest kann ich für Webspace und Mails ansonsten nur wärmstens uberspace.de empfehlen!
 

dr_tommi

alter Oldie
Du willst also eigentlich nur eine Maildomain mit ein paar Postfächern?
Und einen änderbaren DNS-Service der dann auf deine Fritzbox verweist?
 

golive

Bekanntes Mitglied
Ich habe seit längerem einen vServer bei 1blu. Keinerlei Beschwerden.
Aber für das was Du oben schreibst reicht sicher das von Theoderix empfohlene Paket für 2,29 € im Monat.

Viele Grüße
golive
 

schwaller

Bekanntes Mitglied
Trenne das Domainhosting (DNS) vom Anbieter der Dienste die du Hosten möchtest (Mail, Webserver).

Warum?

Ganz einfach, du bist viel flexibler und kannst im Zweifel schnell und unkompliziert wechseln oder auch bei Bedarf Dienste auf verschiedene Anbieter verteilen (Z.B. www.domain.de -=> Anbieter1, Mail -=> office365, home.domain.de -=> NAS zu Hause)

Für das Domainhosting (DNS) empfehle ich: inwx. Hab da noch nie Ärger gehabt!!!

Für das Hosting der Dienste bieten sich Netcup an. Habe mit einem kleinen virtuellen Server dort bisher auch nie Probleme gehabt. (z.B. Webhosting 1000 SE für 1,99€/Monat.
Wenn man nicht trennen will (DNS/Dienstehosting), dann kannst du die ~5€/Jahr bei inwx sparen und alles über Netcup regeln.
In dem Paket sind 100 Mailadressen mit insgesamt 25GB für Mail und 25GB für WWW enthalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bestatter

Schwarzfahrer
Ich bin momentan bei einem Webhoster, der leider nicht alle Befehle bei Sieve zulässt - discard und redirect sind verboten.
Leider wird Sieve in den Angebotsbeschreibungen nur selten erwähnt und Einschränkungen sind noch versteckter, bis gar nicht zu finden.

Gibt es Empfehlungen zum Webhosting mit "Full-Sieve"?
 

Belvedere Jehosaphat

Bekanntes Mitglied
Wie @schwaller rate auch ich zum selber hosten. Wenn Du Deine Domänenanbioeter und / oder Top Level Domain wechseln kannst gibts ganz günstige .email Domains für €15,- im Jahr (!). Dazu das kleinste VServer Hostingpaket bei z.B. Netcup für €2,70 im Monat, dann bist bei einem Monatsbetrag von €3,95 und hast unbegrenzt Postfächer und Aliase. Hab ich bei mir seit 'nem halben Jahr so umgesetzt mit zwei Domänen und VServern und läuft spitze. Mailserver ist eine auf Ubuntu 18.02 laufende Mail-In-A-Box Installation.

Einzig die korrekte und vollständige Konfiguration der DNS Dienste beim Domänenanbieter mußt Du selber machen. Welche Einträge wie gesetzt werden müssen erklärt das Mail-In-A-Box Web-GUI nach der Installation sehr detailliert. Du mußt nur etwas Geduld mitbringen, da die DNS Änderungen erst nach einiger Verzögerung greifen (bei mir etwa 'ne halbe Stunde, bis alle gemachten Einträge propagiert waren). Für die Prüfung auf korrekte Konfiguration der DNS Einträge hat sich https://mxtoolbox.com bewährt.
 

masterp

Bekanntes Mitglied
vielen dank euch allen. ich habe nun erstmal die kündigung für die domain angestoßen. bei domainfactory beträgt die laufzeit/kündigungsfrist mind. 1jahr! :icon_argh::icon_argh: in dem zug bin ich nun auf das einfachste mail produkt gewechselt.

ich kann erst am august 2020 :icon_argh:
 

dr_tommi

alter Oldie
@masterp
Eigentlich ist die Laufzeit der Domänenregistrierung bei der Denic immer mindestens 1 Jahr. Zumindest sind so meine Erfahrungen.
Man kann aber innerhalb des Jahres den Provider wechseln und die Domäne übertragen.
 

dr_tommi

alter Oldie
In der Theorie.
In der Praxis ist es eine monatliche Abrechnung.
Sagt einem nur kaum einer und bietet auch kaum einer an.
Ist aber so.

Sauber bleiben!
Monatliche Zahlung bedeutet nicht automatisch, dass man auch monatlich kündigen kann.
"Mindestlaufzeit 1 Jahr", "Verlängerung um 1 Jahr" sind Formulierungen die nicht gerade für eine monatliche Kündbarkeit sprechen.
IONOS z.B. bietet Mailpomains an, die monatlich kündbar sind. Allerdings kein DNS-Service um den Eintrag selbst anzupassen.
Bei der Denic und auch bei den meisten anderen werden die Preise jeweils für 1 Jahr angegeben.
Monatliche Kündigung ist bei Domänen eher selten.
 

masterp

Bekanntes Mitglied
nabend zusammen,
ich vermelde meinen wechsel zu netcup. sowohl hosting als auch domain. der wechsel wäre sehr einfach gewesen, wenn domainfactory einen gültigen auth code hinterlegt hätte. so hat der umzug 27h gedauert. nach erhalt des authcodes war die sache in 10min konfiguriert und verfügbar.

danke für den tipp mit netcup.
 

renaldo

Bekanntes Mitglied
Ich mache doch besser einen eigenen Thread auf,Danke für die Tips hier :yo
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten