Link ZDF Intendant fordert höhere Rundfunk Gebühren!

naranek10

Bekanntes Mitglied
Den Zeitpunkt der Ausstrahlung finde ich in Zeiten der Mediathek ziemlich unerheblich.
Mir ging es nicht um die Zeit sondern darum dass Bob Ross beim Malen zuzuschauen als Bildungsfernsehen bezeichnet wird.
Und um diese Zeit wird das wohl eher eine Wiedereinschlafhilfe sein. ;)
Warum sollte Joy of painting nicht auch zum Bildungsfernsehen gehören; wenigstens auf der Metaebene. Ich hatte in der Schule durchaus auch Zeichenunterricht (sic!). Warum sollte die Art, die Bob Ross als Kreativität vermittelt nicht auch Bildung sein?
 

eumel_1

Der Reisende
Den Zeitpunkt der Ausstrahlung finde ich in Zeiten der Mediathek ziemlich unerheblich.
Mir ging es nicht um die Zeit sondern darum dass Bob Ross beim Malen zuzuschauen als Bildungsfernsehen bezeichnet wird.
Und um diese Zeit wird das wohl eher eine Wiedereinschlafhilfe sein. ;)
Warum sollte Joy of painting nicht auch zum Bildungsfernsehen gehören; wenigstens auf der Metaebene. Ich hatte in der Schule durchaus auch Zeichenunterricht (sic!). Warum sollte die Art, die Bob Ross als Kreativität vermittelt nicht auch Bildung sein?
Der Typ, der nur Landschaft malen konnte?
Das ist bestimmt kein Bildungsprogramm.
 

dr_tommi

alter Oldie
Den Zeitpunkt der Ausstrahlung finde ich in Zeiten der Mediathek ziemlich unerheblich.
Mir ging es nicht um die Zeit sondern darum dass Bob Ross beim Malen zuzuschauen als Bildungsfernsehen bezeichnet wird.
Und um diese Zeit wird das wohl eher eine Wiedereinschlafhilfe sein. ;)
Warum sollte Joy of painting nicht auch zum Bildungsfernsehen gehören; wenigstens auf der Metaebene. Ich hatte in der Schule durchaus auch Zeichenunterricht (sic!). Warum sollte die Art, die Bob Ross als Kreativität vermittelt nicht auch Bildung sein?
Der Typ, der nur Landschaft malen konnte?
Das ist bestimmt kein Bildungsprogramm.
Ja, genau der Typ mit der modischen Kurzhaarfrisur.
1ea1792c-0001-0004-0000-000000915608_w1379_r1.5322222222222222_fpx29.37_fpy45.jpg


Nichts gegen die Maltechnik, aber von dieser Sprachmelodie können sich manche Hypnotiseure eine Scheibe abschneiden.
Vielleicht deshalb zu so später Stunde um als Einschlafhilfe zu dienen.
Am befremdlichsten dabei finde ich dass es sogar eine "Actionfigur" von Bob gibt.
bobrossneca3.jpg
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Der Typ, der nur Landschaft malen konnte?
Das ist bestimmt kein Bildungsprogramm.
Und die Landschaften sehen oft sehr ähnlich aus.

Zum Schluss wird (selbst über ansonsten eigentlich gelungenen Bildkompositionen) fast immer ein sehr großer Baum (manchmal auch mehrere) in den Vordergrund gemalt.
Statistisch wurde berechnet, dass in seinen 30.000 hinterbliebenen Gemälden zu 91 Prozent mindestens ein Baum auftaucht, zu 20 Prozent eine Sonne und nur zu 2 Prozent Palmen.
Dennoch, es wurden immerhin 31 Staffeln mit jeweils 13 Episoden (= 403 Episoden) gedreht, dass muss auch erst mal jemand schaffen.
 

octopussy

Aufsichtsratsvorsitzender
Und trotzdem ist die Beschäftigung damit eher Kultur, als Dschungelcamp zu schauen. Es könnte auch zumindest der erste Anreiz sein, sich einmal mit Leinwand und Pinsel zu beschäftigen.
Ross ist übrigens bereits 25 Jahre tot, eine schöne Hommage stand in der TAZ Mitte letzten Jahres.

Und mit großer Wahrscheinlichkeit kosteten ALLE Folgen zusammen den Gebührenzahler weit weniger als ein langweilige Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft heute.

Generell ist Kultur nicht gleichbedeutend mit der enthaltenen schöpferischen Höhe, und auch bei Bildung gibt es weite Bereiche.
Damals fing das schon bei Produktionen wie Sesamstraße oder Rappelkiste an, heute huschen bei den privaten nur noch grellbunte Animemonster über den Bildschirm, und die ÖR wiederholen zum 8.452- mal Drei Nüsse für Aschenbrödel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Big

old geezer
Und mit großer Wahrscheinlichkeit kosteten ALLE Folgen zusammen den Gebührenzahler weit weniger als ein langweilige Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft heute.
Für mich gibt es nichts langweiligeres als ein Fußballspiel. ;)
Geht mir fast auch so!
Bei der WM habe ich das ein oder andere Spiel der Deutschen (teilweise) angeschaut und konnte dann doch etwas Spannung bemerken.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hätte ich jetzt nicht gedacht, dass du Golf oder Dressurreiten spannender findest 🙂
Gibt es halt viel seltener als Fußball im TV, aber Spazierengehen und dabei gelegentlich mit einem Stock auf einen kleinen Ball schlagen oder sich von einem Tier durch die Gegend tragen zu lassen ist halt auch kein Sport. ;)

Aber tatsächlich finde ich so jeden Sport als Zuschauer langweilig, meistens gehen die Spiele/Wettkämpfe auch viel zu lange.
Beim Fußball würden 2 x 30 Minuten auch mehr als ausreichen (imho sogar weniger).

Ich bin mal beim herum switchen über die Übertragung irgendeiner Meisterschaft im Sumo-Ringen gestolpert.
Kurze, schnelle Kämpfe und einfache Regeln, die jeder sofort verstehen kann. Da kann man dann schon mal 15 Minuten zuschauen. :D
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Bei der WM habe ich das ein oder andere Spiel der Deutschen (teilweise) angeschaut und konnte dann doch etwas Spannung bemerken.
Endspiele mit Deutscher Beteiligung habe ich früher geliebt und sehr gerne dafür Rundfunkgebühren gezahlt. :yo
Nicht dass ich davon auch nur eines im Fernsehen geschaut habe - um Gottes Willen nein! :icon_easter:
Aber in den 2 Stunden gehörte der Harz immer mir, meinen zwei Kumpels und unseren Motorrädern! :D
Nie Polizeikontrollen, quasi niemand außer uns auf den Straßen, wir temporär die größten Fußballfans.

Wir haben nur einmal den Fehler gemacht und sind pünktlich zur Pause in der Mitte eines Spiels durch einen größeren Ort gefahren.
Absolut unvergesslich, als plötzlich überall die Haus- und Kneipentüren aufgingen und wir sehr langsam Slalom um merklich Angetrunkene fahren mussten, die mit dem Bier in der Hand auf die Straße urinierten. :icon_mrgreen:
Auch jeden Gebührenpfennig wert!

1999 habe ich dann nach der Geburt meines ersten Kindes das Motorrad verkauft und irgendwie das Interesse an Fußball verloren. :icon_lol:
 
Oben Unten