Link Xubuntu 14.04 LTS, Kubuntu & Ubuntu 14.04 LTS released!

Tank

Bekanntes Mitglied
Aus dem ubuntuusers Wiki:

Allgemein
Unterstützungszeitraum
Die Unterstützung der Desktop-Version entspricht der Server-Version (siehe "Neue Support-Zeiträume für LTS-Versionen", Ikhaya 11/2011). Für die offiziellen Ubuntu-Varianten heißt das im einzelnen:

  • Ubuntu, Kubuntu, Edubuntu: 5 Jahre Unterstützung

  • Xubuntu, Lubuntu, Ubuntu GNOME, Mythbuntu, Ubuntu Studio: 3 Jahre Unterstützung


Kernel
Ubuntu 14.04 wird mit Kernel 3.13 ausgeliefert.

Programmaktualisierungen
Firefox liegt in der Version 28 vor, Thunderbird bleibt bei Version 24. Allerdings kommen bereits seit Anfang 2012 alle unterstützten Ubuntu-Versionen in den Genuss aktueller Versionen dieser beiden Programme, so dass man 14.04 deswegen nicht installieren muss. LibreOffice ist dagegen in Version 4.2.3 enthalten.

Änderungen von Standard-Software
Der Cloud-Dienst Ubuntu One wird zum 1. Juni 2014 eingestellt (siehe "Das Ende von Ubuntu One", Ikhaya 04/2014). Vor dem Hintergrund dieser Entscheidung entfällt auch die Integration des Client-Dienstes ab diesem Release.

System


  • Kein XMir als Standard in Ubuntu 14.04 LTS (siehe auch Mir)

  • Nutzer von SSDs von Intel/Samsung brauchen in Zukunft nicht mehr manuell zu trimmen (Quelle: Ubuntu 14.04 to Feature SSD TRIM Support By Default
    )

  • Qt ist in Version 5.2.1 enthalten

  • Bereits mit Ubuntu 13.10 wurde der Befehl gksudo, mit dem man grafische Programme wie beispielsweise einen Dateimanager oder einen Editor mit Root-Rechten starten kann, durch PolicyKit abgelöst. Praktisch heißt das, das man das Paket gksu unter Umständen erst nachinstallieren muss.

  • die neue Bootoption forcepae ermöglichst unter Umständen auch die Installation auf älteren Computern, die zwar prinzipiell PAE-fähig sind, sich nach außen aber als "ohne PAE" zu erkennen geben. Davon betroffen sind beispielsweise zahlreiche ältere Notebooks mit Pentium M. Leider gibt es keine Garantie, dass diese Methode immer funktioniert, da es auch Prozessoren gibt, die PAE tatsächlich nicht beherrschen.


Ubuntu (Unity)




Kubuntu (KDE SC)


  • Kubuntu verwendet die KDE SC 4.13 als Grundlage. Diese finale Version soll fast zeitgleich mit Ubuntu 14.04, also am 16. April
    , erscheinen.

  • Der Browser rekonq wurde durch Firefox als Standardbrowser ersetzt. Als Grund wird die bessere Unterstützung von Sicherheitsupdates für Firefox über die offiziellen Ubuntuquellen angegeben (Quelle
    ). Mehr Informationen zu den Neuerungen finden sich im englischen Kubuntu-Wiki: TrustyTahr/Beta2/Kubuntu


  • KDE-SC 4.13 mit neuer semantischer Suche
    – Golem, 04/2014


Xubuntu (Xfce)
Mit Xubuntu 14.04 LTS entsteht eine starke Konkurrenz zur noch bis April 2015 (durch die Entwickler) gepflegten Langzeitversion Xubuntu 12.04 LTS. Das liegt hauptsächlich daran, dass das kurz nach der Veröffentlichung von 12.04 erschienene Xfce 4.10 inzwischen ausgereift ist und an vielen Stellen deutliche Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger Xfce 4.8 bietet. Einen Überblick zu den Neuerungen bietet die Tour durch Xfce 4.10
.

Daneben wurden eine Reihe von Xubuntu-spezifischen Änderungen umgesetzt:



Lubuntu (LXDE)
14.04 ist die erste offizielle LTS-Version von Lubuntu. Der Support-Zeitraum durch die Entwickler wird 3 Jahre betragen. Da sich das LXDE-Team auf die Entwicklung von LXDE-Qt konzentriert, könnte Lubuntu 14.04 die letzte Version sein, die auf die Kombination LXDE und GTK aufbaut. Des Weiteren bedeutet das, dass außer einer neuen Version 1.2 des Dateimanagers PCManFM und Aktualisierungen einiger Standardprogramme keine weiteren Änderungen geplant sind (wenn man von den üblichen kleineren Designanpassungen absieht).



Ubuntu GNOME


 

Armagetron

Bekanntes Mitglied
Ich bin hier schon umgestiegen und kann mich bisher nicht beschweren. Ich selbst verwende Ubuntu und habe mir KDE manuell nach installiert. KDE 4.13 hat es auch noch in das Release geschafft. Code::Blocks ist auch aktuell und der GCC 4.8 ist in einigen Situationen auch ordentlich schneller als der 4.6 aus der 12.04 LTS. Auch darf man sich wohl auf Intel Compiler Support freuen.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
Für alle diejenigen (ich incl.) die das (§/(! "Whisker" Menue in Xubuntu 14.04 loswerden wollen, und wieder das gewöhnliche XFce Menu haben wollen:

Re: How to change xubuntu 14.04 Whisker Menu to old style menu?
Right click on panel. Choose Panel > Panel Preferences > ItemsSelect Whisker Menu and press the red X on the right (remove)
Then press + on the right for new item, select 'Applications Menu' and finally press 'Add'
Use the up and down arrows to position it where you want.

http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2208380
 
Oben Unten