[XP]zu CHKDSK - "hängt sich scheinbar auf"

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von huri2khan, 22 September 2003.

  1. huri2khan

    huri2khan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.914
    Hi!

    Ich habe seit ein paar Tagen das Problem, das CHecKDisK bei jedem Neustart angeht.
    Und jedesmal findet er den gleiche Fehler.
    Ein "Indexeintrag bootex.log in Index $130 der Datei 5 wird gelöscht"
    Dann kommt Indexüberprüfung beendet.
    Und dann gehts weiter mit Phase 3.
    Dann erscheint der Abschlussbericht.
    Die Überprüfung des Datenträgers wurde abgeschlossen.
    Bitte warten Sie bis der Computer neu gestartet wurde.

    So, und wenn ich nicht den POWER Knopf gedrückt habe, würde ich heute noch vor dem Screen sitzen. Die HDD rattert sich nen Wolf. Nach reichlich 30min hab ich dann AUS gemacht.
    Nur wie gesagt, bei jedem Start aufs Neue.
    Wenn ich chkdsk im Commandlinemodus ausführe, dann bringt er mir auch das er nen Fehler gefunden hat. Er kann ihn aber nicht beheben, da das im schreibgeschützten Bereich liegt. Soll er es beim nächsten Systemstart tun?... Wobei wir wieder am Anfang wären....

    Was kann das sein? Wie könnte ich es von Hand beheben? Was könnte ich dafür noch nutzen?

    Danke schon mal für Eure Antworten.

    Gruß
  2. dali142

    dali142 Potentat

    Registriert seit:
    19 März 2003
    Beiträge:
    2.420
    genau das gleiche habe ich seit geraumer zeit auch :(

    Wäre an Hilfe folglich auch interessiert.

    gruß dali142
  3. huri2khan

    huri2khan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.914
    So, ich habe jetzt noch folgendes probiert:

    1) Die Festplatte mit dem Tool des Herstellers so richtig durchchecken lassen. Also daran kann es nicht liegen, die Festplatte ist physikalisch einwandfrei. (Bei beiden Tests [quick und deep Scan])

    2) von O&O Defrag mit chkdsk drüber - auch "passed" - also keine Fehler

    3) wenn ich im Explorer über Eigenschaften - Extras gehe, und dort die Überprüfung wähle, bricht er nach Phase 1 ab mit der Meldung: Datenträger konnte nicht überprüft werden.

    Ich vermute es ist eine Datei die irgendwie dumm blockiert ist.

    Welche Tools können noch CHecKDisK ausführen?


    Danke
    Gruß
  4. Gandalf2

    Gandalf2 Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2001
    Beiträge:
    403
    Zum Abschalten von Checkdisk beim Systemstart kann ich folgenden Link beisteuern:
    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=770

    Der Nachteil ist natürlich, dass das standardmäßige Abschalten von Checkdisk die Systemintegrität beeinträchtigt und ein möglicherweise bestehendes Problem mit der HD nicht beseitigt.

    Vielleicht hängen die Probleme auch mit der Auslagerungsdatei zusammen. Sollte sie auf C: liegen einfach mal auf eine andere Partition verschieben.

    Grüsse von Gandalf2
  5. huri2khan

    huri2khan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.914
    Danke für den Tipp - das wäre noch eine Idee das es die hiber... oder pagefile sein könnten.
    Werd diese mal neuanlegen lassen und zwischen drin defragmentieren.
    Der Rechner hat aber gerade zu tun... daher werd ich es erst morgen frühestens probieren können.

    Gruß
  6. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.884
    Hi,

    also mit Checkdisk unter XP habe ich auch einen Haufen Ärger :argh:

    Bei mir liegts wohl dran, daß auf dem Notebook (nur da läuft XP)
    meist nur wenig Platz auf Plazze ist (C: 80MB, D: 200MB) und XP will
    immer recht viel freien Platz haben. Ergebnis: Nach 4 Stunden ist
    1% geschafft :argh: :argh:

    Also laß ich´s bleiben :yo
    Was hilft bei schwierigen Fällen, ist O&O. Das dauert nur beim 1. Mal
    recht lange, ansonsten ist es fix und gut.


    -Belzeboter-
  7. frickel

    frickel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    389
    "ich vermute es ist eine Datei die irgendwie dumm blockiert ist."

    evtl. mal folgendes versuchen:

    doseingabe öffnen, oder eben start-->ausführen "chkdsk c: /r /f"

    klappt zumindest immer unter win2000 und nt4.0, falls es mal hakt :yo

    frickel
  8. huri2khan

    huri2khan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.914
    HI!

    Danke für Eure Tipps.

    Wenn ich chkdsk ... /f mache, komme ich ja immer zu oben genannten Problem.
    Solange XP läuft kann es nur im schreibgeschützen Modus ausgeführt werden, was zu einem Fehler führt, da er nicht schreiben/löschen kann.

    Wenn ich boote behebt er den Fehler, bleibt aber dann bei "Die Überprüfung..abgeschlossen Bitte warten Sie....bis .. neugestartet wurde"

    Ich habe auch mal die hiberfil und pagefile gelöscht, ebenso die Laufwerksüberwachung deaktiviert. Immer noch das gleiche Problem.

    Welches O&O meinst Du? Es gibt ja so einige Produkte von denen. Ich habe nur das Defrag zur Verfügung.

    Ach so, fall es hilft...es handelt sich um ein NTFS Laufwerk.

    Gruß
  9. spamwerbung

    spamwerbung Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dezember 2001
    Beiträge:
    1.230
    Hast Du auf der Partition bzw. Laufwerk spezielle NTFS-Berechtigungen eingestellt? Wenn nicht, könntest mal mit PM versuchen, ob's einen Fehler findet und bei keinem Fehler die Partition in FAT32 wandeln. Zum Schluss mit dem in XP eingebautem CONVERT wieder ein NTFS draus machen.

    Was auch einen Versuch wert ist, ist NTFSDOS. Das kann ja auch NTFS Partitionen prüfen und reparieren. Da läuft dann auch garantiert kein bockiges XP im Hintergrund, was das Laufwerk sperrt.

    so long.
  10. huri2khan

    huri2khan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.914
    Hi!

    Danke für den Tipp mit NTFSDOS
    Ich habe es bisher noch nicht benutzt, da ich dachte es ist lediglich ein Tool um im DOS Modus auch auf NTFS Platten zugreifen zu können. Das es ebenfalls ein chkdsk eingebaut hat, wußte ich nicht.

    PM - habe auch schon überlegt ob ich das wieder installieren soll. Nun werd ich es wohl machen.
    Wobei mir das mit dem hin und her konvertieren zu riskant ist.

    Der Witz ist ja, das wenn chkdsk nach dem Booten läuft es den Fehler behebt. Jedenfalls meldet es das.
    Nur nach der Zeile warten... kommt dann kein Neustart. Und die Platte klingt auch so, als ob sie nur auf der Stelle rumkratzt. Sie hat dann jedenfalls gute 47°C... :-(

    Gruß
  11. huri2khan

    huri2khan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.914
    Hallo allerseits!

    Endlich hab ich das Problem gelöst! AMEN - kann ich da nur sagen - ehrlich!

    Also PM hat gar nichts machen können, file in use...sozusagen - war ja zu erwarten - aber einen Versuch wert.

    NTFSDOS Professional ist mein neuer KING :D mit DEM hab ich es endlich geschafft. Hoffe ich.. denn zumindestens beim 2. Drüberlaufen hat es nichts gefunden und Windows hat auch nichts mehr gefunden. ERGO gehe ich davon aus das der Fehler nun wirklich behoben ist. Fingers crossed!

    Wünsch Euch allen noch einen angenehmen Tag.
    ein zufriedener ;)
    huri2khan

    ---EDIT---
    Nachdem die Kiste nun 2h aus war - hat sich chkdsk beim Booten wieder gemeldet. Diesmal aber mit einem neuen Problem. Und wieder blieb es hängen. Offensichtlich ist das XP eigene CHKDSK nicht in der Lage das korrekt zu beseitigen.
    Nachdem XP mir das wieder "versaut" hatte, hab ich den alten Fehler wieder gehabt.
    Also hab ich den wieder mit NTFSDOS weggemacht. Dann einmal in Windows SOFTbooted und ausgeschaltet. Dann gleich nochmal NTFSDOS und den 2. - sich aus dem 1. Fehler ergebender, beseitigt. Dann AUS gemacht. AN gemacht und nochmal Windows booten lassen und aus gemacht. NTFSDOS drüber - diesmal keine Fehler. Also AUS und dann wieder an - NUN meckert XP auch nicht mehr rum.
    NTFSDOS bleibt mein Held :prosit