XP System vom Alt-PC in VM bringen - ohne Neuinstall Windows

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von SkAvEnGeR, 23 April 2019.

  1. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.519
    Hi Leutz,

    ich habe hier einen alten PC.
    Darauf läuft ein XP 32bit mit proprietärer Software, die ich nicht neu installieren kann.

    Mit Hilfe von Disk2VHD habe ich davon eine VHD-Datei erstellt.
    Diese habe ich nun in VirtualBox integriert.
    Leider bootet das System immer in einen Bluescreen.

    Wie kann ich das alte XP-System in einer VM booten, ohne XP neu installieren zu müssen?

    Danke im Voraus
    Rubb sagt Danke.
  2. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.884
  3. Sammo2k

    Sammo2k Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    731
  4. kirk

    kirk Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    1.310
    Hi Skav,
    boote das System mal mit Acronis Universal Restore und lass damit die systemspezifischen Treiber neutralisieren.
  5. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.008
    Hi

    Hast Du wirklich eine vhd- oder möglicherweise eine vhdx-Datei erstellt? Letztere wird nur von Microsofts VirtualPC korrekt gelesen.

    Have fun
    Vlintstoun
    Rubb sagt Danke.
  6. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.519
    Ich habe mit Disk2VHD eine VHD erstellt und natürlich den Haken bei VHDx rausgenommen.

    Im Nachhinein hat sich wohl herauskristallisiert, dass das AV-Programm Norton Security den Bluescreen verursacht.


    Nun habe ich versucht, dieses XP auf Vista upzugraden - dabei kommt immer die Fehlermeldung, ich sollte doch Windows Powershell entfernen. Doch leider finde ich in der Systemsteuerung Software keinen betreffenden Eintrag. Wie kann ich ggf. manuell Powershell vom System verbannen?
  7. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    2.053
    Wär es nicht einfacher gewesen, vor der Erstellung der VHD das AV-Programm zu deinstallieren und dann erneut von XP eine VHD zu erstellen?
    In der Virtuellen Maschine macht der AV-Scanner eh wenig Sinn.
  8. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.519
    @ATLAN : Da hast du natürlich absolut Recht. Wie sagt man so schön: Hinterher ist man immer schlauer.

    Ich habe nun einen Clon von der XP-Platte erstellt. Darauf habe ich das AV-Programm und diverse uralt-Software entfernt und das System bereinigt.
    Jetzt wollte ich mal den Standalon VMwaceConverter daran ausprobieren. - Oder ich boote Acronis und lasse mal UniversalRestore drüberlaufen.
    Irgendwie bekomme ich das schon hin.
    Entweder über eine VM oder alternativ via Upgrades: XP -> Vista -> 7 -> 10
  9. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.519
    Nach einigem Hin-und-Her konnte ich nun erfolgreich das XP erst auf Vista und dann das Vista auf Win7 upgraden.
    Und das alte Programm läuft nach wie vor ohne Probleme. Natürlich ist es nun Win7 32bit - aber es läuft :icon_prost:

    Im nächsten schritt folgt ein umbau der HD in neue Hardware und dann ein Upgrade auf Windows 10.:p
  10. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.223
    Ohje, was eine (Ge)frickel Session ;) :P Eine Neuinstallation wäre in dem Fall echt besser, als x-fache OS Upgrades. Aber wenn es bei dir läuft, und Du zufrieden bist... :yo
  11. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.519
    DAS hätte ich ja gerne gemacht. Blöd nur, wenn auf dem XP-System eine Uralt-Soft läuft, die noch dringend benötigt wird aber keine CD und Unterlagen mehr vorhanden sind. :(
  12. overdrive

    overdrive Tüftler

    Registriert seit:
    7 Juli 2002
    Beiträge:
    819
    Wie heisst die "Uralt-Soft" - als Jäger und Sammler hat man viel im Schrank ...
  13. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.223
    Das ist übel. Am Besten in eine VM packen, wenn die Software irgendwann/wie zerschossen sein sollte, geht nichts mehr. Soetwas kenne ich via Internet Cafe, z.B. Musste vor Jahren eine zerschossene Install (HDD Defekt) retten, Original CD war nicht vorhanden, bzw. der Typ damit gerade im Nahen Osten die kommenden 4 Wo unterwegs....es war 1 1/2 Tage Gefrickel, dann lief die Pommesbude wieder, vor vielen Jahren, und der Dank war, dass ich mir ein Wochenende für den Mist genommen hatte, incl. Nachtarbeit, und kaum etwas bekommen, dafür wurde dann noch um 10 EUR am Ende gepfeilscht..und seitdem hatte ich das Just4Fun in der Freizeit nebenbei nicht mehr gemacht...mehr als 7 Jahre her...
  14. Antitrack

    Antitrack Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Januar 2003
    Beiträge:
    4.178
    Ich hätte die Uralt-Soft einfach mal händisch wohin umkopiert auf ne andere Maschine und zuerst getestet, ob DAS nicht einfach klappt.
  15. dodo

    dodo Anonymer Universaldilettant

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.890
    Evtl. die Quelle vorher mit Sysprep behandeln?
    Lang, laang ist's her.