Erledigt Wo finde ich solche (Mikro-)Schrauben?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von JoPa, 5 Juli 2019.

  1. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.505
    Hallo zusammen,

    ich versuche Schrauben wie auf den Bildern zu finden, hab aber leider keine Ahnung, nach welcher Norm oder Bezeichnung ich suchen muss.
    Wie man auf dem ersten Bild sehen kann, sind zwei etwas kürzer. Entweder abgebrochen, oder vom Hersteller so gewollt, dass sie nur 1-2 Gewindegänge fassen, um dann geplant auszubrechen. Jedenfalls halten sie nicht mehr. Wären sie so lang wie die dritte, etwas längere, würde das Gewinde greifen.

    Kann mir jemand sagen, nach was ich suchen muss, oder sogar eine Bezugsquelle für Kleinstmengen nennen? Alternativ, wie ich die wieder fest bekomme?

    1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg
  2. vaGem

    vaGem Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2002
    Beiträge:
    795
    Ich seh jetzt nicht genau den Anschluß im Kopf für das Werkzeug.
    Nach den Maßen würde ich sagen Torx M2x10 (die 10 beziehen sich vom Gewindeanfang bis zum Kopf)
    JoPa sagt Danke.
  3. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.505
    Ein TX6hs passt da zwar rein, ist aber ein Inbus/Innensechskant.
    Heißt M2 nicht, dass der Gewindedurchmesser 2mm ist? Die Schrauben haben aber doch nur 1,85mm?
  4. vaGem

    vaGem Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2002
    Beiträge:
    795
    Du kannst aber auch mal die Steigung messen, die muss bei einer M2 0,4mm (von Berg zu Berg) sein
  5. groopy

    groopy Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.257
    Also ich würde mit Schrauben in ein renommiertes Eisenwaren/Schraubengeschäft gehen. Die kennen sich dort wohl aus.
  6. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Die Schrauben sind nicht abgebrochen, sieht man aber auch. Sorry, aber solche Schrauben abbrechen ist nahezu unmöglich.
    Das Kunststoffgewinde auf der Gegenseite ist platt, überdreht, ggf wegen dauerhafter Überwärme weggebröselt.
    Neue Schrauben (M2) bringen dir nur bedingt was, du müsstest schon die Kunststoffseite (tiefer) nachbohren, damit es wieder Halt findet, und dort kommt es drauf an, ob überhaupt soviel Material vorhanden ist. Wobei es auch eine Mutter (M2) sein könnte, dann solltest du herausfinden, warum die nicht mehr hält.

    M2 ist nur recht selten im Markt zu finden, man findet eher M2,5 oder M3. Was ist denn das für ein Teil, wo du die raus hast? Zeig doch mal!

    PS es gibt eine Menge Grobmotoriker, die drehen auch M2 maximal fest bis Öl kommt.
  7. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.505
    Die Gegenseite besteht aus Aludruckguss und hat noch genug Futter. Wenn ich die längere der drei Schrauben benutze hält sie in jedem Loch.
    Die Schrauben sollen auf einem Akkuträger (Geekvape Aegis) die Platte für den Verdampfer halten. Wenn ich Zeit hab, zerleg ich den vielleicht noch mal und mache Fotos von der Gegenseite.
  8. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.977
    JoPa sagt Danke.
  9. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Wolltest du das Teil frisieren oder aufhybschen?
    Auf einem deiner Bilder sieht man ja auch, dass eine Schraube länger ist, sicher, dass du dich nicht vertan hast, wo die reingehört?

    Und Alu geht auch nicht soo schnell kaputt, entweder war da schon jemand dran und hat das Gewinde überdreht oder der Träger ist mal härter gefallen. Gibt es andere Aegis-Nutzer, die das "Problem" kennen?

    M2*10 dürfte zu kurz sein, eher *16 und dann kürzen, A2 = VA = rostfrei

    zB
    https://de.screwerk.com/de/shop/detail/stm/STM390200160E.html (Innensechskant)
    https://minischrauben.com/senkschrauben-m-2-x-16-ve50--36216.html (TX-Antrieb /Torx, Senkschrauben, evtl unpassend)
    https://www.ebay.de/i/360023325735

    Was ich grad noch sehe, die Köpfe beim Original sind kleiner, ggf neue Köpfe anpassen.
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juli 2019
  10. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.505
    Der ist mir mal hingefallen. Danach war der Verdampfer schief. Ich vermute, dass die Schrauben vorher nur minimal im Gewinde gegriffen haben und dabei die obersten Windungen platt geworden sind. Wie gesagt hält die längere der drei Schrauben in allen Bohrungen.

    Ich hab mir jetzt bei ebay mal einen 20er Satz M2x10 und M2x12 bestellt. Bei den Schraubenhändlern hab ich die nur zu unverschämten Preisen/Porto oder in Paketen zu 100 Stück gefunden. In der Bucht kostet alles zusammen keine 5€.

    Ich werde berichten.
  11. Graf Zahl

    Graf Zahl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2001
    Beiträge:
    332
    Fürs Erste zu spät, aber für mich sieht das nicht metrisch aus. Idr. habe ich (bei zugegeben größeren Gewinden ) ein gutes Auge dafür. Das würde die Angelegenheit m.M.n. sehr erschweren.
    Wenn das Teil um das es geht nicht in Europa gefertigt wurde, könntest du Pech haben sowas zu bekommen.
    (Um was geht es genau?)

    BTW.: Schrauben abzubrechen ist nun wirklich nicht schwer, wenn ich will dreh ich auch eine M10 Schraube so an das diese reißt - ohne spez. Werkzeug.

    Letzte Möglichkeit wäre, aufzubohren und ein metrisches M2,5 oder M3 zu setzen das die problemlos bekommst.
    Mal auf https://www.schrauben-lexikon.de geschaut?
  12. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.505
    Hmpff, jetzt mach mir doch meine Hoffnung auf eine schnelle Lösung nicht zunichte! :(

    Laut Lexikon nach könnte es dem Durchmesser nach auch UNC oder UNF Nr.1 sein. Das trifft die gemessenen 1,85mm am besten.

    Hersteller sitzt in China, was benutzen die da? Metrisch, zöllig, was grade da ist?

    Wenns wirklich nicht passen sollte, hatte ich die Idee nach zu schneiden auch schon im Hinterkopf. Ich warte jetzt erst mal ab, bis die bestellten M2 ankommen.
  13. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    11.173
    Ich würde da einfach einigermaßen passende Schrauben, auch nötigenfalls mit mehr Kraft, eindrehen. Da es sich um Aluminium handelt sollte der Gewindegang sich einer anderen Steigung anpassen. Nötigenfalls noch etwas Pattex oder Loctite drauf und gut isses.
    Oder willst du diese Verschraubung alle 2 Wochen immer wieder öffnen?
  14. vaGem

    vaGem Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2002
    Beiträge:
    795
    Selbst wenn es ein UNC sein sollte müsste die M2 reinpassen.
    Steigung M2= 0,4 mm
    Steigung Nr1 -64 UNC= 0,397 mm
  15. jr33

    jr33 God of Seriousness

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.305
    Nachschneiden fällt meist wegen fehlendem(passendem) Gewindeschneider aus.
    Ich würde für solch minimal belastete Verbindungen einfach
    2K-"Knet"masse verwenden.
    Nach dem Lochausfüllen die eingefette Schraube eindrehen und
    24 Stunden aushärten lassen. Danach das Gewinde mittels
    Schraube vorsichtig und gefühlvoll nachschneiden.

    Viel Glück!
  16. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.505
    Die Schrauben kamen heute an. M2x10 hat wunderbar gepasst. Allein der Kopf war zu groß/breit.
    Also Schraube in den Dremel gespannt und den Kopf auf dem gröbsten Messerschleifstein passend geschliffen. So wurde aus dem Linsenkopf ein Zylinderkopf und alles hält wieder wunderbar!

    Danke an alle Helfer!
    SkAvEnGeR, Grainger und Mr. Big sagen Danke.