Windows stellt die Uhr neu, wie?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Richard Wagner, 14 Juni 2018.

  1. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.149
    Ich habe gerade etwas ausprobieren wollen, wozu ich die Systemzeit vom 14.6 auf den 10.4. zurück setzten wollte. Das kann man über die Uhr in Windows ja leicht machen. Aber da ich sowieso ein Image zurück gespielt habe, dachte ich, es wäre eine gute Idee, die Zeit direkt im BIOS zurück zu stellen, bevor Windows neu startet.

    Als Windows dann hochgefahren war, stand die Uhr aber wieder auf dem aktuellen Datum, und ich frage mich, wie das sein kann. Wie macht Windows das? Wie kann ich das verhindern?

    Ich habe Windows so eingestellt, daß die Uhrzeit nicht automatisch mit irgend einem Zeitserver synchronisiert wird. Außerdem war die Netztwerkverbindung physich getrennt, so daß eh keine Synchronisation möglich war.

    Ich habe zuerst gedacht, ich hätte das geänderte Datum im BIOS vielleicht nicht gespeichert. Deshalb habe ich es ausprobiert. Ich habe Windows erneut herunter gefahren, habe im BIOS das Datum auf den 10.4. eingestellt und gespeichert. Nach dem Neustart des Rechners habe ich erst im Bios das Datum überprüft, und es stand tatsächlich auf dem 10.4. Doch als Windows wieder hochgefahren war, stand es wieder auf dem 14.6.

    Wie ist das zu erklären?

    Windows 8.1 x64
  2. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.239
    Ist schon sehr ungewöhnlich. Zumal du Netzwerk ziehst.
    Erzähl mehr über die Hardware. Gibt es ein Wlan Modul? Andere Erweiterungskarten wie TV Karte oder so?
    Externe Netzwerkkarte.
    Kenne kaum Hardware die eine zusätzliche Uhr haben und dann noch die Systemzeit neu einstellen.

    Ich hab auch kein Mechanismus kennengelernt, der das Datum auf Plausibiltät prüft und anhand z.B: Zeistempel von Dateien ein plausibleren Wert annimmt.

    Tippe auf Kopierschutz Software die das Datum auf plausiblen Wert stellt.
  3. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.289
    .... gab es da nicht in manchen BIOSssssen ( :o ) die Möglichkeiten die vorgenommenen Einstellungen mit unterschiedlichen Daten/Namen im BIOS zu sichern? Falls da etwas hakt kann es schon zu dem "mangelndem Gedächtnis" führen ...
  4. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.490
    TPM-Modul auf dem Mutterbrett?

    WLAN wurde bereits genannnt.

    50cm Problem ?
  5. m3rlin

    m3rlin Grooge

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.772
  6. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.367
    Und wenn du die Zeit nun erst in Windows änderst (ohne LAN/WLAN), dann noch den Dienst "Windows-Zeitgeber" deaktivierst.
    Dann System rebooten, ins BIOS und Datum ebenfalls ändern.
    Spätestens dann sollte die BIOS-Zeit auch in Windows übernommen werden.
  7. vinyl

    vinyl ♫ ♪ ♫ ♪ ♪

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    7.353
    oder die weltzeit passt sich an deinen pc an.
    boss mode.
    einfach haken setzen :icon_mrgreen:
    ahz777 sagt Danke.
  8. ahz777

    ahz777 Guest

    *looooooooooooool*
  9. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.149
    Nein, kein W-LAN Modul, keine Erweiterungskarten (TV Karte oder so), keine externe Netzwerkkarte, kein TPM-Modul und auch keine Kopierschutz Software...

    Dienst "Windows-Zeitgeber" ist deaktiviert.

    Mein BIOS bietet keine Möglichkeit, verschiedene Konfigurationen abzuspeichern.

    In welchem Zusammenhang das Phänomen mit der Weltzeit (Zeitzone?!?) stehen sollte, kann ich nicht erkennen. Wir reden über eine Zeitdifferenz von Monaten und nicht Stunden.

    Auch mit dem Registry-Eintrag aus dem Tip von @m3rlin in #5 ändert sich das Verhalten nicht.


    Bei näherem Hinsehen, fand ich heraus, daß sich Windows offenbar merkt, wann es zuletzt aktiv war, und in dem Falle, daß bei einem Neustart die Systemzeit vor diesem Zeitpunkt liegt, die Uhr wieder darauf dieses Datum und diese Uhrzeit zurück setzt.

    Deshalb gibt es das Phänomen nur, wenn ich die Uhr im BIOS zurück setzte, aber nicht, wenn ich die Zeit in Windows zurück stelle und danach neu starte.
  10. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Schön das du das Problem erkannt hast.
    Es ist schon ein Unterschied zwischen dem Uhrenmodul auf dem Board und dem Windowstimer. Und wenn da eine gewisse Intelligenz bei Windows darin besteht, eine offensichtliche Abweichung in den Zeiten des letzten Betriebes und der RTC korrigieren, dann finde ich das völlig in Ordnung.
    Wer ändert den im normalen Betrieb seine Zeit in die Vergangenheit?

    Etwas zu Nachlesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Echtzeituhr
    http://www.beaglesoft.com/mainfaqclock.htm
  11. Pinocchio

    Pinocchio Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    1.035
    Was mich ein wenig wundert ist, das ich das auf Rechner auf denen die Uhr wegen lehrer Bios Batterie nachgeht, so noch nie gesehen habe.
    Da geht die Uhr dann auch in Windows nach und man merkt das zum Beispiel wenn Webseiten auf einmal wegen abgelaufener Zertifikate nicht mehr aufgehen.
  12. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.149
    Ja, selbst ich habe das noch nie zuvor gemacht, sonst wäre es mir ja schon längst aufgefallen. Und dann war ich neugierig und wollte es verstehen.
    Danke für die zusätzlichen Links.

    @Pinocchio

    Die Batterie versorgt die Uhr ja nur, wenn der PC wirklich aus ist (auch im Ruhezustand ?!) Sollte die Batterie nun ganz leer sein, gehen bei mir auch die BIOS-Einstellungen verloren und es öffnet sich automatisch das Setup, wenn ich den Rechner wieder einschalte. In diesem Falle stelle ich die Uhr aber nicht zurück, sondern auf die aktuelle Zeit.

    Auch in dem Falle, daß die Batterie das BIOS noch puffert und die Uhr noch läuft, geht sie zwar möglicherweise nach, aber nicht rückwärts. Somit ist es für Windows beim Neustart immer später, als es beim Runterfahren war.
  13. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.939
    Ich ändere gern mal die Uhrzeit in die Vergangenheit, um bestimmte Software starten und nutzen zu können, wenn die Testphase, Lizenz abgelaufen
    ist. Oder um eine Software installieren und freischalten zu können, weil dies nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt möglich war. Oder um mit einem
    abgelaufenen Personalausweis, da ich noch keinen neuen beantragt hatte, sich z.B. doch im Sony Playstation Store bzgl. der Altersbeschränkungsabfrage
    ausweisen zu können, um etwas zu kaufen. Es gibt viele Gründe mal die Zeit ein wenig zurück zu drehen.