Windows-Lizenzen: Kripo durchsucht Kölner Lizenz-Händler Lizengo

jr33

.......
Finde ich aber ausgesprochen fair,
dass den Gaunern genügend Zeit eingeräumt wurde
Beweismittel umme Ecke zu schaffen. :yo
 

speck76

Bekanntes Mitglied
An den Kragen geht es da noch niemanden. Es wurde lediglich Anklage erhoben im Zuge dessen eine Hausdurchsuchung stattfand.

Ok, mit einer Hausdurchsuchung ist immer ein gewisser Schwund zu verzeichnen. Lizendo ist nicht nur Zeuge, sondern möglicherweise auch Täter, weil Microsoft zwischen Lizenz UND Key unterscheidet.
Nach dem Motto: Selbst wenn Du den Schlüssel für ein Auto besitzen solltest, bist du kein legaler Besitzer, sofern du nicht Eigentümer bist und und dich über den KfZ-Brief legitimieren kannst.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Ok, mit einer Hausdurchsuchung ist immer ein gewisser Schwund zu verzeichnen. Lizendo ist nicht nur Zeuge, sondern möglicherweise auch Täter, weil Microsoft zwischen Lizenz UND Key unterscheidet.
Nach dem Motto: Selbst wenn Du den Schlüssel für ein Auto besitzen solltest, bist du kein legaler Besitzer, sofern du nicht Eigentümer bist und und dich über den KfZ-Brief legitimieren kannst.
Ja, aber hier geht es eher darum, dass Microsoft nicht will dass du dein Auto mit Schlüssel und Brief legal verkaufst und ein anderer damit legal fahren möchte. Microsoft will vielmehr jedes Mal ein neues Auto verkaufen. Das Thema kommt alle paar Jahre wieder in DE hoch.
Wenn natürlich stimmt dass Lizengo MAK Lizenzschlüssel aus chinesischen Unternehmensverträgen verkaufen, dann gehört ihnen sehr wohl eine übergebraten. Dann haben sie nämlich nicht nach der Herkunft gefragt und blind gekauft. Das ist dann quasi Hehlerware.
 

speck76

Bekanntes Mitglied
Nun hat sie es wohl doch noch erwischt:


Ja, war abzusehen. Aber es geht weiter mit den billigen Lizenzen ganz offiziell bei:
www.mysoftware.de

Kann man tiefenentspannt öffentlich schreiben :-)
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Würde jemand dort fürs Gewissen 50 Euronen für "Microsoft Office Professional Plus 2019" bezahlen
oder direkt alternative Aktivierungen wählen, weil die Rechtmäßigkeit in einer Grauzone liegt?
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Es dürfte wohl beides geben: Die, die ihr Gewissen beruhigen wollen und nicht weiter darüber nachdenken sowie diejenigen, die davon überzeugt sind, eine rechtmäíge Lizenz zu erwerben. Daß Lizengo jetzt dicht ist, heißt ja noch lange nicht, daß es illegal war. Und wenn es läuft wie so oft, wird man sich auf einen Vergleich einigen oder Lizengo hat nicht das Geld bis zum obersten Gericht durchzuverhandeln. Dann bleibt Lizengo geschlossen und die Rechtslage weiter ungeklärt.
 

dr_tommi

alter Oldie
Würde jemand dort fürs Gewissen 50 Euronen für "Microsoft Office Professional Plus 2019" bezahlen
oder direkt alternative Aktivierungen wählen, weil die Rechtmäßigkeit in einer Grauzone liegt?
Warum sollte jemand 50 € ausgeben, wenn man das auch für 16,95 € bekommen kann. :D

Und es geht noch billiger:

Bei dem Preis sollte allerdings auch dem Dümmsten klar sein, dass das nicht wirklich vollständig korrekt (zumindest in den Augen von Microsoft) sein kann.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
aliexpress sitzt doch in China? Da kauft man vermutlich weniger in der Überzeugung, etwas Legales zu bekommen. Der Anreiz könnte dort wohl eher in der Hoffnung liegen, etwas "sichereres" zu bekommen als mit einem Patch oder Crack oder was auch immer. Das dürfte vor allem diejenigen interessieren, die sich weniger in die Materie einarbeiten wollen und den Rundumsorglosweg wählen. Ausgeschlossen ist ein legaler Einkauf aber auch dort nicht. Vor allem, wenn man sich nicht um die juristischen Dinge kümmern will. Da könnte man durchaus auf die Analogie zu eBay kommen: Da gibt es wirklich interessante Schnäppchen mit gebrauchten Dingen, garantiert absolut legal. Warum sollte das bei gebrauchter Software nicht möglich sein?

Sollte es allerdings zu Kontakten mit der Justiz kommen, hätte man für einen Einkauf bei Lizengo sicher deutlich bessere Chancen, sich glaubhaft darauf zu berufen, in Treu und Glauben gehandelt zu haben. Und es ist noch ein Unterschied, ob man privat oder beruflich auf Einkaufstour geht. Beruflich ist aliexpress sich noch viel heißer als Lizengo, währene es für einen blauäugigen Privateinkauf dort vielleicht nur lauwarm wird.
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Ob das auch für "pre-aktivierte" / kms / ms-tools etc. etc. Software folgen wird, bzw.
nachvollzogen werden kann, wie bei einem ebay-kauf?
 

Theoderix

Miesepeter²
"Weil die Ermittlungen wenig ergiebig waren, kam es in ein paar Einzelfällen in Rheinland-Pfalz tatsächlich auch zur Anordnung von Hausdurchsuchungen."
Gut, das man hier anscheinend die manpower hat um solche Schwerverbrecher daheim zu besuchen und dort nach einer gültigen Windows Lizenz zu gucken.
Irgendwo muss die Kohle ja wieder reinkommen, die man mit dem Füllhorn wegen Corona ausschüttet - nachdem auch die Knöllchen wegen Falschparkens rückläufig sind.
Hier vor Ort krieg der Cyberbulle zwar das Verfolgen von Identitätsdiebstahl, (Cyber)stalking und ähnlicher Delikte nicht gebacken, aber wenn man sich an Ebay Käufern gütlich halten kann, ist der Job ja nicht komplett an die falschen Profis vergeben worden. omfg m(
 

vinyl

♫ ♪ ♫ ♪ ♪
... ist eben einfach gemacht. käuferliste, serienbrief, 10.000 facher "erfolg"

gut für die statistik.

da ist der aufwand bei 20 x unfallflucht höher.

ich weiss von ner bekannten, dass ihre behörde nach einer "optimierung" durch eine beraterfirma nach "produkten" bemessen wird.

also mehr "abschiebung" bedeutet höhere "performance"...
 
Zuletzt bearbeitet:

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Und so etwas wird u.a. auf Amazon angeboten



Wichtige Information: Bei der Software handelt es sich um geprüfte, rechtskonforme Volumenlizenzen. Volumenlizenzen enthalten eine Aktivierung pro gekaufter Lizenz.

Verkäufer mit deutscher Anschrift, also "ermittelbar".

Ich denke, da sollte man ansetzen und kein Hausdurchsuchung bei Müller, Mayer, Schmitz, die ihren Kindern versuchen günstig MS Office zu kaufen und vergessen haben vorher das Internet auf juristische Fallen zu durchsuchen.
 

dr_tommi

alter Oldie
Gerade bei Facebook gesehen:
1614949369370.png

:D
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Macht sich Amazon als Plattform nicht auch gleich mit schuldig?

Ich nehme an, dass es da in den Amazon AGB Kleingedrucktes gibt, die alle Verantwortung den Händlern zuschreibt.

Je nach wie es gerade passt. OCH werden verdonnert, wenn sie "Urlaubsfilme" hosten. Amazon wird genug Power
in der Rechtsabteilung haben, um eine Mitverantwortung beim Verkauf illegaler Lizenzen auszuschließen.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Macht sich Amazon als Plattform nicht auch gleich mit schuldig?

Ich nehme an, dass es da in den Amazon AGB Kleingedrucktes gibt, die alle Verantwortung den Händlern zuschreibt.

Je nach wie es gerade passt. OCH werden verdonnert, wenn sie "Urlaubsfilme" hosten. Amazon wird genug Power
in der Rechtsabteilung haben, um eine Mitverantwortung beim Verkauf illegaler Lizenzen auszuschließen.
Genau darauf wollte ich hinaus. Bei den OCH ist doch auch die Plattform für die Inhalte verantwortlich.
 

gleve

Board Troll
Macht sich Amazon als Plattform nicht auch gleich mit schuldig?

Ich nehme an, dass es da in den Amazon AGB Kleingedrucktes gibt, die alle Verantwortung den Händlern zuschreibt.

Je nach wie es gerade passt. OCH werden verdonnert, wenn sie "Urlaubsfilme" hosten. Amazon wird genug Power
in der Rechtsabteilung haben, um eine Mitverantwortung beim Verkauf illegaler Lizenzen auszuschließen.
Genau darauf wollte ich hinaus. Bei den OCH ist doch auch die Plattform für die Inhalte verantwortlich.
na der durchschnittliche OCH hat aber weniger Geld und Juristen als Bezos Kolonialwaren..... da dran könnts liegen dass die ungeschoren bleiben
 

Belzeboter

Zombie
Dann eben nicht bei Ebay kaufen, sondern bei Aliexpreß - da gibts Cayla 10 Pro für 1 Cent :D

Ja, die Ebay-Käufern kann man immer gut abrubeln, Kleinvieh macht auch Mist, heißt es ja nicht umsonst.
In der Firma, in der ich damals gearbeitet habe, war es üblich 10 Lizensen zu kaufen und auf 400 Rechnern
zu installieren, so macht man sowas ! ....
 

Skaminista

Bekanntes Mitglied
Nicht ganz passend aber irgendwie doch. Welche Quelle ist denn Eurer Meinung nach seriös für Windows und Office Lizenzen die wirklich legal sind?!
 

vinyl

♫ ♪ ♫ ♪ ♪
natürlich. alles was nicht nur ein key per email, sondern in ner halbwegs seriösen verpackung bei nem ordentlichen händler gekauft ist, ist zu 99% ok.
 

rick_s

Bekanntes Mitglied

macht ja auch noch ungerührt weiter. Da hatte ich auch schon mal eine Lizenz gekauft. Was da den Unterschied zu Lizengo ausmacht oder ob sie einfach noch nicht "dran sind", weiß ich allerdings auch nicht. Das muss sich halt jeder selbst alles durchlesen und für sich selbst entscheiden.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Ich glaube das Hauptproblem bei Lizengo war ganz einfach dass sie KMS Keys aus China gekauft und weiter verhökert haben. Solange man sich in DE an die Spielregeln hält, kann MS da wahrscheinlich recht wenig tun da der Handel mit gebrauchter Software ja erlaubt ist.
Ich hab vor vielen Jahren mal einen Key für Win7 über die Bucht von einem Chinesen mit deutscher Adresse gekauft. Zugeschickt wurde mir in der Tat ein Lizenzaufkleber von Lenovo und Downloads für die Sourcen.
Wenn man ein Gerät mit Lizenz kauft, aber Linux draufmachen möchte, kann man seinen Key ja verkaufen. In DE soweit ich weiß legal. Mir fällt ansonsten kein legaler Weg ein wie die sonst an Keys kommen könnten.
 

dr_tommi

alter Oldie
Wenn man ein Gerät mit Lizenz kauft, aber Linux draufmachen möchte, kann man seinen Key ja verkaufen. In DE soweit ich weiß legal. Mir fällt ansonsten kein legaler Weg ein wie die sonst an Keys kommen könnten.

Genau das sieht Microsoft aber anders. OEM-Lizenzen sind an die Hardware gebunden und dürften nach der Ansicht von Microsoft nur zusammen mit der Hardware verkauft werden. Selbst wenn der Aufkleber nicht auf das Gehäuse geklebt wurde.
Und Microsoft unterscheidet zwischen Lizenz und Key. Das was man bei diesen Anbietern bekommt sind KEYs zur Aktivierung, keine Lizenzen.
 

octopussy

Aufsichtsratsvorsitzender
Man muss sich aber schon einmal überlegen, ob es, insbesondere in der momentanen Pandemiesituation, verhältnismäßig ist, Hausdurchsuchungen mit völlig offenem Ausgang wegen eines meist niederen dreistelligen Betrages durchzuführen, der noch nicht einmal von Microsoft geltend gemacht wird.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Bei MS SQL Server gibt es nicht mal Lizenznummern. Der Gebrauchtkauf ist da etwas konfuzius.
 
Oben Unten