Software Frage Windows Lizenz übertragen mit Microsoft Konto?

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich habe drei digitale Lizenzen für Windows 10 und möchte diese gerne sichern, um sie bei Bedarf auf neue Hardware zu übertragen. Die Systeme sind mit einem lokalen Benutzerkonto installiert und wurden online aktiviert.

Ich habe in Erinnerung, daß man die Lizenzen mit einem Microsoft-Konto verknüpfen und bei Bedarf auf einen neuen Rechner übertragen kann. Ist das (noch) richtig so?

Wie gehe ich dabei am besten vor? Ich habe (noch) keinen Microsoft Account. Kennt jemand im Netz eine Quelle, wo das beschrieben ist, wir man das macht?
 

tomcattom

Banned
Du musst dein lokales Konto nur kurz auf ein Onlinekonto umstellen. Der PC wird automatisch mit diesem Microsoftkonto verknüpft und ist nach einer Änderung der Hardware automatisch aktiviert.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Also erst ein Microsoftkonto besorgen, und das lokale in ein Onlinekonto umwandeln. Dann wird meine Lizenz automatisch mit diesem Konto verknüpft, richtig? Das wäre dann der erste Schritt.

Du schreibst: "lokales Konto nur kurz auf ein Onlinekonto umstellen". Für eine spätere Neuaktivierung muß ich aber doch dabei bleiben??? Wenn ich zurück auf ein lokales Konto wechsel (z.B. eine frühere Sicherung aus eimem Image wieder herstellen), kann das mit der automatischen Aktivierung nach einem Hardwaretausch ja nicht gehen, oder? Das funktioniert doch glaube ich, ohne Onlinekonto nur, wenn Microsoft die Hardware bereits kennt, oder?

Ich hatte das mit der digitalen Lizenz bisher so verstanden: Ich installiere Windows mit lokalem Benutzerkonto und aktiviere es online. Dann kennt Microsoft die Hardware. Wenn ich nun auf genau dieser Hardware alles platt mache und neu installiere, kennt MS die Hardware und Windows kann automatisch neu aktiviert werden. Auch mit lokalem Benutzerkonto.

Um nach einer Änderung der Hardware (Austausch wichtiger Bauteile oder Neuinstallation auf neuem PC) muß ich dann wohl zuerst wieder ein Onlinekonto einrichten. Damit würde die Neuinstallation automatisch aktiviert. Richtig?

Muß ich nun für meine drei Lizenzen jeweils ein separates MS-Konto erstellen? Oder kann ich in einem Konto mehrere Lizenzen verwalten? Dann wäre die Frage der Zuordnung bei einer Neuinstallation.
 

vaGem

Bekanntes Mitglied
Das MS-Konto kann mehrere Lizenzen verwalten.
Du meldest dich auf das Onlinekonto (One Drive) an danach kannst du es wieder zum Lokalen Konto machen.
Bei neuer Hardware das selbe Spielchen
 

speck76

Bekanntes Mitglied
One Drive braucht man dafür nicht und kann per O&O Shutup10 blockiert werden. Das Hinzufügen eines MS Kontos erklärt Mickysoft selbst ganz gut hier:
https://support.microsoft.com/de-de/help/20530/windows-10-reactivating-after-hardware-change

Das sofortige Zurückwechseln zum Local Account wird dann etwas besser hier erklärt:
https://www.turn-on.de/tech/ratgebe...chen-unter-windows-10-so-wirds-gemacht-323264

Wer vorher direkt ohne PW-Abfrage in Win10 durchgestartet ist, muss das Auto-Login dann allerdings erneut aktivieren:

cmd als Admin starten ->control userpasswords2 ->Haken raus ->Sicherheitsabfrage bestätigen (d. h. PW des local accounts eingeben)

Fertig!
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich habe jetzt eine VM mit einem Microsoft-Konto verknüpft. Dort steht nun bein meinen Gerären "PC" Das ist natürlich sehr aussagekräftig, Wenn ich nun die übrigen Windows 10 Installationen ebenfalls mit diesem Konto verknüpfe und dort mehrfach "PC" steht, wie kann ich das denn unterscheiden?
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich habe das Problem gelöst:

Die VM habe ich nie benutzt, nur, um damals das kostenlose Upgrade zu sichern. Es war noch die erste Version von Windows 10 installiert. Jetzt habe ich die virtuelle Systemfestplatte formatiert, Windows offline in der aktuellen Version neu installiert, ohne Eingabe eines Lizenzschlüssels. Nach der Installation habe ich es online aktiviert. Das passierte automatisch, wohl weil das Gerät erkannt wurde. Dann habe ich "PC" in meinem Microsoft-Konto gelöscht und die VM erneut mit dem Microsoft-Konto verbunden. Dort steht jetzt der Comuptername, und "VMware Virtual Platform". Soweit, so gut.

Neue Frage:

Jetzt habe ich irgendwo gelesen, daß man die Lizenzen nicht (mehr) von einer VM auf einen "echten" Computer übertragen kann. Kann das jemand bestätigen, oder besser widerlegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich kram mal den alten Threat hervor, weil es da so gut rein paßt und setzte einen aktuellen Erfahrungsbericht ab. Vielleicht ist es für den einen oder anderen interessant:

Kurze Zusammenfassung: Ich hatte mehrere Lizenzen/Keys zu Windows 7 und 8 und wollte mir dazu das kostenlose Upgrade auf Windows 10 sichern, ohne jedoch direkt auf Windows 10 zu wechseln. Dazu habe ich die digitalem Berechtigungen aus den Upgrades in einem Microsoftkonto geparkt, und weil ich wußte, daß das Konto nach längerer Inaktivität gelöscht werden kann, habe ich mich immer wieder mal eingeloggt, und die Geräte waren immer alle noch da.

Vor ein paar Tagen, habe ich Windows 10 auf einem neuen Computer installiert und wollte nun eine der Lizenzen aus dem Microsoftkonto damit verbinden, um den PC zu aktivieren. Doch oh Schreck, da war nichts mehr. Das Konto existiert noch und ich kann mich einloggen, aber die Geräte sind weg!

Nun wissen wir ja, daß die Neuinstallation von Windows 10 mit einem Key von Windows 7 oder 8 immer noch funktioniert und der PC online aktiviert werden kann.
Was wir noch nicht sicher wußten, habe ich jetzt ausprobieren müssen, und es hat geklappt: Windows 10 wurde automatisch aktiviert, obwohl ich den Key vor ein paar Jahren schon einmal für ein Upgrade benutzt hatte.

Damals hatte ich mich einmal vertan und irrtümlich einen Key zweimal benutzt. Das wurde zurück gewiesen. Jetzt, nach ein paar Jahren, wurde der alte Key aber wieder akzeptiert. Ich werde mich aber nicht darauf verlassen, daß das unbegrenzt möglich sein wird und den PC kurz wieder in dem MS-Konto anmelden, wie es oben beschrieben wurde.

Weiß jemand, wie lang die Frist ist, bis MS die Geräte wieder raus schmeißt? Reicht es, sich über den Browser anzumelden, oder müssen sich auch die Geräte regelmäßig verbinden?
 
Oben Unten