Software Frage Windows Leistung von Rechnern/Servern vergleichen, womit?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Duffy, 23 Juni 2018.

  1. Duffy

    Duffy Sauerländer

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    1.802
    Hallo zusammen,

    ich habe bei einem Bekannten in der Firma auf einem Windows 2012 R2-Server einen SQL-Server 2014 Express installiert; die darauf zugreifende Software scheint recht langsam zu laufen.

    Vorher hatte ich den SQL-Server testweise auf einem Arbeitsplatz-PC installiert, dort lief das ganze definitiv flüssiger.

    Der Server hat leider nur 8 GByte, wobei das für die SQL-Server 2014 Express-Version eigentlich auch bei Zugriff von mehrreren Rechnern dicke reichen sollte.

    Ich wollte eben das von mir zur "Geschwindigkeitsermittlung" auf Windows-PCs schon öfter genutzte Chris-PC-Windows-Experience (welches quasi den alten Windows-Leistungsindex ersetzt hat) nutzen: http://win-experience-index.chris-pc.com/

    Auf den Arbeitsplatz-PCs funktioniert das sauber, aber auf dem Server bekomme ich auch unter dem Administrator-Konto eine Meldung (siehe Screenshot) und das Programm läuft nicht.

    Was nutzt ihr für Programme, welche evtl. auch auf einem Server ausführbar sind, für solche Zwecke?

    PS: Screenshot kann ich gerade nicht hochladen; Fehlermeldungstext wie folgt:
    "System Error. Code: 2. Das System kann die angegebene Datei nicht finden."
    Ist vermutlich doch ein Rechteproblem, aber da ich den Server nicht administriere hab ich da keinen Einfluss drauf.

    Ich möchte halt erstmal eine Aussage zur Geschwindigkeit machen können bevor ich zur Aufrüstung des Servers rate.

    Danke,
    Duffy
  2. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    277
    Vllt solltest du "Rechner" durch "Server" ersetzen im Titel.
    Als Sprachrohr ist immer Mist.
  3. Duffy

    Duffy Sauerländer

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    1.802
    Habe den Titel mal angepasst,

    das sehe ich genauso; wenn ich aber jetzt eine Aussage a la "Server aufrüsten" mache möchte ich die mit Daten belegen können ...
  4. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.067
    Kommt drauf an was der Server sonst noch so macht. ;)
    Bei arbeitsintensiven Diensten kann der Datenbankzugriff schon mal etwas träger werden.
    Und die Leistung ist ja von verschiedenen Faktoren abhängig.
    Auf einem PC laufen ja normalerweise nicht so viele Prozesse im Hintergrund wie auf einem Server der auch Serveraufgaben erfüllen muss. Die Betriebssystemversion ist ja wohl nicht ohne Grund installiert.
    Was spricht denn gegen eine dauerhafte Installation auf diesem Arbeitsplatz-PC wenn das Programm da besser läuft?

    Dicke reichen? :D
    Das erreicht gerade mal die Anforderungen damit das System halbwegs läuft.
    Die Minimalanforderungen die da meistens angegeben werden (512MB für den Server 2012R2 plus 1GB für den SQL-Server; geradezu lächerlich) betreffen nur das absolute Minimum für eine Installation, Performance ist aber was anderes.


    Womit willst du die Leistung denn überhaupt vergleichen?
    Mit dem PC wo es flüssiger läuft?
    Mit einer Mustermaschine unter idealen Bedingungen?
    Die Werte in den Benchmarktests spiegeln doch nicht die Wirklichkeit wieder sondern sind nur ausgewählte Punkte. Das Zusammenspiel aller Komponenten in einem dieser Blechkästen macht die Musik. Was nützt dir viel RAM wenn du langsame Platten hast oder ein langsames Netzwerk.

    Du könntest natürlich einen Test mit AIDA64 auf den beiden Kisten machen.
    Aber was soll das aussagen?

    Die Kiste ist alt, langsam und alles andere als performant und läuft mit einem veraltetem Betriebssystem.
    Wenn also Geschwindigkeit wichtig ist dann hilft nur eine Aufrüstung.
    Allerdings wäre es schon interessant zu erfahren wie die Kiste aktuell ausgestattet ist.
  5. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.345
    Für reine CPU-Leistung nehme ich immer
    https://www.cpubenchmark.net/
    zu Hilfe.
    Aber wie bereits vom @dr_tommi erwähnt, ein Server macht durchaus mehr. Und gerade RAM ist im Server immens wichtig, davon kann man eigentlich nie genug haben, 128GB sind technisch heute z.b. mit dem richtigen Mainboard ohne Probleme machbar und sollten dann auch eingesetzt werden wenn die Performance hinkt.
  6. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.067
    Und das wo 16GB registered DDR3-Ram schon ab 70 Euro zu haben sind.
  7. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    4.966
    @Duffy:
    Ist im "SQL Server Configuration Manager" unter "SQL Server Network Configuration" im Knoten "Protocols for ServerName" das "TCP/IP"-Protokoll aktiviert?
    Sollte dem nicht so sein, aktiviere es mal und starte den SQL Server Dienst neu.
    Dann probier es nochmals.

    Je nachdem, wie der Client auf den Server zugreift, kann das Wunder bewirken.
  8. Duffy

    Duffy Sauerländer

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    1.802
    Hallo zusammen,

    meines Wissens läuft auf dem Server BüroWARE ERP, eine Agfeo Telefonsoftware und ansonsten dient der nur für Benutzerabhängige Datenablage.

    Es ist ein Terra Server mit Xeohn E3-1225 v3 mit 3,2 GHz und 8 GByte Ram

    Der "Arbeitsplatz-PC", den ich schon als Datenbankserver ins Auge gefasst habe ist ein Terra-PC mit i5-7500 und 3,4 GHz, auch 8 GByte Ram.

    Den habe ich mit der Chris-PC-Software getestet und der erreicht damit folgende Werte:

    Processor : 9,0
    Memory : 9,0
    Graphics : 8,0
    Hard Disk : 8,2

    Und das sieht meiner Meinung nach schon ganz ordentlich aus; mit der Software teste ich halt gerne PCs um zu sehen wo "Flaschenhälse" sind.

    Ich werde mal die beiden Vorschläge

    AIDA64
    und
    cpubenchmark.net

    ausprobieren und melde mich dann wieder ...

    @EchtAtze, das TCP/IP-Protokoll ist aktiviert, ich nutze sogar einen festen Port ;)
  9. Slayer

    Slayer Mitglied

    Registriert seit:
    4 August 2001
    Beiträge:
    196
    Hallo Duffy,

    hat dein Arbeitsplatz PC eine SSD und der Server nicht? Für eine Datenbank ist der
    Random Zugriff auf das Storage Subsystem entscheident. Du schreibst nicht welches
    RAID Level auf deinem Server zum Einsatz kommt, sowie welche Platten du einsetzt.
    Welche Clustergröße nutzt das Dateisystem?

    Wieviel RAM nutzt der Server von den 8 GB? Läuft er auf Anschlag?
    Wie hoch ist die durchschnittliche CPU Nutzung > 50 > 75 oder gar unter 25%?

    Weiterhin ist wichtig zu wissen, dass die Express Version nur 1 GB RAM pro Instanz nutzen kann
    außerdem nur 1 Socket oder max 4 Kerne und die DB nicht größer wie 10 GB werden kann.

    ~Slaya
  10. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.330
  11. don03

    don03 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2001
    Beiträge:
    282