Windows erreicht das Dienstende. Upgrade?

honndo

-= still learning =-
Ich erhalte neuerdings die Meldung in der Tray, mein Windows erreiche bald sein Dienstende. - "winver" zeigt Version 1909 (Build 18363.1443)
Warum erreicht mein Windows sein "Dienstende" und wie kann ich das jetzt unproblematisch upgraden? :o:o

Ist das die richtige Methode?

Oder die?
das funktioniert am besten mit dem Upgrade Tool. Downloaden und starten:

https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=799445

edit: Ich hab´s jetzt mal mit diesem "Upgrade-Tool" probiert. Katastrophe !! :(
es werden wegen "Inkompatibilität" Dateien angemeckert. Zunächst ein "International Pack" von TheBat. Hab ich deinstalliert. Setup geht dennoch nicht weiter...
Dann: findet Windows sogar Dateien die noch nicht mal auf der C-Partition liegen und behauptet sie wären inkompatibel zur neuen Win10-Version. bspw. eine "linuxlive_USB_Creator2.9.4" oder "httrack-noinst-3.4.3.9" .. unfassbar. Was ist denn das für ein crap? - Was sucht das Setup auf meiner D-Partition?
Nachdem ich jetzt einige Workarounds die ich im Netz fand probiert habe, nebst Löschens der Ordner auf D: starte ich nach einem reboot nun den vierten Anlauf. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

kraftian

Bekanntes Mitglied
Wenn du Windows Update ausführst, wird dir dann ein Update auf die neuste Windows 20H2 angeboten? Hast du vielleicht irgendwann mal eine Updatepause (oder Featureupdates aussetzen) eingerichtet 180 Tage oder 1 Jahr oder so oder mal einen Versionssprung ausgesetzt?
Hier kannst du nachsehen, wann der Support für deine genutzte Windows-Version endet: https://docs.microsoft.com/en-us/lifecycle/products/windows-10-home-and-pro
Nach der o.g. Liste wird deine eingesetzte Windows-Verion ab dem 11.05.2021 nicht mehr supportet - Regelsupport von 18 Monaten je Windows-Version, danach wird ein Update notwendig.

Hier die Ankündigung auf deutsch: https://docs.microsoft.com/de-de/lifecycle/announcements/windows-10-1909-end-of-servicing

Vielleicht hilft die aus das hier: https://docs.microsoft.com/de-de/windows/release-health/release-information
Wenn Sie ein Update für Geräte mit Windows 10, Version 2004, durchführen möchten, können Sie den Updateprozess durch Verwendung des Aktivierungspakets beschleunigen. Weitere Informationen finden Sie im KB4562830.
 
Zuletzt bearbeitet:

honndo

-= still learning =-
Wenn du Windows Update ausführst, wird dir dann ein Update auf die neuste Windows 20H2 angeboten?
Nein! Wird nicht angeboten. Deshalb ja dieses wahnsinnige Gefrickele mit dem Upgrade-Tool :(
Hast du vielleicht irgendwann mal eine Updatepause (oder Featureupdates aussetzen) eingerichtet 180 Tage oder 1 Jahr oder so oder mal einen Versionssprung ausgesetzt?
Nein! Ich update regelmäßig automatisch und habe niemals irgendetwas ausgesetzt oder pausiert.
Hier kannst du nachsehen, wann der Support für deine genutzte Windows-Version endet: https://docs.microsoft.com/en-us/lifecycle/products/windows-10-home-and-pro
Nach der o.g. Liste wird deine eingesetzte Windows-Verion ab dem 11.05.2021 nicht mehr supportet - Regelsupport von 18 Monaten je Windows-Version, danach wird ein Update notwendig.

Hier die Ankündigung auf deutsch: https://docs.microsoft.com/de-de/lifecycle/announcements/windows-10-1909-end-of-servicing
Ich wundere mich zum ersten Mal über dieses merkwürdige Update-Verfahren und dass man darauf hingewiesen wird, dass Windows sein "Dienstende" erreicht. Ich hatte immer gedacht, sämtliche Updates/Upgrades würden über das Windows-Update vollautomatisch laufen. Wieder was gelernt. Krass! :icon_knock:
 

Mr. Big

old geezer
Mache einfach alle Updates die dir angeboten werden. Wenn diese durch sind wieder nach Updates suchen und immer so weiter.
 

the gun

Nowhere Man
Das scheint ein neues "Feature" zu sein. Ich hatte hier auch zwei Rechner bei denen diese Meldung auch gekommen ist. Allerdings konnte ich dann jeweils über ein manuelles update auf 20H2 aktualisieren. Allerdings haben die dann auch jeweils zwei Anläufe benötigt... Aber immerhin, es lief dann wieder.
Das heißt dann aber auch in der Konsequenz das normale, regelmäßige Update nicht mehr reichen.
 

honndo

-= still learning =-
Hab´s jetzt endlich geschafft .. mit dem Upgrade-Tool. - Frickelheimer lässt grüssen. :(
Abgesehen davon, dass die Windows-Farben alle verstellt sind, und ich das alles neu justieren muss, scheint alles soweit klar zu sein...
 

honndo

-= still learning =-
Mache einfach alle Updates die dir angeboten werden. Wenn diese durch sind wieder nach Updates suchen und immer so weiter.
Das habe ich nun nach dem großen Update auch getan ... was genau macht denn dieses "Upgrade-Tool" ? Denn es hagelt immer noch Updates. - "winver" zeigt jetzt 20H2 Build 19042.867
 

Rubb

Rover
und wie kann ich das jetzt unproblematisch upgraden?

Hatte ein Auto-Update von M$ arrangiert .... seither habe ich Boot-Probleme mit meinen 2x OSs :icon_tsts:

Mein Tip für eine Neu-Installation:

- Laufendes OS Sichern (z.B. mit Macrium-ReflectFree)
- Dann die laufenden User-Accounts sichern (mit https://www.forensit.com/downloads.html und dort mit "Transwiz 1.17" (mit 7-Zip entpackt!), als Admin die laufenden Konten Sichern.
- Dann mit dem Proggie von MS die Install-ISO besorgen, ggf. auf DVD, oder auf USB-Stick Bootable erzeugt.

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

- Das gewünschte OS installieren, ein Admin-Benutzerkonto einrichten, und dann die Kopierten Transwiz-Konto-Daten einsetzen (für das Einfügen der eingerichteten Benutzer-Konten).

.... evtl. mit Wsus-Offline besorgte Update Dateien installieren (klappt allerdings nicht mit den "modernsten" Win-Versionen :| )

.... soviel einmal "auf die Schnelle"
 

honndo

-= still learning =-
und wie kann ich das jetzt unproblematisch upgraden?

Hatte ein Auto-Update von M$ arrangiert .... seither habe ich Boot-Probleme mit meinen 2x OSs :icon_tsts:

Mein Tip für eine Neu-Installation:

- Laufendes OS Sichern (z.B. mit Macrium-ReflectFree)
- Dann die laufenden User-Accounts sichern (mit https://www.forensit.com/downloads.html und dort mit "Transwiz 1.17" (mit 7-Zip entpackt!), als Admin die laufenden Konten Sichern.
- Dann mit dem Proggie von MS die Install-ISO besorgen, ggf. auf DVD, oder auf USB-Stick Bootable erzeugt.

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

- Das gewünschte OS installieren, ein Admin-Benutzerkonto einrichten, und dann die Kopierten Transwiz-Konto-Daten einsetzen (für das Einfügen der eingerichteten Benutzer-Konten).

.... evtl. mit Wsus-Offline besorgte Update Dateien installieren (klappt allerdings nicht mit den "modernsten" Win-Versionen :| )

.... soviel einmal "auf die Schnelle"
Um Himmels Willen ... !! :( :( Was ist das denn für ein Workaround für das meistinstallierte OS der Welt ? User-freundlich?? :D:icon_easter:
 

overdrive

Tüftler
Ich verzichte darauf, mich von den dauernden Win10 Updates, die meinen Rechner einbremsen, vergewaltigen zu lassen.
Die automatischen Updates habe ich nämlich ausgeschaltet.
Jeden Monat einmal oder auch weniger oft guck ich lieber auf diese Seite:
und lade mir das Updatepack herunter.
Eventuell mache ich jetzt einen Systemwiederherstellungspunkt oder, wenn ich einen ängstlichen Tag habe, ziehe ich einen Clone oder mach ein Image (AOMEI-Backupper) und dann führe ich das heruntergeladene Updatepack aus.
Der aktive Zeitaufwand dafür ist minimal im Gegensatz zu den im Thread angeführten Möglichkeiten ...
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Ich denke es gibt auch öffters das typische Problem der Update Blocker seitens MS. Die erkennen, dass dein Rechner inkompatibel ist und blockieren das Update.
Die Fixen nicht die Bugs die dafür gesorgt haben, das das Update bei dir nicht aufgespielt wird (Update Block).
Manuelles installieren über drüberinstallieren umgeht die Blockade.

Auch muss eine längere Zeit (Wochen) vergangen sein seit dem letzten großen Update. Egal ob man eigentlich 2 Halbjahresupdates hintereinander machen will.

Win10 einbremsen ist ein eigenes Themengebiet. Rechner mit HDD und mal nen Monat aus hab ich buchstäblich beim Aufbaun des Bildes beobachten können. Da ging nicht mal die Maus mehr zu bewegen. 200% HDD Auslastung. Und das auf gut 20 Rechnern. Also kein Einzelfall.
 

Mr. Big

old geezer
Mache einfach alle Updates die dir angeboten werden. Wenn diese durch sind wieder nach Updates suchen und immer so weiter.
Das habe ich nun nach dem großen Update auch getan ... was genau macht denn dieses "Upgrade-Tool" ? Denn es hagelt immer noch Updates. - "winver" zeigt jetzt 20H2 Build 19042.867
Weiter updaten. so lange bis angezeigt wird dass du auf den neusten Stand bist.
 

honndo

-= still learning =-
Mache einfach alle Updates die dir angeboten werden. Wenn diese durch sind wieder nach Updates suchen und immer so weiter.
Das habe ich nun nach dem großen Update auch getan ... was genau macht denn dieses "Upgrade-Tool" ? Denn es hagelt immer noch Updates. - "winver" zeigt jetzt 20H2 Build 19042.867
Weiter updaten. so lange bis angezeigt wird dass du auf den neusten Stand bist.

Ich schrieb: jetzt 20H2 Build 19042.870
 

Mr. Big

old geezer
Ich schrieb: jetzt 20H2 Build 19042.870
Ääähem, so lange Updates nach einer Updatesuche angezeigt werden bist du nicht auf dem aktuellsten Stand, deshalb weiter updaten. Wenn keine Updates angezeigt werden bist du auf dem aktuellen Stand. Für den Defender wird alle paar Stunden ein Update bereit gestellt.
 

Mr. Big

old geezer
Ich bin auf dem aktuellen Stand!
Werden jetzt noch Updates angezeigt?
Ey, sach mal ... wenn ich schreibe, ich bin auf dem aktuellen Stand, dann kannst du davon ausgehen, das keine Updates mehr angezeigt werden! 🥳
Okay, okay, okay!
Irgendwie haben wir anscheinend etwas aneinander vorbei geredet (my fault :o)
Auch wenn man auf den aktuelle Updatestand ist können trotzdem noch sogenannte Qualitätsupdates und/oder optionale Updates angezeigt werden.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
1909 endet im Mai jetzt. Nur anderthalb Jahre ohne Major Updates passieren nicht von allein*. Du wirst also irgendwann mal an der Stellschraube dafür hantiert haben, eine andere Option gibt es gar nicht. Dass du dennoch Updates erhalten hast, liegt ja nicht am Halbjahres-Paket, sondern weil 1909 noch unterstützt wurde. Die aktuelle LTSC bekommt sogar 10 Jahre Updates, obwohl ich nicht weiss, ob die auch schon auf den 5-Jahres-Zyklus gepresst wird.

* Also Finger weg von Tools, deren Auswirkungen man nicht (er)kennt als Laie.
 

eumel_1

Der Reisende
1909 endet im Mai jetzt. Nur anderthalb Jahre ohne Major Updates passieren nicht von allein*. Du wirst also irgendwann mal an der Stellschraube dafür hantiert haben, eine andere Option gibt es gar nicht. Dass du dennoch Updates erhalten hast, liegt ja nicht am Halbjahres-Paket, sondern weil 1909 noch unterstützt wurde. Die aktuelle LTSC bekommt sogar 10 Jahre Updates, obwohl ich nicht weiss, ob die auch schon auf den 5-Jahres-Zyklus gepresst wird.

* Also Finger weg von Tools, deren Auswirkungen man nicht (er)kennt als Laie.
Nope, es gab Konstellationen mit mehreren Grafikkarten, wo MS eine Kompatibilität nicht garantieren konnte, dann wurde das Update auf 2004 nicht angeboten.
Klar kann man es mit Stellschrauben unterbunden haben, aber ich hatte genug Patienten, die gar nicht wissen, wie diese Stellschrauben anzuwenden sind.
Abhilfe schafft ganz einfach, ein neues ISO runterladen, Backup machen, denn Sicher ist sicher und die Setup.exe ausführen zum Update.
Wenn man erst auf 2004 ist, klappen folgende Updates ohne Probleme.

Aber das alles wurde bereits weiter oben geschrieben, warum also jetzt das Bashing: der User hätte es selbst verkackt? Microsoft hat das verkackt!
 
Zuletzt bearbeitet:

honndo

-= still learning =-
1909 endet im Mai jetzt. Nur anderthalb Jahre ohne Major Updates passieren nicht von allein*. Du wirst also irgendwann mal an der Stellschraube dafür hantiert haben, eine andere Option gibt es gar nicht. Dass du dennoch Updates erhalten hast, liegt ja nicht am Halbjahres-Paket, sondern weil 1909 noch unterstützt wurde. Die aktuelle LTSC bekommt sogar 10 Jahre Updates, obwohl ich nicht weiss, ob die auch schon auf den 5-Jahres-Zyklus gepresst wird.

* Also Finger weg von Tools, deren Auswirkungen man nicht (er)kennt als Laie.
Oh Mann ... was für eine Scheiss-Bemerkung. - Ich (Laie!) habe weder jemals an einer "Update-Stellschraube hantiert", noch ein "Tool" verwendet, welches daran herumschraubt. Vergiss es ganz einfach. Die Situation stellt sich exakt so dar, wie ich sie im Threadverlauf beschrieben hatte. Mein Problem ist ja nun auch gelöst und ich danke Allen, die sich hier konstruktiv beteiligt haben.

Und danke @eumel_1 - Ich habe damit nichts zu tun. Microsoft hat es verkackt! 🤮
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Du hast sogar im Startbeitrag noch beschrieben, warum Windows sich weigerte, das Update zu installieren - das ist bekannt! Und zwar schon wesentlich früher (zB 1809) - wenn Windows Update inkompatible Programme oder Treiber findet, bricht es das Update ab. zB

Das Funktionsupdate, Beispielbild:

Da du ja 20H2 installieren konntest, war auch ganz sicher 2004 (20H1) für dich verfügbar, und wäre mit dem gezeigten Hinweis bei dir machbar gewesen. Funktionsupdates werden nicht von allein installiert. Und spätestens, wenn du drauf geklickt hättest, wären auch dort die gleichen Meldungen zu den inkompatiblen Programmen angezeigt worden. Man kann Microsoft ja viel Mist nachsagen, aber hier haben sie einmal richtig nachgedacht und zerschiessen einem nicht genutzte Anwendungen, ob installiert oder nicht.

Das mit dem Tool ist mit der wahrscheinlichste Grund, warum Updates fehlschlagen du wärst nicht der erste. Eigentlich schaue ich nicht nach Historie, aber die letzten technischen Fragen von dir waren auch nicht ohne, zB
Ist das eigentlich besagtes Thinkpad?
Oder die gecrackte Ausgabe von Vuescan?
Du machst es einem nicht leicht, unvoreingenommen auf solche Fragen zu reagieren.
 

honndo

-= still learning =-
Das mit dem Tool ist mit der wahrscheinlichste Grund, warum Updates fehlschlagen du wärst nicht der erste. Eigentlich schaue ich nicht nach Historie, aber die letzten technischen Fragen von dir waren auch nicht ohne, zB
Ist das eigentlich besagtes Thinkpad?
Was willst Du jetzt eigentlich von mir @GiveThatLink ??
Bei o.a. Fred handelt es sich nicht um ein Thinkpad.
Oder die gecrackte Ausgabe von Vuescan?
Du machst es einem nicht leicht, unvoreingenommen auf solche Fragen zu reagieren.
Was hat jetzt Vuescan mit diesem Thread zu tun ??
Wenn DU der Auffassung bist, auf meine Fragen mit "Voreingenommenheit" reagieren zu müssen, beantworte DU bitte einfach grundsätzlich keine Fragen aus meinen Threads. Danke.
 
Oben Unten