Software Frage Win8.1 oder Win10 auf einen alten Laptop

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von nobo123, 8 Juni 2018.

  1. nobo123

    nobo123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    1.530
    Hallo,

    habe hier ein älteres Laptop -
    Sony mit IntelCore i3 M330 2,13GHz, 2GBRam und 300HD
    Ursprünglich war Win7 ist dann auf Win8.1 und dann auf Win10
    aber irgendwie ist Win10 nach ner Zeit träge und Win8.1 nach einigen Monaten gefühlt auch
    Welches Ressourcen schonendes BS würdet ihr dafür empfehlen ?
    vllt ne abgespeckte WIn -version , x86 oder x64 was wäre da besser,
    vllt nen DL link ?


    Wird meinst nur für surfen benutzt also kein Video/ Foto oder sonstiges
    MS Office wird aber schon hin und wieder benutzt.

    Danke
    Gruß
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2018
  2. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.279
    Du musst da noch weiteren RAM einbauen! Wenn du z.B. 4GB RAM hast kannst du da Win8.1 oder Win10 draufmachen, ganz nach Belieben. Ich würde die 32-Bit Version Win8.1 draufmachen.

    Mit 2GB RAM kannst du auf keinen Fall einen Blumentopf gewinnen, auch mit Win7 nicht.
    musicus sagt Danke.
  3. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.289
    Mein Tip wäre die Win8.1, weil die längere Update Möglichkeiten wie die Win 7 bietet. Die x64 würde ich bevorzugen. Auf meinem "reiferen" Notebook läuft die Win8.1 flinker... :p
  4. nobo123

    nobo123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    1.530
    Ram geht nur max 2GB
    was meint ihr jetzt dazu ?
  5. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.279
    glaube ich nicht!! Da kann man bestimmt mehr RAM reinpacken.

    Da ist, wie du sagst ein Core i3 M330 drin, der macht immerhin 1792 Passmark Units. Das reicht völlig aus.

    https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel Core i3-330M @ 2.13GHz&id=742

    Aber RAM ist zu wenig.

    Was heißt hier Sony "älteres Laptop"? Steht da keine Typbezeichnung drauf? Wenn du nett bist, schickst du uns die auch, damit wir zuverlässige Aussagen machen können.

    Zur Erläuterung: Ich habe auch einen Nostalgie-PC am Start hier bei mir, der hat auch nur 2GB RAM. Der läuft soweit ganz flott (mit Pentium4 Prozessor und Win8.1 - 32 ), aber sobald man den Browser startet und zwei oder drei TABs aufmacht, vielleicht noch ein eMail-Programm dabei, geht er in die Knie. Ein Tab geht. Wie man im Task-Manager unschwer sehen kann, verbrauchen halt die Browser-Fenster viel RAM, 200 - 300 - 600MB pro Tab sind keine Seltenheit. Das war früher anders, aber heutzutage ist das so.

    Daher hilft es nicht viel, über "schlanke Betriebssysteme" nachzudenken, egal welches schlanke Betriebsystem du am Ende hast, du willst einen modernen Browser, und der zieht eben viel RAM, da kommst du nicht dran vorbei.

    Unlängst habe ich auf ein älteres Laptop ein "schlankes Ubuntu-Derivat" namens Xubuntu drauf gemacht. Das wird allerorten empfohlen, als moderne Betriebssystem-Alternative für schwächere Hardware. Das hat auch soweit gut geklappt, wenn du allerdings das darauf enthaltene Firefox aufmachst, und ein paar Tabs öffnest, ist auch mit Xubuntu Ende mit schnell.

    https://xubuntu.org/download

    Das kannst du mal versuchen, wenn du unbedingt basteln willst.

    Ich empfehle aber >= 4GB RAM, alles andere ist aus den genannten Gründen Käse.
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juni 2018
    galba sagt Danke.
  6. galba

    galba Team (Moderator) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29 März 2007
    Beiträge:
    7.469
    Ich habe für meine Schreibarbeiten und einfache Netzrecherche auch einen alten 2-Kern PC im Einsatz. Der hatte von Hause aus 1 GB RAM, (2x500MB), ich habe ihn irgendwann mal auf 2GB aufgerüstet. Max 4GB (4x1) wären möglich gewesen.
    Weitere Investitionen wird es für ihn nicht mehr geben. Da in der Kiste ein hochmodernes kräftiges Netzteil verbaut ist, verpasse ich ihm vermutlich ein irgendwann ein neues Motherboard und für die Startpartition eine SSD.

    Win 10 läuft darauf, verhält sich aber wie von @Cosmo beschrieben.
    Ab etwa 5 etwas belebteren Tabs, dann fängt er an zu rödeln und wird mit weitern Tabs unglaublich zäh. Wenn ich dann noch ein Bild snappe und dessen Format auf eine boardverträgliche Größe herunterrechnen möchte, dann wird es zappenduster. Da bewegt sich nichts mehr!
    Nur der Task- Manager bringt mich da wieder heraus: Das Snapprog killen, wichtige FF- Tabadressen speichern und einige Tabs schließen. Dann geht es wieder.
    Ich habe schließlich wieder mein Win 7 zurück gespielt. Damit ist er stabiler und für's kleine Geschäft absolut ausreichend. Ich schaffe dann über 15 Tabs mit nicht zu aufwändigem Inhalt. Und bei der Bildberechnung bleibt er unauffällig
    Wie gesagt: Zum Arbeiten incl. Drucken und Scannen reicht es immer.

    Ein älteres Netbook mit Win7 Starter in der Grundausstattung hat das mit Win 10 auch nicht geschafft. Es war schon mit der Starter- Edtion immer am Rande des Spaßes. Das hat jetzt Linux- ....- läuft damit, aber liegt ungebraucht in der Ecke herum.
  7. nobo123

    nobo123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    1.530
    hallo zusammen,
    sorry leute bzgl RAM -habe mich da vertippt :(

    4GB sind verbaut, hatte mich schon vor jahren erkundigt, es hieß mehr kann das MB nicht.

    das sind die Daten zum Laptop:
    • Manufacturer: SONY
    • Model: VAIO PCG-71312M
    • Model SKU: VPCEB1J1E
    • Processor: CORE I3 M330
    • Clock Speed: 2.13GHZ
    • Hard Drive: 300GB
    • Screen: 15.6"
    • Operating System: WINDOWS 7 HOME PREMIUM<<< War früher drauf


    • RAM: 4GB <<<< seit ca 2-3 Jahren
    • zzt ist Win8.1 x64 drauf ( x86 hatte ich noch nie drauf )
    würde gerne bei Windows bleiben


    sowie ich heraus höre von Euch, kommt wohl eher ein x86 in frage als x64
    habe ich das richtig verstanden ?

    jetzt fehlt nur noch das BS
    welcher sollte es sein, ein Win7 oder ein Win8.1 ?
  8. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    9.992
    Ich habe noch einen Sony Vaio VGN-NS31M im Einsatz, den ich geschenkt bekommen habe (allerdings mit einem weißen Gehäuse, keine Ahnung warum Sony behauptet der hätte ein rosafarbenes Gehäuse :D).

    Auf den habe ich Windows 10/64 Pro installiert, allerdings habe ich ihm eine 250er SSD spendiert.

    Das Teil hat auch "nur" 4 GB RAM, aber zum surfen und ein bisschen Office Anwendungen reicht das alle Mal.
    Allerdings lief der Lüfter relativ häufig an, da ich den Laptop aber für den Einbau der SSD ohnehin zerlegen musste habe ich die Heatpipes von CPU und GPU demontiert, gereinigt und mit frischer Wärmeleitpaste versehen. Die Lüfter springen jetzt deutlich seltener an.

    Natürlich ist das Teil keine Rakete (dürfte so ungefähr aus dem Jahr 2009 sein), aber für die Zwecke, für die ich ein Notebook benutze, immer noch ausreichend.
    Für alles andere habe ich meinen "großen" Desktop-PC.
    romeo sagt Danke.
  9. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.279
    @nobo123 :

    starte mal die msinfo32.exe und sag uns, was bei deinem Problemlaptop als "Gesamter Physischer Speicher" angegeben ist.

    Hintergrund dieser Frage: Ich hatte neulich mal ein älteres Vaio Problemlaptop auf dem Tisch, das hatte zwar 4GB RAM, aber es wurden nur 2,4GB von Windows verwendet, weil 1,6GB als SharedMemory für die Grafik abgezweigt wurden. Es ist mir nicht gelungen, das unter Win 8.1 zu ändern. Überhaupt ist es mir nicht gelungen, das ältere Vaio, von dem ich hier rede, vernünftig ans Laufen zu bekommen unter Win 8.1, obwohl ich die Treiberprobleme lösen könnte. Erst mit Win7 ging es. Wenn du auch so eins hast, wundert mich nicht, wenn das nicht richtig läuft.

    In dem Fall wäre das Betriebssystem der Wahl für dich Win7.
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juni 2018
  10. nobo123

    nobo123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    1.530
    so siehts aus

    ram.jpg



    wie gesagt
    vllt liegt das doch am x64
    werde mal Win8.1 pro x86 instlallieren wenn dann auch so ist dann zurück zu Win7 pro
  11. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.490
    Installiere Linux (Ubuntu geht immer) auf die alte Kiste und werde glücklich.
    1. Generation Core I ist uralt, aktuell ist Gen. 8. Der erwähnte Passmark Wert bedeutet, er ist schneller als ein Pentium 4 3GHz, viel mehr aber auch nicht, also auch Windows 7 ist damit gefühlt eine Schnecke.

    Alternativ wäre der Einbau einer SSD zu empfehlen.

    Oder als richtige Lösung: SSD und Linux!
    romeo, hergi und schwaller sagen Danke.
  12. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.980
    WIN 7 läuft noch wunderbar auf der Kiste.
    Du hörst dich jetzt nicht an als würdest du täglich Linux installieren, von daher würde ich davon die Finger weglassen, denn das ist kein Parkspaziergang!
    Vor allem laufen manche Programme nicht richtig, zum Beispiel mit Skype gibt es bei manchen Distris momentan Probleme..

    Windows 7 Professional drauf, hier sogar mit Service Pack 1 - mainstream- style -
    @ibinsfei seriöse Quelle ;)
    http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Professional-incl.-SP1-64-Bit_46356878.html
    Automatische Updates raus und die Updates Packs von Winfuture manuell nachinstallieren, wenn du auf erhöhte Sicherheit, z.B. Online-Banking pochst..

    Wenn es installiert hast, gehst auf Computer- Eigenschaften- erweiterte Systemeinstellungen- Einstellungen- Für optimale Leistung anpassen.

    Schneller wird dann die Kiste nur noch mit Hardware- Aufrüstung, würde ich aber für bissle Surfen und Office nicht empfehlen!

    Vergiss Win8 und 10, da kriegst nur unnütze Probleme, vor allem bei der aktuellen Hardware!

    Wenn ein sorgenfreies BS haben willst, hör einfach auf mich.

    Viel Erfolg!

    Gruss
    r.
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juni 2018
    galba sagt Danke.
  13. galba

    galba Team (Moderator) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29 März 2007
    Beiträge:
    7.469
    Für den wirklichen Normaluser, der sich nicht in Computerboards herumtreibt, ist der Unterschied zwischen Win7 und Win10 fast nicht existent.
    Legale Lizenz für den Gegenwert von 2 Schachteln Zigaretten, für den Nichtraucher: Kleine Mahlzeit ohne Getränke im Restaurant.

    Wenn der Support dann schließlich vollständig eingestellt ist + Karenzzeit, ist deine Compimöhre ohnehin in den letzten Zügen.

    Dein Schreibprogramm ist gefühlt gleich schnell als wäre Win10 drauf.

    Wie erwähnt, ich habe beides. In Win10 fühlt man sich moderner und in Linux- sicher gut, wenn du es täglich nutzt. Sonst eher Frust.
  14. nobo123

    nobo123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    1.530
    hey,

    bei Win7 Pro kommt da nur die x64 in frage oder reicht ein x86 völlig aus ?
  15. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.980
    x64 würde ich nehmen und am besten Office 2007, fand ich persönlich noch sehr benutzerfreundlich, aber ist Ansichtssache, es kommen bestimmt gleich welche, die auf Win10 pochen und Office 16
  16. galba

    galba Team (Moderator) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29 März 2007
    Beiträge:
    7.469
    Office 2007 kann fast alles was man braucht, hat allerdings die Ribbon- Menue Technik, in der ich mich nach damalig einmalig kurzer Eingewöhnung sehr zu Hause fühle.

    1. Offizieller subjektiver Vergleichsteststest:

    Habe eben noch einen längeren Brief (3 Seiten) mit 1 Grafik und 1 einfacher Tabelle, Kopf/Fußzeileneinrichtung auf Win7Pro x86/Office 7 geschrieben, zwischendurch abgespeichert und ausgedruckt, dann aus dem Büro zum anderen moderneren Gerät mit Win10 x64/identisches Office 7 und identischer Drucker gewechselt.

    Hierdurch sensibilisiert habe ich genau aufgepasst! Gerät 2 ist technisch weit überlegen aber in der Arbeit mit Word:
    Man spürt irgendwie keinen Unterschied. Allenfalls: Der Drucker XP600 war bei dem WIN10!! gefühlt etwas zäher, aber der nervt und spinnt sowieso.

    Beim WIN 7 mit Altgerät dauerte das manuelle Abspeichern etwas länger. Bilder einfügen... vielleicht? Sicher aber nur subjektiv, weil ich wusste, dass es auf den Stick geht, den ich erst aufrufen musste. Sind max ~20- 30 KB Schrift + kleiner eingefügter Grafik 142 KB gewesen. Wimpernschlagverhältnisse!

    ......Neee.......Es ist gleich!


    Nach einem ganzen Tag Arbeit damit redet man vielleicht anders.
  17. nobo123

    nobo123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    1.530
    hallo zusammen,

    euch allen vielen Dank.

    Auf dem Gerät war ja Win7 im auslieferung und war sehr zufrieden. Doch dann hatte ich áuf win 8 geweschelt, was deutlich schneller war.
    In laufe der Zeit hatte ich dann 8.1 sowie Win10 jedoch als x64
    Win10 wird wird in recht kürzer zeit träge hingegen beim 8.1 dauert das schon einige Monate länger.

    Ich werde mal Win8.1 x86 instal. sollte das widererwarten träge werden, werd ich auf Win7 wechseln.
  18. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.279
    Noch etwas vielleicht eher Triviales:

    In den letzten Jahren hat sich bei Windows 10 und Windows 8.1 sehr viel getan, was die Updates anbetrifft:

    Hier mal ein Screenshot von meiner Win 8.1 Maschine:

    upload_2018-6-11_19-53-12.png

    man kann sehen, dass der Windows Defender täglich bis zu 8 Mal neue Signaturen einpflegt!!

    Wenn man einen wirklich modernen Rechner mit SSD und 8-Kern-Prozessor hat (so wie die Maschine, an der ich gerade sitze), merkt man davon nicht viel. Aber an einem älteren Rechner kann das prekär sein. Dabei rede ich noch nicht mal von den Patch-Day Updates, die meistens noch umfangreicher sind, und den Oldie noch umfangreicher lahm legen.

    Ich glaube, nach dem Update der Signaturen, scannt der Defender auch den Systembereich von Windows, was auch wieder Gerödel und Systembelastung erzeugt.

    Man kann das bei einem Alt-Rechner umgehen, in dem man die Update-Einstellungen modifiziert (hier gezeigt bei Win8.1):

    upload_2018-6-11_20-0-39.png

    Das sollte man so tun wie gezeigt am Alt-Rechner.

    Es ist definitiv nicht möglich, an einem Alt-Laptop einfach so die Standard-Einstellungen zu belassen, und dann zu hoffen, dass er losrennt, sobald man den Deckel aufklappt.

    Wenn ich mit einem Alt-Rechner zu tun habe, womöglich einer, der ein paar Wochen nicht gelaufen ist, stelle ich die Update Einstellungen so ein wie oben gezeigt, oder ich finde mich damit ab, dass ich ihn eine Viertelstunde, bevor ich ihn benutzen möchte, an mache, und abwarte, bis er sich zurecht-geupdated hat und wieder beruhigt hat.

    So klappt es dann wunderbar (bei mir, es sei denn, er hat noch etwas anderes).
    romeo sagt Danke.
  19. hergi

    hergi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2001
    Beiträge:
    1.881
    Wie bereits erwähnt: SSD rein und Windows 10 drauf.
    Dann passt das schon. :icon_lol:
    octopussy, Grainger und romeo sagen Danke.
  20. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.980
    Jetzt hört mal auf den Mann zu verwirren ;) er testet jetzt erstmal Win8

    @nobo123
    gib uns mal Feedback in paar Monaten, würde mich freuen
  21. renaldo

    renaldo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2001
    Beiträge:
    3.020
    In diesem Thread fühle ich mich aufgehoben :D

    Ist Euch mal ne seriöse abgespeckte Win10 bzw. Win10Lite iso über den Weg gelaufen ?
    Ich finde einfach nichts halberwegs vertrauenswürdiges ...
  22. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Was verstehst du unter "seriös" und was unter "Win10lite"?
  23. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.230
    Er meint einfach so was, wie damals mit 98lite. :)
  24. renaldo

    renaldo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2001
    Beiträge:
    3.020
  25. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Keinem. :D
    Der erste Link führt zu einem alten Installationsmedium welches bearbeitet wurde.

    Der zweite Link ist ähnlich.

    Ich würde eher sowas nehmen:
    https://sourceforge.net/projects/windows-10-lite/files/
    Das wäre ein Script welches von einer vollen Installation hinterher ein paar Komponenten entfernt.

    Ein Teil dieser Komponenten sind allerdings nicht so ganz unnütz wie man meinen mag.
    Ich persönlich würde das Script vorziehen, allerdings etwas bearbeiten so dass nicht alles entfernt wird.

    Hast du mal spontan bei den Links auf das Datum geschaut?
    Ich dachte du wolltest ein aktuelles Windows 10 installieren und nicht irgendwas aus dem letzten Jahr.

    Ich glaube du hast das mit dem neuen System bei Microsoft nicht so ganz verstanden.
    Jedes halbe Jahr will MS ja das komplette Windows10 mit einem "Funktionsupdate" erneuern. Das ist eigentlich eine komplette Neuinstallation mit der Erhaltung der vorhandenen Daten.
    Was nützt dir da eine abgespeckte Installation mit einer veralteten Version wenn bei nächsten größeren Update alles komplett wieder installiert wird?

    Diese Scripte zum entfernen von einigen Paketen nach der Installation musst du eigentlich nach fast jedem größerem Update wiederholen.

    Vor allem was willst du damit erreichen?
    Weniger Platz auf der Platte?
    Weniger Funktionen?
  26. renaldo

    renaldo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2001
    Beiträge:
    3.020
    Wow ,Danke! das Du Dir so viel Zeit nimmst Tommi ,
    mir geht es ausschliesslich um die Latenz von Win10 auf meinem Musik Laptop und genau diese Latenz ist bei jedem Windows 10 einfach grauenhaft und deswegen arbeite ich inzwischen (aus der Not am letzten Wochenende) wieder mit Win7 und das ist weder aktuell noch besonders gepflegt aber hat auf meinem Lenovo eine Hammer Latenz und einfach überhaupt keine Probleme gemacht so das ich mich gerade frage,weshalb ich mir überhaupt diesen Shice mit Win10 und seinen 1000 Diensten die ich überhaupt nicht mehr deaktivieren darf bzw. kann weil sie einfach keinen Zugriff zulassen ... gebe.

    Der Rechner geht nicht ins Netz deswegen ist mir Aktualität auf der "Musik Partition" egal ,solange alle benötigte Software läuft.

    Win10 lässt mir immer weniger Möglichkeiten einzugreifen (klar für die Masse der User ist das ja vielleicht auch besser ) aber ich will wenig laufende Dienste im System und glaub mir ich habe 2 Tage versucht einfach nur die aufpoppende Meldung nach Deaktivierung der Firewall abzustellen ... es wollte mir einfach nicht gelingen ... und langsam werd ich deshalb so insgesamt bockig :D


    Ich schaue mir jetzt Dein Script an und melde mich nochmal ... Danke Dir :yo
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juni 2018
  27. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Wenn es dir wirklich nur darum geht würde ich auch sagen dass du einfach bei deinem Win7 bleiben solltest, zumindest solange es geht.
    Denn durch das ganze Rumgewurstel wird das Win10 weder wirklich schneller noch besser. Man schränkt eben nur die "Nebenbeschäftigung" des Systems etwas ein. ;)
    Ich habe erst letzte Woche wieder ein WINXP in Funktion erlebt, wo abzusehen ist, dass dort erst nach dem unwiederbringlichen Tod der Hardware etwas anderes installiert wird. ;)
    w0hnzimmer und romeo sagen Danke.
  28. renaldo

    renaldo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2001
    Beiträge:
    3.020
    Einfach göttlich mit Dir :D auch ich hab am WE nen vergessenen alten Lap aus dem Keller geholt und bin einfach nur von XP fasziniert (erneut :D ) ... leider läuft meine Wunschsoftware "Rekordbox" nicht auf XP ...

    Somit kommt Win7 wieder zum festen Einsatz ... ich werde aber aus Neugier mit dem Script auf der Win10 Partition rumspielen ... nochmal Danke für diesen Tip :yo

    mfg renaldo
  29. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.289

    Mein Tip für die Zukunft eines Win7 Rechners wäre, sich mit WSUSoffline.net eine ISO zu erzeugen, damit man auch auf reiferen Rechnern immer eine Neuinstallation mit Updates ohne Internetzugang auf dem betroffenen Rechner vornehmen kann ..... somit kann man auch auf den alten Maschinen Problemlos weiterarbeiten :yo
    mlfreak, renaldo und SpRuZ sagen Danke.