Software Frage Win7 Scanner- und Kamera-Assistent beschneidet beim Scannen nicht automatisch das Bild

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von ATLAN, 5 Juni 2018.

  1. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.942
    Wie der Titel schon besagt, geht es um den bei Windows integrierten Assistenten
    für Scanner und Kameras, also die wiaacmgr.exe. Er zeigt zwar eine spartanische
    Benutzeroberfläche aber mehr als die Farbeinstellungen kann man dort unter Win7
    nicht ändern.

    Aus WinXP kenn ich das anders. Eine bequeme Funktion war beim Scannen, daß
    er automatisch nummerierte, man einfach per STRG+Z zurück konnte und man
    einstellen konnte, daß beim Scannen der Vorschau automatisch eine Randanalyse
    gemacht wurde, so daß eben nicht eine A4 Seite sondern nur das in die Bilddatei
    gescannt wurde, was tatsächlich auf der Vorlage lag. Also die weißen Ränder
    alles gleich weg geschnitten wurde.
    Aber die automatische Beschnittfunktion finde ich unter Win7 nicht?
    (Stattdessen darf man selbst den Rahmen anpassen.)
    Ist das wirklich wieder so ein Rückschritt, wo vergessen wurde etwas
    sinnvolles bewährtes aus dem Vorgänger Windowsversion nicht zu übernehmen?
    Oder sehe ich das falsch?

    Falls dies tatsächlich wieder mal weggefallen ist, gibt es eine alternative
    Scanner Software, die ähnlich einfach ist aber diese Funktion hat?

    Könnte man das alternativ auch vielleicht über XPMode durch VirtualPC
    wieder realisieren oder werden Scanner in VM da nicht durchgereicht?
  2. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.002
    Habe gerade gestern auf die Schnelle.. in Win7 die Ränder per SnippingTool entfernt, nachdem ich mit Windows Fax&Scan eingescannt hatte.

    Dass der automatisch Ränder wegschneidet, wäre natürlich praktisch ;)
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2018
  3. deathrow

    deathrow Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2002
    Beiträge:
    4.343
    Orpalis Paperscan, Vuescan, Scannito....usw., die Auswahl ist riesig.
    Ich favorisiere das Erstgenannte.
    Testversionen auf den einschlägigen Portalen zu finden.
  4. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.942
    Die Windows Fax und Scan Funktion ist da doch zu überladen und hatte ich auch schon mal ausprobiert.
    Ja, in der XP Version des Kamera und Scanner Assistenten war es tatsächlich so, daß man mit Alt+V
    die Vorschau startete und wenn man unten drunter standardmäßig das Beschnitticon aktiviert hatte,
    hat das Programm gleich beim Vorschau Scannen ziemlich gut nur das wirkliche Bild markiert. Manchmal
    auch mehr beschnitten, da natürlich bei Textseiten beim ersten Farbunterschied zu weiß dann das Bild
    erst erkannt wurde.

    Von daher sehr schade, daß diese einfache Funktion bzw. Erkennungscode nicht mit in die neue Version
    von Win7 mit eingefügt wurde. Warum nur immer wieder das Rad erneut erfinden? In diesem Fall wäre
    abwärtskompatibilität besser gewesen oder sich vorher mal anzuschauen, was die schlauen Leute von
    damals schon alles durchdacht hatten.

    Vuescan etc. kenne ich auch. Sehr gut, falls man für ein Gerät keinen Treiber hat. Doch bisher sehe ich
    eher die Lösung im XPMode, wenn sich darüber die Funktion durchschleifen läßt. Dann bräuchte man auf
    nichts verzichten oder sich umstellen.
    romeo sagt Danke.
  5. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.942
    Nachtrag der Vollständigkeit halber.
    Hab den von MS angebotenen XPMode also das VirtualPC Update installiert
    und es ist tatsächlich so, daß man darüber den Drucker an die VM durchreichen
    kann, um XP Treiber zu installieren. Einziger Nachteil, man kann den Drucker
    nicht zur selben Zeit mit Win7 Treibern unter Win7 verwenden, wenn der
    Drucker der XP VM zugeordnet ist. Will man hingegen eh nur den Scanner
    unter der VM mit XP Treibern verwenden, kann man den Drucker auch fest
    durchreichen lassen, so daß immer die VM geladen wird, wenn die Scanner
    Software aus XP gestartet wird. Dies aber etwas trickreich. Startet man
    den Scanner und Kamera Assistenten, wird zuerst eine Fehlermeldung
    ausgegeben, daß der Scanner bzw. Drucker nicht bereit wäre.
    Bevor man diese Meldung schließt, sollte man in der Win7 Startleiste
    per Rechtsklick auf den Meldungstask klicken und den Scanner dieser
    Anwendung dauerhaft zuordnen wählen. Dann wird der USB Drucker
    immer durchgereicht und der XP Kamera und Scanner Assistent ist
    per Weiterleitungslink direkt startbar ohne das komplette XP zu zeigen
    sondern nur ein Anwendungsfenster. So wirkt das ganze einigermaßen
    integriert und es fällt nicht auf, daß es keine Win7 Anwendung ist.
    Außer dadurch, daß man kurz sieht "VM wird gestartet" und man einen
    Moment warten muß, bis der Assistent erscheint.

    So geht es also doch den Scanner Assistenten aus XP unter Win 7 zu
    nutzen. Voraussetzung dafür ist jedoch, daß es für den Drucker noch
    einen Treiber für XP gibt oder man sich selbst einen aus älteren
    Modellen für ein neuen Drucker basteln kann. Oder man muß dann
    auf einen universalltreiber wie VueScan zurückgreifen, womit aber
    dann aber nicht mehr die XP Oberfläche des Kamera Assistenten
    gestartet wird, sondern die VueScan Oberfläche, da der Twain Treiber
    darauf dann festgelegt ist.
    romeo sagt Danke.