Software Frage Win 11 neu installieren bei Fertig-PC

SilvaSurf

Themenstarter
I am McLovin!
Hi,

Ich habe mir von HP einen Gaming PC (Omen 45L) super günstig gekauft. Da ist Win 11 mit dabei, allerdings ohne DVD oder Lizenz Schlüssel.
Hat da jemand Erfahrung mit solchen Fertigsystemen? Wie kann ich da win 11 neu installieren? Woher bekomme ich den Lizenz key?

Danke!
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Seit Windows 8 wird der Windows-Lizenzschlüssel bei Fertig-PCs und Laptops im UEFI/BIOS gespeichert.

 

SilvaSurf

Themenstarter
I am McLovin!
Danke, also verstehe ich das richtig, dass ich (bis auf die im Text genannten "Einzelfälle") gar keinen Key brauche, weil bei einer Neuinstallation einfach im Bios nachgeschaut wird und automatisch der Key ausgelesen wird?
 

Rubb

Rover
Danke, also verstehe ich das richtig, dass ich (bis auf die im Text genannten "Einzelfälle") gar keinen Key brauche, weil bei einer Neuinstallation einfach im Bios nachgeschaut wird und automatisch der Key ausgelesen wird?

Die im PC "Versteckten" Keys werden automatisch mit den Servern von MS überprüft!

MS ist da sehr an Dir und Deinen Daten interessiert .... :icon_mrgreen: :p

Mein Tip wäre zunächst Offline zu arbeiten, und dann aus dem Laufenden OS eine Eingehängte OS-ISO-Datei einzubinden, und von diesem virtuellen Laufwerk die Setup.exe zu starten, dann erfolgt eine Neuinstallation nach Wunsch (Frage ob bestehende Dateien behalten werden sollen usw.)

Jedoch beachten, das die Nötigen Treiber (für Grafik, und weitere Hardware Hardware) vorliegen!

edit//
bin gerade noch bei heise über einen Netten Hinweis gestolpert, Treiber betreffend!! (es wird aber nur über Win 10 Berichtet, aber evtl. einmal ausprobieren, ob Win 11 auch unterstützt wird)
https://www.heise.de/tipps-tricks/Treiber-aktualisieren-in-Windows-10-4090146.html


Hier noch ein Link von heise zur Weiterbildung (Der Video-Inalt wird auch in Text zum Nachlesen dargestellt! :yo )
https://www.heise.de/news/c-t-3003-...uf-nicht-unterstuetzten-Rechnern-6328065.html

Und hier noch diverse Tip-Tricks Dateien

https://www.heise.de/tipps-tricks/windows/
 
Zuletzt bearbeitet:

EchtAtze

Bekannter Mitglied
Das von Heise in @Rubb s Link erwähnte Treiber-Update-Tool "Snappy Driver" hört sich echt gut an.

So ein Tool lädt also Treiber herunter und installiert sie. Es greift demnach tief in das Betriebssystem ein.

Ist es Paranoia, wenn ich zucke weil das Tool aus Russland kommt? Es könnte damit ja, in Anbetracht aktueller Ereignisse und damit verbundenen Interessen, quasi beliebiges Zeugs installiert werden... :icon_confused: :icon_easter:
 
Zuletzt bearbeitet:

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Hi,

Ich habe mir von HP einen Gaming PC (Omen 45L) super günstig gekauft. Da ist Win 11 mit dabei, allerdings ohne DVD oder Lizenz Schlüssel.
Hat da jemand Erfahrung mit solchen Fertigsystemen? Wie kann ich da win 11 neu installieren? Woher bekomme ich den Lizenz key?

Danke!
Warum willst du neu installieren, einfach alles auf Microsoft Werkseinstellungen zurücksetzen und du hast quasi ein frisch installiertes Windows!

Anleitung z.b. hier

EDIT: Microsoft eingefügt
 
Zuletzt bearbeitet:

SilvaSurf

Themenstarter
I am McLovin!
Danke, also verstehe ich das richtig, dass ich (bis auf die im Text genannten "Einzelfälle") gar keinen Key brauche, weil bei einer Neuinstallation einfach im Bios nachgeschaut wird und automatisch der Key ausgelesen wird?

Die im PC "Versteckten" Keys werden automatisch mit den Servern von MS überprüft!

MS ist da sehr an Dir und Deinen Daten interessiert .... :icon_mrgreen: :p

Mein Tip wäre zunächst Offline zu arbeiten, und dann aus dem Laufenden OS eine Eingehängte OS-ISO-Datei einzubinden, und von diesem virtuellen Laufwerk die Setup.exe zu starten, dann erfolgt eine Neuinstallation nach Wunsch (Frage ob bestehende Dateien behalten werden sollen usw.)

Jedoch beachten, das die Nötigen Treiber (für Grafik, und weitere Hardware Hardware) vorliegen!
Irgendwann muss ich ja online gehen und dann weredn die Daten eh ausgetauscht. Wieso spielt das eine Rolle, ob ich das vor oder nach der Neuinstallation mache?


Hi,

Ich habe mir von HP einen Gaming PC (Omen 45L) super günstig gekauft. Da ist Win 11 mit dabei, allerdings ohne DVD oder Lizenz Schlüssel.
Hat da jemand Erfahrung mit solchen Fertigsystemen? Wie kann ich da win 11 neu installieren? Woher bekomme ich den Lizenz key?

Danke!
Warum willst du neu installieren, einfach alles auf Werkseinstellungen zurücksetzen und du hast quasi ein frisch installiertes Windows!

Anleitung z.b. hier
Weil ich gerne ein frisches Windows ohne die HP Bloatware und deren Tools (die tief ins System reingehen) installiert hätte.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Weil ich gerne ein frisches Windows ohne die HP Bloatware und deren Tools (die tief ins System reingehen) installiert hätte.
Dann einfach inklusive aller Anwendungen zurücksetzen?
Ich würde zuerst diese Methode versuchen bevor du unbewiesene Aussagen in den Raum stellst, denn genau das bietet Microsoft während der Wiederherstellung an: "Neu installieren"
Kann sein, dass du danach einige Treiber optimieren musst, gerade bei ACER habe ich in Erinnerung, dass sich die Bloatware in den Treiberpaketen von der Herstellerseite versteckt.
HP liefert auch einiges mit, aber bei weitem nicht so Schlimm wie andere.
Solange du nur die von MS bereitgestellten Treiber benutzt, solltest du auf der sicheren Seite sein.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
... dass die HP-Software nach einer kompletten Wiederherstellung noch drauf ist oder neu installiert wird.
 

SilvaSurf

Themenstarter
I am McLovin!
warum sollte ich mit Zurücksetzen arbeiten, das vielleicht - vielleicht auch nicht - funktioniert, wenn es doch viel einfacher geht, einfach komplett neu zu installieren?
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Das vollständige Zurücksetzen installiert ein neues Windows - sag mal rede ich chinesisch?
Der einzige Unterschied ist der, dass du keinen Key eingeben musst, weil diese Prozedur von einem gestartetem (und bestätigtem) Windows beginnt.
Nachdem das durch ist, sind sämtliche User-Ordner gelöscht (man kann die sogar sicher löschen!), sämtliche Software die nach Windows kam ist weg und es beginnt genau so wie bei einer erstmaligen Installation, Du wirst nach deiner Region und Tastaturlayout gefragt usw.
 

tomcattom

Banned
... dass die HP-Software nach einer kompletten Wiederherstellung noch drauf ist oder neu installiert wird.
Klar ist die Scheiße nach dem Zurücksetzen wieder da.
warum sollte ich mit Zurücksetzen arbeiten, das vielleicht - vielleicht auch nicht - funktioniert, wenn es doch viel einfacher geht, einfach komplett neu zu installieren?
Richtig, lade dir mit dem Mediacreationtool das aktuelle Windows vom MS und boote vom Stick und mach die HDD Platt. Ende.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
...
Klar ist die Scheiße nach dem Zurücksetzen wieder da.
1647613731263.png

Na wenn du das sagst! :D
Selbst probiert hast du es anscheinend nie?
Ich kann nur sagen, selbst ein MS Office muss danach neu installiert werden.

(Bild aus einer Windows 10 Installation - und ja, Apps ist sämtliche installierte Software)
Komisch auch, dass das Internet voll ist von Hilferufen, die wissen möchten, wie man die entfernten Apps wieder installiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

tomcattom

Banned
:o Ups, zurücksetzen über Win 10. Ich dachte wir reden über die Recovery des Herstellers.:o
Das kommt davon wenn man nur einmal quer liest.:icon_prost:
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
... dass die HP-Software nach einer kompletten Wiederherstellung noch drauf ist oder neu installiert wird.
Klar ist die Scheiße nach dem Zurücksetzen wieder da.
Ja, sehe ich genauso. Fertigrechner auf Werkseinstellung zurücksetzen macht sie zwar sauber, die Bloatware ist dann aber dennoch da.

ABER:
In der heutigen Zeit (z.B. aktuelles Windows 10 vor zwei Wochen komplett fricsch installiert; bin recht sicher, dass es mit Win 11 ähnlich/gleich ist) ist aber auch ein frisches "ungebrandedes" Windows voll mit Bloatware.

Da helfen nur solche Debloater, die per Powershell-Script das Zeug wieder entfernen.
Z.B.
oder
Es gibt viele andere.

Mit Klicki-Bunti-Oberfläche gibt's ähnliche kommerzielle Tools auch - nutze ich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Auch du irrst Pirat! Das Windows Tool macht eine Neuinstallation.
Ja, aber aus der Recovery des Herstellers raus und in der ist nun mal die Bloatware von HP integriert. Glaubs halt ;)

Ich hab hier vor kurzem über 40 HP Rechner mit Win11 installiert. Hauptsächlich waren es HP ProDesk 400 G6 Systeme. Zuerst habe ich versucht mittels GPOs und Deinstallationsroutinen Herr über die Bloatware zu werden... bin kläglich gescheitert. Danach hab ich es mit deinem vorgeschlagenen Zurücksetzen versucht... selbes Ergebnis. Der Mist war wieder da. Dann cleane Installation mittels Media Creation Tool von MS. Dann muss man nur noch den Mist von Microsoft los werden wie Disney+ und TikTok etc... Das geht aber mittels GPO.

Um auf die eigentliche Frage zu antworten:
Ich hatte bei einem der Systeme vorher ein Backup der Platte gemacht und dann Tabula Rasa (dispart -> Clean). Windows neu installiert und war sofort aktiviert. Also kein Problem mit der Stangenware. Einfach neues Windows draufklatschen.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Oh Mann, wo soll ich nur anfangen...
Warum muss da immer gleich ein Film von gemacht werden?

Seit Windows 8 wird der Windows-Lizenzschlüssel bei Fertig-PCs und Laptops im UEFI/BIOS gespeichert.
Das ist nur zu 98% richtig. Große Systemhäuser liefern ihre OEM gelabelten Geräte nicht immer mit BIOS-Key aus.
Wenn man es genau wissen will: mit "Windows 10 OEM Product Key Tool" nachgucken und ggf. auslesen

@eumel_1 : Die Windows zurücksetzen Funktion mach nur dann eine saubere Neuinstallation, wenn A: das zugrundeliegende Image nicht vom Hersteller manipuliert wurde oder B: man Windows über einen "Cloud Download" neu installiert. - selbst so erlebt.

Einfachste Lösung für den Thread-Ersteller:

- Key auslesen mit einer der in #2 genannten Möglichkeiten
- Treiber für das Gerät beim Hersteller runterladen und auf Stick packen
- Media Creation Tool: neuen Stick mit sauberem Windows erstellen
- System vom Stick booten - Platte putzen - neu installieren
- Treiber vom Stick einspielen
- falls erforderlich mit zuvor gesichertem Key neu aktivieren
- Zack - clean Window
 

Bestatter

Schwarzfahrer
... über 40 HP Rechner mit Win11 installiert ...
Ich steige in das Thema zwar erst in 2 Jahren ein, aber gibt es für Win11 kein Sysprep mehr?
Wehe, jemand bestätigt diesen GAU!

Bei 40 Rechnern (das kommt etwa auch auf mich zu) installiere ich normalerweise einen komplett neu, optimiere das System und erstelle dann (nach einem gleich danach wieder hergestellten Image) per Sysprep ein Verteil-Image.
Weitere Rechner sind dann nach kurzer OOBE fertig für den Domänenbeitritt.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Denke dass das schon noch funktioniert. Ich selber mag den Sysprep nicht weil ich schlechte Erfahrungen gemacht habe (SID blieb gleich was ein Super GAU für Sophos war). Aktuell installiere ich Windows vom Stick ohne irgendwas drauf und hab eine Softwareverteilung (www.pdq.com) mit der ich den Rest installiere. Damit erschlage ich alles was nicht mit GPOs erschlagen werden kann oder will
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
@Bestatter : Warum sollte das bei Win11 nicht mehr gehen? Soweit ich weiss, basiert Win11 im Grunde auf Win10, wo Sysprep ja noch problemlos läuft.

@Dorwyn : Bei uns läuft es ähnlich: Clean Install vom Stick - Domänenanbindung - Software-Verteilung via Baramundi
 

darkdog

boardmöter 2.0
Hi,

Ich habe grade aufgrund von eumels Beschreibung die reset Funktion genutzt, um mein brandneues HP envy x360 zu resetten. Das ist verseucht mit McAfee Trialsversionen, MyHP Bloatware etc.
Ich wollte ursprünglich auch neu installieren, hab mich dann an den thread erinnert und wollte dem eine Chance geben; hab grade Zeit. ;) Ich habe darauf geachtet, wirklich bei jeder Abfrage auch "Reset mit allen Apps und Schrunz" zu erwischen.

Nach dem reset, der echt lange gedauert hat (angedroht wurden mehrere Stunden), war alles wieder wie nach der Erstinstallation, incl McAfee, MyHP etc. Dass hier nur ein vorbereitetes (sysprep) Image zurückgespielt wird, deckt sich allerdings mit meinen Erwartungen; eine cleane Neuinstallation hätte mich schon gewundert. Nicht auszuschließen, dass es Hersteller gibt, die ein cleanes Image hinterlegen, aber die dürften in der Minderheit sein.

Wollte das nur mal als passenden Erfahrungsbericht posten; schade eigentlich. Jetzt suche grade meinen Ventoy stick.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Danke für die Rückmeldung!
Ich kenne es zwar anders, aber gut zu wissen. Also kann man wohl HP auch nicht mehr trauen.
 

SilvaSurf

Themenstarter
I am McLovin!
Hi,

Ich habe grade aufgrund von eumels Beschreibung die reset Funktion genutzt, um mein brandneues HP envy x360 zu resetten. Das ist verseucht mit McAfee Trialsversionen, MyHP Bloatware etc.
Ich wollte ursprünglich auch neu installieren, hab mich dann an den thread erinnert und wollte dem eine Chance geben; hab grade Zeit. ;) Ich habe darauf geachtet, wirklich bei jeder Abfrage auch "Reset mit allen Apps und Schrunz" zu erwischen.

Nach dem reset, der echt lange gedauert hat (angedroht wurden mehrere Stunden), war alles wieder wie nach der Erstinstallation, incl McAfee, MyHP etc. Dass hier nur ein vorbereitetes (sysprep) Image zurückgespielt wird, deckt sich allerdings mit meinen Erwartungen; eine cleane Neuinstallation hätte mich schon gewundert. Nicht auszuschließen, dass es Hersteller gibt, die ein cleanes Image hinterlegen, aber die dürften in der Minderheit sein.

Wollte das nur mal als passenden Erfahrungsbericht posten; schade eigentlich. Jetzt suche grade meinen Ventoy stick.
Genau deshalb habe ich mich darauf nicht einlassen. Ich habe ein cleanes Win11 Image vom Stick gebootet und frisch installiert and I never looked back! Alles perfekt.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
@darkdog : Danke für deine Rückmeldung.
Wie ich in #21 bereits schrieb, habe ich die gleichen Erfahrungen mit OEM-Geräten gemacht. Dort führt ein zurücksetzen nur wieder zu einem vollgemüllten System, wie im Auslieferungszustand, so wie es der Hersteller/OEM vorgesehen hat. Also schön voll mit Bloatware etc.

Daher bin ich schon vor langer Zeit dazu übergegangen, Geräte von HP und ACER, die ich für Kunden einrichten soll, einmalig zu starten mit Grundkonfig damit die Windows-Aktivierung greift. Nur um es danach komplett platt zu machen und vom Stick clean zu installieren.
Meist geht ein clean Install auch wesentlich schneller als das Zurücksetzen.
 
Oben Unten