Wieder ein Sharehoster erledigt (Openload)

Krocket

Winterbader
Hab ihn persönlich nie genutzt, scheint aber eine internationale Größe zu sein.....

Openload war zuletzt einer der größten Filehoster seiner Art und wie so oft gab es auch hier ein Problem: Denn man konnte das Angebot auch völlig legal zum Speichern seiner Dateien nutzen, viele, wenn nicht sogar die meisten besuchten die Seite allerdings, um illegale Inhalte herunterzuladen.

Entsprechend war auch Openload im Visier der Urheberrechtsbesitzer und Copyright-Beschützer. Und die können sich nun über einen Erfolg freuen, denn laut einem Bericht des bekannten Filesharing-Blogs TorrentFreak konnte die Alliance For Creativity and Entertainment (ACE) Openload zur Aufgabe zwingen.
https://winfuture.de/news,112146.html
 

overdrive

Tüftler
Nach dem schrittweie "abmurksen" der Filehoster werde ich mir sicher keinen mehr als 3-monatigen Premiumaccount bei einem Hoster leisten.
Welche sichere Alternative könnt Ihr raten, wo man sich getrost einen Premiumaccount für einen längeren Zeitraum kaufen kann ?

In Deutschland gehts ja momentan heiß her, bin nur neugieerig wie lange es dauert, bis auch Österreich im Visier der Urheberrechtsbesitzer und Copyright-Beschützer sein wird.
Über die genaue derzeitige Gesetzeslage in Österreich bin ich nicht informiert.

Na ja, warten wir mal ab...
 

Nostradamus

Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky
Als nächstes wird man wohl VPN im Visier haben.
Wenn schon Klarnamen_Pflicht gefordert wird, dann ist Verbot von VPN auch nicht mehr weit.
Willkommen in der Volksrepublik Deutschland.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
ich mache mir vorläufig max. einen 3 monats account ... scheint so als ob ich bald auf netflix umsteigen muss ...
 

eurofix

silentreader
Ich bin ein Teilhaber eines Netflixkontos, für alles andere habe ich ein schickes Paket bei usenetserver.com, also usenet und VPN (unlimited) für knapp 20 US$/Jahr. Mehr brauche ich derweil nicht und alles andere packe ich momentan nur mit Vorsicht an.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Als nächstes wird man wohl VPN im Visier haben.
Wenn schon Klarnamen_Pflicht gefordert wird, dann ist Verbot von VPN auch nicht mehr weit.
Willkommen in der Volksrepublik Deutschland.
Was laberst Du da? Was hat openload bzw. das von Dir genannte Thema VPN (oder eher der Umstand, dass es bestimmt ein Dorn im Auge der "Content-Mafia" oder der Verfolgungsbehörden ist) nun mit Deutschland zu tun?
 

speck76

Bekanntes Mitglied
Ich hab mir schon länger einen Schutzhelm verpasst, weil diese Entwicklung absehbar war. Seit vielen Jahren nutze ich bekanntlich Premiumize.me mit vorgeschaltetem VPN bei Bezahlung und Download, um Zugriff auf Torrents zu haben, ohne groß aufzufallen. Alternativ habe ich noch einen sehr guten Usenet-Zugang, den ich hier nicht nennen möchte.
 

ATLAN

Bekanntes Mitglied
In China kommt es auf die Art der Verbindung an. VPN über MyFritz mit der Fritzbox geht in China definitiv nicht mehr. Das Thema hatte ich hier schon mal.
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Die Bestatterin ist gerade aus China zurück.
Vor der Abreise Mitte Oktober hatte ich ihr ExpressVPN auf dem Smartphone installiert.
Das hat exakt einen Tag funktioniert. :icon_argh:
Hier https://www.expressvpn.com/support/troubleshooting/china-status hätte sie es nachlesen und updaten können, wäre sie denn auf die Seiten gekommen.

Einzig über Threema war eine problemlose direkte Kommunikation, inklusive delayfreiem Telefonieren, möglich.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Das ist ja heftig. Kann sein, dass ich nächstes Jahr beruflich auch hindarf, ... mal sehen, wie's bei uns in der Firma gelöst ist.
 
Oben Unten