Software Frage Wie kann ich bei meinem Laptop ein neues W10 installieren?

hedgehog007

IT-Säugling - alter Sack
Hallo, bei meinem Laptop (HP) will ich eine Neuinstallation durchführen. Wichtig für mich ist eine neue Installation auf eine formatierte Platte. Nach Recherchen im Netz habe ich mit dem Mediacreation Tool einen bootfähigen USB-Stick erstellt und im BIOS die Bootreihenfolge so geändert, dass der Laptop vom USB - Stick starten soll, doch er tut es nicht. Auch mit dem Befehl 'diskpart' in der Eingabeaufforderung kam ich nicht weiter:icon_mrgreen:
 

romeo

Bekanntes Mitglied
Hallo, bei meinem Laptop (HP) will ich eine Neuinstallation durchführen. Wichtig für mich ist eine neue Installation auf eine formatierte Platte. Nach Recherchen im Netz habe ich mit dem Mediacreation Tool einen bootfähigen USB-Stick erstellt und im BIOS die Bootreihenfolge so geändert, dass der Laptop vom USB - Stick starten soll, doch er tut es nicht. Auch mit dem Befehl 'diskpart' in der Eingabeaufforderung kam ich nicht weiter:icon_mrgreen:
Kann viele Ursachen haben, evtl ist der deine USB-Eingang kaputt, alle anderen schon durchprobiert?
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Dein HP-Laptop ist ja schon etwas älter. Ein Freund hatte vor vielen Jahren mal eines, das nicht von USB booten konnte, obwohl das damals schon allgemein üblich war und auch die HP Geräte das konnten. HP hatte es bei einigen Modellen aber deaktiviert, damit man bitteschön die teureren Varianten kauft. Wenn ich mich recht erinnere, konnte man USB-Boot im BIOS aber auch nicht auswählen, was bei Dir ja offenbar geht.

Bring doch einmal in Erfahrung, ob USB-Boot bei Dir vielleicht tatsächlich blockiert ist. Dann würde nur eine echte DVD helfen.
 

vaGem

Bekanntes Mitglied
Schonmal mit dem Bootmenue versucht?
Beim Einschalten F9 öfters drücken dann sollte das Bootmenue erscheinen und dort kannst du
den Stick auswählen.
Falls dein HP schon Secure Boot hat, muss du das vorher evtl. ausschalten
 

romeo

Bekanntes Mitglied
Mach dir WIN7 und ein gutes Antivirus-
Kasper oder Norton INternet Security- läuft wunderbar!

STEINE FREI :p:p:p🖕🖕🖕
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
HP... das hatte ich bei diversen HP Geräten auch schon. Liegt an der UEFI / BIOS Formatierung des zu bootenden USB Sticks wenn es, wie @Richard Wagner schon schrieb, irgendwie ganz ausgeknipst ist.
Wenn ich mich recht erinnere, gibt es von HP auch ein Formatierungstool das dir deinen USB Stick passend formatieren kann... ich finde das nur gerade nicht. Gibts bei HP vielleicht auch nicht mehr.
Nur einer der vielen kleinen Gründe warum ich mir nie ein HP Gerät privat zulegen werde :)
Ich hatte das beim letzten Mal mit Diskpart gelöst... kann mich aber ebenfalls nicht mehr dran erinnern wie genau... das Alter... :D
 

hedgehog007

IT-Säugling - alter Sack
Hat sich erledigt, denn ich brauche ein völlig neues System, nur wie kann ich die Systempartition formatieren?
 

eumel_1

Der Reisende
Such dir die Adresse des nächstgelegenen Computershops und lass es machen! Es gibt auch gemeinnützige Vereine, wo man es für kleines Geld hin bekommt. Da ich davon ausgehe, dass du die Lizenz für das das Betriebssystem schon erworben hast, sollte der Preis überschaubar bleiben.
Wenn ich sowas im Auftrag mache, nehme ich das Gerät mit nach Hause, denn die meiste Zeit besteht aus Warten. Zu Haus kann man die Zeit sinnvoll nutzen und so die Preise günstig halten.

Hatte Ende letzten Jahres für meine Eumelfrau einen neuen HP Laptop gekauft, aus Sparsamkeit ohne OS und hatte auch einige Probleme, Windows darauf zu installieren, letztlich hat es aber geklappt. Da es schon mehr als 6 Monate her ist, kann ich nicht mehr genau sagen, welche Probleme es genau waren.
 

romeo

Bekanntes Mitglied
Such dir die Adresse des nächstgelegenen Computershops und lass es machen! Es gibt auch gemeinnützige Vereine, wo man es für kleines Geld hin bekommt. Da ich davon ausgehe, dass du die Lizenz für das das Betriebssystem schon erworben hast, sollte der Preis überschaubar bleiben.
Wenn ich sowas im Auftrag mache, nehme ich das Gerät mit nach Hause, denn die meiste Zeit besteht aus Warten. Zu Haus kann man die Zeit sinnvoll nutzen und so die Preise günstig halten.

Hatte Ende letzten Jahres für meine Eumelfrau einen neuen HP Laptop gekauft, aus Sparsamkeit ohne OS und hatte auch einige Probleme, Windows darauf zu installieren, letztlich hat es aber geklappt. Da es schon mehr als 6 Monate her ist, kann ich nicht mehr genau sagen, welche Probleme es genau waren.
Kinderkram, als cccb-Mitglied, kriegt unser Igel das hin und schliesslich hat er uns, falls ein Zwischenschritt mal fehlt ;)
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Hatte Ende letzten Jahres für meine Eumelfrau einen neuen HP Laptop gekauft, aus Sparsamkeit ohne OS und hatte auch einige Probleme, Windows darauf zu installieren, letztlich hat es aber geklappt. Da es schon mehr als 6 Monate her ist, kann ich nicht mehr genau sagen, welche Probleme es genau waren.
Bei HP sind das idR fehlende Treiber die eine Installation verhindern oder erschweren können. Ich hab dann meistens angepasste Installationsmedien benutzt wo ich die Treiber in die .wim's integriert hatte.
 

Mr. Big

old geezer
Ich hab dann meistens angepasste Installationsmedien benutzt wo ich die Treiber in die .wim's integriert hatte.
Äääääh, ich möchte bei all den sicherlich gut gemeinten und zielführenden Tipps darauf hinweisen dass dieser Thread von unserem Igel stammt.
Die beste Lösung für ihn sehe ich tatsächlich darin:
Such dir die Adresse des nächstgelegenen Computershops und lass es machen! Es gibt auch gemeinnützige Vereine, wo man es für kleines Geld hin bekommt. Da ich davon ausgehe, dass du die Lizenz für das das Betriebssystem schon erworben hast, sollte der Preis überschaubar bleiben.
 

eumel_1

Der Reisende
Das Initialproblem ist aber, dass er nicht vom Bootmedium startet?
Was nützt dann ein angepasstes/verändertes Bootmedium?
Man muss die BIOS-Einstellungen entsprechend bearbeiten, aber diese erstmal zu sehen zu bekommen ist etwas tricky.
F10, F12 oder so war der Trick, in die Einstellungen zu kommen, weiß nicht mehr genau welche Taste, die sind bei fast jedem Hersteller anders, normalerweise arbeite ich mit DELL und LENOVO.
Schnelle Google Suche sagt, bei HP soll man ESC drücken direkt nach dem Einschalten, dann kommt man in ein Menü.
ein anderer Treffer sagt:
Um das Bios starten zu können, muss man eine bestimmte Taste drücken. Je nach Hersteller des Motherboards ist die Taste eine andere. So ist es bei HP-Laptops meistens die Taste F10, manchmal aber auch F6 oder F2.

Wennn man im BIOS ist, stellt man die Bootreihenfolge um, dass zuerst von USB gestartet werden soll.
Das nächste Problem ist dann aber, dass man genau wissen muss, bei welchem Restart man den USB-Stick entfernen muss, denn irgendwannn wird der nicht mehr benötigt.
 

romeo

Bekanntes Mitglied
Igel soll erstmal probieren, wenn er auf Probleme stosst, hier wieder melden mit Bild am besten

Gibt auch genug Videos über das Thema in youtube

 

silverrider

The One and Only
Und gerne vergessen, wenn du dein Windows 10 fertig installiert hast, noch bevor du irgendwelche Zusatzprogramme installierst, mach dir ein Backuppppppppppppppppp deiner Systempartition auf eine externe Festplatte!!!
Vermeide Software aus dunklen Buchten, weil das mögliche immanente Ungeziefer dir gerne mal deinen Rechner zerlegen kann.
Weiterhin gewöhne dir an, insbesondere bei dir, einmal die Woche eine full Backup deiner Systempartition zu machen und dann kann so eine Betriebssystem auch mal länger laufen.
Meine Meinung zu deinem ewigen Chaos kennts du ja bereits, es sei denn du hast sie vergessen!
 

romeo

Bekanntes Mitglied
Such dir die Adresse des nächstgelegenen Computershops und lass es machen! Es gibt auch gemeinnützige Vereine, wo man es für kleines Geld hin bekommt. Da ich davon ausgehe, dass du die Lizenz für das das Betriebssystem schon erworben hast, sollte der Preis überschaubar bleiben.
Wenn ich sowas im Auftrag mache, nehme ich das Gerät mit nach Hause, denn die meiste Zeit besteht aus Warten. Zu Haus kann man die Zeit sinnvoll nutzen und so die Preise günstig halten.

Hatte Ende letzten Jahres für meine Eumelfrau einen neuen HP Laptop gekauft, aus Sparsamkeit ohne OS und hatte auch einige Probleme, Windows darauf zu installieren, letztlich hat es aber geklappt. Da es schon mehr als 6 Monate her ist, kann ich nicht mehr genau sagen, welche Probleme es genau waren.

Ja ich muss zugeben, das war auch einer der wenigen Fälle bei dem ich echte Probleme mit einer Installation hatte- genau gleicher Sachverhalt- ein völlig neuer HP-Laptop ohne OS.
Kann natürlich sein, dass ich auch etwas übersehen habe oder einen Fehler gemacht, aber was gibt es schon falsch zu machen- es war ein Billiglaptop, 300,400€ und hatte sogar ganz wenige Einstellungen in Bios...leider.
Liess sich anfangs nicht installieren, bin lange daran gehockt und weiss noch immer nicht woran das lag.

HP an sich ist sehr eigensinnig, habe selber einen HP-Laptop, läuft lange stabil, aber wenn es Probleme gibt, ist es immer sehr eigen und komplex.
 

VanFlusen

Mitglied

Tasten um ins Bootmenü zu gelangen:

ACER: Esc, F9, F12
APPLE: Option/Alt key
ASUS: Esc, F8
COMPAQ: Esc, F9
DELL: F12
EMACHINES: F12
HP: Esc, F9
INTEL: F10
IBM LENOVO: F12 (or Fn+F12), F10, F8
NEC: F5
PACKARD BELL: F8
SAMSUNG: Esc, F12
SONY: F10, F11
TOSHIBA: F12

Tipp : Bei einem Laptop versuchen Sie auch, zuerst die Fn-Taste zu halten und dann die andere Fxx-Taste zu drücken – zB Fn+F12.
(Überprüfen Sie die BIOS-Einstellung für die Fn-Tastenoption)

1.png
2.png
3.png
4.png
5.png
6.png
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Hmmm, ist da im BIOS irgendwas mit UEFI und/oder CSM/Legacy boot zu sehen? Ich habe die Erfahrung gemacht, das ältere Geräte (wo UEFI noch nicht so gut funktionierte wie aktuell) da ab und an, Probleme mit USB Boot Sticks haben. Daher würde ich mal den Versuch machen, im BIOS (wenn UEFI+CSM vorhanden ist), UEFI zu deaktivieren und nur den CSM Modus lassen.
Ich habe bis jetzt Win10 auf jedem PC/Notebook drauf bekommnen, welches auch mit Win7/Win8.x funktioniert hat.
 
Oben Unten