Hardware Frage Welches NAS nehmen?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von lessie, 10 Mai 2018.

  1. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
    Hey,

    habe eine NAS Station 213j und zwei Festplatte drin. Kein Raid. Es ging mir nur darum, dass mehrer Gigabyte bzw. Terrabyte ja Geld in der Cloud kosten und ich das auch zu Hause haben kann. (Sicherung meines Computers, Ns wird auch wieder auf extra Platte gesichert)
    Nun mehren sich die Porblem: Operation fehlgeschlagen, Netzwerkeinstellungen plötzlich nicht mehr da, Indizierung weg. Ein Problem nach dem anderen. Festplatten getauscht, obwohl smart ok und kein Prüfprogramm Fehler fand. Sprich irgendwie die Schnauze voll. Zur Zeit 90% klappt was nicht. DSM neu installiert und die Einstellunge vorher gesichert, einspielen...klappt nicht. Soll mich bei der DSm neu anmelden.

    So, was nehmen, was auch evtl mal klappt und nicht soviel Strom verbraucht. So, dass mein Sohn evtl auch seinen Apple Läppi bei mir sichern kann.
    Denke die Diskstation hatt ne Macke.

    Danke

    Edit:

    Habe das Gefunden, ok bisschen auf heute anpassen

    Alternativ-Hardware:
    - [​IMG]Biostar N3050NH SoC Mainboard:
    -- (Celeron N3050, 2x 1.60GHz, 4x USB 3.0 (mit Gehäuse), 2x SATA)
    - [​IMG]Crucial SO-DIMM 2GB RAM, x2
    - [​IMG]LC-Power LC500-12 350W Netzteil
    - [​IMG]Kolink Satellite Gehäuse
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-258-3036.html

    macht sowas Sinn. Für 125 Euro scheint es doch ok zu sein?
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2018
  2. mikado

    mikado ɯ ᴉ ʞ ɐ p o

    Registriert seit:
    6 Januar 2003
    Beiträge:
    1.878
  3. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
  4. mikado

    mikado ɯ ᴉ ʞ ɐ p o

    Registriert seit:
    6 Januar 2003
    Beiträge:
    1.878
    Ja, hat nur einen SATA Platz, Du kannst aber eine M2 SSD fürs System und wat grosses drehbares für Daten in den SATA Platz reintun.

    Per Adapter 2 Platten würde ich nicht machen; dann lieber was über USB3 oder so - oder gleich ein größeres Gehäuse, wenn viele Platten gewollt sind.

    XPENOLOGY würde ich nicht nehmen. Dann lieber de Syno, aber nicht die J reihe, sondern die normale oder die Plus. Meiner 213Plus zumindest läuft noch so gut, das ich sie nicht hab tauschen wollen.
  5. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.766
    Wenn Du schon auf einem original Synology-System Probleme mit dem DSM und der Beurteilung der Hardware (heile / defekt) hast, lass die Finger von Xpenology und allen anderen freien NAS-Systemen!
    Ich habe schon sehr lange Xpenology auf zwei HP Microservern laufen und bin damit zufrieden, weil ich sehr viel Geld gegenüber einem gleich großen Synology-System gespart habe.
    ABER: Vor jedem Update ist eine Recherche in den Foren angesagt und viele Goodies (WOL, Remote Shudown, Power off per Server-Button, ...) erfordern viel Zeiteinsatz.

    Ein NUC mit einem SATA-Port als NAS ist zu minimalistisch.
    Dann lieber ein neues Ein-HD-Synology. Das ist günstiger und läuft out oft the Box!

    Beim diesem Thema nie vergessen: Weder ein RAID noch zwei HDs in einem Gehäuse ersetzen ein externes Backup!
    JoPa sagt Danke.
  6. mikado

    mikado ɯ ᴉ ʞ ɐ p o

    Registriert seit:
    6 Januar 2003
    Beiträge:
    1.878
    Ich persönlich würd (wenn ich basteln wollte) mal FreeNas ausprobieren. Hört sich brauchbar an.
  7. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
    Mache genug Backups :) Das Problem leigt ja nicht bei mir, sondern an dem NAS Teil. Ist jedesmal was anders dran. Vielleicht ist es auch nur der Speicher. Der Speichertest fror bei 99,95% ein bzw. die Anzeige. Aber selber kann man ja den Speicher nicht wechseln.
    Anderseits habe ich kein Bock hunderte Euro auszugeben,
  8. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.853
    @lessie Hatte das gleiche Problem mit DS211j. Lief jahrelang ohne Probleme als Backup-System und Foto-Anzeige für "überall".
    Bis es immer langsamer und langsamer wurde, Abbrüche, noch langsamer. Vermehrt "DS nicht gefunden" und und und.
    DSM und Apps immer aktuell gehalten. Diverse (offiziell empfohlene) Reparaturversuche bis zum Neuaufsetzen mit Konfigurations-Totalausfall.
    Wurde dann etwas besser, aber lange nicht mehr gut.

    Letztendlich entnervt neues NAS von Synology bestellt. Mehr CPU, mehr RAM, mehr Platte.
    Läuft wie eine Eins. Tadellos.
    Habe mir die Videos von iDOMIX reingezogen und bin im Wesentlichen seinen Konfigurationsempfehlungen gefolgt.

    Würde ich nächstes Mal wieder so machen.
  9. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
    tja denke auch, dass was neues her muss. So gehts nicht. Nur eben: neues Nas oder selber bauen für weniger Geld :) Synology DS218J ?
  10. mikado

    mikado ɯ ᴉ ʞ ɐ p o

    Registriert seit:
    6 Januar 2003
    Beiträge:
    1.878
  11. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
    puh hat aber seinen Preis nur für Backups und mal Bilder überall zu schauen.
  12. mikado

    mikado ɯ ᴉ ʞ ɐ p o

    Registriert seit:
    6 Januar 2003
    Beiträge:
    1.878
    Meine 213plus rennt noch. Und das zügig...
  13. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
    Speichertest hängt jetzt bei 33%. Denke das ist das Problem. Das man den mIst auch nicht austauschen kann.
    mikado sagt Danke.
  14. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.853
    Plus statt J hilft.
    Leider Moneta--.
    mikado sagt Danke.
  15. cyber_cube

    cyber_cube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2001
    Beiträge:
    198
    Wenn du gerne eine eigens NAS bauen möchtest, verweise ich mal auf technikaffe.de. Die haben da ganz gute Zusammenstellungen. Als Systeme nehmen die Jungs FreeNAS und OpenMediaVault (auf Debian Basis).

    Grüße cc
  16. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.628
    Ich rechne. Aber wenn dann nur die 218J. Zum sichern meiner Daten und schauen der Bilder woanders reicht die wohl. Mehr will ich eh nicht. Denke alles darüber hinaus liegt eh nur brach rum.