Welcher Hoster für Moodle-Installation?

ÐrBen™

٩(͡๏̯͡๏)۶
Hallo zusammen,

nach anfänglicher Skepsis bin ich mitlerweile großer Fan des Learning Management Systems Moodle. An unserer Berufsschule existiert zwar bereits eine Moodle-Installation, diese ist aber veraltet und ich als Referendar müsste dann wieder dem Admin hinterher rennen, der sich vielleicht auf den Schlips getreten fühlt, wenn ich ein Update fordere. Lehrer eben. ;)

Darum habe ich eine eigene Moodle-Plattform aufgesetzt, auf billig-Webspace von All-Inkl.de . Jetzt hat sich gezeigt, dass Moodle dort teilweise gewaltig rumlahmt, z.B. wenn ich mit einer größeren Klasse einen Online-Test durchführe.

Aus diesem Grund bin ich nun auf der Suche nach einem möglichst günstigen Hoster, auf dem meine Moodle-Installation in angemessener Geschwindigkeit laufen wird. Dabei wäre eine fertige LAMP-Umgebung sehr willkommen. Um so etwas komplett und wasserdicht selbst aufzusetzen fehlen mir die Kenntnisse.
 

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Günstig und Moodle kannst du vergessen, ohne dezidierten Server wird das nichts.
Tritt euren Admin, als Referendar ist es nicht deine Aufgabe 50 EUR im Monat für Server auszugeben!

PS: Gewöhn dich schon mal dran ...
PPS: Du könntest versuchen irgendeine Firma als Sponsor aufzutreiben. Sprich die Hostinganbieter anschreiben und doof nachfragen.
 

Bogus

Ostfriesenpinguin
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Wenn du einen Sponsor suchst, dann frag mal einen kleineren Hoster .. am besten einen aus deiner Nähe, wenn du auf der Seite einen Banner machst, genügt das eigentlich meist schon.
 

ÐrBen™

٩(͡๏̯͡๏)۶
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Günstig und Moodle kannst du vergessen, ohne dezidierten Server wird das nichts.
Tritt euren Admin, als Referendar ist es nicht deine Aufgabe 50 EUR im Monat für Server auszugeben!

PS: Gewöhn dich schon mal dran ...
PPS: Du könntest versuchen irgendeine Firma als Sponsor aufzutreiben. Sprich die Hostinganbieter anschreiben und doof nachfragen.

:)

Dieser Anbieter hier hat Webspace speziell für Moodle im Programm: https://www.hostthenet.com/de/shop/webspace/?page=produktdetails&produktname=HTN-Learning .
Moodle ist eine webbasierende Software, die dafür auslegt ist, eine übersichtliche und funktionale Lernplattform für viele Benutzer gleichzeitig abzubilden. Von virtuellen Kursräumen bis zu einem ausgeklügelten Dokumentmanagement bietet Moodle alles, was ein modernes Internetklassenzimmer für viele Jahrgangsstufen auszeichnet.
Alle unsere Server sind so eingerichtet, dass Sie den hohen Anforderungen der E-Learning Plattform Moodle voll entsprechen.


Moodle bei HostTheNet

Speziell für den Einsatz von Moodle haben wir das Paket HTN-Learning in unsere Produktpalette aufgenommen. Dieses Paket erfüllt die speziellen Anforderungen, welche Moodle an den Webspace und den Datenbankserver stellt. Auf Wunsch führen wir auch eine Erstinstallation von Moodle für Sie durch.
Sorgen macht mir dabei schon einmal, dass es keinerlei zugesicherte CPU-Leistung gibt.

Würde vielleicht auch so etwas hier ausreichen? http://www.hosteurope.de/produkt/Virtual-Server-Linux-XL

Auf meiner Moodle-Installation treibt sich ja nicht die ganze Schule herum, sondern nur maximal ca. 25 Schüler zur gleichen Zeit. Für die eigene Plattform würde ich schon um die 20 Euro im Monat hinlegen, da ich mir ziemlich sicher bin, dass es mit dem Schul-Moodle nur Theater geben wird. Allein schon die ganzen Plugins, die ich nachinstalliert haben möchte (z.B. das Drag&Drop-Hinzufügen von Dateien in einen Kurs) werden so nie durchsetzbar sein. Außerdem macht es sich im Lebenslauf sehr gut, wenn man Moodle aufsetzen + administrieren und dies mit der eigenen Plattform demonstrieren kann.

Einen Sponsor zu finden ist hier in der strukturschwachen Gegend schwierig bis unmöglich, zumal das ja eigentlich mein Privatvergnügen ist, da ich das "offizielle" Schulmoodle umgehe.
 

karlson

--deaktiviert--
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

/Na hoffentlich gibt es keine EDV-Richtlinien, die Dir das untersagen und kein Problem mit dem Datenschutz. In manchen Schulen ist auch der Einsatz von privaten Mitteln untersagt.
Euren Admin zu Freund macht Du damit auch nicht. Letztendlich zweifelst Du ja an seiner Kompetenz.

Cool fände ich ein Schülerprojekt welches den LinuxServer bei Euch im LAN aufbaut und dort ein Boodle installiert /verwaltet. Vielleicht kann man Euren Admin eher dafür begeistern.
 

ÐrBen™

٩(͡๏̯͡๏)۶
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Vielleicht hilft dir das weiter: Moodle on Amazon EC2 Cloud in Kombination mit diesem Wissen

Vielen Dank für den Hinweis, habe einen Großteil der Herbstferien mit dem Amazon EC2-Server + dem Bitnami-Moodle-Image verbracht.

In der Theorie sucht man sich auf bitnami.org das passende Image heraus (gibts z.B. auch für WordPress) und mit einem Mausklick hat man eine bezugsfertige Moodle-Umgebung auf seinem Amazon-Server. Innerhalb von fünf Minuten hatte ich auch schon den Moodle-Login-Screen vor mir. http://bitnami.org/stack/moodle

Die Einarbeitungszeit begann dann mit dem Verstehen von den ganzen SSH-Geschichten, Auffrischen der Linux-Kenntnisse, Handhabung des freakigen Texteditors Vi. Bei der Migration meiner alten Moodle-Installation bin ich lange daran verzweifelt, dass ich mich mit keinem Benutzerkonto einloggen konnte, obwohl alle Konten in der Datenbank vorhanden waren. Bin dann zum ersten Mal auf den Begriff "password salting" gestossen. http://docs.moodle.org/20/en/Password_salting

Nun läuft das Teil endlich (nur E-Mails versendet Moodle noch nicht, irgendwie klemmt der Mailserver) und ich kann den Unterricht für die kommenden Wochen vorbereiten. Merke schon im Admin-Panel einen deutlichen Geschwindigkeitsschub, bin gespannt wie es läuft, wenn sich eine große Klasse gemeinsam auf der Plattform herumtreibt.
 

ÐrBen™

٩(͡๏̯͡๏)۶
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Nach ein paar Wochen im Praxiseinsatz hat sich gezeigt, dass die kleinste Amazon-Instanz (Micro) für eine Schülerzahl von <= 18 gerade noch ausreichend ist. In meiner großen Klasse (26 Schüler) macht die SQL-Datenbank öfter mal die Biege. Ein Neustart des MySQL-Dienstes hat das Problem dann meistens gerichtet, nicht so beim letzten Crash:

H0QwP.png


Hier hat es MySQL so zerissen, dass sich der Dienst ums Verrecken weder beenden noch neu starten liess, Serverneustart brachte auch nix. Laut Logfiles lief der MySQL-Dienst, obwohl auf keine Weise ansprechbar.

Kurzum, ich werde auf lange Sicht auf einen Root-Server mit mehr Power ausweichen müssen. Von der Schule ist keine Hilfe zu erwarten, mittlerweile habe ich aber fast meinen kompletten Unterricht auf Moodle umgestellt, ebenso benötige ich die Plattform für Examensarbeit und Unterrichtsbesuche. Während ich den Root-Server einrichte, kann parallel das Amazon-Moodle weiterlaufen.

Schwanke momentan zwischen diesen beiden Angeboten:

Bisher wurde ich ja von der Amazon-Umgebung etwas "bemuttert", was die Server-Administration angeht. Wo finde ich denn gute Quellen (gern auch Bücher), die mir erklären, wie ich z.B. die Servervirtualisierung richtig aufsetze (wenn ich das Ding schon bezahle, sollen auch Blog + Minecraft-Server laufen).

Habe bisher nur das Buch von Kofler: "Linux 2011".
 

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Von der Schule ist keine Hilfe zu erwarten, mittlerweile habe ich aber fast meinen kompletten Unterricht auf Moodle umgestellt, ebenso benötige ich die Plattform für Examensarbeit und Unterrichtsbesuche.
Zieh per Cronjob jede Nacht ein Backup der Datenbank etc. auf einen komplett anderen Anbieter!
Backups beim gleichen Hoster würde ich nie trauen.
z.B. Amazon Cloud Fiasko ...

Schwanke momentan zwischen diesen beiden Angeboten:
Nimm Hetzner, da stimmt der Service.

Bisher wurde ich ja von der Amazon-Umgebung etwas "bemuttert", was die Server-Administration angeht. Wo finde ich denn gute Quellen (gern auch Bücher), die mir erklären, wie ich z.B. die Servervirtualisierung richtig aufsetze (wenn ich das Ding schon bezahle, sollen auch Blog + Minecraft-Server laufen).
Denk an die Sicherheit. Linux-Server Distri z.B. Ubuntu 10.04.3 LTS - Server mit Autosicherheitsupdates. Melde dich auf der Sicherheitsmailingliste von Moodle an, etc.

Servervirtualisierung? Du brauchst nicht den ganzen Server virtualisieren, Apache Virtualhost sollte eigentlich reichen.
Falls du doch virtualisieren willst schau dir mal KVM an
https://help.ubuntu.com/community/KVM/Installation
 

deppjones21

Bekanntes Mitglied
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Hetzner kann ich auch empfehlen. Hab da einige EQ4 und EQ6 Server gemietet und bin mit dem Service vollauf zufrieden. Wenn du wirklich den kompletten Server virtualisieren willst kannst du bei den Hetzner-Servern auch ESXI von VMWare aufsetzen. Funtioniert für meine Belange bestens. Ansonsten wie Snuggels schon sagte -> VHosts.
 

sjfm

make my day
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

hi!
schau doch mal bei world4you.at vorbei. ab domainserver light wird da moodle angeboten.
kann ich nur empfehlen. seit jahren dort und keine probs. angebot wird dauernd erweitert.
 

ÐrBen™

٩(͡๏̯͡๏)۶
AW: Welcher Hoster für Moodle-Installation?

Danke für die Hinweise.

hi!
schau doch mal bei world4you.at vorbei. ab domainserver light wird da moodle angeboten.
kann ich nur empfehlen. seit jahren dort und keine probs. angebot wird dauernd erweitert.

Wollte eigentlich gerade den EQ4 bei Hetzner ordern. Das Angebot bei den Schluchtenscheissern ;) beinhaltet keine zugesicherte Prozessor- und RAM-Leistung. Hast Du denn dort auch ein Moodle laufen, das von >20 Schülern parallel genutzt wird und nicht rumlahmt?
 
Oben Unten