Hardware Frage Welchen Scanner könnt Ihr mir empfehlen?

hedgehog007

IT-Säugling - alter Sack
Hallo, ich brauche einen Flachbettscanner, da ich mit dem Epson Multifunktionsgerät nichts wie Ärger habe. Ich dachte da an einen Lidescanner. Könnt Ihr mir den empfehlen? (OS Windows 10). Ich brauche ihn zum Einscannen von Schriftstücken.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Nimm einen USB-Stick, formatiere diesen und geh in den nächsten Copyshop und lass dich dort bedienen.
Warum?
Egal, was wir dir empfehlen, es wird mit deinem verkorkstem System Probleme geben.

Ich habe einen Epson Ecotank ET-7700, ein Multifunktionsgerät, das funktioniert und macht - auch beim Scannen - keine Probleme.
Ich stecke den USB-Stick ein, drücke auf Scannen und der Scan landet auf dem USB-Stick.
Scannen vom/zum PC geht natürlich auch, aber da mein Drucker (Multifunktionsgerät) im Keller steht, ist mir das zu umständlich.
 

xanadu

old man

eumel_1@

warum willst Du ihm den Flachbettscanner ausreden, der ist doch einfacher zu Bedienen als diese Multigeräte die andauernd irgendwelche Probleme haben [Treiberprobleme usw, usw.]
Ich persönl. habe lieber Einzelgeräte.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Ich will ihm jedes Gerät ausreden, denn jedes Gerät wird ihm Probleme bereiten.
Wer mit einem Multifunktionsgerät Probleme mit dem Scannen hat, macht etwas falsch, bei mir geht das so:
USB Stick einstecken
Original auflegen und Deckel schließen
Taste für Scannen drücken
Warten bis fertig
Original entnehmen
USB-Stick entnehmen
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Ich will ihm jedes Gerät ausreden, denn jedes Gerät wird ihm Probleme bereiten.
Ich würde es anders formulieren :icon_funny:

Soll er sich irgend einen günstigen LIDE holen, in 5 Jahren ist das eh Schrott, weil es keine Treiber mehr gibt (Windows 4711 oder so). Alle Billigheimer sind geplante Obsoleszenzen, sei es Technik oder Software.

Deckel auf, Taste drücken, das kann selbst mein GT7000, ist halt nur "alt" :p
 

dr_tommi

alter Oldie
Ich will ihm jedes Gerät ausreden, denn jedes Gerät wird ihm Probleme bereiten.
Wer mit einem Multifunktionsgerät Probleme mit dem Scannen hat, macht etwas falsch, bei mir geht das so:
USB Stick einstecken
Original auflegen und Deckel schließen
Taste für Scannen drücken
Warten bis fertig
Original entnehmen
USB-Stick entnehmen
Bei meinem Epson geht das auch, aber ich kann den Scan als Mail verschicken, auf dem NAS oder in der Cloud speichern oder natürlich auf USB speichern.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Alternative, ich scanne wenig - mir reicht mein Phone u google Scanner (ist in Google Fotos drin)
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
warum willst Du ihm den Flachbettscanner ausreden, der ist doch einfacher zu Bedienen als diese Multigeräte die andauernd irgendwelche Probleme haben [Treiberprobleme usw, usw.]
Falsch. Die Software von einem Einzelgerät funktioniert nach genau denselben Parametern wie die Software für die Multifunktionsgeräte. Oder glaubst du die großen Firmen stecken Geld in die Softwareentwicklung für jedes einzelne Gerät?! Wenn er also mit dem Scanprogramm für das Multifunktionsgerät Probleme hat, wird er auch für das Scanprogramm für einen Standalone Scanner haben. Auch die brauchen Treiber etc.

So abwegig ist die Idee mit dem "Steck einen USB Stick ein" gar nicht. Da kommt dann nachher eine Datei raus, die er dann in irgendeiner Form weiter verwerten kann.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
...
Bei meinem Epson geht das auch, aber ich kann den Scan als Mail verschicken, auf dem NAS oder in der Cloud speichern oder natürlich auf USB speichern.
Kann meiner auch alles, nur nutze ich es nicht, u.a. weil mein Multi im Keller steht, da reicht einmal runterrennen mit USB Stick.
 

vinyl

♫ ♪ ♫ ♪ ♪
ich würde dieses lide gerät empfehlen:

1920px--Agfamatic_2008_tele_pocket_-_ritsch-ratsch-klick.webm.jpg
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Kann jedes Smartphone - aber da sind wir ja wieder bei einem neuen Gerät und das Problem ist wieder da!
 

deathrow

Bekanntes Mitglied
Abpausen wäre auch noch eine Überlegung wert,
abhängig natürlich von den noch vorhandenen motorischen Fähigkeiten.
Im Ernst und in der Heidi: der anvisierte Scanner reicht allemal und vielleicht gibt es
es ja eine Software, die er oder eine Pflegeperson beherrschen kann.
In der heutigen Win10/11-Ära sind die Programme von der GUI her so gestaltet,
dass Bilderklicken ausreicht.
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Ein Kumpel hat sich vor einiger Zeit einen CanoScan LiDE 300 zugelegt. Der wird für alltägliche Arbeiten genutzt, Schriftstücke einscannen, mal ein Foto/Bild/etc. alles Standard. PC und Notebook ist jeweils Win10, die Einrichtung war problemlos und die Handhabung ist auch intuitiv.
 
Oben Unten