Welche SSD kaufen ..

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von King TuT, 15 August 2019.

  1. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.958
    Hallo!
    Für ein neues System suche ich eine Systemplatte ...
    Ich schwanke zwischen einen "billigen" SATA SSD (die MX500 oder die 860er EVO) oder eine NVMe SSD (die MP510).
    "Problem" ist ... lieber 70 Euro für 500GB SATA, 85 Euro für 500GB NVMe oder 89 Euro für 1 TB SATA .. ;)
    Lohnt sich der Aufpreise für NVMe (laut Datenblatt schon .. 3000MB/s vs 500MB/s lesen sich toll ..) oder lieber etwas langsamer und dafür mehr Platz ... ?
    Was würdet Ihr empfehlen ?

    Thx und Tschau
    TuT
    Zuletzt bearbeitet: 15 August 2019
  2. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.307
    Ist halt die Frage, was Du machen möchtest und wie der Rest der Hardware ausschaut.


    https://www.chip.de/artikel/ssd-empfehlung-sata-m-2-und-co-erklaert_118186
  3. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.958
    Der PC wird ene Mischung aus Gaming PC (dafür brauche ich sicherlich keine NVMe SSD) und Office/Foto/Entwicklung ...
  4. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.307
    Dann würde ich, wenn der Preis eine Rolle spielt, mehr Speicherplatz immer der Übertragungsgeschwindigkeit (die wahrscheinlich auch mit dieser Lösung völlig auskömmlich ist) vorziehen.
  5. taurec

    taurec Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    1.302
    Wenn dein PC eine NVMe aufnehmen kann, nimm die. So teuer sind die auch nicht mehr.
  6. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.958
    Wie geschrieben .. 500GB NVMe für 85€ und 1000GB SATA für 89€
    Eigentlich wollte ich auch "aus prinzip" NVMe, aber die sind scheinbar in den letzen Wochen deutlich im Preis angezogen, und jetzt frage ich mal halt, ob es das wirklich wert ist ... in der Praxis...
  7. Theoderix

    Theoderix Miesepeter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    3.480
    Ich tendiere auch zur größeren (SATA)SSD, wenn dir das dann doch nach einiger Zeit auf den Sack geht, dann holst du dir halt einfach in ein paar Monaten/Jahren eine dann (hoffentlich deutlich) im Preis gesunkene Nvme SSD als Bootmedium.

    Ich habe für meinen kleinen, alte Spiele im Wohnzimmer spielenden Ryzen-PC eine kleine m2.SATA 128GB(sollte nur das OS drauf) für 15€ reingehängt unmd nutze für die Spiele eine ganz alte 170GB Sata SSD.
    Natürlich zuckt mein Finger momentan dann doch immer wieder bei den Angeboten von m2.Nvme.SSDs in ansprechender Größe(>500GB), aber bisher reicht mir die Geschwindigkeit locker zum Booten von Win 10 und dem Starten von Spielen.
    Ich zock' aber eben auch alten Stoff wie Witcher3 oder Guild Wars / WoW...da habe ich bisher eh noch nie gemerkt dass das Spiel tatsächlich mit einer SSD (im Vergleich zur betagten HDD) deutlich schneller oder performanter wurde.

    Will sagen: Kauf dir, wenn du potentiellen neuen Stoff haben willst(was ich gut nachvollziehen kann) bei dem der Unterschied(obwohl in der Theorie gewaltig) in der Praxis vermutlich bei vielem noch vernachlässigbar ist(die renomierte Fachzeitschrift Chip ;) :D schreibt, beim Booten und Programmstart seien die neuen langsamer als die alten...keinen Plan obs stimmt) und erst bei großen Dateien(und da könnte ja dein Videoschnitt etc. von Belang sein) spielen die dann ihr Tempo aus. Letztlich musst du was machen, wobei du dich selbst wohl fühlst...hör' mal in dich rein, eventuell hast du ja schon eine Entscheidung getroffen. :)