Hardware Frage Welche Hardware für Sparsamen ESXi oder Proxmox Server

GhostWriter

Bekanntes Mitglied
Ich würde gerne meine Raspberry Projekte und eventuell ein paar Weitere, Virtualisieren. ioBroker, Openmedivault, gameserver etc. Das habe ich auf einem alten Rechner mal ansaztweise mit ESXi ausprobiert und hat mir sehr gut gefallen. Nun hätte ich dafür gerne eigene Hardware und das im Leerlauf möglichst Sparsam. Am liebsten würde ich ja mal die neuen Ryzen CPU´s antesten aber denke das ich da Schwierigkeiten mit ESXi bekommen könnte. Eventuell auch der 7 Watt PC der
c´t https://www.heise.de/ct/artikel/Der-optimale-PC-2020-4564302.html aber auch da bin ich unsicher was die Leistung anbelangt. Es läuft nichts anspruchsvolles, Wichtig ist openmedivault und iobroker. Dabei können sie Speichermedien ruhig Extern bleiben, es muss kein Großes Gehäuse sein, ganz im gegenteil.

Preislich möchte ich nicht viel mehr als 400€ hinlegen für "Sparsam und ausreichend"
Primär also zu klären, was brauche ich an CPU Leistung und welche Plattform zwecks Kompatibilität zu ESXi oder nötigenfalls Proxmox.
 

mailfire

Bekanntes Mitglied
Ich achte immer auf RAM und die IO, dass macht die Performance aus meiner Sicht aus.
Spar nicht am RAM, 8GB sind gleich "vervirtualisert", dass ist gar nicht so viel.
Von der CPU würde ich eine aus der Mittelklassen nehmen. AMD oder Intel ist egal. Wobei momentan eher AMD die Nase von Preis/Leistung her vorne liegt.

ESXi oder Proxmox ist beides gut, nimm das, bei dem du dich am wohlsten fühlst bzw. auskennst. Der Ansatz ist komplett unterschiedlich.

Bei dem Server würde ich darauf achten, dass er Remote(kvm, ilo bei HP, idrac bei Dell,...) gesteuert werden kann, wenn das OS mal nicht läuft.
Wer will schon immer einen Monitor/Tastatur anschließen, wenns per Browser auch geht.
 
@GhostWriter

- refurbished Server IBM/HP/DELL ab 200-400 EURO (je nach Zustand und Ausstattung)
- min. 64GB-128GB RAM

Einen normalen PC für ESX(i), Hyper-V oder was auch immer zu verwenden macht keinen Sinn. (RAM, LAN, RAID, PCI-x Steckplätze, HDD/SSD-Steckplätze u.v.a)
 
Zuletzt bearbeitet:

GhostWriter

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank für euren Input, war da wohl etwas naiv.
Ich hatte mal zum testen einen ESXi Server auf einem alten ElitDesk G2 von HP laufen lassen und das ging ganz gut mit iobroker etc. ich dachte
das es eine alternative zu den Raspberry´s wäre und was neues zum basteln. Aber wie der DrS. sagt ist mein Budget doch viel zu knapp angesetzt.
Ich schaue mich mal auf dem Gebrauchtmarkt um, danke für den Tip Dr.Windos.
 

Antitrack

Bekanntes Mitglied
Gebrauchtmarkt-Tip : Alte Dual-Xeon-X5670-Workstations von HP , z.B. HP Z800, HP Z600, HP Z820.
Kommen oft mit 32 GB Ram daher und kosten so 600 € oder eventuell weniger....
 
Oben Unten