Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

auferarbeit

Aktives Mitglied
Da sich inzwischen einige Filme bei mir angesammelt haben bin ich auf der Suche nach einem Programm, um die Filme übersichtlich gestaltet zu sortieren.

Das Programm sollte Cover (als Bild), Kategorien (mehrere auswählbar) Kommentare und Suchbegriffe beinhalten.
http://opendb.sourceforge.net/ - hat eigentlich alles was ich will, aber ich möchte nicht unbedingt einen SQL-Server und Apache laufen lassen nur für einen Filmdatenbank.

Was nehmt Ihr für Programme um Eure Filme zu katalogisieren?
Habt Ihr Tips für mich?
 

der Hai

Z.Z. verboten
Moin moin,

was spricht - da die DB ja nicht soooo riesig wird und es wahrscheinlich keine Client - Server - Architektur werden soll- gegen Access? Damit ist eine DB schnell erstellt und bietet eigendlich alles, was man so braucht. Weiterer Vorteil: Sie ist, wenn man es denn dann braucht, relativ schnell auf einen SQL - Server zu exportieren.

Gruss

Thom
 

KangaxX

Bekanntes Mitglied
Hi,

Das beste wäre du shcreibst dir selbst so eine Anwendung. Ich wollte das auch mal machen, ist aber mangels Ergeiz gescheitert und jetzt ist es zumindest bei den mp3s ein wenig spät. Die Datenbank braucht ja eigentlich nur 4 Einträge: ID, Name des Films, Datum des Films, Pfad des Covers. Programmieraufwand ist eigentlich auch gleich null, das einzige was du brauchst ist Zeit (die Filme in die db einlesen, Coverpfade per Hand eintragen). Aber vielleicht hab ich bald wieder Zeit für sowas, dann erhältst du es natürlich.

mfg
KangaxX
 

kuschelbaer

Bekanntes Mitglied
Hi,

ich bin vor langer Zeit mal über Divx-Base gestolpert und seitdem dabei geblieben. Ist klein und handlich, benötigt kein Setup, verschiedene Export Möglichkeiten, Verlinkung zu imdb und ofdb möglich (von daher entfallen eigene Bilder / Logos oder Erklärungen / Darsteller / ...).

Vielleicht gefällt es Euch ja auch.

hddp://metagen.host.sk/dxbase.html


mfg
Kuschelbär
 

auferarbeit

Aktives Mitglied
@kuschelbaer:
Habs mal ausprobiert aber bei der DIVX-Base fehlen mir die Covers. Die Verlinkung sehe ich nicht als Ersatz.

@KanganxX
Da fehlt mir wohl die Programiererfahrung ;)

@der Hai
Access habe ich mir immer noch nicht angeschaut. Werde ich aber jetzt wohl mal machen und schauen wie ich das, was ich haben will damit realisiert kriege.
 

auferarbeit

Aktives Mitglied
Danke FANA genau sowas habe ich gesucht.
Das kann sogar viel mehr als ich mir vorgestellt habe.

EDIT:

Das Programm ist genial Covers Filmbeschreibungen Schauspieler Genre alles wird automatisch importiert und das auch noch in mehreren Sprachen, wenn man will.

Die 10$ werde ich dafür hinlegen!
 

informerex

Bekanntes Mitglied
schaut euch das evtl. mal an:

Movie Collector DVD Catalog Software

Do you know which movies you own? Or how many?

Using Movie Collector, you can:
Catalog your DVD movies (or VHS, laser-disc, etc...) quickly and easily.
Just enter the title and Movie Collector will download all information from the internet, including the cover images.
Instantly sort the list on any field.
E.g. alphabetically on title, director or genre, or sorted on release date or purchase date.
Print sorted lists.
Ideal for insurance purposes, or to take with you to the store.
Search your movie collection on any field.
E.g. find all movie Arnie plays in.
Easy to use, intuitive user interface

Other features:
Explorer-like interface, allowing grouping on Genre, Actor, etc..
Loan Manager helps tracking which movies you loaned and to whom.
Export lists to HTML and ASCII files
XML/XSL based view of items, fully user configurable.
View graphical charts, with bars per genre, director, studio, etc...
Movie Collector runs on Windows 95, 98, NT4, ME, XP and 2000.
 

FANA

Bekanntes Mitglied
auferarbeit schrieb:
Die 10$ werde ich dafür hinlegen!
hab ich auch gemacht. der coder is total in ordnung und hatte mir damals sogar schon die vollversion gegeben, obwohl ich ihm die kohle noch garnicht geschickt hatte. is das einzige tool, dass ich bisher gekauft habe und sein geld wert war. ich hab vorher auch ant-movie catalog verwendet und zig andere movie manager ausprobiert, aber an EMM kommt keins ran
 

Juppes

Bekanntes Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Hi,

bin auch gerade auf der Suche nach einer Filmdatenbank, gibt es ausser den vorgestellten Programmen inzwischen noch andere Tipps? Vor allem Programme für OS X würden mich interessieren.
 

pully

Bekanntes Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Hi,

ich habe kürzlich, nach eingehender Überprüfung vorhandener Progs, meine Filmdatenbank (ca. 3000 Filme) umgestellt auf:

Personal Video Datenbase
http://www.videodb.info

Free, kostenlos und schnell. Mit den darin vorliegenden Skripten können die wichtigsten Online-Datenbanken und Coverseiten angewählt werden.

Englisches Forum vorhanden.

Bin bestens damit zufrieden.

cu pully
 

apfelzine

War hier noch nie Αdministratorin
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Der XMM ist geil! Seit Jahren zufrieden!

Aber wenn wir schon dabei sind: Gibt's sowas cross-platform?
 

HardwareHarry

MitGlied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Das Programm ist genial Covers Filmbeschreibungen Schauspieler Genre alles wird automatisch importiert und das auch noch in mehreren Sprachen, wenn man will.
Insbesondere find ich das Auslesen der Codecs und das automatische Scannen von HDDs, CD/DVD usw. interessant. Das mit den Codecs brauch ich für meinen DVD-Player, der kann leider nicht alles.

Klingt nicht schlecht, muss ich mir im Detail mal ansehen. 15€ für Lifetimeupdates und Installation auf jedem PC erlaubt, der mir gehört ist auch mehr als fair.
 

Juppes

Bekanntes Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Ich hole mal diesen älteren Thread nach oben. Nach reiflicher Überlegung werde ich warscheinlich den Extreme Movie Manager benutzen, auch wenn es keine OS X Unterstützung gibt. ich finde €15 Euro für das Gebotene einen guten Preis.

Ich habe jedoch noch mal eine Frage an die Experten, die ihre Filme schon damit katalogisiert haben. Wie habt Ihr die Ablage Eurer Filme organisiert? Ich habe aus Platzgründen meine DVDs auf DVD-Spindeln abgelegt, allerdings nur grob sortiert, meist einfach so abgelegt wie sie reingekommen sind.

Ich hab mir das so vorgestellt, daß die Spindeln alle eine fortlaufende Nummer bekommen und ich dann in der Datenbank so den Standort eintragen kann. Das ist dann vielleicht ein wenig Fummelei um an den Film zu kommen, aber ich denke mal so bleibt die Arbeit im Rahmen. Oder hat hier jemand noch einen Vorschlag, wie die Ablage der Filme noch praktikabler zu erledigen wäre. Klar, eine andere Alternative wäre noch die Filme zu rippen und die Images auf Festplatte abzulegen, aber diesen Aufwand scheue ich noch. Da warte ich lieber noch bis die 10TB oder 100TB Festplatten auf den Markt kommen.
 

apfelzine

War hier noch nie Αdministratorin
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Juppes, genauso verfahre ich auch. Es sind 50er-Spindeln, die DVds darauf sind durchnummeriert und bekommen in XMM die entsprechende Mediennummer. Fahre damit seit Jahren gut, jetzt nimmt allerdings die Zahl der Spindeln langsam überhand und richtig haltbar (bzw. über Jahre lagerfähig) ist das leider auch nicht. Ich habe deshalb gerade gestern über die Anschaffung eines NAS (mit vorerst 6 TByte) nachgedacht, was laut c't Selbstbaulösung (Heft 20/2010) im Moment ungefähr 600 Euro kosten würde. Da hätte man dann gleich einen UPNP-Medienserver fürs Haus, den auch die WLAN-Radios nutzen können. Nachteil natürlich: Strombedarf, Platz, Geräusche.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Ich "fahre" hier schon seit ein paar Jahren gut mit MyMDB (My Movie Database).

http://www.my-movie-database.de/

(kostenlos)

Meine DVDs sind fortlaufend nummeriert. In der Datenbank habe ich ein eigenes Feld für diese Nummer. Auf manchen DVDs sind mehrere Filme. Kein Problem. Jeder Film hat eine andere ID, eine DVD-Nummer kann also auch mehrmals vergeben werden.
 

FANA

Bekanntes Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Hi,

ich bin mittlerweile umgestiegen, da ich etwas brauchte,
das unter Windows und Debian GNU/Linux läuft.

http://www.gcstar.org

Bin sehr zufrieden damit
 

HardwareHarry

MitGlied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Ich bin heute wohl ein wenig der Leichenschänder aber wenns zum Thema passt m,acht es imho keinen Sinn ständig nen neuen Thread aufzumachen. Daher hier:


http://www.giveawayoftheday.com/all-my-movies-6-3/

All My Movies is a personal movie organizer and intended for those who are tired of managing their movie collection manually or using difficult-to-use software programs. It is an easy-to-use DVD catalog program. You can use it to catalogue your personal collection of video files (AVI, MKV and other) Blu-rays, DVDs, CDs, VHS tapes, etc… You do not need to type all movie details, All My Movies will download all the details from the internet movie database automatically!
Key features:

Easily import movie details from internet movie databases available in various languages. Additional internet movie databases are supported with the plugins for All My Movies
Extended cast details. Automatic lookup for actor photos, birthdays, filmography and biography.
TV Series support. Auto filling episode title and descriptions.
Ability to print collection using any existing report. Or you can create your own report with the built-in report editor.
Ability to add DVD/Blu-ray using UPC/EAN barcodes. Just enter (or scan with a special scanner) barcode numbers and All My Movies™ downloads all the rest of the information automatically. Cheap CueCat barcode scanners are fully supported.
Large cover image and movie posters import from internet databases like Amazon.com and DVDEmpire.com
Ability to save your collection to mobile devices like PDA or smartphone
Supports DACAL DC-300 CD Library II device
Able to generate images with movie details for several hardware media players like Tvix or Dune
Ability to play movies directly from the program. Can be used as video playlister
Third party plug-ins supported. There are plugins for movie details import from Ant Movie Catalog and MovieTrack software
Import DVD/Blu-ray catalog from other formats (CSV text format, MS Excel files and AMC (Ant Movie Catalog) files). Easy migrating
Clear overview of your video inventory with nice collection statistics
Skinnable user interface. You can use standard Windows XP themes as skins
Capture stills directly from DVDs or AVI files and add them to the movie database to help you remember the movie.
Fast movie search using any of the database fields - title, director, year, cast of movie, genre, description, movie synopsis, etc
Export your video collection to PDF, HTML (several templates are available or you can create your own) , plain text, CHM or Microsoft Excel format, so you can place it on your home web page or import into some other software
Password protect your movie database
Network mode, so, you can share your database in your home network and access it from several computers simultaneously.
An easy way to share your movie database with friends. Impress them!
MediaInfo.DLL support for reading technical details from video files
Multilevel automatic backup option - you will never lose your collection!
Easy to use loan manager
 

Burton

Neues Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Hi Leute

hab mal bissl geschaut, aber noch nicht so wirklich "das" gefunden, was ich suche...

Ich habe viele MKV sowie AVI Dateien auf meinem Festrechner. Diese ganzen Dateien würde ich gerne über ein Programm mit Tags versehen, so dass ich in dem Programm nur einen Begrif in die Suche eingebe und mir dann eine Auswahl der zutreffenden Dateien angezeigt wird.

Des Weiteren würde ich gerne über eine App über WLAN auch auch mit meinem Smartphone auf dieses Programm zugreifen und dann somit direkt eine Datei auswählen und diese Datei soll über einen DLNA Server direkt ins Wohnzimmer über meinen Fernseher abgespielt werden ^^ Das Smartphone soll quasi nur als eine Art Fernbedienung genutzt werden umj Filme auszuwählen und dann zu entscheiden, wo sie abgespielt werden sollen...

IST SOWAS MÖGLICH?

bisher wähle ich direkt am Fernseher meine Dateien vom Festrechner aus (über DLNA Server Serviio). Das funktioniert auch ganz gut, allerdings fehlt mir darin die Ordnung. Das einzige, was ich da nutzen kann ist eine Ordnerstruktur. Und da scollt man sich schon mal tot.
Deswegen würde ich gerne erst alle meine Dateien auf dem Festrechner Katalogisieren, dann mit dem Smartphone (oder wegen mir auch mit dem Fernseher) direkt auswählen und gleich nur auf dem Fernseher abspielen...

Hoffe meine idee kam halbwegs an ^^
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Ich experimentiere momentan mit der Datenbank von XBMC.
Problem dabei: Nur Einträge, die ich "auf der Festplatte" habe. Meine DVDs habe ich nicht drin.

XBMC ist ein Mediacenter mit vielen Plugins/Apps und einer eigenen Datenbank für Spielfilme aber auch Serien.
 

Burton

Neues Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

habs mal installiert und arbeite mich mal rein ... welchen DLNA Server nutze ich dafür am besten?

edit:
also ich hab mir jetzt mittlerweile schon ne schöne datenbank zusammengebaut. Über die Android App kann ich auch auf diese Datenbank zugreifen und Filme/Musik abspielen. Allerdings spielt er das dann automatisch auf meinem Festrechner ab. Wie kann ich allerdings jetzt die Filme/Musik der Datenbank von meinem Smartphone aus auf meinem Sony Bravia abspielen?
 

hergi

Bekanntes Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

Ich experimentiere momentan mit der Datenbank von XBMC.
Problem dabei: Nur Einträge, die ich "auf der Festplatte" habe. Meine DVDs habe ich nicht drin.

XBMC ist ein Mediacenter mit vielen Plugins/Apps und einer eigenen Datenbank für Spielfilme aber auch Serien.
Jep, so handle ich das inzwischen auch.
Der HTPC verbindet sich mit dem NAS und aktualisiert alles automatisch: Movies, Serien, Musik (mp3). :p
Die Trefferquote ist noch nicht sooo bombastisch, liegt aber auch an mir und meiner "Ordnung". Aber da ich eh ein Freund der Ordnerstrukturen bin wandle ich auch eher im Ordnermodus über die Struktur im NAS und komme damit ganz gut zurecht.

Alles das, was auf CDs und DVD zu hause rumfleucht wird über kurz oder lang eh den Weg in den Müll finden. Ich habe seit Monaten/Jahren davon nicht mehr angefasst. Wenn ich einen Film sehen will und ihn nicht eh schon auf dem NAS habe, dann ziehe ich ihn mir kurzfristig. Und da ich kein Ober-HD-Freak bin komme ich auch gut mit DVD-Qualität aus und verzichte auf die riesigen Datenmengen von BD (obwohl die Hardware natürlich mehr hergeben würde).

Nur werde ich vermutlich nie so wirklich grün mit dem LINUX, auf dem mein HTPC mit XBMC läuft. Ich bin ja kein unbedarfter IT'ler, aber das ist nicht wirklich meine Welt :icon_tsts:
 

LSG

Bekanntes Mitglied
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

natürlich ant Movie Katalog. besser geht nimmer

mfG
LSG
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
AW: Welche Datenbank für eigene Filmsammlung?

@LSG:
Sorry, aber ist das Ding hässlich.

Ich nutze immernoch MyMDB. Aber das Tool scheint langsam tot zu sein. Keine Weiterentwicklung mehr, im eigenen Forum meldet sich der Entwickler nicht mehr.

Also schaue ich auch schon, was es sonst so gibt.

Hier ein paar Alternativen
http://www.netzwelt.de/alternative-zu/4205-mymdb.html

Und hier übrigens ein Google-Treffer (nr. 8), wenn man nach ant Movie Katalog mymdb sucht: :)
http://www.cc-community.net/suche-filmdatenbank-tool-umstieg-extreme-movie-t82063.html
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Hallo Leute,

altes Thema, aber ich bin heute darauf gestoßen, dass My-Movie-Database (MyMDB) reanimiert wurde und weiterentwickelt wird.

Ich habe es eben getestet und es läuft und ist so gut, wie die alte Software.
Auch mein alter Katalog wurde übernommen/für die Nutzung mit der neuen Version aktualisiert.

Hier die neue Homepage: https://my-movie-database.de/ auf der es auch den Download gibt.
 

blackdeath

GROSS!ARTIG?
Schreibt das Programm MyMDB Dateien in die Filmordner, also ich habe in meinen Filmordnern halt die Kodi Dateien und es wäre nicht sehr gut wenn da Sachen verändert würden durch die MyMDB .
 

bavariantommy

Universaldilletant
Gibt es so ne Datenbank auch netzwerkfähig. Es wäre sehr praktisch, beispielsweise vom Tablet aus in den eigenen Filmen zu suchen. MyMDb gefällt mir schon recht gut - aber läuft halt (nach allem, was ich gesehen habe) nur lokal.
Auf jeden Fall sollte die Soft eine Auto-Fill-Funktion mitbringen, sonst schreibt man sich nen Wolf.
Btw. bin ich bei der Recherche über https://www.emdb.eu/ gestolpert.
Gefällt mir von allen Varianten bisher am besten - leider aber auch nicht netzwerkfähig 😢
Allerdings hat die Soft eine ausgezeichnete HTML-Export-Funktion, die dieses Manko fast wett macht.
emdb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

chaospir8

★★★★★-Oldie
@bavariantommy
Ja, gab es. Muss ich mal suchen, was ich damals so ausprobiert und gefunden habe, dann schreibe ich es hier rein.

Grundsätzlich habe ich ein Problem in den heutigen Tagen, dass ich neben einem solchen Katalog (inkl. echter DVDs...) auch meine digitale Sammlung verwaltet mit KODI habe.
Und hier hast Du natürlich die Möglichkeit, mittels zentraler MySQL-Datenbank eine zentrale Verwaltung für xx Clients zu haben ... nur die Möglichkeiten, seine DVDs mit zu katalogisieren sind nicht so richtig gegeben.
Das wäre aber meine erste Wahl ... hätten die KODI-Leutz endlich das Thema Media Stub-Files sauber umgesetzt ( ).
 

bavariantommy

Universaldilletant
Ich hab mir deine Empfehlungen mal angesehen. Um lokal gespeicherte Videos zu indizieren sind die Tools sicherlich klasse. Ich hab aber auch einen Haufen DVDs, und da wirds dann schon schwieriger. Ich bleib bei EMDB, das kann das, was ich erwarte, von den getesteten Programmen am besten.
 
Oben Unten