Erledigt Welche "alte (günstig gebraucht zu erwerbende)" Fritzbox kann "Mesh"

Spaceboy1963

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Wie der Betreff schon sagt suche ich günstig einen Fritzbox die in ein Mesh WLAN integriert werden kann. Bedingt durch verschiedene Firmwarestände sehe ich da nicht mehr durch 7390 nein, 7490 ja mit FW ab xy... und so weiter. Bei AVM habe ich für ältere Modelle keine Vergleiche gefunden. Welche ältere Fritzbox kann ich also bei ebay oder Amazon kaufen und in ein AVM Mesh einbinden - ggf. auch nach FW Update?

Danke sagt...
Spaceboy
 
Zuletzt bearbeitet:

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Vielleicht gibt es hier jemanden, der die Fritzbox Historie ganz genau kennt, deshalb möchte ich nicht wie ein Experte daher kommen. Aber die Fritzbox 7490 sollte im Focus deines Interesses stehen. Die ist gut, kann Mesh und wird nach wie vor mit Updates unterstützt. Sie kostet bei eBay so ungefähr 25-35€, da kann man nichts dagegen sagen. Wahrscheinlich hat sogar der eine oder andere Mitboardie eine 'rumliegen, die er dir zukommen lassen kann. Sie kostet dann zwar auch was, aber du kannst dich in der Regel darauf verlassen, wenn ein CC-CBler sagt: "Die ist 100% in Ordnung". Das ist viel wert.
 

dr_tommi

alter Oldie
Aber die Fritzbox 7490 sollte im Focus deines Interesses stehen. Die ist gut, kann Mesh und wird nach wie vor mit Updates unterstützt.
Updates?
Das letzte war die 7.29 vom November 2021.
Dateigröße: 33860 KB
Version: FRITZ!OS 7.29
Datum: 11.11.2021

Aber das läuft stabil.

Sie kostet bei eBay so ungefähr 25-35€,
Der Einstieg liegt jetzt bei 45 bis 50 €
 

Spaceboy1963

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Bin jetzt beim stöbern auf ebay über eine7362SL für 28 Euro gestolpert die lt. Beschreibung MESH fähig ist.
Versuch macht kluch :-)
Danke für eure Tipps.
 

Hausmeister2000

Pedell 2.0
bb
Bin jetzt beim stöbern auf ebay über eine7362SL für 28 Euro gestolpert die lt. Beschreibung MESH fähig ist.
Versuch macht kluch :-)
Danke für eure Tipps.
Hab ich hier so laufen.
7490 als Master 7362SL (1&1) als MESH-Repeater. Allerdings, um das Maximale an Reichweite rauszuholen, per D-Lan angebunden.
Hier mal die MESH Möglichkeiten von AVM:
 

spider-man

- N O I R -
hier 3x 7490 mit 1x 1750e.
läuft perfekt.
 

Anhänge

  • 7CE555A1-375F-483D-BAA3-02AB27AEA2C4.jpeg
    7CE555A1-375F-483D-BAA3-02AB27AEA2C4.jpeg
    77,1 KB · Aufrufe: 46

dr_tommi

alter Oldie
Hat jemand von euch so eine Konfiguration zufällig auch mit 5GHz-Wlan bzw. Dual-WLAN im Einsatz?
Die 7362SL kann ja nur 2,4GHz mit 450MBit/s.
Ich habe ein paar Geräte hier die entweder nur 2,4GHz oder nur 5GHz können, deshalb benötige ich beide WLAN-Netze.
Alternativ könnte ich auch mit 2 Repeatern arbeiten, einen in dem Bereich wo nur 2,4 GHz erforderlich ist, und ein anderer für die 5 GHz.
Welche andere preiswerte Fritzbox wäre da noch geeignet?
Ich würde gerne ein 20m-Kabel ersetzen und das drahtlos erledigen.
 

spider-man

- N O I R -
ja, funktioniert hier einwandfrei.
hier funken auch noch zwei ältere notebooks, 3 ältere androiden und ein äterer samsung-tv mit 2,4ghz im netz rum. (zum zeitpunkt des screenshots offline)
 

Anhänge

  • mesh.jpg
    mesh.jpg
    396,7 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

tomcat

Bekanntes Mitglied
Ich habe eine 6490 als mesh-Repeater. Die kann beides. Vodafone Boxen gibt es auch mal günstig, das ist bei Mir nicht wichtig. Trotzdem kann ich so sogar Sat-ip (als dvb c) im Netz verteilen.
Allerdings habe ich sie per Kabel angeschlossen. Ich würde auch immer Kabel empfehlen, Repeater per WLAN funktioniert schon auf sehr kurze Entfernungen eher schlecht

Wenn es doch wlan sein soll, nimm den TP RE650.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Zufälligerweise habe ich gerade bei einer Bekannten so etwas eingerichtet.
Zweistöckige alte Jugendstil-Villa Baujahr 1903, viel massiver Sandstein, hohe Decken, usw.

Fritzbox 7590 steht im EG und versorgt das auch mit WLAN, im 1. Stock ist WLAN-Empfang aber nur sehr mittelmäßig. Vor Urzeiten hat jemand mal ein altes LAN-Kabel in einem Kabelkanal in den 1. Stock gelegt, dass aber schon länger nicht nicht mehr funktionierte (Kabelbruch, durch gebohrt, keine Ahnung).

Ich habe auch gar nicht lange nach der Ursache gesucht sondern mit dem alten Kabel ein neues nach oben gezogen, neue Anschlußdosen gesetzt und im EG an die 7590 angeschlossen.

Alte Fritzbox 7490 war noch vorhanden, aber schon ewig nicht mehr in Betrieb, Passwort unbekannt. Mit dem Telefon auf Werkseinstellungen zurück gesetzt, aktuelle Firmware aufgespielt und an LAN-Anschluss im 1. Stock als LAN-Mesh-Repeater angeschlossen.

Wird gleichzeitig noch als Kabelrouter für Firestick, usw. genutzt und verteilt WLAN nun auch im 1. Stock.

Hat alles auf Anhieb sauber funktioniert, meine Bekannte ist begeistert. Guter WLAN-Empfang im ganzen Haus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Für die FRITZ!Box 7490 gibt es noch das recht aktuelle FRIZ!OS 7.29. Es könnte aber das letzte sein. Bis vor kurzen gab es für die 7490 auch immer Labor- also Beta-Versionen, wenn AVM etwas neues getestet hat. Beim FRITT!OS 7.39, was wohl die 7.40 werden dürfte, nehme ich an, ist die 7490 nicht mehr dabei...

Die FRITZ!Box 7362 SL war eine sehr gute kleinere Box. Aber die wird schon länger nicht mehr mit Updates versorgt.
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
Für die FRITZ!Box 7490 gibt es noch das recht aktuelle FRIZ!OS 7.29. Es könnte aber das letzte sein. Bis vor kurzen gab es für die 7490 auch immer Labor- also Beta-Versionen, wenn AVM etwas neues getestet hat. Beim FRITT!OS 7.39, was wohl die 7.40 werden dürfte, nehme ich an, ist die 7490 nicht mehr dabei...

Die FRITZ!Box 7362 SL war eine sehr gute kleinere Box. Aber die wird schon länger nicht mehr mit Updates versorgt.
Abwarten:
 

Berry2

Bekanntes Mitglied
Hallöchen,

als mein Sohn aus seiner damaligen Studentenwohnung ausgezogen ist und eine eigene bezog, habe ich seinen alten Router eine Fritz!Box 4040 eingezogen. :D:D
Diese nutze ihn nichts mehr, da er ja in seiner Wohnung einen Router mit Modem brauchte (jetzt 7590).

Diese 4040 ist jetzt bei uns als Mesh-Repeater im Einsatz und ersetzt jetzt mit einem AVM-Stick hinten devolo LAN.
Wobei dies sogar ein Vorteil für uns hat. Meine Frau macht öfters HomeOffice und da konnte ich den Dienst PC nicht über das Gastnetzwerk laufen lassen.
Den an diesen DLAN war ja auch das private System eingeschlossen.
Von daher haben wir jetzt das dadurch schön getrennt und zusätzlich für unseres Phones (auch die Gäste ein besseres W-Lan).
Dienst PC und privat PC hinten laufen beide getrennt über W-Lan.

Screenshot 2022-08-14 121520.jpg


Beste Grüße
Berry2
 
Oben Unten