Hardware Frage Welche Überwachungskamera und Software

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von romeo, 9 Februar 2016.

  1. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.118
    Hallo ccbler,

    eigentlich ist es auch eine Softwarefrage.

    Es müssen 3 Überwachungskameras angebracht werden als Einbruchsschutz, 2 davon draussen und im Dunkeln oder wahlweise eben ein Licht mit Bewegungssensor, was aber ein zusätzlicher Aufwand wäre..

    Dann benötige ich wahrscheinlich noch ein entsprechendes Aufnahmegerät oder noch besser: eine Software auf einen Laptop, der mindestens eine Woche aufzeichnet und danach wieder löscht-
    der Laptop wäre dann über vorhandenes Wlan mit den Kameras verbinden- Kabel ziehen muss ja nicht zwingend sein!?

    Probleme könnte evtl. die Wand nach draussen machen, wenn die Kameras dort kein Wlan mehr empfangen..worst case!?

    Den Laptop werde ich wohl noch besorgen bzw. einen gebrauchten dafür zusammenbasteln, ich denke mal es muss kein High-End-Gerät sein für solche Zwecke ;)

    Aber für eine geeignete Software wäre ich sehr dankbar.

    Welche Fragen mich jetzt beschäftigen :

    1) Welche Software und welche kleinen,wasserfesten Nachtsicht-Wlan-Kameras (möglichst nicht sichtbar) sind für diesen Zweck geeignet bzw. wie kann ich sie verstecken( Kunstpflanzen) und wo kaufe ich sie am besten? MM oder ebay?

    Es darf auch teuer sein, wenn es sein muss, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und zweckgebunden ist, günstiger ist ja nicht immer besser, oft sogar nicht besonders langatmig ;)

    2) Wieviel GB Speicherplatz müsste auf dem Laptop zur Verfügung sein ( bzw. optional externe Festplatte) um eine Woche Videomaterial aufzuzeichnen?


    Ich habe das mal vor Jahren mit einer normalen Webcam gemacht und ein ziemlich komplexes Programm benutzt, aber einfacher wäre mir natürlich lieber ;)

    Beste Grüsse
    r.
    Zuletzt bearbeitet: 9 Februar 2016
  2. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.444
    Mit Kabeln musst du sowieso an die Kameras, die brauchen nämlich auch Strom.
  3. Zapata

    Zapata Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2009
    Beiträge:
    3.272
    romeo sagt Danke.
  4. DeSmi

    DeSmi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7 August 2002
    Beiträge:
    2.253
    Wieso das denn?! Einem Nachbarn haben wir über ein ½ Jahr weisgemacht, wir brauchen keine Kabel.., wir übertragen Strom über Bluetooth! :D :icon_easter1:


    LG
    fire65, romeo und JoPa sagen Danke.
  5. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    10.818
    Wenn du eher was professionelles suchst solltest du dich 'mal da umschauen:
    Axis
    romeo sagt Danke.
  6. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    Ich nutze eine "Foscam FI9900P". Sie ist klein aber oho. Die Bildqualität ist super und WLAN hat ohne weitere Konfiguration geklappt. Warum das so geräuschlos ging, hat die aktuelle c't gerade unter Sicherheitsaspekten grandios in der Luft zerrissen. Sicher werden die jetzt nachbessern müssen. Aber funktional gibts nix gegen zu sagen. Die Auflösung und Empfindlichkeit ist fast schon zu hoch, da herniederfallender Regen als Spur auf dem Video ausgewertet und als Bewegung dedektiert wird. Aber das liegt eher an der Software.

    Ich nutze hierfür die Synology Surveillance Station, die eigentlich ziemlich ausgefuchst ist und wahrscheinlich für Windows-Nutzer gut geeignet ist. Die Browser-Steuerung auf dem MAC ist die Grotte schlechthin, da das Safari-Plugin der letzte Dreck ist.

    Der Speicherbedarf hängt von den Einstellungen ab. Sie SurSt. bietet aber einen Kalkulator an. Bei mir sieht es wie folgt aus:
    Video-Format: HD in H.264


    upload_2016-2-9_19-34-7.png




    upload_2016-2-9_19-45-0.png

    Links unten deutet der kleine blaue Balken den Grad der Bewegungserkennung an.
    Hier Bild, in dem Bewegegung dedektiert wurde:
    upload_2016-2-9_19-52-19.png

    aber auch sowas:-)
    upload_2016-2-9_19-49-33.png

    Gruß, Cowanderer

    Anhänge:

    romeo sagt Danke.
  7. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    Ps.: habe garde mal nachgeschaut - die reale Speicherauslastung liegt (durchrotiert) bei:
    upload_2016-2-9_20-0-11.png

    So soeht die Historie aus:
    upload_2016-2-9_20-3-15.png

    Die grünen MArkierungen signalisieren Aufnahmen wegen dedektierter Bewegung.
  8. BerniM895

    BerniM895 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2001
    Beiträge:
    277
    Ich nutze 4 Samsung Smartcam HD Outdoor snh-e6440bn. Aufgezeichnet wird jeweils auf das im Haus befindliche Netzwerkterminal der Kameras u. zwar auf eine 32 GB Micro SD Karte. Bei ununterbrochener Aufzeichnung werden 4 Tage gespeichert u. dann wieder überschrieben.

    Top Bildqualität, prima Software für den Fernzugriff per iphone/ipad. Ereignisse (= Bewegungen) können separat abgerufen werden.
    Der Zugriff per Browser ist ok, könnte aber besser sein.

    Deshalb habe ich mir von Samsung die kostenlose, inzwischen eingestellte Software "net-i-viewer" runtergeladen. Inzwischen heißt das Teil Smart Viewer".

    Damit klappt der Zugriff inhouse mit einem Klick:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Wenn Du ein hochwertiges Bild willst bzw. mehrere Kameras einsetzen willst, vergiss WLAN.

    LG
    Berni
    romeo sagt Danke.
  9. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    Erkläre mir mal bitte, was Bildqualität mit WLAN zu tun hat?

    Schade, dass Du Deine Bilder nicht richtig eingebunden bekommen hast.

    Gruß, CoWanderer
    romeo sagt Danke.
  10. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.996
    Die Links
    Code:
    https://tsXXXXXXXnfqk83.myfritz.net/nas/filelink.lua?id=0b2...
    deuten auf einen lokalen Frittenspeicher, der wohl nicht (immer) von außen zu erreichen ist.
    Dabei gibt es bei jedem Posting die Funktion "Datei hochladen". ;)
  11. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.035
    Eine Überwachungskamera ist kein Einbruchsschutz.

    WLAN-Überwachungskameras sind extrem sinnlos.
    http://www.handyblocker.to/der-W-Lan-und-Bluetooth-blocker.htm

    Denk dran, dass der Einbrecher gleich den Laptop mit den Überwachungskamera-Bildern klauen kann.
    romeo, Zapata und CoWanderer sagen Danke.
  12. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    ...oder eine nur lokal speicherndes NAS usw.

    Aber die meisten Cam-Installtionen sollen ja nicht professionellen Installationen in/an Hochsicherheitstrakten entsprechen, sondern marodierende Kleinkriminelle abhalten. Sie erfüllen maxmila den Zweck von Wegfahrsperren in Autos - Erhöhung der Hemmschwelle, weil die Anzahl der Risikofaktoren erhöht wurde, der Aufwand sie zu überwinden steigt, die benötigte Zeit eines Einbruches steigt usw. usf.

    Es ist bekannt, dass die aktuell in Erscheinung tretenden Banden den schnell Zugruff bei geringem Risko bevorzugen und Abschreckung momentan noch funktioniert.

    Nicht zuletzt soll das eigene Gewissen beruhigt werden :-).

    Romeo hat aber offenbar einen anderen Use Case als Abschreckung im Sinn: er will ja sogar die Kamera tarnen. Ergo liegt der Focus eher auf dem Ertappen und Identifizieren von Sündern. Anscheinend wurde er schon heimgesucht und hat einen Verdacht, den er bisher nicht beweisen kann.

    Für den Herbst ist eine Netatmo-Außenkamera angeküdigt, vermutlich mit Gesichtserkennung. Technologisch ist für den Hobby-Überwacher sicher interesant, da die Innenraum-Kameras nicht schlecht sind.
    Hauptvorteil wäre die Reduzierung von false postives.

    Gruß, CoWanderer
    romeo und Zapata sagen Danke.
  13. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    oder einfach nur Screenshot copy und paste
  14. Zapata

    Zapata Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2009
    Beiträge:
    3.272
    Deswegen ist es wichtig sich vorher Gedanken darüber zu machen "Will ich wahrnehmen, detektieren, erkennen oder identifizieren?", denn ein Identifizieren erfordert in der Planung und der Produktauswahl etwas Sorgfalt (siehe dieser Beitrag)


    Zapata
    romeo sagt Danke.
  15. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.118
    Danke erstmal für die zahlreichen Beiträge.

    Werde sie mir nachher mal zu Gemüte führen.

    Ein alter Freund hat mir empfohlen:

    Server: http://www.notebooksbilliger.de/synology diskstation ds114 2tb bundle
    Auf dem Server gibt es kostenlose Software für 4 Kameras. https://www.synology.com/de-de/surveillance/7.1

    Kameras: http://www.notebooksbilliger.de/netzwerk/netzwerkkameras/
    Da kannst du dir aussuchen was du willst. Ip-Kameras sind fast alle kompatibel mit der Nas
    Hier kannst du prüfen ob die Kamera kompatibel ist
    https://www.synology.com/de-de/compatibility/camera


    Was haltet ihr davon?

    Ist es nicht etwas übertrieben?
    Würde das hier nicht reichen?

    http://www.notebooksbilliger.de/netzwerk/netzwerkkameras/edimax ic 3115w wireless ip camera

    und einen Laptop mit einer Software auf der alles eine Woche lang gespeichert und angezeigt wird?

    Das nächste Problem wäre dann noch Strom. Ich brauche dann ein etwas längeres Kabel, .. muss wahrscheinlich dann eigentlich ein Elektriker machen?

    Gruss
    r.
  16. LSG

    LSG Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 November 2001
    Beiträge:
    312
    also neu ist mir das synology 4 Lizenzen beipackt bei der survaillance station.normal sind 2 drin
    ich würde aber keine ds114 nehmen, denn dafür gibt es ja schon die http://www.amazon.de/Synology-NVR216-4CH-Recorder-schwarz/dp/B0186019MI

    hab das Teil als 9ch Version im Einsatz und es lüppt.

    Problem mit dem Strom sollte es nicht geben, denn es gibt ja cams mit POE. Voraussetzung natürlich ein Hub der das kann. wie hier http://www.amazon.de/D-Link--1005P-...1455197158&sr=1-2&keywords=poe switch gigabit
    also nur Netzwerkkabel ran und los geht es

    Bei den Cams kannst du fast alles nutzen. ich würde jedoch eher Foscam, axis oder so vorschlagen. jedenfalls keine Chinacams
  17. colt

    colt Griesgram

    Registriert seit:
    1 Juli 2002
    Beiträge:
    3.373
    Moin ......

    So ist es .....
    Für `neue` IP-Cams ist oft eine aktuelle Vers. erforderlich .......

    .... und für was hälst du Foscam ....? :icon_mrgreen:
    Die meißten CN-Cams kannst du mit Foscam-Soft flashen .... ;)
    Axis ist schon eine andere `Hausnummer` ..... :yo
    LSG sagt Danke.
  18. LSG

    LSG Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 November 2001
    Beiträge:
    312
    bei den chinacams meinte ich natürlich die preisgünstigen unter hundert € klar kann man auch die Foscam, grandstream etc mit anderer Soft flashen. siehe sogar die super duper preisgünstigen Trendnet.
  19. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.118
    Am besten wäre identifizieren :)
  20. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.118
    Dann ist sowas wohl eher ungeeignet gegen professionelle Einbrecher ;)
    http://www.amazon.de/Netgear-VMC3030-100EUS-Home-Zusatz-HD-Security-Kamera-Bewegungssensor-Nachtsicht/dp/B00TDNYNXA/ref=pd_sim_60_7?ie=UTF8&dpID=41BBWKLcJ1L&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR122,160_&refRID=1H0QNRRYSJBA85NP0CXY

    Obwohl ich schon dazu tendiere, da sie auch getarnt werden muss ;)

    http://www.amazon.de/Netgear-Siliconcovers-camouflage-schwarz-VMA1200-10000S/dp/B016D0NYRG/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1455238087&sr=1-1&keywords=Netgear Arlo 3 Siliconcovers, camouflage/grün/schwarz, VMA1200-10000S

    Na wenn die mal nicht süss sind ;)

    [​IMG]

    Oder die NAS..und was macht man dagegen? :)





    Und gespeichert wird auch auf NAS?

    So langsam muss ich mich entscheiden.
    Da ich über Internet bestelle, werde ich den Termin am Samstag eh nicht mehr einhalten können, aber vor Ort mal alles ausmessen, auch wegen den Kabeln, die ich dort verlegen und bestellen muss etc..

    Die Kombi Synology und NAS ist wohl die teuerste Version.

    BerniM895 und Co Wanderer haben gezeigt, dass es auch kostengünstiger geht.


    gruss
    r.
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2016
  21. Zapata

    Zapata Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2009
    Beiträge:
    3.272
    Dann kannst du Kameras dieser Art mal gleich vergessen
    25 € Kameras taugen eh nichts, abgesehen davon, dass diese nur eine Indoor ist, die du draußen nicht betreiben kannst.
    Wenn du identifizieren willst, bedarf es einer sorgfältigen Planung, denn Faktoren wie Größe des Überwachungsbereichs, Abstand der Kamera, Objektiv und Auflösung der Kamera und Lichtverhältnisse spielen eine Rolle.

    Wenn du das Arlo-System in Betracht ziehst, sollte dir klar sein, dass die Kameras nicht direkt mit einem beliebigen WLAN-Router funktionieren. Das ist ein geschlossenes System, du brauchst mindestens ein Grundsystem mit der WLAN-Basiseinheit von Netgear.


    Zapata
  22. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.118
    Also es wird wohl Nas werden, Geld scheint keine Rolle zu spielen.

    Jetzt bleibt nur noch die Frage:
    Welche Cams?

    2 outdoor, 1 indoor..


    Sollten klein sein, unauffällig, gut versteckbar und trotzdem ein sehr gutes Bild liefern!?

    Bzw. mit was kann mein eine Kamera gut tarnen?
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2016
  23. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.661
    Gestern fragte ein Freund bei mir an, wg. einer Überwachungskamera für ein Haus im Ausland, wo er nur selten ist.

    Hier die Anforderungen:

    - WiFi-Anbindung
    - Außeneinsatz
    - Nachtsicht (IR-Licht)
    - Per App einsehbar
    - Schwenkbar / fernsteuerbar per App
    - Speicherung auf Speicherkarte

    Ich vermute stark, eine (abonnementbasierte) Cloud-Anbindung ist nicht wichtig. Ich hätte ihm was aus China gesucht, wofür es altenative Firmwares gibt .... habe aber an sich keine/wenig Ahnung von der Materie. Zu teuer soll's aber nicht werden.


    Empfehlungen?
  24. BigAvalanche

    BigAvalanche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    910
    bei nachtsicht und tarnen ist zu beachten, dass die meisten cameras mit rotem ir-licht leuchten und dieses licht als rotes leuchten erkennbar ist.

    sollte die kamera unsichtbar sein, wird weisses ir-licht benötigt.

    ich hab auch foscam mit synology im einsatz und diese kombi funktioniert seit jahren ohne probleme.
    Zuletzt bearbeitet: 15 Mai 2019
  25. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.661
    @BigAvalanche
    Danke für den Hinweis. Ich habe die aktuelle Foscam im netto-Angebot gesehen, diese ist aber nicht steuerbar/schwenkbar.
    Nach Deinem Beitrag habe ich diese gefunden: Foscam FI9828P und auch ander Outdoor-Kameras von denen, die schwenkbar sind.
    Ich werde sie mal dem Freund vorschlagen.
  26. BigAvalanche

    BigAvalanche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    910
    @chaospir8
    Ich hab u.a. die Foscam FI9831W seit drei Jahren im Aussenbereich im Einsatz. Das ist offiziell eine Indoor Kamera, verrichtet aber bei mir geschützt unter dem Vordach seit Jahren ohne Probleme ihren Dienst.
    Die FI9831W ist schwenkbar und hat als Schnäppchen seinerzeit nur 80Eur gekostet.
  27. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.661
    Die o.g. Foscam gibt's anscheinend nicht mehr zu einem normalen Preis zu kaufen.
    BTW ich habe zwei Sricam SP012, die sehr ähnlich aussehen. Ich weiß nicht, ob ich diese "outdoor" einsetzen würde.