Erledigt Weiß jemand, was das für ein Bauteil ist?

atom

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Huhu,

beim Entrümpeln ist mir dieses Bauteil in die Hände gefallen und ich kann mich nicht erinnern, weshalb ich es ordentlich eingetütet aufgehoben hatte?
Weiß jemand was das ist, bzw. wozu es dient?

Thx & cu aTom
 

Anhänge

  • picture_2022_5_10.jpg
    picture_2022_5_10.jpg
    400,1 KB · Aufrufe: 134
  • picture_2022_5_11.jpg
    picture_2022_5_11.jpg
    797,6 KB · Aufrufe: 127

atom

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
.... Infrarot und Schließkontakt für die Tresortür?? :yo
:o
Könnte sein, fehlt nur noch der Tresor dazu. Wo hab ich den nur wieder...? :D:icon_confused:
Mikroschalter der Maustasten und Mausradsensor.
Ha, genau so ist es! 100 Punkte! Hatte ich aus irgendeiner alten Logitech Maus ausgeschlachtet und aufgehoben. Hintergrund war, dass damals meine geliebte Logitech Maus die Macke hatte, aus jedem einfachen Linksklick einen Doppelklick zu machen. Da ich noch 2 weitere alte Logitech Mäuse besaß, mussten beide als Ersatzteilspender herhalten.

Menno, entweder ich werde immer vergesslicher oder mein Hirn entrümpelt auch ungenutzte Erinnerungen. :o

Thx & cu aTom
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Diese Omron Mikroschalter gibt es bei eBay. Ich habe immer ein paar davon in der Bastelkiste. Wenn ich eine Maus liebe (das ist nicht bei jeder Maus der Fall), repariere ich sie. Hast du einen Lötkolben?
 

atom

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
@Cosmo
Ja, auch ich hatte meine Lieblingsmaus damals repariert. War vielleicht etwas unverständlich geschrieben.
Ich hatte 1 x Lieblingsmaus mit Macke, 2 x Ersatzteilspendermäuse. Mikroschalter von Ersatzteilmaus 1 ausgelötet und wieder in Lieblingsmaus eingelötet.
Im Eingangspost erwähntes Bauteil stammt aus Ersatzteilmaus 2 und wurde als Reserve aufgehoben. Und ja, ich habe einen Lötkolben. :icon_mrgreen:
Fazit: alles in bester Ordnung.

cu aTom
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Ich denke, dass du es im Ganzen nicht weiternutzen kannst, solange du nicht exakt das gleiche Mausmodell hast. Die Taster bitte mit Gefühl, also behutsam, auslöten - die mögen keine längere Hitze, sonst verzieht sich der Kontakt innen und damit sind die Schrott. Wenn du die Platine nicht mehr brauchst - abknipsen/abdremeln (Trennscheibe) und dann die Reste ablöten. Diode und Empfänger kannst du aufheben, aber so wie hier wirst du die wohl gar nicht brauchen, wenn die Hauptelektronik kaputt ist, kauft man sich eh ne neue Maus.
 

omycron

Aktiver Silent Reader
Interessant, dass Omron auch Elektronikbauteile für Computermäuse herstellt. Ich kannte die Firma bisher nur als Hersteller von Blutdruckmessgeräten und war deshalb beim Überlegen auf dem Holzweg, woher die Bauteile stammen könnten.
 

atom

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
@GiveThatLink
Wie eindeutig muss ich denn noch schreiben, dass ich damals bereits die Mikroschalter aus- und wieder eingelötet hatte? "Mikroschalter von Ersatzteilmaus 1 ausgelötet und wieder in Lieblingsmaus eingelötet."
Aufgehoben hatte ich die Baugruppe komplett, damit ich die kleinen Mikroschalter nicht verschmeiße.
 

JoPa

Allround-Nichtsnutz
Ich würde da auch nix dran sägen, wenn ich den Radsensor zum basteln haben wollte. Der hat nämlich genau den richtigen Abstand um zu funktionieren.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
So ähnlich hatte ich es schon beschrieben:
dass du es im Ganzen nicht weiternutzen kannst, solange du nicht exakt das gleiche Mausmodell hast.
Logitech baut in jedes Modell seine eigene Platine ein, die passt nur genau da rein. Anders ist es beim Mausrad.

Nochmal zu den Kontakten - Löten ist nicht gleich Löten. Wie gesagt, die Omron-Schalter sind empfindlich auf zu lange (und zu viel) Hitze, und die müssen sauber entlötet werden - denn auch eine rein mechanische Belastung führt dazu, dass die Mechanik innen leidet. Dazu muss man so einen Schalter mal von innen gesehen haben, mit dem Federkontakt. Allein das Aus- und Einbauen dieses Federkontakts zwecks Reinigung ist heikel, ja, auch die laufen an. Die werden von Automaten zusammengesetzt, die wissen, auf welches µ beim Einbau ankommt. Was ich hier erlebt habe, dass eine Schalterreihe aus Maus X anders klickt, als in Maus Y, mal weicher (also leiser), mal härter (also lauter). Ich durfte ein paar aus alten Mäusen auslöten und testen, bevor ich den richtigen für meine G510 gefunden habe, wie so oft, die linke Taste.
 
Oben Unten