Hardware Frage WD Red "5400 RPM Class"

darkdog

boardmöter 2.0
Hallo,

die Festplatten von meinem 4-Bay Qnap NAS werden wieder zu klein; deshalb muss Ersatz her.
Da ich bislang immer mit den WD Red zufrieden war, habe ich mich in dem Umfeld wieder umgeschaut und bin auf 2 unterschiedliche 10 TB Klassen gestoßen: WD101EFAX und WD101EFBX
Die WD101EFBX ist logischerweise der Nachfolger der AX, hat aber anscheinend keinen technischen Unterschied. Laut Heise:
"Die Neuauflagen stellen physisch die gleichen Festplatten dar, melden sich gegenüber dem Betriebssystem aber mit der korrekten Rotationsgeschwindigkeit von 7200 Umdrehungen pro Minute, wie uns Western Digital bestätigte.
Die 7200 U/min können somit auch SMART-Tools bei den neuen Versionen auslesen. Bisher gibt Western Digital bei den WD-Red-Plus-HDDs irreführend "5400 RPM Class" an, obwohl alle Modelle ab 8 TByte fest mit 7200 U/min drehen. Auslese-Tools können mit der Angabe nichts anfangen und geben schlicht "5400 RPM" aus.
...
Western Digital verspricht in einer Stellungnahme, dass sich an den Leistungsmerkmalen und dem Verhalten nichts ändern soll: "Es handelt sich im Wesentlichen um dasselbe Laufwerk. Die Spezifikationen für Leistung, Akustik und Datenübertragungsrate entnehmen Sie bitte weiterhin den aktuellen Datenblättern, da die Produkte getestet sind, um die dokumentierten Spezifikationen zu erfüllen", schrieb uns eine Pressevertreterin."
Quelle: https://www.heise.de/news/Nach-Krit...tal-bringt-neue-WD-Red-Plus-HDDs-4954777.html

Anscheinend werden beide noch verkauft, der finanzielle Unterschied beträgt ca 45.-€ pro Platte. Das macht bei 4 Stück immerhin 180.-€ ; ein Haufen Kohle für bessere "Kosmetik" Gibt es einen Grund der das rechtfertigt und auf den ich jetzt nur nicht komme?
Ich frage mich aber auch, ob das falsche Auslesen der SMART-Tools bei der AX direkten Einfluss auf die Überwachung des Status ist; wird mir der womöglich verfälscht angezeigt wird? Hat die jemand im Einsatz und was was dazu sagen?
Die Alternative Ironwolf gewinnt durch so etwas bei mir aber auch sofort deutlich an Attraktivität.

Eure Meinung? (Und bitte keine Diskussionen über Qnap und Synology; ich kenne und habe beide und bin mit beiden in Ihren Aufgaben zufrieden)

Danke
darkdog
 

Sammo2k

Bekanntes Mitglied
Ich hatte mir zwei EFAX für meine QNAP bestellt, leider sind diese extrem laut gewesen. So wie ich das verstanden habe, sind die teueren 10 TB WDs, genau wie die anderen, mit Helium gefüllt. Nur bei der 10TB gibt es die EFAX ohne und die WD101EFBX mit Heliumfüllung. Ich bin dann letztendlich bei der Seagate Ironwolf 10TB gelandet und soweit zufrieden.
 

darkdog

boardmöter 2.0
Der Punkt SMR vs CMR war mir in der Tat entgangen, Danke!
Ich denke, dann werde ich jetzt auch lieber zur Ironwolf greifen; die hat CMR, Helium und ist leiser; das sollte passen!!
 

hosit

Bekanntes Mitglied
Die größeren WD (> 8TB) drehen alle mit 7.200 U/min und sind tendentiell leider dazu verdammt mehr Radau als notwendig zu machen.
Habe selbst zwei WD80EZAZ im NAS. Es könnte sicher schlimmer sein, aber die sind deutlich lauter als die alten WD40EFRZ. Letztere drehten nur mit 5.400 U/min.

Vergleichbare, aktuelle Seagate sollen da etwas leiser sein.
 
Oben Unten