Hardware Frage Was ist von dieser 4TB 2,5 Zoll Festplatte zu halten

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von ATLAN, 15 Mai 2018.

  1. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.939
    Habe bei Amazon eine 4TB USB 3.0 2,5 Zoll 8MB Cache Festplatte von Intenso für gerade
    mal im Angebot 79,35€ vor kurzem erworben. Eigentlich bevorzuge ich sonst die 3,5 Zoll
    Platten mit mehr Cache und da es bei so großen 2,5 Zoll Platten auch die Gerüchte gibt,
    daß diese nicht ausbaubar und intern verwendbar sein, da fest mit der USB Platine verlötet
    aber bei dem Preis hab ich da doch zugeschlagen.

    Nach Aida64 ist in dem Gehäuses eine Western Digital Blue Platte
    verbaut. Dies hat sich auch bestätigt, als ich das Gehäuse geöffnet habe.
    Die genaue Modellbezeichnung ist WD40NPZZ-00PDPT0 und diese hat einen
    normalen SATA Anschluß.

    Die Platte ist recht handlich und halt nur in der Höhe mit 1,5cm wesentlich höher
    als andere 2,5 Zoll Platten. Natürlich sind aufgrund des Gehäuses und der 4k Emulation
    2 Partitionen drauf, wenn man die Festplatte intern einbaut. Beim internen Betrieb
    muß diese also neu eingerichtet werden. Das ist mir klar.

    Ich spiele mit dem Gedanken, diese Festplatte vielleicht in meinen kompakten PC am
    Wohnzimmer TV als Massenspeicher einzubauen.

    Die Frage ist jedoch, ob diese Festplatte für einen längere Betrieb im PC Gehäuse
    hochkant ausgelegt ist und wie allgemein es geschwindigkeitsmäßig bei der Platte
    aussieht oder es sich mit dem Stromverbrauch verhält.

    Konnte bisher keine Testberichte im Internet zu dieser Platte finden.
    Bei ebay wird diese nur zwischen 110-169€ oder noch höher gehandelt.
    Ein Schnäppchen hab ich wohl schon mal gemacht.
    Jetzt hätte ich nur gern ein paar nähere Informationen zu der Platte,
    in wie weit diese sich einsetzen läßt?

    Weiß jemand hier näheres dazu?
    Zuletzt bearbeitet: 15 Mai 2018
  2. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.490
    WD Blue (allerdings in der 320GB Version) verwende ich in der Firma andauernd, diese haben das Betriebssystem drauf, ein Win7 embedded mit EWF, also wird die Platte nur beim Booten benötigt. Diese Anlagen laufen 24/7, ich kenne einen Kunden, wo die nicht mal am Wochenende abgeschaltet werden, also 358 Tage am Stück laufen um dann im Sommer für eine Woche zur Wartung abgeschaltet zu werden. Andere Kunden, die ihre Anlagen zum Wochenende abschalten, haben also ca. mindestens 52 Bootvorgänge im Jahr.
    Von einem Plattenausfall ist mir noch nichts zu Ohren gekommen.
    Ob sich das generell auch auf das 4TB Modell übertragen lässt, kann ich so nicht beurteilen.

    Vorsichtig wäre ich aber bei externen Platten doch, ich habe schon welche gesehen, wo nur ein USB3-Controller auf der Platine war, da wird es dann nichts mit Anschluß an SATA.
    Rubb sagt Danke.
  3. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.939
    Die Frage ist ja nicht so generell, ob WD Platten gut und lange halten.
    Hab da auch noch 3,5 Zoll und 2,5 Zoll IDE Platten von WD und die laufen noch immer.
    Aber eine 2,5 Zoll 4TB Platte mit nur 8MB Cache angeblich, hab ich noch keine Erfahrung,
    was Wärmeentwicklung, usw. ausmacht. Die WD40NPZZ ist doch recht kompakt und keine
    3,5 Zoll Platte. Es gibt nirgends richtige Informationen zu dem Modell.
    Nur aus 2015 gibt es Hinweise zu Seagates 4TB Version basierend auf der Samsung Technik.
    Mir scheint, daß allein wegen der Bauhöhe diese Platten nur in externen USB Gehäusen zu
    finden sind. Denn als interne Platte für Notebooks ist diese definitiv zu hoch und wird somit
    auch nicht als interne Platte beworben. Es gibt irgendwie keine Erfahrungswerte und aus
    der WD Seite geht nicht hervor, welche Festplatte in deren MyPassport oder WD Portable
    Reihe verbaut ist.

    Da gibt es schon mehr Infos zu den 4TB SSD Platten. Aber nirgends einen Vergleich von
    4tb 2,5 Zoll Magnetplatten.
  4. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
  5. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.490
    So ist das mit Blitzangeboten, wen vorbei, dann vorbei.
    Tipp (wenn du von ihm den original Link hast): pack das Teil auf deine Wunschliste, dann bekommst du eine Mail, wenn es wieder im Blitzangebot ist.
    Und auch da gibt es keine Garantie, dass kommende Lieferungen genau diese Platte drin haben - traurig, aber Realität. Aber bei Amazon kann man ja zurückschicken, solange, bis man ...
  6. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.939
    @dr_tommi
    Wie eumel_1 schreibt, der Preis ist schon wieder erheblich höher.
    Genau die Festplatte aus deinem Link hab ich dort gekauft.
    Alternativ gibt es noch das 3,5 Zoll 4TB Intenso Memory Center.
    Dies liegt wohl gerade bei 92€.

    Hatte eigentlich mit einer Festplatte von Seagate, Toshiba oder Hitachi im Gehäuse gerechnet.
    Okay, manchmal ist auch WD drin. Doch bei 2,5 Zoll 4TB hatte ich bisher auch keine Erfahrung.
    Konnte auch nur eine Platte bestellen. Hab das durch Zufall gesehen und da Intenso bestimmt
    nichts verlötet sondern nur die Festplatten verschiedener Hersteller dort ins Gehäuse
    steckt, hab ich es bei dem Preis mal riskiert. Denn im Notfall will ich eine Platte auch
    von einem in ein anderes Gehäuse stecken können, wenn das Gehäuse ausfällt.
    Bei der 4TB WD Mypassport oder Elements Portable bin ich mir da nicht sicher,
    da ich schon Berichte gelesen hab, wo gesagt wird, daß die mit der Platine verlötet
    seien, wenn es ums Ausbauen geht.

    Festplatte funktioniert schon mal im Gehäuse ganz gut. Hab die testweise mit den Daten
    einer anderen 4TB Platte beschrieben und dann über Beyond Compare einen Binär Vergleich
    bei Umgehung des Caches der beiden HDs gemacht. Dauert dann natürlich länger.
    Doch den Test hat sie schon mal bestanden.
    Wird überraschenderweise trotz des engen USB 3.0 Gehäuses nicht so warm beim
    Dauerbetrieb, wenn man diese direkt durchgehend beschreibt oder später nur liest,
    obwohl die Zimmertemperatur bei 24-25 °C lag.
    Soweit mein bisheriger positiver Eindruck.

    Bin dazu geneigt, diese Platte vielleicht tatsächlich mal intern in meinen Wohnzimmer-PC
    zu verbauen. Aber schön wäre wirklich gewesen, wenn irgendwelche bekannten Seiten
    sich diesen 2,5 Zoll 4TB Laufwerken gewidmet hätten, außer zu schreiben, daß die
    Hersteller diese seit 2015 erstmalig auf den Markt gebracht haben, allen voran Seagate.
    Die Informationsflut ist da wirklich dürftig.