Erledigt Wake on LAN unter Windows 10 funktioniert nicht richtig (nur so halb).

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Ich habe mir aus ein paar älteren Komponenten eine Mischung aus HTPC und Home-NAS zusammen gebastelt.

MoBo ist ein MSI H61MA-E35 (B3) mit einem i7 2600K und 2 x 8 GB DDR3 RAM in einem Bitfenix Prodigy M.
Windows 10 Pro habe ich vollständig neu installiert.

Alles klappt so weit zuverlässig, der Rechner geht wie gewünscht nach 15 Minuten Inaktivität in den SuspendToRAM-Modus.
Wacht aber "fern bedient" nicht mehr auf, doch ein kurzer Druck auf die Powertaste und er ist sofort wieder da.
Auch durch Maus und Tastatur wacht er nicht wieder auf.

Was allerdings funkioniert ist der Shutdown vom Hauptrechner aus mittels
Code:
shutdown /s /t 10 /m 192.168.178.xx

Allerdings nur solange der Rechner sich nicht im SuspendToRAM befindet.

Und ist der Rechner erst mal runter gefahren lässt er sich anschließend auch vom Hauptrechner aus per WakeOnLan wieder starten.
Auch über die Fritzbox
Netzwerk -> Gerät auswählen -> Computer starten
fährt er wieder hoch, sobald er einmal herunter gefahren wurde.

Es scheint also, dass BIOS und Netzwerkkarte grundsätzlich erst mal richtig konfiguriert sind (sonst würde er sich nach meiner laienhaften Vorstellung durch WakeOnLan ja auch nicht wieder hochfahren lassen).

Nur aus dem SuspendToRAM wacht er ausschließlich mit der Powertaste wieder auf, keine andere Methode führt zum Erfolg.

Ich vermute daher, dass irgendeine Einstellung in Windows 10 Schuld daran ist, weiß aber nicht welche.
Ich habe jetzt schon stundenlang gegoogelt (als Rentner habe ich ja Zeit :D) und alles Mögliche ausprobiert (sogar testweise die Windows-eigene Firewall ganz deaktiviert), aber irgend etwas scheint den Empfang der Datenpakete, die den Rechner aus dem SuspendToRAM wieder reaktivieren sollen, zu verhindern.

Es sind keine Tools wie Firewalls oder Virenscanner von Drittanbietern installiert, überhaupt ist die ganze Installation noch ziemlich jungfräulich.
Aber die Treiber sind auf dem neuesten verfügbaren Stand (was bei so einem System natürlich relativ ist ;)).

Hat noch jemand eine Idee?
Wie gesagt, alles halbwegs Offensichtliche, dass man mit Google so findet habe ich schon (teilweise in verschiedenen Konstellationen) ausprobiert.
 

Motorrad

Bekanntes Mitglied
Mich hat der Mist mit Wake on Lan immer geärgert.
Mal gings mal nicht.
Ich hab auch mehrere Rechner.
Die Lösung war für mich hier:
(Quelle YouTube)
Hab ich an jedem Rechner und an jedem Synology-Server und ich hab keine Probleme mehr.
Das Runterfahren der Rechner geht damit ebenfalls.
Man benötigt auch nicht unbedingt eine Alexa sondern die Ewelink-App.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Auf dem MoBo ist ein Realtek-Netzwerkadapter, der wohl häufiger Probleme mit dem WoL macht.

Allerdings habe ich auch festgestellt, dass der Treiber, den Windows installiert hat, von 2011 ist. :D
Also über die Vendor-ID die exakte Typenbezeichnung des Netzwerkadapters heraus gesucht und tatsächlich gibt es von Realtek direkt eine wesentlich neuere Version des Treibers.
Die Datei ist nur 4 MB groß, was heutzutage (wo sogar ein Maustreiber gleich mal über 200 MB hat) vollkommen ungewohnt ist.

Nach der Installation funktioniert WoL bisher tatsächlich.

Wenn ich allerdings in den Adapter-Eigenschaften das Häkchen "Nur Magic Packet kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren" nicht setze weckt scheinbar so ziemlich jede kleinste Aktivität im Netzwerk den Rechner wieder auf.
Setze ich den Haken muss ich aber mit einem anderen Tool (gibt es ja einige) zum Aufwecken erst mal ein Magic Packet schicken.

Aber irgendwas ist ja immer. :D
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
SleepOnLan funktioniert nun auch.
Die Einrichtung war ein wenig tricky (zumindest für mich ;)), hat aber nach ein bisschen Trial&Error funktioniert.
 
Oben Unten