Software Frage W10 - Input signal out of range

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Rainer Zufall, 5 Oktober 2019.

  1. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    Hi Boardies,

    bei meinem Dell Optiplex 3010 habe ich automatische Updates von Dell laden lassen.

    beim Neustart kommt obige Meldung. Ich denke, dass der Grafikkartentreiber eine falsche Auflösung hat.
    Das Windows 10 Logo kommt, der Kreis, der das Laden anzeigt, dann die Anzeige.

    Bei früheren Windowsversionen konnte man das mit einem Start mit Standardgrafiktreiber beheben, doch jetzt bin ich ratlos.:icon_tsts:

    Hoffentlich habt ihr gute Tips für mich :) :y

    Gruss
    Rainer
  2. CForce

    CForce latent subversives Element

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.231
    Normalerweise sollte Windoofs den Monitor erkennen und automatisch eine geeignete Auflösung wählen.
    Einfach mal den Monitor im Betrieb ab und wieder anstecken? oder mal einfach ohne Monitor starten - mit etwas Glück erkennt er den danach neu (und richtig).

    anderen Monitor probieren.....

    Gruß
    CForce
    Rainer Zufall sagt Danke.
  3. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    klappt leider nicht :( weder im Betrieb aus-/anstecken, ohne Monitor starten, noch anderen Monitor...

    Kann es sein, dass ein falscher Treiber installiert wurde?

    Gruss
    Rainer
  4. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.295
    Im abgesicherten Modus booten und Treiber prüfen bzw. deinstallieren?
    Rainer Zufall sagt Danke.
  5. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    wie komme ich bei W10 in den abgesicherten Modus?

    Gruss
    Rainer
  6. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.295
    Strg + F8 während des Bootens, dann erscheint das Bootmenü.
    Am besten Strg gedrückt halten und ein paar mal F8 drücken.
    Rainer Zufall sagt Danke.
  7. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    Danke Grainger, aber ich komme bis zur Meldung: Laufwerk C wird überprüft und dann wieder Input signal out of range.

    Gruss
    Rainer
  8. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.295
    Das sollte im abgesicherten Modus eigentlich nicht passieren (außer natürlich bei einem Hardwaredefekt, da ist alles möglich) .
    Ist das ein System mit Onboard-Grafik oder extra Grafikkarte?

    Falls PC und Monitor verschiedene Aus-/Eingänge für die Grafik haben (DVI, VGA, usw.) vielleicht mal eine anderen Anschluss ausprobieren?
    Rainer Zufall sagt Danke.
  9. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    Onboardgrafik, habe nur VGA-Monitor

    Gruss
    Rainer
  10. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.295
    Kommst Du denn noch problemlos ins BIOS?
    Das sollte eigentlich funktionieren, denn da sind noch keine Treiber geladen.

    Falls das klappt kann man einen Hardwaredefekt schon mal (zumindest teilweise) ausschließen.

    Ansonsten solltest Du auch von einer Installations-Medium booten können und von dort im abgesicherten Modus starten können.

    Deskmodder
    Zuletzt bearbeitet: 6 Oktober 2019
    Rainer Zufall sagt Danke.
  11. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    mit dem Hiren-Stick konnte ich starten, das von Deinem Link arbeite ich durch

    Gruss
    Rainer
  12. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    Habe gestern festgestellt, dass das Update die Laufwerk durcheinander gewürfelt hat. Wie bekomme ich das am einfachsten wieder hin?

    Gruss
    Rainer
  13. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.638
    "Festplattenpartitionen erstellen und formatieren" aufrufen dort in der Grafik alle falschen Laufwerksbuchstaben mit rechts anklicken, im Menü "Laufwerksbuchstaben und Pfade ändern" klicken, auf entfernen klicken.
    Danach mit selber Vorgehensweise händisch neu vergeben.
  14. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.295
    Ich mache das immer über die Datenträgerverwaltung (was letztendlich dasselbe ist, nur über einen anderen Weg).

    Wenn z.B. ein Laufwerk/Partition aktuell den Buchstaben D hat, den aber ein anderes Laufwerk haben soll, dann vergebe ich dem "falsch zugeordneten" Laufwerk einen anderen Buchstaben (meist Z). Dann ist D frei und kann an das gewünschte Laufwerk vergeben werden.

    Das mache ich der Reihe nach bis alles so ist wie ich es haben will.

    Das ist sicherlich umständlicher als von @eumel_1 vorgeschlagen, aber so komme ich besser klar (man wird ja nicht jünger ;)).
    Rainer Zufall und eumel_1 sagen Danke.
  15. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.073
    [​IMG][​IMG] so sieht es aus und ich weiss nicht mehr ein noch aus :(

    Gruss
    Rainer
  16. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.295
    Ich habe in meinem System auch zwei Partitionen ohne Laufwerksbuchstaben und ohne Namen.
    Eine ist die EFI-Systempartition (ca. 100 MB) und die andere ist eine OEM-Partition (ca. 450 MB, ich glaube von Macrium Reflect angelegt).

    War Dein System ein fertig konfiguriertes Komplettsystem "von der Stange"?
    Falls ja, vermute, dass die bei Dir vorhandene Recovery-Partition (die es bei mir nicht gibt) tatsächlich dazu dient, dass System mit einem Tool bzw. Recovery-Programm auf den Werkszustand zurücksetzen zu können.

    Diese Partitionen sind eigentlich immer versteckt und haben auch keine Laufwerksbuchstaben.
    Rainer Zufall sagt Danke.