VPN Dienst gesucht

Timok

Bekanntes Mitglied
Ich nehme TAILS, wenn ich hidden sein will. BS wird trotzdem erkannt,
LG

Den letzten Teil der Aussage verstehe ich nicht, denn unter TAILS sieht man





was nun überhaupt nichts mit meinem tatsächlichen System zu tun hat. Und ohne TAILS (und selbst ohne VPN) bekomme ich
was auch absolut nichts nichts mit meinem echten System zu tun hat. Bevor Du nun fragst wie das geht, mit einem User Agent Switch

den es für Firefox hier https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/uaswitcher/ und für Chrome hier https://chrome.google.com/webstore/...gjafbampogmaanbfkg?utm_source=chrome-ntp-icon gibt.

Ich will nicht überheblich klingen aber es würde sich vielleicht lohnen das https://privacy-handbuch.de/handbuch_21e.htm und auch den Rest davon mindestens zweimal zu lesen, denn beim 1. mal bleibt aufgrund der Fülle der Informationen einfach nicht genug hängen.
 

miamoto_musashi

Bekanntes Mitglied
"System Information" ist bei mir immer passend. Boot Linux : "Platform : Linux x86_64"
In Windows 7 sehe ich Platform : Win32
Hängt wohl mit deren Network Scanning Software zusammen, nur den Browser zu switchen reicht hier nicht.
Hab mal diese Zeile in meinem Standartlinux getestet, kriegs aber wie gesagt nicht weg.
Terminal :
chromium-browser --user-agent="Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.1; en-US; rv:1.9.2.3) Gecko/20100401 Firefox/3.6.3"
 
Zuletzt bearbeitet:

Timok

Bekanntes Mitglied
Wenn ich wirklich unerkannt bleiben will setze ich natürlich auch TAILS ein und in Situationen in denen ich Windows brauche weil mir wegen TOR mit TAILS der Zugang erschwert / verweigert wird greife ich auf das extra dafür von mir gemachte Win8.1SE LiveSystem zurück, was ich natürlich in solchen Situationen beides niemals von einer IP mache, die mir zugeordnet werden kann.
 

Nostradamus

Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky
Habe windscribe mal angetestet.
OK, die meisten Server geben schon ordentlich Speed her, fast meine volle mir zur Verfügung stehende Bandbreite, mit VDSL50 (netto 64).
Was aber nervt ist, das gefühlte 90% der bereitgestellten Server "Premium" sind.

upload_2019-12-9_13-8-10.png
 

Antitrack

Bekanntes Mitglied
Nun, ich weiss nicht, ob das ein sehr vertrauenswertes Angebot war, aber der Newsprovider "newshosting.com" bietet nicht nur 4100+ Tage Retention (die offenbar wirklich funktionieren, ich habe ein paar Stichproben gemacht!) sondern auch unglaubliche 1470+ VPN-Server !
(Unglaublich viele .ovpn-Config-Files). Das Super-Sonderangebot war $2.99 pro Monat, jährlich bezahlbar.
Kommt bestimmt nächstes Jahr wieder! :D
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Hier werden "frisch" ein paar Lifetime-Angebote gelistet. Welche davon brauchbar und gut sind, sollten Interessierte noch selbst prüfen/recherchieren, aber es werden auch dort im Deal entsprechende Rankings/Tests verlinkt.


Meiner Meinung nach macht Ivacy (das an zweiter Stelle gelistete) einen ordentlichen Eindruck.
 

Antitrack

Bekanntes Mitglied
Muss leider eine Ergänzung zu "newshosting.com" machen. Der hat seine eigenen 1500 VPN-Server nicht mehr, seitdem er mit der Firma "Privado" kooperiert.
Privado hat mal gerade 168 Server, die zwar auch quer über die Welt sind, aber leider eben nicht so viele wie vorher.
So, wie ich den Marketing-Blurb als Supportantwort verstanden habe, sind die alten guten 1500 Server weg vom Fenster.
Hello,
We’re excited to partner with Privado to provide our customers with an improved VPN software. The Privado VPN will replace the existing Newshosting VPN but the billing will still be handled through us and the pricing will not change.
You should have received several emails stating that our old VPN service was expiring. You will need to activate your Privado account using the following instructions....

Das nennen die "improved" : Weniger Server. LOL.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich benutze Ivacy seit einiger Zeit. Manchmal zickt es, aber meistens funktioniert es recht ordentlich, oft auch ohne nennenswerte Geschwindigkeitseinbußen.
Der Support scheint auch brauchbar und reagiert schnell.

Über den MyDeals Link https://www.mydealz.de/visit/threaddesc/1656368/9147266
gelangt man direkt zu dem Angebot. Es gilt jetzt noch etwa 3 Tage und 10 Stunden,
und man bezahlt für den 5-Jahres-Plan $1,16pro Monat, was wohl in einer Gesamtsumme zu berappen ist.

Man kann auch direkt auf https://www.ivacy.com gehen und dort ein wenig warten und sich umschauen.
Irgend wann poppt einem dann das Angebot entgegen.

Oder man geht auf https://www.ivacy.de und sieht sich dort eine Weile auf Deutsch um.
Auch dann erhält man nach einer Weile das Angebot. Das gilt dort aber nur noch 1 Tag und 11 Stunden.
Der deutsche Preis ist €1,06 pro Monat.
 

dodo

Anonymer Universaldilettant
... benutze Ivacy ... oft auch ohne nennenswerte Geschwindigkeitseinbußen.
Auch ich benutze Ivacy seit mehreren Jahren und kann mich den bisherigen positiven Ausführungen allgemein anschließen.

Als meine ganz persönlichen Erfahrungen unter LINUX habe ich noch anzumerken:
  • Für Linux ist kein proprietäres Programm vorhanden. Hier wird VPN über den systemeigenen 'Network Manager' eingebunden. Deswegen gibt es aber auch keinen (integrierten) 'Internet Kill Switch'.
  • Uploads stocken/hängen bei Nicht-OVPN-Servern.
Zur Geschwindigkeit: Ich benutze hauptsächlich die OVPN-Server in D, NL, F und LUX. Die DL-Geschwindigkeit sinkt bei meinem Anschluss (120/6 Mbit/s) regelmäßig von ~13.5MB/s auf 3.5MB/s. Der Upload bleibt unverändert bei 0.67MB/s.

Gibt es nach deiner/eurer Erfahrung schnellere OVPN-Server bei Ivacy?
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
@dodo
Ich glaube, ich hatte den Tip zu Ivacy damals von Dir...

Ich benutze immer wieder mal andere Server, auch exotische weit weg. Die sind dann oft langsamer, was oft egal ist. Da ist es mir wichtiger, beim Surfen die Schnüffler etwas mehr zu irritieren. Oft verwende ich auch einfach den Ivacy-Proxy im Firefox. Den kann man sogar in Kombination mit der VPN-Verbindung verwenden.

Für das VPN benutze ich den Ivacy-Client für Windows und bemerke an meinem 50MBit-Anschluß oft nur geringe Geschwindigkeitseinbrüche. Was Du da schilderst liegt also möglicherweise nicht an den Servern, sondern eher an der Art und Weise, wie Du Dich mit denen verbindest.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Zu Windscribe:
Die haben neue Dienste (auch in diesen freien Accounts mit 20 GB):
- "R.O.B.E.R.T. is an advanced DNS and IP level blocker that works on all your devices (except browser extensions)."
und
- "Port forwarding"

Wozu wäre das Port forwarding gut?

Und noch eine Frage, weil ich gerade meine VPN-Daten zusammentrage/aufräume:
Weiß einer, wie man an OpenVPN-Config-Files für Windscribe kommt, ohne dass man ein "pro account" hat?
Unter https://deu.windscribe.com/getconfig/openvpn wird von denen sowas nur für Pro-Accounts angeboten. :(
 

schwaller

Bekanntes Mitglied
Zu Windscribe:
Die haben neue Dienste (auch in diesen freien Accounts mit 20 GB):
- "R.O.B.E.R.T. is an advanced DNS and IP level blocker that works on all your devices (except browser extensions)."
und
- "Port forwarding"

Wozu wäre das Port forwarding gut?

Und noch eine Frage, weil ich gerade meine VPN-Daten zusammentrage/aufräume:
Weiß einer, wie man an OpenVPN-Config-Files für Windscribe kommt, ohne dass man ein "pro account" hat?
Unter https://deu.windscribe.com/getconfig/openvpn wird von denen sowas nur für Pro-Accounts angeboten. :(
1)
ROBERT ist nur sehr beschränkt nutzbar im free account

2)
Für "Port Forwarding" brauchst du das feature "Feste IP" welches nicht free ist.
Das ist dann nützlich, wenn du selber Dienste bereitstellen willst.

3)
Ich kanns nur sagen wo es mit Linux steht, aber da wird unter /etc/windscribe eine .ovpn und eine cedentials Datei abgelegt.
 
Oben Unten