VPN Dienst gesucht

heiko

König der Nimbys
Kann einer einen verlässlichen VPN Dienstleister empfehlen?
Wichtig ist mir eher die Privatsphäre als der Preis (man wird eben älter :)). Gibt es überhaupt verlässliche Angaben über die Selbstauskunft der Anbieter hinaus?
 

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
Die Idee dahinter ist schon schwachsinnig, du zahlst Geld dafür und wenn der Anbieter IPs loggt ist die Kette vollständig ...

Wenn nur Anbieter mit Paysafe Card etc.
 

heiko

König der Nimbys
Paysafecard wäre ja kein Problem. Und die Frage des Loggings ist eben die die ich stelle...
 

boubou

Turk. bübü
ich benutze kostenloses vpn, wie sicher keine Ahnung
30min surfen, danach wird man ausgeloggt
reicht für meine Belange
 
Zuletzt bearbeitet:

Duffy

Sauerländer
Ein Kollege von mir jettet regelmäßig durch die Weltgeschichte und nutzt auf seinem iPhone Astrill, keine Ahnung wie sicher und verfolgbar das ist ...
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Ich halte VPn auch für schwachsinnig, weil ich diesem Anbieter ja auch nur glauben kann, ob er loggt oder nicht ;-)
Wie soll ich das nachprüfen? Vielleicht speichert er ja meine Logins auf diversen Seiten ...
 

schwaller

Bekanntes Mitglied

hmm - ich zitiere einmal:
"Our privacy policy is simple: We respect your privacy. We do not collect any personal information or store any user's internet data. The only thing we log is the IP address and time the connection was made. We log connection information in order to reduce abusive activities and keep this free VPN service online for all legitimate users. Connection logs are automatically deleted every week. "
 

Jens

¯¯¯¯¯
Ich denke, VPN ist sinnvoll, wenn es Teil eines Sicherheitskonzeptes ist. Quasi als zusätzliche Hürde...
Ich benutze es, um Seiten "freizuschalten", die in der BRD Restriktionen unterliegen. In diesem Fall ist es meist auch nicht besonders schlimm, wenn da meine IP geloggt wird.

Wie ist denn der Speed bei freevpn?
 

ibinsfei

Team (Technik) - BOFH
Mitarbeiter
Miete die einen vServer (KVM, nicht irgendein Container), installiere dort openVPN und keiner logged mit, ausser du selbst.
 
VPN ist natürlich immer Vertrauenssache. :-)

Ich selbst habe mich für einen VPN-Anbieter entschieden, der nach eigenen Angaben nicht loggt und anonyme Zahlungen akzeptiert.

Einsatzzweck: Filesharing (Soulseek), Umgehung von diversen Geo-IP-Sperren, Umgehung von Deep Packet Inspection (KDG/Vodafone Kunde..)
Anbieter: http://cyberghost.ro
Firmenstandort: Rumänien
Datenschutzerklärung: http://www.cyberghostvpn.com/de_de/datenschutz
Transparenzbericht: http://www.cyberghostvpn.com/de/transparenzbericht

Bezahlen kann man unter anderem mit Bitcoins (via Paybilla), Zahlungen über CC oder PayPal werden ebenfalls über einen externen Dienstleister abgewickelt (Digital River). Insgesamt bin ich jetzt ein Jahr Kunde bei denen und recht zufrieden was Anbindung und Verfügbarkeit angeht.
 

renaldo

Bekanntes Mitglied
Einsatzzweck: Filesharing (Soulseek), Umgehung von diversen Geo-IP-Sperren, Umgehung von Deep Packet Inspection (KDG/Vodafone Kunde..)

Inspiriert durch Deinen Post hab ich mich bei Cyberghost eingekauft ,Danke für den Tip :yo
Allerdings kann ich wenn aktiviert nichtmal meine Fritzboxseite aufrufen,dc++ nörgelt und etliche Seiten machen probs,da ist also noch Feintuning nötig :D
Nutzt Du zufällig eine Fritzbox blax ?

mfg renaldo
 
Hallo renaldo,

die Fritte kannst du auch weiterhin direkt über die IP-Adresse erreichen. Welche Adresse bei dir konfiguriert ist, kannst du dir über "ipconfig /all" anzeigen lassen.

Cyberghost unterstützt kein individuelles Portforwarding, deshalb musst du DC++ an die serverseitig geöffneten Ports anpassen. Ich nutze derzeit zum Beispiel 1077 und 1723. Die offenen Ports ermittle ich bei Bedarf über einen beliebigen Online-Scanner.

Seit V5 können die Server auf Wunsch auch Werbung blockieren und Online-Tracking verhindern. Ich habe derartige Funktionen abgeschaltet und glücklicherweise keine Probleme mit Websites. :)
 

renaldo

Bekanntes Mitglied
die Fritte kannst du auch weiterhin direkt über die IP-Adresse erreichen.

Ich wünschte ,ich könnte es :( 2016-01-31.png
Danke Dir erstmal,ich muss wohl paar Sachen auffrischen ...
 

0b8

Bekanntes Mitglied
Bin schon seit Jahren bei pp ... um genau zu sein, seit ein paar Monaten bevor die erste (illegale) VDS im Bundesanzeiger stand.

Keine grünen Männchen, keine leeren Konten ... aber im Grunde hat DrSnuggles schon recht ...
 

ibinsfei

Team (Technik) - BOFH
Mitarbeiter
Es gibt Anbieter im deutschsprachigen Raum, die auch Server in Russland oder anderen relativ sicheren Ländern anbieten. Auch die Bezahlung kann man relativ anonym machen.
 

dodo

Anonymer Universaldilettant
SCNR: Ich muss #34 von @chaospir8 unbedingt nochmals hervorheben.

THATONEPRIVACYSITE
ist IMHO eine ganz hervorragende Informationsquelle, um sich einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichsten 'Features' der diversen 'Provider' zu machen. Dadurch ist man in der Lage, seinen eigenen Präferenzen entsprechend sich den für seine individuellen Bedürfnissen am besten geeigneten Anbieter auszusuchen. Leidliche Englischkenntnisse sind allerdings erforderlich.
U.a. erhält man dort auch dieses Kalkulationsblatt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zapata

Bekanntes Mitglied
Recht gutest Angebot: "lebenslang" VPN für ca. 8 Euro; mit OpenVPN und 20 Ländern.

http://www.mydealz.de/deals/vpn-lifetime-bei-ra4w-801303
Danke für den Tipp, für den Preis habe ich mich mal darauf eingelassen. Mir geht es im Moment um Geo-Blocking und primär um die Nutzung von Amazon Prime Video im Ausland. Obwohl ich mich mit VPN-Diensten bisher nicht beschäftigt habe, habe ich das gestern auf der Fire TV Box mit OpenVPN ohne rooten zum laufen bekommen (auf dem Fire TV Stick ging es nicht). Mit der/einer OpenVPN App scheint es auch auf dem iPad zu gehen.


Zapata
 

Timok

Bekanntes Mitglied
@RichyZuHause

Ganz einfach, ich kenne ein paar Leute (denen ich vertraue) die sich sehr intensiv mit Themen wie Autonomisierung usw auseinander setzen und einer davon kennt den Autor und legt seine Hand für ihn ins Feuer.

ein weiterer Punkt ist, dass dort nur Fakten wiedergegeben werden die man zumindest teilweise auch auf anderen Seiten finden = offensichtlich richtig sind.
 

dodo

Anonymer Universaldilettant
vgl. #36 oder um mit Karl Valentin zu sprechen: "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."

SCNR!
 

miamoto_musashi

Bekanntes Mitglied
Für einen Test der VPN-Verbindung nehme ich https://ipleak.net/ , blöde ist, das mein Betriebssystem immer erkannt wird.
Hab viele getestet, war nie zufrieden.
Ich nehme TAILS, wenn ich hidden sein will.
BS wird trotzdem erkannt,
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten