Hardware Frage Vodafone Easybox 602 - Betrieb hinter externem Splitter möglich?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Ferkel, 27 August 2011.

  1. Ferkel

    Ferkel Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2001
    Beiträge:
    461
    Moin, kann man die gern von Vodafone für deren DSL Anschlüsse ausgelieferte Easybox 602 auch hinter einem üblichen, externen Splitter betreiben?

    Vorgeschichte dazu: Meine Eltern haben bisher einen ganz normalen DSL Anschluß mit analogem Telefon von Alice, alles wie üblich angeschlossen:

    1. TAE Dose im Haus > Splitter > Alice DSL-Modem > PC. Das Analoge Telefon auch direkt am Splitter.

    So läuft der ganze Zirkus seit Jahren einwandfrei. Da kein Router und nicht oft online, wird sich auf dem Rechner mittels Alice Einwahlsoftware verbunden.

    So weit, so gut. Nun folgendes: Meine Eltern haben die Tage bei Mediamarkt eines der heißbegehrten HP Touchpads ergatterrt und nun muß Wlan ins Haus.

    Ich habe hier schon seit Ewigkeiten eine nagelneue Vodafone Easybox 602 rumliegen. Die kann man natürlich auch als Router an Nicht-Vadafone-Anschlüssen nutzen. Bei meinen Recherchen stellte sich heraus, dass die Box auch einen Splitter eingebaut hat. DSL Modem ist eh drin und auf den ersten Blick würde das ja alle anderen Geräte und ne Menge Kabelsalat ersetzen. Easybox direkt mit beiligendem Kabel in die erste TAE Dose, Rechner an einen der Natzwerkanschlüsse und das Telefon an einen der analogen, fertig. Aber denkste. Kommt ja bekanntlich doch immer alles anders. Die Box auf diese Art als Router verwenden ist kein Problem und soll laut diverse Aussagen auch wunderbar funktionieren. Problem bleibt das Telefon. Die analogen Anschlüsse der Easybox funktionieren allesamt nur mit dem Voip Mist von Vodafone, scheinbar ausnahmslos.
    Mein Gedanke ist nun, zwischen TAE und Easybox einfach wieder den alten Splitter zu schalten, das würde die Telefonproblematik ja sofort lösen. Aber ist die Easybox nun schlau genug und stellt fest, dass das Eingangssignal schon von nem Splitter kommt und der interne nicht genutzt wird? Oder merkt sie das halt nicht und am Ende geht dann in Sachen DSL nichts weil zwei Splitter hintereinander?
    Bevor ich dort nun auf gut Glück alles umbaue, hätte ich die Frage gern schon vorab geklärt und mir damit vielleicht einiges an vergeblicher Mühe erspart.
  2. Steve-Urkel

    Steve-Urkel Team (Azubi ;-)) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    24.276
    AW: Vodafone Easybox 602 - Betrieb hinter externem Splitter möglich?

    Edit:
    Sorry, nicht ganz gelesen und somit Blödsinn.


    Verstehe ich das richtig, die analogen Telefone
    funktionieren via VOIP?

    Wenn ja sollte kein anderes DSL Modem dazu
    parallel eine Synchronisation zustande bekommen.


    Ich würde einfach mal bei Alice nach Ersatz für
    das defekte Modem fragen, welches ab und an
    nicht funktioniert.*zwinker* :icon_lol:
    Womöglich gibt es für kleines Geld Aufpreis einen
    ordentlichen Router.


    Edit2:
    Du kannst übrigens auch 10 Splitter hintereinander
    schalten, die Dämpfung wird halt nur größer und das
    Signal evtl. etwas schmalbandiger.
  3. Ferkel

    Ferkel Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2001
    Beiträge:
    461
    AW: Vodafone Easybox 602 - Betrieb hinter externem Splitter möglich?

    Also der Anschluss meiner Eltern ist ein uralter, "klassischer", so wie man es von Anfang an kennt, wo das analoge Telefon direkt am Splitter steckt und auch ohne jeglichen Firlefanz läuft.

    Heute ist es ja bei vielen Anbietern und/oder in bestimmten Gebieten üblich, bei einem DSL Anschluss mit Telefon, die Telefongeschichte nicht mehr vernünftig auf die alte Art auszuführen, sondern nur noch als Voice over Ip. Das scheint bei Vodafone z.B. so üblich zu sein und deren Easybox ist auch speziell darauf ausgelegt. Ein daran angeschlossenes Telefon läuft nicht, weil die Box halt von einem Vodafone Anschluss mit Voip ausgeht und das Telefon nur entsprechend angesteuert wird. Dieses Problem könnte man ja eventuell umgehen, indem man die Easybox anders als eigentlich gedacht anschliesst, nämlich mit nem externen Splitter davor.

    Natürlich kann ich das einfach ausprobieren, gibt am Ende ja nur zwei Möglichkeiten. Geht oder geht nicht. Da die olle Vodafone Box hier nur rumliegt, wäre es natürlich super. Leider wohnen die nicht mal eben um die Ecke. Klar, ansonsten muß man sich halt nach anderen Gerätschaften umsehen. Ich könnte die Easybox auch einfach nur als Router konfigurieren und hinter das vorhanden Alice Modem klemmen. Das würde auch gehen, sorgt aber nur für noch mehr Geräte, Kabel und Stromverbrauch.
  4. Steve-Urkel

    Steve-Urkel Team (Azubi ;-)) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    24.276
    AW: Vodafone Easybox 602 - Betrieb hinter externem Splitter möglich?

    Respekt, du beschreibst einfaches sogar noch viel komplizierter
    als ich. ;) :D


    Es ist also echte analoge Telefonie und auf der Leitung liegt
    noch ein DSL Signal.

    Ja, dann kannst du einen Splitter nutzen obwohl die Easybox
    bereits einen integriert hat.
    Es gilt nur das was ich bereits in #2 geschrieben habe.
    Bei einer grenzwertigen Leitung könnte es wegen der Dämpfung
    zu Verschlechterungen kommen, ansonsten ist es kein Problem.
  5. Brummelchen

    Brummelchen Ich bin dann mal weg...

    Registriert seit:
    24 April 2001
    Beiträge:
    16.268
    AW: Vodafone Easybox 602 - Betrieb hinter externem Splitter möglich?

    Entbündelter DSL-Anschluss
    Wenn Inet weg, dann auch Telefon weg.
    Je nach DSL-Anschluss könnte auch der DSLAM streiken. Bei "bis zu" allerdings wumpe.

    Letztlich muss nur noch die Easybox am Alice-anschluss arbeiten - und wenn ich das richtig verstanden habe, ist Alice da sehr eigen.
  6. Ferkel

    Ferkel Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2001
    Beiträge:
    461
    AW: Vodafone Easybox 602 - Betrieb hinter externem Splitter möglich?

    So, heute wurde ausprobiert und für gut befunden. Läuft alles wunderprächtig.