Hardware Frage Videokonferenz-System | Win-PC + 4k 75" TV + welche Kamera? + welchen drahtlosen Konferenzlautsprecher mit Mikrofonen?

Bestatter

Schwarzfahrer
Für die derzeitigen (Zoom, Webex, ...) und zukünftigen Video-Konferenz-Apps soll ein fest installiertes Videokonferenz-System in einem unserer Besprechungsräume installiert werden.
Die Teilnehmerzahl wird bei uns zwischen 1 und ca. 7 Personen liegen.
Basis wird ein Win10 PC sein.

Ich benötige auf Basis Eurer Erfahrungen Tipps für die 3 Sonderkomponenten:
- 4k 75" TV, wie z.B. Hisense 75A7100F für feste Wandmontage
- USB-Kamera, ca. 2,2m Montagehöhe über TV, Abstand zur Mitte vom 2x2m-Tisch ca. 3m, ca. 90° Betrachtungswinkel (alle am Tisch sollen im Bild sein)
- Funk-Konferenzlautsprecher mit mehreren Mikrofonen für die Tischmitte für eine bestmögliche Gruppenkommunikation

Hinzu kommt dann noch ein Account bei Zoom oder Webex, um selbst externe Teilnehmer einladen zu können.
Auch hier bin ich für Tipps und Erfahrungswerte dankbar!
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Zum ersten Punkt kann ich nichts sagen.
Zu den zwei anderen:
Sicher, dass ihr das getrennt voneinander besorgen wollt und kein professionelles Set kaufen wollt?!
Falls ja, empfehle ich als Webcam immer noch eines der höherpreisigen Logitech-Geräte.
Als Konferenzlautsprecher haben wir in der Firma sowohl welche von Plantronics als auch von Jabra und von Konftel. Mich überzeugen die höherpreisigen von Konftel am meisten.
Zu Software/Plattform: Ist MS Teams nichts für Euch? Ich bin damit recht zufrieden (Welten besser als das Skype for Business).
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Danke für die erwähnten Hersteller, von Konftel haben wir schon ein DECT-Konferenz-Model für Telkos.
Da eh ein hochauflösender Monitor für interne Besprechungen benötigt wird, soll dieser gleich um Kamera und Konferenzlautspecher erweitert werden.

Das Budget ist begrenzt und was ich an professionellen Sets finde übersteigt dieses meist deutlich.
Einzig das Konftel C2055Wx mit ~650€ könnte passen.
Ansonsten sehe ich eher die Chance mit Einzelkomponenten günstiger an Qualität zu kommen.

4K erscheint mir für die Kamera eigentlich zu hoch, aber vermutlich ist das für eine optimale Bildeinstellung mit digitalem Zoom nötig?

Der mobile Lautsprecher mit den Mikrofonen tritt gegen einen Raum mit schwieriger Akustik an.
Je nach Größe der Gruppe liegt der Abstand zum Mikro ca. zwischen 40 und 120cm.
Hier zählt wirklich Qualität, das darf nicht wie Bahnhofsdurchsagen klingen!


Wir haben kein MS Office im Einsatz, das Teams beinhaltet.
Als Client kommt es natürlich mit auf den PC, aber wenn wir der Host sind, soll es (momentan) eher Zoom oder Webex werden.
 

paul200

Bekanntes Mitglied
Hallo,

wir haben uns jetzt für das Logitech Rally Videokonferenzsystem entschieden.
Mit den "kleinen USB Cams mit eingebautem Mikrofon" war keiner mehr zufrieden und es war die einhellige Meinung, wir geben jetzt was aus.
ok kostet aber was ....


Wir haben das System mit einem Lautsprecher und 2 Mikrofonen installiert und es sind alle zufrieden.
Die Qualität, sowohl Video als auch Audio ist erheblich besser.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
4K-Video wirst Du sowieso in der Praxis nicht übertragen (Zoom und Co. rechnen es runter/passen an Verbindungsqualität an).
40 bis 120 cm Abstand vom Konferenzlautsprecher (bei max. sieben Personen, wie Du oben schreibst) ist kein Problem, sogar nicht für die günstigen von Jabra oder Plantronics.
Bzgl. Klangqualität hilft Dir/euch wahrscheinlich nur ausprobieren, insbesondere, wenn die Raumakkustik schwierig ist.
 

Bestatter

Schwarzfahrer
wir haben uns jetzt für das Logitech Rally Videokonferenzsystem entschieden.
Mit den "kleinen USB Cams mit eingebautem Mikrofon" war keiner mehr zufrieden ...
In dem Shop hatte ich mich gestern auch schon orientiert. :icon_mrgreen:
Kabelgebundene Auftischmikrofone scheiden aus, weil das nur mit Aufbodenkanal möglich wäre, außerdem wird der Tisch bei Veranstaltungen umgestellt.
Eine per Funk/Bluetooth angebundene Lautsprecher- / Mikrofoneinheit mit einfacher Lademöglichkeit ist Pflicht!

Bei den genannten Herstellern Plantronics, Jabra und Konftel hatte ich schon mal nachgesehen, aber ein Vergleich und eine Bewertung fällt mir schwer.
Falls jemand eine direkte Konferenzlautsprecher-Empfehlung für die Vorgaben "Bluetooth/Funk, Akku, max. 8 Personen in 40 - 120cm Abstand, gute Klangeigenschaften / Verständlichkeit" hat, bin ich dankbar!

4K-Video wirst Du sowieso in der Praxis nicht übertragen (Zoom und Co. rechnen es runter/passen an Verbindungsqualität an).
40 bis 120 cm Abstand vom Konferenzlautsprecher (bei max. sieben Personen, wie Du oben schreibst) ist kein Problem, sogar nicht für die günstigen von Jabra oder Plantronics.
Dass die hohe Auflösung nicht übertragen wird, ist klar.
Das 4K-Kamerabild wird aber meist nur als Ausschnitt per Digitalzoom genutzt werden, wenn z.B. eine kleinere Gruppe teilnimmt und man sich per Fernbedienung darauf einzoomt.
Dann werden aus 4K sehr schnell kleinere Auflösungen, die in der Übertragung trotzdem noch genug Detaillierung haben müssen.
Auch hier bin ich für eine Kamera-Typenempfehlung mit den Parametern "4K, min. 74° Sichtfeld, Digitalzoom / -schwenk per Fernbedienung" dankbar!
Bei den von @chaospir8 empfohlenen Logitech-Kameras kann wohl nur die Rally 4K, welche preislich schon sehr hoch liegt!

Evtl. reicht auch die kleine Logitech Meetup Lösung: https://www.logitech.com/de-de/product/meetup-conferencecam
ca. 800€ inkl. Kamera, Lautsprecher und Mikrofonen.
Kamera, Lautsprecher und Mikrofon in einer Einheit mögen bei akustisch optimalen kleinen Räumen funktionieren.
Unser Raum braucht zwingend (s.o.) die akustischen Elemente so dicht wie möglich an den Teilnehmern!
 

omycron

Aktiver Silent Reader
Stehe auch gerade vor der Situation: "Besorg doch mal ein Videokonferenzsystem für Meetings und Lehre, so billig wie möglich...". Es soll aus einem Laptop und einem 4k-Fernseher bestehen. Boxen evtl., aber ein Mikro sei vorhanden. Kamera über die integrierte Laptopkamera. Mal sehen...

Wodurch zeichnen sich eigentlich gute Konferenzlautsprecher aus?
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
@omycron
mehrere Mikrofone verbaut und eine Software erkennt/steuert, über welche von diesen die Sprecher zu hören sind und regelt die anderen runter.
So werden Umgebungsgeräusche/Nebengeräusche unterdrückt.
 
Oben Unten