Version 2 der Affinity Programme erschienen (inkl. Rabattaktion)

ultimate

Themenstarter
Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Tach zusammen,

auf die Gefahr hin, dass die meisten hier die Info über Heise schon erhalten haben.

Als preisgünstiger, sehr guter Anbieter von Grafikbearbeitungsprodukten hat Serif eine Version 2 seiner
Affinity Programme veröffentlicht. Der Anlass das zu erwähnen ist neben dieser Info die zeitlich begrenzte Rabattaktion.

Eine gute Alternative zu Adobe und ohne Abo!

Weiteres in dem Heise Artikel:


oder bei Affinity


ps:
Zur Videobearbeitung sei in dem Zusammenhang Davinci Resolve empfohlen, das in seiner
kostenlosen Version schon sehr mächtig ist:

 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Die neuen Versionen von Affiniy für Windows installieren sich aber leider als App, was u.a. bedeutet das man den Installationspfad nicht mehr so ohne weiteres selbst bestimmen kann.

Das nachträgliche Verschieben über
Einstellungen -> Apps
verursacht eine Fehlermeldung (und zwar unabhängig davon das sich andere Apps problemlos verschieben lassen) und gewährt auch keine absolute Wahlfreiheit bezüglich des Pfades.

Wenn man allerdings vor der Installation über
Einstellungen -> Speicher -> Weitere Speichereinstellungen -> Speicherort für neuen Inhalt ändern
den Speicherort ändert installieren sich die Affinity Apps gleich dort.

Man kann aber nur das Laufwerk bzw. die Partition ändern, die weitere Ordnerstruktur legt dann doch wieder Windows fest.

Ich bin nicht glücklich über diese Änderungen, ein konventioneller Installer (wie bisher) wäre mir sehr viel lieber gewesen.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Mit der Installation als App hat sich Serif wohl eine ganze Menge Probleme gerade bei den (semi)professionellen Anwendern eingehandelt.

Im Affinity-Forum mehren sich die negativen Kritiken, wenn Serif da nicht ganz schnell nachbessert (ich bin kein Programmierer und kann nicht beurteilen wie schwer/aufwändig es ist aus einer App eine konventionelle Installation mit frei wählbarem Installationsverzeichnis zu machen) werden sie wohl einen erheblichen Teil ihrer mühsam aufgebauten Basis an professionellen Anwendern verlieren.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Das Programm hat einige Macken, zb kann man aus Firefox keine kopierte Grafik einfügen, da kommt nichts, weil das Teil den HMTL-Anteil auswerten will statt der Grafikdaten. Drag&drop auf das Symbol funktioniert aber wieder, vermutlich lädt es die Grafik dann von online. Aber mit ~550mb Download ist es kein leichtes Programm. Da ist mein CS6 leichtgewichtiger (wenn auch abgespeckt).
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Das Programm hat vor allen Dingen einige ziemlich offensichtliche Probleme, die ich vielleicht bei einer Beta-Version tolerieren könnte, aber nicht bei einer für den Verkauf bestimmten Endversion.

Bei manchen der im Forum bereits angesprochenen Bugs frage ich mich ob es überhaupt einen Betatest gab, dass sich in einer Windows-Standardinstallation z.B. die Übergabe von Dateien aus anderen Programmen an eines der Affinity-Programme nicht realisieren lässt hätte doch auffallen müssen.

Ebenso das in vielen firmeneigenen Umgebungen der MS Store für den Einzeluser deaktiviert ist und sich die Affinity-Apps somit gar nicht erst installieren lassen (das finde ich in Anbetracht der Tatsache, dass Serif so gerne Kunden im professionellen Umfeld gewinnen will besonders peinlich).

Und das sich bei dem Prinzip der App-Installation bei jedem Update der App die Pfadangaben zu den Programmen ändern werden ist auch nicht ganz so toll, dass zieht uU einen beachtlichen Konfigurationsaufwand nach sich um dann die in anderen Programmen hinterlegten Pfade zu den Affinity-Apps jeweils anzupassen.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Sobald es den MSI-Installer gibt werde ich natürlich eine Neuinstallation vornehmen.
Bin mal gespannt ob sich die App-Version sauber deinstalliert oder ob da Reste in
c:\Program Files\WindowsApps\
zurück bleiben.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
etwas OT: Was ist so geil an diesen moderne "Apps"? Außer natürlich, daß man die Nutzer damit ärgern kann...
Angeblich wesentlich weniger Supportanfragen und die, die kommen kann man teilweise leichter beantworten.
Weil zumindest die Installationspfade bei allen gleich sind und man nicht erst bei jedem User erst Mal aussortieren muss, wer was wo installiert hat.
 
Oben Unten