Software Frage VeraCrypt - Verständnissfrage - bit defekt = container unlesbar?

GhostWriter

Bekanntes Mitglied
Bisher hatte ich nicht das Bedürfniss meine Festplatten dauerhaft zu Verschlüsseln aber das ändert sich Aktuell. Ich kenne VeraCrypt und Trucrypt schon lange und habe mir häufig eine Frage gestellt.
Ist eine verschlüsselte Partition oder ein Container im Ganzen defekt und die Daten verloren, wenn z.B. ein paar bit oder byte auf defekten Sektoren liegen?
Oder sind in dem Falle nur die Daten verloren die auf den defekten Sektoren lagen und auf den Rest kann ich weiterhin, z.B. zur Sicherung zugreifen?
Vieleicht kann ich diese Wissenslücke ja bald schließen :)
 

eumel_1

Der Reisende
Die defekten Sektoren werden nicht dein Problem sein.

Generell solltest du mit Backup arbeiten, egal ob mit oder ohne Verschlüsselung.
 

GhostWriter

Bekanntes Mitglied
Die Wichtigen Daten sind natürlich durch ein Backup gesichert.
Hat vielleicht eher mit meinem Sicherheitsgefühl zu tun, ich habe mehr vertrauen wenn ich weiß das nicht gleiche alles unnutzbar ist wenn mal ein paar defekte Sektoren auftreten, als wenn ich davon ausgehen müsste das alles still steht wenn ein paar Sektoren schwach werden.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Nimm nen Hexeditor und ändere nen Byte mitten drinn.
Schau obs noch ladet. Musst aber alles mal lesen, da nur Inhalt anschaun sicher gehen wird.
Es kann ja nicht das komplette Image im Arbeitsspeicher gehalten werden. Somit werden nur Teile immer entschlüsselt.
Bessere Antworten findeste hier:

Danach wird nur ein Block ungültig und nicht alles.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Die Wichtigen Daten sind natürlich durch ein Backup gesichert.
Hat vielleicht eher mit meinem Sicherheitsgefühl zu tun, ich habe mehr vertrauen wenn ich weiß das nicht gleiche alles unnutzbar ist wenn mal ein paar defekte Sektoren auftreten, als wenn ich davon ausgehen müsste das alles still steht wenn ein paar Sektoren schwach werden.
Das A und O bei Containern sind die Header-Dateien. Sind die kaputt, kannst den Container löschen. Hier reicht in der Tat ein gekipptes Bit.
Unter Extras | Volume-Kopfdateien sichern kannst du aber eine Sicherung der Header-Dateien anlegen, und im Falle der Beschädigung wieder einspielen.
 

GhostWriter

Bekanntes Mitglied
Nimm nen Hexeditor und ändere nen Byte mitten drinn.
Schau obs noch ladet. Musst aber alles mal lesen, da nur Inhalt anschaun sicher gehen wird.
Es kann ja nicht das komplette Image im Arbeitsspeicher gehalten werden. Somit werden nur Teile immer entschlüsselt.
Bessere Antworten findeste hier:

Danach wird nur ein Block ungültig und nicht alles.
Das waren genau die Infos die mir gefehlt haben. Vielen Dank! Habe mich nie so intensiv damit beschäftig, ob es da eine Fehlerkorrektur gibt oder die Images Blockweise gespeichert werden etc. Ich denke ich kann es riskieren :)
Die Wichtigen Daten sind natürlich durch ein Backup gesichert.
Hat vielleicht eher mit meinem Sicherheitsgefühl zu tun, ich habe mehr vertrauen wenn ich weiß das nicht gleiche alles unnutzbar ist wenn mal ein paar defekte Sektoren auftreten, als wenn ich davon ausgehen müsste das alles still steht wenn ein paar Sektoren schwach werden.
Das A und O bei Containern sind die Header-Dateien. Sind die kaputt, kannst den Container löschen. Hier reicht in der Tat ein gekipptes Bit.
Unter Extras | Volume-Kopfdateien sichern kannst du aber eine Sicherung der Header-Dateien anlegen, und im Falle der Beschädigung wieder einspielen.
Das werde ich gleich machen sobald die Festplatten Verschlüsselt sind. Werden die Header Dateien auch auf dem Wiederherstellungs Image gespeichert oder ist das ein generisches das quasi nur den Bootloader ersetzt wenn mal was schief gegangen ist?
 

bavariantommy

Universaldilletant
Das werde ich gleich machen sobald die Festplatten Verschlüsselt sind. Werden die Header Dateien auch auf dem Wiederherstellungs Image gespeichert oder ist das ein generisches das quasi nur den Bootloader ersetzt wenn mal was schief gegangen ist?
Ich nehme an, der Header steht auch im Wiederherstellungs-Image, allerdings weiß ich es nicht.
Im Zweifel zieh die Header einfach in Reserve.
 
Oben Unten