Freeware Ventoy - ISO-Dateien einfach booten 1.0.61 [Update 13.11.2021]

frodo

Universaldilettant
Ventoy 1.0.46 release
ventoy released this 2 hours ago (Anm.: 13.06.2021)
  1. Compatibility improvement for booting ISO file in Legacy BIOS mode.
  2. vtoyboot-1.0.13 release. Notes
  3. Windows VHD(x) boot plugin vhdimg v3.0 release. Notes
  4. Fix a bug about ventoy version message position when VTOY_DEFAULT_IMG was set to F6>xxx
  5. Optimization for booting CRUX distro
  6. Make priority key>parent in menu class plugin
  7. languages.ini update
  8. New image support
    Lakka-Generic.x86_64-3.1.img (Legacy + UEFI)
    Lakka-Generic.x86_64-3.0.img (Legacy + UEFI)
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/08/01 --- 1.0.48 release
  1. Add Option --> Generate VTSI File feature. Notes
  2. Fix the missing program issue for EasyU
  3. Fix Windows boot issue when Ventoy is booted from rEFInd
  4. Fix the boot issue for latest release of Artix Linux
  5. Fix some bugs for nested boot (e.g. Ventoy-->rEFInd-->Ventoy).
  6. Better support for custom arch iso (#1021)
  7. Remove VentoyWebDeepin.sh
  8. languages.ini update
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/08/03 --- 1.0.49 release
  1. Compatibility improvement for some WinPE
  2. Optimization for booting SUSE/openSUSE
  3. Fixed the boot issue for "StorageCraft Recovery Environment" ISO in UEFI mode (#1034)
  4. languages.ini update
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
2021/08/14 --- New release ventoy-1.0.50
  1. Support synoboot.img v1.02b
  2. Fix the boot issue for some Win7PE
  3. Fix the boot issue for Windows in UEFI mode on some Dell server
  4. Fix the boot issue for Untangle distro
  5. Fix the boot issue when install some Lite Windows version with special file name.
  6. Fix "Failed to open random seed file" error message for arch linux in some UEFI machine.
  7. Fix the check media issue for SUSE/openSUSE.
  8. Add F5-->Tools-->Ventoy UEFI Utilities-->Show EFI Drivers menu
  9. vtoyboot-1.0.18 release Notes
  10. languages.ini update
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/08/27 --- 1.0.51 release
  1. Experimental support FydeOS/CloudReady Notes
  2. Fix the mount issue for 2K10 Win7x64 PE
  3. Support 2k10 PE x86 series
  4. Support escaped quotes (\") in ventoy.json. (#1062)
  5. Support Lenovo EasyStartup
  6. New image support
    • FydeOS_for_PC_v12.2-stable.img (UEFI)
    • cloudready-free-92.3.4-64bit.img (UEFI)
    • EasyStartupv3.7.9.iso (Legacy + UEFI)
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/09/13 --- 1.0.52 release
  1. Native GUI install program for Linux. (x86_64/i386/aarch64/mips64) (GTK/QT) Notes
  2. Add support for Emergency Boot Kit
  3. Continue to boot when the ISO file size is invalid.
  4. Fix a bug when booting puppy-4.3.1
  5. languages.json update
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/10/17 --- 1.0.55 release
  1. Optimization for Ventoy2Disk.exe. Improve the success rate of installation and upgrade.
  2. Add VTOY_WIN11_BYPASS_CHECK option in Global Control plugin. Notes
  3. Add VentoyAutoRun feature for Windows ISO in Injection Plugin. Notes
  4. Compatibility improvement for WinPE ISO
  5. languages.json update
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/10/22 --- 1.0.56 release
  1. Add Ctrl+h hotkey for help.
  2. Add VTOY_HELP_TXT_LANGUAGE option in Global Control plugin. Notes
  3. Add Ctrl+m hotkey for file cheksum. Notes
  4. Add timeout option in Auto Install plugin. Notes
  5. Add support for Eset SysRescue image file. (#1162)
  6. Fix the long delay when boot tails in UEFI mode.
  7. languages.json update
  8. New image support (total 760+)
    • eset_sysrescue_live_enu.img (Legacy + UEFI)
    • dfly-x86_64-6.0.1_REL.iso (Legacy + UEFI)
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
LongPanda hat ab 1.0.55 eine zusätzliche Prüfung hinzugefügt.

11/2020: Daher habe ich beschlossen, die Verwendung von Ventoy in einer nicht standardmäßigen Umgebung zu verbieten.

10/2021: Trotzdem wird Ventoy auf eine nicht standardmäßige Weise verwendet. (zB WuYouBBS).
Also füge ich eine zusätzliche Prüfung hinzu.
Dies ist auch eine Vorbereitung auf die zukünftige sichere Boot-Richtlinie von Ventoy.


Eines vorweg, Ventoy ist genial und in der Grundeinstellung sehr einfach zu bedienen, keine Frage!

Wenn man mit Ventoy aber nicht nur auf seinen eigenen PC's bootet, indem man Secure Boot deaktiviert, wird es manchmal müßig.

Optional kann man mit Ventoy den MOK-Manager verwenden, um unsignierte Bootdateien auf eine "Whitelist" zu setzen, aber dies nimmt Änderungen am NVRAM des System-BIOS vor, die sich später nur schwer wieder entfernen lassen. Außerdem scheint MOK nicht sehr zuverlässig zu funktionieren.

Die Deaktivierung von Secure Boot ist BIOS-abhängig.
Auf manchen Geräten muß man zuerst ein Supervisor- oder Master-BIOS-Passwort festlegen, dann neu starten, das Passwort eingeben und wieder in das UEFI-Einstellungsmenü gehen um die Einstellungen ändern zu können.
Oftmals reicht es dann aus, Secure Boot zu deaktivieren, oder den 'OS Type' auf 'Other' zu setzen.
Manchmal führt die Einstellung von CSM = Enabled zur Deaktivierung von Secure Boot.
Oder es müssen die Secure Boot Keys mit den Schlüsselverwaltungsoptionen gesichert und dann gelöscht werden.
Später müssen die geänderten Einstellungen dann wiederhergestellt werden.

Esasy2Boot mit agFM kann mit aktiviertem Secure Boot starten, indem zuerst ein von Kasperksy signiertes Shim gebootet wird, das dann a1ive's grub2 lädt.
Auf manchen PC's scheint aber dazu ein Eintrag durch MS Update (KB4524244 aus 02/2020 oder KB4535680 aus 01/2021) in der DBX Blacklist zu stehen.

000.png


Es gibt zumindest die Easy2Boot Alternative, UEFI Secure Boot zu WINPE

Da WinPE signierte Microsoft-Dateien verwendet, können wir auch UEFI Secure Boot zu WinPE durchführen.
Das bedeutet, dass wir mit UEFI Secure Boot zu WinPE von PTN2 booten können und dann SWITCH_E2B.exe ausführen, um verschiedene .imgPTN UEFI-bootfähige Dateien auf PTN1 'einzuschalten', indem wir die E2B-Partition durch eine Partitions-Image-Datei ersetzen.
Mittlerweile nutze ich überwiegend diese Methode, um fast alles booten zu können und mich nicht mit Secure Boot herumärgern zu müssen.

Deshalb verstehe ich nicht ganz, warum sich LongPanda so dagegen sträubt, mit anderen Entwicklern zusammenzuarbeiten.

Steve von E2B bietet nun die Option an, E2B dem Ventoy Laufwerk hizuzufügen, obwohl LongPanda dies wahrscheinlich auch in absehbarer Zeit verhindern wird.

PS. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und versucht, eine Anleitung für UEFI Secure Boot zu WINPE zu erstellen, falls man das eBook #3 nicht besitzt.

Vorab, diese Anleitung ist für Benutzer gedacht, die sich noch nicht besonders mit E2B beschäftigt haben und Silent Reader.
Die Profis unter Euch benötigen es wohl nicht wirklich.
 

Anhänge

  • UEFI Secure Boot zu WINPE.pdf
    1,7 MB · Aufrufe: 67
Zuletzt bearbeitet:

Krocket

Winterbader
  • 2021/10/29 --- 1.0.57 release
  1. Optimization for Ventoy2Disk.exe. Improve the success rate of upgrade.
  2. Change help hotkey from Ctrl+h to h.
  3. Change checksum hotkey from Ctrl+m to m.
  4. Add Checksum file compare feature. Notes
  5. Improvement for multi-mode option. Now you can use for example theme_uefi and theme at the same time. Notes
  6. Improve Boot Conf Replace Plugin for systemd-boot in UEFI mode. Notes
  7. Fix a bug when booting latest ROSA distro in Legacy BIOS mode.
  8. Help information translation update
  9. languages.json update
 

Krocket

Winterbader
  • 2021/11/06 --- 1.0.58 release
  1. Add Ventoy2Disk_X64.exe/Ventoy2Disk_ARM.exe/Ventoy2Disk_ARM64.exe. Notes
  2. Fix the false error report about ventoy.jsonxxx file. (#1190)
  3. Fix a bug when booting HDM17x64_17.20.0_ADV_Linux_Downloadly.ir.iso
  4. languages.json update
 

dr_tommi

alter Oldie
Nun können Alle Zaubern! :yo

Experimental support for non-destructive installation on Windows

Non-destructive Install

In some cases you may have put a lot of files in the USB stick and don't want to backup and restore data.
Since 1.0.59, Ventoy provides experimental support for non-destructive installation in Ventoy2Disk.exe

https://ventoy.net/en/doc_non_destructive.html

... diese Frage stellte ich mir schon länger
Mir stellt sich die Frage wie man "non-destructive installation on Windows" schreiben kann aber eigentlich "nur" das Anlegen einer zusätzlichen Partition auf einem USB-Stick meint, ohne die restlichen Daten zu löschen.
"non-destructive installation on Windows" kling wie Installation von Windows ohne Daten zu löschen.
Und wenn dann noch etwas steht von "don't want to backup and restore data" dann bin ich raus.
Kein Backup -> kein Mitleid.
Wo ist das Problem wenn man den USB-_Stick neu formatiert und die Partitionen eventuell neu anlegt.
Und so ganz "non-desatructive" ist das ja nicht. ;)
2. The MBR and the first 1MB area before the 1st partition will be overwritten. So don't use it on a disk which contains MBR bootloader.
 

Rubb

Rover
"non-destructive installation on Windows" kling wie Installation von Windows ohne Daten zu löschen.

Mein Engelisch-Verständnis ist aber .....

"Eine Nicht "destruktive" Installation in neu erzeugte Partitionen"

Hier deren Bild, eine weitere Partition in Bestehende "Festplatte"

Code:
https://ventoy.net/static/img/shrink_en.png
 

dr_tommi

alter Oldie
"non-destructive installation on Windows" kling wie Installation von Windows ohne Daten zu löschen.

Mein Engelisch-Verständnis ist aber .....

"Eine Nicht "destruktive" Installation in neu erzeugte Partitionen"
Es ging nur um die Formulierung "support for non-destructive installation on Windows".
Dass dann im Text was von zusätzlichen Partitionen auf dem USB-Stick steht ist etwas ganz anderes.
Partitionen verkleinern ohne Daten zu verlieren und in dem freien Platz dann eine neue Partition anzulegen, kann Windows auch schon mit Bordmitteln und das nicht erst seit letztem Dienstag.
 

sPIfF c99

fearless spaceman
Schon wieder eine neue Version:

2021/11/12 --- 1.0.60 release
Fix some BUGs when do non-destructive installation with GPT disk. Now 1.0.59 release is deprecated.
Add non-destructive installation support in Linux Ventoy2Disk.sh. Notes
Optimization for Ventoy2Disk.exe. Use powershell as an alternative when VDS is unavailable.
Document: About GRUB2 Mode
Help information language update
languages.json update
 

Berry2

Bekanntes Mitglied
Hallo Leute,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Benutze Ventoy um Neuinstallation Backups etc. zu machen, alles OK so weit.

Aber wenn ich z.B. Windows 11 installieren möchte geht es nur mit direkt erstelltem Stick (Rufus).
Soll heißen, sobald ich das Secure Boot im Bios aktiviert habe, startet der Stick nicht mehr.
Daraufhin habe ich in Ventoy die Funktionen: Optionen Secure Boot einmal mit Partitionsstil MBR bzw. GPT versucht, nichts
Immerhin startet er bei GPT an, aber bleibt dann mit einer Fehlermeldung hängen.

Schalte ich alles auf Standard und fertige den Stick neu an, klappt es zu mindestens wieder ohne Secure Boot.

Hat jemand dazu weitere Infos, denn wenn man evtl. woanders Windows 11 bei neuen zulässigen PC installieren will, geht es ja im moment nach meiner Vermutung nur mit Rufus.

Wenn ich auf der Homepage lese:

771 Tested Image Files (Updating)​

OS SeriesTested Image CountFull ListLatest Tested Image File
Windows23Clickwin11_english_x64.iso ....

glaube ich irgendwie nicht darn, dass es funktionieren sollte.

Mein Motherboard, falls es jemanden hilft: Asus Prime X570-PRO Mainboard Sockel AM4

Falls jemand das Problem mit Erfolg lösen konnte. . .

Ich bin für jeden erfolgreiche Hilfe dankbar.

Beste Grüße
Berry2
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Rufus erstellt mit den Dateien aus der ISO einen bootfähigen USB Stick.
Das bedeutet, auf dem USB Stick befinden sich die signierten Microsoft Dateien aus der ISO.

Ventoy ist ein USB Multiboot Tool.
Hier muß erst zu Ventoy gebootet werden und dann kann die entsprechende ISO ausgewählt werden.
Es steht aber kein Microsoft zertifizierter Bootloader für die Entwickler von Ventoy, E2B-agFM, AIO BOOT u.a. zur Verfügung.
Also entweder Secure Boot deaktivieren oder MOK Manager verwenden, obwohl ich auf einem fremden PC nicht mit dem MOK Manager experimentieren würde.

Hier gibt es die Vorgehensweise für Ventoy mit Secure Boot:
 

Berry2

Bekanntes Mitglied
Danke VanFlusen für den Hinweis.

Bis zum 3 Bild bin ich auch gekommen, genau das war die Meldung bei mir auch zu sehen.
Muss zugeben, habe mich nicht getraut dort weiterzumachen, eben doch etwas zu feige :-(.

Dann muss ich eben damit leben für Windows 11 mit Rufus einen Stick erstellen zu müssen, leider.
Das wollte ich mir ersparen.

Schade, dass der Programmier von Ventoy da keine Lösung einbauen will.

Dazu noch eine weitere Frage.
Wenn ich mit besagten und im Internet zu findenden Lösungen die 11er installiere und die Abfrage bei der Installation umgehe und dann später das alles wieder aktiviere bzw. danach Secure Boot wieder aktiviere, geht das so zu machen ohne dass es dann Probleme geben sollte.
Den alles wäre vorhanden was Windows 11 erfordert.

Immerhin sehe ich dies als Möglichkeit, wenn auch etwas umständlich.
Denn dann könnte man eine ZERO-LIMIT ISO nehmen, welche dann normal auf den Ventoy Laufwerk drauf sein könnte zur installation.

Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.

Noch ein schönes Wochenende.

Beste Grüße
Berry2
 
Zuletzt bearbeitet:

dr_tommi

alter Oldie
Dazu noch eine weitere Frage.
Wenn ich mit besagten und im Internet zu findenden Lösungen die 11er installiere und die Abfrage bei der Installation umgehe und dann später das alles wieder aktiviere bzw. danach Secure Boot wieder aktiviere, geht das so zu machen ohne dass es dann Probleme geben sollte.
Den alles wäre vorhanden was Windows 11 erfordert.
Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht.
Auf der einen Seite versuchst du mit verschiedenen Mitteln die erforderlichen Kriterien für Windows 11 zu umgehen und auf der anderen Seite schreibst du dass alles vorhanden wäre/ist was für Windows 11 erforderlich ist.
Die Frage ist nun wie oft willst du welche Variante davon nutzen?
Im Zweifelsfall machst du auf den Stick einfach eine Originalversion und ein Zero-Limit-Iso und nimmts je nach Hardware entweder das eine oder das andere.
 

Berry2

Bekanntes Mitglied
#dr_tommy

Die Frage bezieht sich darauf das Ventoy evtl. für verschiedene PCs benutzt werden soll.
Meiner ist bei win11 lt. MS alles Ok.
Aber die anderen PCs wo ich mich evtl. auch noch kümmern soll/muss sind nicht 100%tig Win11 OK.
Heist also für mich im Umkehrschluss, dass ich auf einen zugelassenen PC NICHT mit Ventoy Win11 installieren kann.
Sondern dafür extra erst ein USB-Stick erstellen muss, dass es von der Ventoy nicht geht.
Es sei denn, ich versuche es it einer angepassten ISO von daher die Frage weiter oben.
Könnte ich mit Ventoy in den Secure Boot das System starten wäre es evtl. kein Problem.
Des Weiteren ist es merkwürdig das der Programmieren Windows 11 siehe #123 freigegeben hat, zu mindestens verstehe ich es so.

771 Tested Image Files (Updating)​

Beste Grüße
Berry2
 

dr_tommi

alter Oldie
Des Weiteren ist es merkwürdig das der Programmieren Windows 11 siehe #123 freigegeben hat, zu mindestens verstehe ich es so.

771 Tested Image Files (Updating)​

Was ist daran merkwürdig?
Freigegeben ist die offizielle Version Windows 11 von Microsoft zur Installation wenn die Kriterien erfüllt werden.

Was du willst ist diese Option je nach Bedarf die Voraussetzungen auszuhebeln.
Und wenn das mit Ventoy (noch) nicht geht dann musst du eben mehrere ISOs auf den Stick packen (Original und Zero-Limit oder etwas ähnliches aus der näheren Umgebung) oder auf ein anderes Tool ausweichen was das kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Was ist der MOK Manager bitte? Bin nicht am neuesten Stand.....
MOK Manager ist ein Dienstprogramm welches verwendet wird, um den Hash - Schlüssel der von Ventoy verwendeten grub2.EFI - Bootdatei zur "White List" des UEFI - BIOS hinzuzufügen und das BIOS angewiesen wird, diesem zu vertrauen.
MOK Manager ist aber nicht mit allen UEFI BIOS kompatibel und kann abstürzen, einfrieren oder gar nicht erst geladen werden.
Also eher experimentell und für mich eher Murks.

Eine interessante Diskussion der Entwickler Steve (E2B), pbatard (Rufus), valdikSS, LongPanda (Ventoy) und a1ive (agFM) über die Umgehung von Secure Boot und den evtl. Nachteilen:

 
Zuletzt bearbeitet:

Berry2

Bekanntes Mitglied
#dr_tommi

Was ich mir eigentlich wünsche ist folgendes. Windows 11 soll ganz normal von Ventoy im Secure Boot gestartet werden können.
Das genau geht leider nicht, nur wenn Secure Boot im Bios deaktiviert ist.
Das Problem besteht darin, dass es mit einer echten unveränderten ISO leider nicht geht.
Geht also nur mit einer angepassten ISO, von daher wie soll es denn gehen mit aktiven Secure Boot?

Trotzdem Danke für deine Infos.

Beste Grüße
Berrey2

PS.: Dir und den anderen hier noch ein schönes Wochenende
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Du hast eine ISO von Windows 11?

Erstelle mit Rufus damit einen USB-Stick, bei dem die ganzen Sachen ausgehebelt sind.
Mounte die ISO in UltraISO o.ä.
Vergleiche, was sich auf dem Stick gegenüber der ISO geändert hat
tausche die Daten auf der ISO gegen die geänderten vom Stick
speichere die ISO unter einem neuen Namen ab

so hast du am Ende 2 ISOs vn Win11 - eine "normale" und eine angepasste.
 
Oben Unten