Hardware Frage USB 3.0 Stick, vernünftige Schreibraten?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von blackdeath, 13 Januar 2020 um 21:19.

  1. blackdeath

    blackdeath GROSS!ARTIG?

    Registriert seit:
    30 Oktober 2008
    Beiträge:
    23
    Hat jemand einen Tipp für einen vernünftigen USB 3.0 Stick, mit vernünftigen Schreibraten.
    Ich hatte letztens für einen Freund einen Samsung USB Stick besorgt:
    Samsung MUF-64AB/EU FIT Plus 64 GB Typ-A USB 3.1 Flash Drive

    Mal einen Schreibtest von einer SSD, 1,8GB großes Videofile und dann kamen da nur 20MB/s auf dem Stick an, Leseraten schaffte er dann umgekehrt aber plötzlich 180MB/s. :icon_tsts:


    20MB/s finde ich bei heutigen Stickgrößen etwas arg langsam und suche daher ein anderes Modell, der dann deutlich mehr als 20MB schafft oder ist das bei den Teilen nicht drin?`Hatte schon länger keinen Stick mehr gekauft.

    Wäre schön wenn jemand einen Tipp dazu hätte :yo
  2. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.182
    SanDisk Extreme PRO (nicht GO)
    Den gibt es aber wohl nur noch ab 128GB.
    w0hnzimmer sagt Danke.
  3. Belvedere Jehosaphat

    Belvedere Jehosaphat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Februar 2014
    Beiträge:
    942
    Selber bauen. Man nehme ein Gehäuse wie dieses und baue eine dazu passende M.2 SSD ein:
    https://geizhals.de/raidsonic-icy-box-ib-1817ma-c31-a2177024.html

    Kann möglicherweise als interne Festplatte erkannt werden statt als externes Speichergerät. Die Verwendung als Installationsmedium für Betriebssysteme sollte daher wohlüberlegt sein. Wenn dies aber keine Rolle spielt, dürfte es kaum was schnelleres geben.
    Yupanqui, spider-man, jr33 und 2 andere sagen Danke.
  4. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.113
    Ich habe auch eine M2 SSD in.einem
    externen Gehäuse verbaut.

    Was ich zusätzlich gerne nehme,
    ist ein USB 3.0/3.1 Kartenleser von Transcend,
    wo eine SD-Karte einhesetzt werden kann,
    bei mit die Restbestaende vom Handy, Samsung highspeed.Die Kombination knallt auch ungemein.Ist zwar nicht schoen, dafuer
    aber sau schnell.Da ich aktuell eine
    500 Gig Karte im Handy habe, war das
    die beste Lösung für Backups und ist sozusagen bei mir zum Standard auch
    für andere Dinge geworden.
    Yupanqui, w0hnzimmer und jr33 sagen Danke.
  5. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.079
    Eine externe SSD ist schon die beste Lösung, das ist korrekt.
    Den vom Bestatter empfohlenen Stick habe ich auch, der ist in der Tat vernüftig (ASIN B01MU8TZRV).
  6. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.182
    Natürlich können M.2 im USB-Gehäuse sehr schnell sein, aber sie blocken auch den Gehäusebereich links und rechts, was für viele Einsätze ein KO-Kriterium ist.
    Die SanDisk Extreme PRO sind sehr schmal und eben ein echter "Stick".
    w0hnzimmer sagt Danke.
  7. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.982
    Habe hier auch diesen Stick und bin wirklich ziemlich angetan.. Das Teil ist sau schnell ...
    Eine Frage dazu ... Ds Ding nennt sich "SanDisk Extreme PRO 128 GB Solid State USB Flash Drive USB 3.1" .. ist also genau genommen eine SSD .. macht das irgendeinen Unterschied zu "normalen" USB Sticks ??
  8. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.182
    "USB Flash Drive" ist im Englischen, was bei uns "USB Stick" ist.
    Fahr doch mal dahin ... ;)
    USB 3.0 - 4,0 Gbit/s
    USB 3.1 - 9,7 Gbit/s
  9. blackdeath

    blackdeath GROSS!ARTIG?

    Registriert seit:
    30 Oktober 2008
    Beiträge:
    23
    Danke für die Antworten, wobei ich ja nach einem Stick suchte und nicht nach einem M.2 Gehäuse, wenn auch die Übertragungsraten dort bestimmt deutlich besser als 20MB sind.

    Also es ging mehr um einen Hosentaschen-Stick.

    SD-Karten in Verbindung mit einem Kartenleser ist sicher auch eine Alternative, dafür muss dann aber der Zielort auch möglichst einen guten schnellen Kartenleser haben, sonst ist es bzgl Hosentasche wieder etwas doof.
  10. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.113
  11. jr33

    jr33 God of Seriousness

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.415
    Ein watt? Zeich ma her so ein Kadten-Teil. :icon_mrgreen:
  12. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.113
    Ich renovier gerade, da kabbts nedd so mit der Rschdschraibunk :D:D:D
  13. Belvedere Jehosaphat

    Belvedere Jehosaphat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Februar 2014
    Beiträge:
    942
    Den jetzt schon öfter erwähnten SanDisk Extreme PRO habe ich ebenso. Ist bei mir allerdings schon das zweite Exemplar, da der erste etwa 2 Monate nach Kauf den Geist aufgegeben hat. Seitdem benutze ich den nur noch als Turnschuhnetzwerk und nicht, um darauf vertrauliche Daten mittelfristig aufzubewahren, so wie es ursprünglich angedacht war. Wahrscheinlich hatte ich einfach nur Pech, aber mein Vertrauen ist dahin.
  14. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.079
    Das passiert in den besten Beziehungen. Die zu einem USB-Stick ist bekanntlich besonders fragil. :icon_lol:;)
  15. Freeldr77

    Freeldr77 La gaffe

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    4.575
    Ich habe seit gestern einen Sandisk Ultra USB 3.0 mit 64 GB. Kostet 9.99€ und schafft bei mir 60MB/s Schreibrate bei großen Dateien, wie man sie zB. bei Urlaubsvideos^^ hat.

    Dann habe ich mal ca. 11GB gemischte Dateien draufgezogen, die Dateien waren zw. 2KB und 1GB groß. Ergebnis im Durchschnitt: 20MB/s
  16. jr33

    jr33 God of Seriousness

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.415
    Zeit für ein paar ausgewählte Testtools:

    H2testw - heise
    Mit der kostenlosen Test-Software H2testw von Harald Bögeholz
    lassen sich Speichermedien wie Festplatte oder Flash-Drive auf
    Fehler überprüfen und gelöschte Daten sicher überschreiben

    Check Flash - Cherkes Mihail
    Qualität und Tempo von Flash-Speichern feststellen

    HD_Speed - Steel Bytes
    Tool prüft Lesegeschwindigkeit und Schreibgeschwindigkeit getrennt

    & Andere [​IMG]
    w0hnzimmer sagt Danke.
  17. blackdeath

    blackdeath GROSS!ARTIG?

    Registriert seit:
    30 Oktober 2008
    Beiträge:
    23
    Ja, das kleine Files die Übertragungsrate inbrechen lassen war mir bewusst, aber mein "Urlaubsvideo" zum Test war 1,8GB groß und kam trotzdem nur auf 20MB/s beim Samsung Stick.

    Ich hatte hier noch so ein NoName Teil mit USB 3.0, schon etwas älter, der schaffte trotzdem was um die 60MB, also war das früher durchaus möglich.

    Aber für USB-Sticks werden ja auch die schlechtesten FlashSPeicher verwendet, die besten bei SSD, dann Flash-SD-Karten und danach die Sticks.
  18. hosit

    hosit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2001
    Beiträge:
    754
    Auf Basis des Tests in der letzten(?) c't habe mir einen TREKSTOR I.Gear 64GB für 19,99 EUR gegönnt. Das Teil hat nochmal deutlich schnellere Lese- und Schreibraten als der besagte Sandisk Ultra USB 3.0. Ist halt eine SSD an UBS 3.0 angebunden. Zu den tatsächlichen Lese- und Schreibraten findet man auch bei Amazon einige Hinweise. :)
    w0hnzimmer sagt Danke.
  19. hergi

    hergi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2001
    Beiträge:
    1.958
    Jegliche USB-Sticks lasse ich einmal damit durchlaufen zur Sicherheit :-)