Linux Tip Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Tank

Bekanntes Mitglied
Hi Linuxer,

ich habe mir gestern die aktuellen Equinox Themes installiert - und bin
begeistert, ein besseres Gnome Theme hatte ich bisher noch nicht,
es gefällt mir besser als die 1:1 Kopie vom SL OSX Style, erinnert
an den Mac, und ist dennoch unterschiedlich. :yo

Quote aus dem Web:

To use any of the Equinox themes, you must firstly add the PPA and install the Equinox GTK2 engine:

sudo add-apt-repository ppa:tiheum/equinox && sudo apt-get update
sudo apt-get install gtk2-engines-equinox

The PPA also comes with everyone's favourite icon theme: Faenza so you'll also stay up to date with this amazing icon theme by adding the above ppa!

To install all the Equinox themes and the Faenza icon theme, use the following command:

sudo apt-get install equinox-theme equinox-ubuntu-theme faenza-icon-theme

Dann einfach auf den Desktop klicken wie gehabt, und unter Themes im Menue die Equinox
Themes auswählen - mein Favorit ist das "Equinox Light" Theme. ;)

(Screenshots skaliert von 1680x1050 auf 1024x640)

Desktop



Firefox



Viel Spaß damit! :yo

--------------------------------
Quelle: webupd8.org
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

http://gnome-look.org/content/show.php/Equinox+GTK+Engine?content=121881

Oder man nimmt gleich Linux Mint 10, dann ist man nicht nur die zauberhafte Ubuntu-Farbkombination aus Prilblumenorange und Schlammlila los, sondern bekommt zusätzlich zu Equinox auch gleich noch ein schickes Startmenü mit Favoriten und integrierter Suchfunktion incl. Paketsuche, ein nett gestaltetes Softwarecenter etc.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Kannst Du mir einmal verraten was dein kindischer, abwertender Post hier soll?
Design ist Geschmackssache - mir gefällt das Ambiance/Radiance Theme per se
wesentlich besser als das giftgrün von Mint - und das Ubuntu Software Center
scheinst Du wohl gar nicht zu kennen.
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Das hast Du scheinbar falsch verstanden. Das war nicht abwertend gemeint. Warum auch? Auf meinen Gnome-Desktops dominiert gegenwärtig ebenfalls Equinox.

Der Link war als Ergänzung gemeint. Falls jemand sich weiter über Equinox informieren möchte. Immerhin gibt es mehr Distributionen als Ubuntu.

Meine Worte zur Farbkombination von Ubuntu mögen undipomatisch gewesen ein, aber wie Du selbst sagst:
Design ist Geschmackssache
und klarer kann man es wohl nicht machen, dass es sich bei Assoziationen wie "Prilblumenorange" und Schlammlila um eine persönliche Geschmackswahrnehmung handelt. Mich erinnert das Wallpaper immerhin nicht wie so viele an Erbrochenes ;) - eher an einen unscharfe Endoskopieaufnahme aus dem Körperinneren :D

Wenn man mit ganz feiner Nase liest, dann kann man vielleicht aus meinem Post noch rauslesen, dass ich die Bemühungen von Cannonical, seine Distribution immer weiter zu branden für etwas fehlgeleitet halte: Orange kann man mögen oder nicht, dass man mittlerweile auf Fremdquellen oder 15-20min Handarbeit angewiesen ist, wenn man die Ubuntu-Technik will, aber kein Orange mag, halte ich für einen Nachteil von Ubuntu, der jenseits von Geschmacksurteilen liegt. Was soll daran "kindisch" sein?

Da liegt für mich dann der Blick zu anderen Distributionen nahe. Das tolle an OSS ist doch gerade, dass man ein fertig eingerichtetes System einfach "runterladen" kann. Ohne seinen Leizodner mit den Seriennummern rauszuholen, die Standardkofiguration des Herstellers anzupassen etc.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Das hast Du scheinbar falsch verstanden. Das war nicht abwertend gemeint. Warum auch? Auf meinen Gnome-Desktops dominiert gegenwärtig ebenfalls Equinox.

Der Link war als Ergänzung gemeint. Falls jemand sich weiter über Equinox informieren möchte. Immerhin gibt es mehr Distributionen als Ubuntu.

Meine Worte zur Farbkombination von Ubuntu mögen undipomatisch gewesen ein, aber wie Du selbst sagst:

und klarer kann man es wohl nicht machen, dass es sich bei Assoziationen wie "Prilblumenorange" und Schlammlila um eine persönliche Geschmackswahrnehmung handelt. Mich erinnert das Wallpaper immerhin nicht wie so viele an Erbrochenes ;) - eher an einen unscharfe Endoskopieaufnahme aus dem Körperinneren :D

Wenn man mit ganz feiner Nase liest, dann kann man vielleicht aus meinem Post noch rauslesen, dass ich die Bemühungen von Cannonical, seine Distribution immer weiter zu branden für etwas fehlgeleitet halte: Orange kann man mögen oder nicht, dass man mittlerweile auf Fremdquellen oder 15-20min Handarbeit angewiesen ist, wenn man die Ubuntu-Technik will, aber kein Orange mag, halte ich für einen Nachteil von Ubuntu, der jenseits von Geschmacksurteilen liegt. Was soll daran "kindisch" sein?

Da liegt für mich dann der Blick zu anderen Distributionen nahe. Das tolle an OSS ist doch gerade, dass man ein fertig eingerichtetes System einfach "runterladen" kann. Ohne seinen Leizodner mit den Seriennummern rauszuholen, die Standardkofiguration des Herstellers anzupassen etc.

15-20 Mins Handarbeit? Hallo? Ein Click auf Themes/Wallpaper und das Design ist ein anderes...Equinox geht bei allen Gnome-basierten Distros,
bzw. -sollte es. :) Mint ist mir auch zu "gemodded" und nicht nach meinen
Geschmack. Früher habe ich Ewigkeiten Debian genutzt, seit Lucid Ubuntu
eben - das ist eben die Distro No.1 - zu Recht.
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

1Ein Click auf Themes/Wallpaper und das Design ist ein anderes...
Wenn es denn so wäre... fehlt nur noch der Plymouth-Screen, der Login-Manager, die ganzen gehackten Gnome-Ressourcen etc.
Equinox geht bei allen Gnome-basierten Distros
Deswegen habe ich ja auch den Link zur Seite des Equinox-Entwicklers bei Gnome-Look gepostet, auf der man die nötigen Ressourcen kriegt. Ich will jetzt nicht weiter die Meine-Distri-Deine-Distri-Paranoia, die so viele Linux-User zu befallen scheint, befeuern, aber bei DEINEM Post könnte man doch gerade den Eindruck kriegen, Equinox sei ein Cannonical-Projekt ;)
Mint ist mir auch zu "gemodded" und nicht nach meinen
Geschmack. Früher habe ich Ewigkeiten Debian genutzt, seit Lucid Ubuntu
eben - das ist eben die Distro No.1 - zu Recht.
Die Distribution sollte zum dem passen, was man damit machen will und zum persönlichen Geschmack. Zur Desktop-Nutzung will ich halt eine "fertige" Distri, die meinem Geschmack entspricht oder sich daran anpassen lässt. Dinge, die vielen nützen setzen sich dann ohnehin allgemeiner durch - wie Bewertungen im Softwarecenter, die Ubuntu immerhin 2 Jahre nach Mint übernomen hat. Oder viel Gutes, das Linuxdistributionen aus Redmont und Cuppertino geklaut haben ;)
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Wenn es denn so wäre... fehlt nur noch der Plymouth-Screen, der Login-Manager, die ganzen gehackten Gnome-Ressourcen etc.

Deswegen habe ich ja auch den Link zur Seite des Equinox-Entwicklers bei Gnome-Look gepostet, auf der man die nötigen Ressourcen kriegt. Ich will jetzt nicht weiter die Meine-Distri-Deine-Distri-Paranoia, die so viele Linux-User zu befallen scheint, befeuern, aber bei DEINEM Post könnte man doch gerade den Eindruck kriegen, Equinox sei ein Cannonical-Projekt ;)

Die Distribution sollte zum dem passen, was man damit machen will und zum persönlichen Geschmack. Zur Desktop-Nutzung will ich halt eine "fertige" Distri, die meinem Geschmack entspricht oder sich daran anpassen lässt. Dinge, die vielen nützen setzen sich dann ohnehin allgemeiner durch - wie Bewertungen im Softwarecenter, die Ubuntu immerhin 2 Jahre nach Mint übernomen hat. Oder viel Gutes, das Linuxdistributionen aus Redmont und Cuppertino geklaut haben ;)

Tja, Mint ist aber auch nicht soo sauber "from Scratch", und dein leichtes
Canonical Bashing ist un-übersehbar...warum auch immer. Für meine Zwecke
ist es prima, ich kann alles tun was ich mit reinem Debian ebenso konnte -
und will kein "out-of-the-box" ala XP & 7, wo mir alles vorgekaut wird.
In AD Umgebungen läßt es sich auch am Einfachsten mit Zusatzsoftware
einbinden - falls erwünscht.

Einige Kleinigkeiten muß man nachinstallieren, aber dafür gibt es ja immer
entsprechende PPA's oder Repositories. Das Standart Design von Mint empfinde
ich als sehr übel & zumindest für meine Augen optisch unausgegoren, -lästig.

Da muss ich genauso frickeln damit es meinen Vorstellungen einer Distro entspricht.
Und bevor ich einen der Ableger wie lxbuntu, xbuntu, kubuntu etc. nutze nehme ich
lieber gleich das Original.

Letztlich ist Mint auch "nur" ein weiterer Aufguß im Distro Dschungel -
und keine neue Erfindung des Rades.

Last, but not least - mit dem "Bashing" hast Du hier angefangen - und
wer sich ein wenig mit Linux auskennt weiß das Equinox kein Canonical
Produkt ist - darum geht es aber auch gar nicht an dieser Stelle,
insofern - Thema verfehlt! Du kannst jederzeit deinen eigenen Mint Fred
hier aufmachen. :)
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

- mit dem "Bashing" hast Du hier angefangen -
Sorry, aber dieser Thread geht etwas in Missverständnissen unter und ich glaube es hat scheinbar kaum Sinn, da nach was auszuräumen. Du scheinst mein Posting einfach komplett in den falschen Hals gekriegt zu haben und als Resultat geht es hier überhaupt nicht mehr um Equinox.

Zur Klärung: Ich meine nicht dass Ubuntu=doof, Mint=supertoll ist. Ich nutze seit Jahren Ubuntu und Kubuntu und jetzt halt Mint und finde nicht, dass der Weg von Ubuntu-Gnome zu Kubuntu weiter ist als von Ubuntu-Gnome zu Mint. Mint ist halt ein Ubuntu-Spinoff, das Equinox als Standard installiert und nebenbei noch ein paar IMHO nützliche Kleinigkeiten hinzufügt und ein paar IMHO unnütze Kleinigkeiten weglässt. Folge: Wem Equinox gefällt und wer Debian- und Ubuntu-Pakete nutzen will, aber kein Orange mag und eh grad neu installiert kann auch Mint nehmen statt, 20min Orange wegzufrickeln. Ok? Keine Ahnung, was daran Bashing ist.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Folge: Wem Equinox gefällt und wer Debian- und Ubuntu-Pakete nutzen will, aber kein Orange mag und eh grad neu installiert kann auch Mint nehmen statt, 20min Orange wegzufrickeln. Ok? Keine Ahnung, was daran Bashing ist.

ich empfinde dies echt als quatsch & stumpfsinnig, dieser spruch von wegen
20 mins "orange" wegzufrickeln - das design kannst du in einer minute ändern!

ebensowenig ist es schwach-sinn wenn ich analog hierbei schreiben würde
..."ich brauche 20 mins mindestens um dieses hässliche grün wegzufrickeln.."
dies wäre genauso eine stumpfsinnige, weil un-logische aussage wie weiter
oben von dir zu diesem thema - es stimmt einfach nicht!

und genau das ist es auch bei ubuntu nicht - du läßt den eindruck entstehen
man müßte xyz aufwendig tun um mal eben das design zu ändern - das ist
unsinn - aber egal. :)
 

Sine Culpa

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Quatsch ist eigentlich nur Deine ueberzogene Reaktion, Tank. Es hat doch keiner gesagt, Dein Baby hat Hoerner.

Chapeau fuer die Contenance, sterin!

Tschuess,
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

@Sine

Du mußt dich auch in jeden noch so unsinnigen Fred einmischen - nicht wahr?
Hauptsache einmal etwas sinn-freies geposted zum x.ten....irgendwie läuft es
in allen Posts wo Du bist auf das Gleiche heraus...stänkern & am Ende hast
Du recht, nicht die Anderen...SCNR. Würdest Du bitte bei deinem μ$ OS
bleiben - danke!
 

Belzeboter

Zombie
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Ja, ist halt schon Geschmacksfrage die ganze Desktop/Themes-Gestaltung.
Nicht jeder muß alles mögen

Ich finde z.B. dieses ganze Mac-Design extrem häßlich, Windows 7 sieht ja im
Rohzustand von der Farbgebung ähnlich aus, nur mehr grau auf hellgrau - entsetzlich :icon_tsts:

Ubuntu muß doch nicht braum sein und Mint nicht grün (10 ists nicht mehr)
Bei mir siehts momentan so aus auf dem Notebook und ich bin zu faul, da
was zu ändern :icon_mrgreen:

(verkleinert)


Rechts oben ist der "Virus-Kerker für Beutestücke" :icon_mrgreen:


-Belzeboter-
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

@belzeboter

sehr amüsant! :yo

@all

ich habe nichts gegen sterin, mich störte einfach nur im kontext die pauschale aussage
von wegen es dauert 20 mins um das orange gefrickel weg zu bekommen..das ist in =< 1 min via apt-get erledigt - nichts für ungut. ;)
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

15-20 Mins Handarbeit? Hallo? Ein Click auf Themes/Wallpaper und das Design ist ein anderes...
Wenn es denn so wäre... fehlt nur noch der Plymouth-Screen, der Login-Manager, die ganzen gehackten Gnome-Ressourcen etc.
Da bin ich aber gespannt, wie Du in unter einer Minute den Plymouth-Screen, den GDM-Screen, die Icons und Bedienelemente, die Du über den den Gnome-Dialog ändern kannst, und die Icons und Bedienelemente, die Du nicht über den Gnome Dialog ändern kannst, vom orange-lilanen Cannonical-Branding befreist.
 

Jens

¯¯¯¯¯
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Und ich dachte bisher immer, dass diese "Meine Lieblingsdistro-Verteidiger" bei ProLinux irgendwelche kleinen dummen Kinder währen. Aber das DU HIER jetzt auch schon damit anfängst lässt mich ja vom Glauben abfallen :icon_tsts::icon_tsts::icon_knock::icon_knock:
Denn selbst wenn Sterin Ubuntu bashen würde währe das doch irgendwie pupsegal, oder?
Und um Dich jetzt mal völlig ausrasten zu sehen verkünde ich, dass Mandriva Linux die allerbeste Distribution auf der gaaanzen Welt ist. Und Ubuntu ist doof! Jawohl :icon_funny:
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Da bin ich aber gespannt, wie Du in unter einer Minute den Plymouth-Screen, den GDM-Screen, die Icons und Bedienelemente, die Du über den den Gnome-Dialog ändern kannst, und die Icons und Bedienelemente, die Du nicht über den Gnome Dialog ändern kannst, vom orange-lilanen Cannonical-Branding befreist.

steht oben! equinox installiert - und dann den login screen ebenso angepaßt.
ich weiß ja nicht wie langsam dein pc ist..bei mir geht das alles sehr flott.


sudo add-apt-repository ppa:tiheum/equinox && sudo apt-get update
sudo apt-get install gtk2-engines-equinox
sudo apt-get install equinox-theme equinox-ubuntu-theme faenza-icon-theme

login screen ist ja easy
sudo cp /usr/share/applications/gnome-appearance-properties.desktop /usr/share/gdm/autostart/LoginWindow
(theme auswählen)
sudo unlink /usr/share/gdm/autostart/LoginWindow/gnome-appearance-properties.desktop
und unlinken.

so - wie soll das solange dauern? das geht in paar sec. alles! zusammen
mit der equinox theme install.

Und Plymouth habe ich mir einen von dA gesucht und binnen 30 sec installiert - so what?!
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Und ich dachte bisher immer, dass diese "Meine Lieblingsdistro-Verteidiger" bei ProLinux irgendwelche kleinen dummen Kinder währen. Aber das DU HIER jetzt auch schon damit anfängst lässt mich ja vom Glauben abfallen :icon_tsts::icon_tsts::icon_knock::icon_knock:
Denn selbst wenn Sterin Ubuntu bashen würde währe das doch irgendwie pupsegal, oder?
Und um Dich jetzt mal völlig ausrasten zu sehen verkünde ich, dass Mandriva Linux die allerbeste Distribution auf der gaaanzen Welt ist. Und Ubuntu ist doof! Jawohl :icon_funny:

Es geht einfach NUR um verbreitung von halbwissen!
wenn ich mich so hinstelle und verbreite falsche fakten im sinne von
"ich brauche 20 mins um ubuntu vom orange wegzufrickeln" dann ist das
schlicht einfach ein stupides bashing mit völlig -sinnfreier- zeitangabe!

genauso schwachsinnig wäre es zu behaupten mint braucht 30 mins zum booten!
du verstehst einfach die kernaussage nicht - dieser satz von sterin ist eben
voll für /dev/null gewesen - nicht mehr, nicht weniger.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Und ich dachte bisher immer, dass diese "Meine Lieblingsdistro-Verteidiger" bei ProLinux irgendwelche kleinen dummen Kinder währen. Aber das DU HIER jetzt auch schon damit anfängst lässt mich ja vom Glauben abfallen :icon_tsts::icon_tsts::icon_knock::icon_knock:
Denn selbst wenn Sterin Ubuntu bashen würde währe das doch irgendwie pupsegal, oder?
Und um Dich jetzt mal völlig ausrasten zu sehen verkünde ich, dass Mandriva Linux die allerbeste Distribution auf der gaaanzen Welt ist. Und Ubuntu ist doof! Jawohl :icon_funny:

Mandriva is dead! deswegen wird es ge'fork'ed derzeit.
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

du läßt den eindruck entstehen man müßte xyz aufwendig tun um mal eben das design zu ändern - das ist unsinn

Ja Tank, und "schwachsinnig, kindisch, stupide, unlogisch, stumpfsinnig". Du hast Dich deutlich genug ausgedrückt.

Du hast Recht, Deine Anleitung - wenn auch nicht allgemein, da nur eine Installationsanleitung für Equinox unter Ubuntu 10.10 und auch nicht so recht vollständig - ist in ihrer augenscheinlichen Simplizität und der offensichtlich kaum ins Gewicht fallenden Menge nachzuinstallierender Software der schlagende Beweis, dass es kaum mehr als eines Knopfdruckes bzw. "1Click" und weniger Sekunden Geduld bedarf, um Ubuntu vom orangen Brandig zu befreien.

Aufs Unabweisbarste widerlegt, werde ich es in tiefer Scham fürderhin unterlassen, den lauteren Fluss der Wahrheit dieses Threads durch verblendete Meinungen und gefährliches Halbwissen zu trüben.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Das stimmt nicht! Mandriva 2011 soll im Q2 2011 erscheinen.
Soviel zum Thema Verbreiten von Halbwahrheiten und Falschaussagen... :icon_easter1:

das mandriva in den letzten jahren immer wieder hart an der pleite vorbei geschippert ist, ist dir sicherlich bekannt? es war im web dieser tage vor kurzem zu lesen das eine neue community version mit ehemaligen mandriva
mitarbeitern entstehen soll....
 

Jens

¯¯¯¯¯
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Das ist mir durchaus bekannt. Nichtsdestotrotz bleibt das Unternehmen Mandriva weiterhin bestehen und eine neue Version wurde auch schon angekündigt.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Das ist mir durchaus bekannt. Nichtsdestotrotz bleibt das Unternehmen Mandriva weiterhin bestehen und eine neue Version wurde auch schon angekündigt.

vor einiger zeit war dies aber -unklar- von daher gab es die gründung von
mageia.

http://mageia.org/de/

Paris, September 18th 2010

Wie Ihr vermutlich bereits wisst ist die Zukunft der Distribution Mandriva Linux zur Zeit alles Andere als klar und gesichert.

Im Zuge der Liquidierung von Edge-IT wurden die meisten der an der Distribution arbeitenden Angestellten entlassen. Wir, die unten Aufgeführten, haben kein Vertrauen mehr in die zukünftigen Pläne des Unternehmens Mandriva und wir halten das Unternehmen (oder jedes beliebige Unternehmen) nicht mehr für einen sicheren Hafen für solch ein Projekt.

Die vergangenen 12 Jahre brachten viele unterschiedliche Entwicklungen, einige davon sehr erfreulich: eine sehr große motivierte und erfahrene Mandriva Linux Community, sowie eine leicht zu benutzende und innovative Distribution, die mehrfach ausgezeichnet wurde und zu den populärsten Linuxdistributionen gehört. Andere Ereignisse hatten leider wahrlich ungute Konsequenzen und erschütterten das Vertrauen vieler Menschen in die Tragfähigkeit ihrer Lieblingsdistribution. Menschen, die an einem Produkt arbeiten, sind nun einmal nicht gerne abhängig von ökonomischen Fluktuationen und sprunghaften, nicht nachvollziehbaren strategischen Bewegungen ihres Unternehmens.
Ein Fork von Mandriva Linux? Ja!

Das Forken (Erstellen eines abweichenden Zweiges) eines exitierenden Open Source Produktes ist nie das Resultat einer leichten Entscheidung und das Forken von Mandriva Linux wird eine gewaltige Aufgabe sein.

Es war auch keine impulsive Entscheidung. Wir alle haben uns vorher ausgiebig darüber beraten: ehemalige Angestellte, Cooker-Contributors und Benutzerorganisationen. Wir haben in den vergangenen Wochen Meinungen und Reaktionen gesammelt, da wir vor einem tatsächlichen Neuanfang eine Art globaler Zustimmung suchten.

Wir sind davon überzeugt, dass ein Fork die beste Lösung ist und entschlossen uns, eine neue Distribution zu erschaffen: Mageia.

Wie Du siehst ist das Statement datiert auf den 18. September - als zu diesem Zeitpunkt eben alles andere als klar war, wie & ob es mit der KDE Distro Mandriva
weiter gehen wird.
 

Jens

¯¯¯¯¯
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Ja, aber Du hast vor ein paar Minuten behauptet, Mandriva währe tot. Das ist eine Falschaussage und ich vermute dahinter kindisches bashing.
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Ubuntu/Gnome - Equinox Desktop Themes

Ja, aber Du hast vor ein paar Minuten behauptet, Mandriva währe tot. Das ist eine Falschaussage und ich vermute dahinter kindisches bashing.

Ist es nicht, aber mir wird der Fred zu blöde. Wenn ihr alle meine Posts hier
shreddern müßt - poste ich eben an dieser Stelle keine mehr, Ende.


Im September sah es Anfangs so aus - als ist Mandriva tot, steht doch weiter
oben, deswegen wurde Mageia gegründet...wer lesen kann ist klar im Vorteil !!!


Die Info das es mit Mandriva _weiter_ geht kam erst später - in diesem Sinne - STFU! Ich habs satt, langsam.
 
Oben Unten