Tschüss Chrome! Hallo...Firefox?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Hellfire, 6 Februar 2020.

  1. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.931
    Hallo,

    seit fast zehn Jahren habe ich nun Chrome als Hauptbrowser installiert, jetzt ist wohl Schluss. Gerade wollte ich schauen, welche Versionsnummer ich habe und er aktualisierte prompt von 79 auf 80, welche ich nicht mehr haben möchte. Das hier ist der Grund mir endlich einen Ruck zu geben. Ich habe die ganze Zeit Firefox parallel installiert und habe im Büro gar keinen anderen Browser, es wäre also naheliegend zu FF zurückzukehren. Mir gehen dort lediglich ein paar Dinge auf den Keks, ich finde manche Sachen nicht so intuitiv, was aber vermutlich daran liegt, dass ich Chrome gewöhnt bin.

    Bevor ich umziehe und Chrome abschieße, die Frage: Gibt es dabei Stolperfallen oder ernsthafte Alternativen zu FF jenseits von Frickellösungen? Ich bin kein Fan von Opera und erst recht nicht von Edge etc., bin aber in Sachen Opera vermutlich nicht auf dem Laufenden. Ich brauche einen Werbeblocker, der funktioniert (ublock origin), ansonsten ein KeePassXC Addon und den Privacy Badger, mehr Extensions habe ich nicht und will ich auch nicht. Nun, was würdet ihr sagen?
  2. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.306
    Zum Glück gibt es ja verschiedene Ansätze bei den Browsern so dass jeder einen für sich finden kann. Der eine nutzt ausschließlich Chrome und will mit den anderen nichts anfangen, ein anderer empfindet das Gleiche für Firefox. Wieder andere sagen der neue Edge ist die Wunderwaffe.

    Ich persönlich werde wohl erstmal bei Chrome bleiben da ich in der Vergangenheit massive Probleme mit einzelnen Versionen vom Firefox hatte.
    Mittlerweile gibt es ja fast alle Erweiterungen sowohl für Firefox als auch Chrome.
    Die meisten Seiten kann man ohne Werbeblocker gar nicht mehr aufrufen. Ab Besten sogar mit mehreren.
    Die von dir angeführten Erweiterungen nutze ich auch, allerdings unter Chrome. Und noch eine Menge mehr
    Nur bei Keepass gibt es ab und zu Probleme die Verbindung zur Datenbank herzustellen. Da suche ich noch eine Alternative.
    An Chrome bzw Chromium kommt man kaum noch vorbei.
    In der Vergangenheit habe ich festgestellt dass es unter Firefox teilweise Probleme mit der Darstellung von bestimmten Seiten gibt, die andere Browser nicht haben.

    Alles ist besser als der IE11. ;)
    Und jeder soll seinen Weg finden.
    m3rlin sagt Danke.
  3. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.503
    Opera gehört inzwischen einer chinesischen Firma.
    Gegen Googles Chrome habe ich eine Aversion - dito Edge.
    Nutze seit Jahren Firefox mit uBlock und NoScript. Keepass AddOn habe ich nicht im Einsatz.

    Bin zufrieden und hatte bis dato keine Probleme.
    SilvaSurf, Rubb und Theoderix sagen Danke.
  4. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    13.124
    Und ich war seit xx Jahren NIE weg von Firefox. :)
    Und habe es auch nicht vor.

    -- edit --
    Aussage betrifft meine Windows- und Linux-Clients.
    Zuletzt bearbeitet: 7 Februar 2020
    speck76, SilvaSurf und Mr. Big sagen Danke.
  5. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.931
    Hallo,

    alles klar, FF it is. ;) Ich glaube, ich bin damals auch gewechselt, weil Google (noch) cool gewesen ist. Mittlerweile will ich mich aber ein wenig unabhängiger machen, soweit es geht. Manche Features sind so extrem praktisch und nützlich, das wird noch ein wenig dauern, bis ich mich davon entwöhnt habe.

    @dr_tommi Ich bin vor einiger Zeit auf KeePassXC gewechselt und habe dafür sowohl für Chrome und für FF die entsprechende Erweiterung im Einsatz. In der Regel gibt es da überhaupt keine Probleme und falls die Datenbank mal hakt (meist, weil der Browser vor dem Programm gestartet wurde), dann ist es ein Klick und die Verbindung steht. Im Alltag gibt es jedenfalls keine nennenswerten Probleme bei mir.
  6. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    13.124
    @Hellfire
    Worauf Du Dich einstellen kannst (meiner Meinung nach): Du wirst schon merken, dass FF langsamer ist als Chrome ... insbesondere, wenn Du FF mit einigen/vielen Addons Deinen Bedürfnissen anpasst.
  7. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.665
    Welche besonderen Features von Chrome schätzt du denn besonders, die dir ggf. im FF fehlen würden?
  8. jr33

    jr33 Chief of Odin & Thor

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.494
    Kann ich unter Opera nicht bestätigen, eher Probs mit dem testweise genutzten Keepass-Fork KeePassXC.
    Der allerdings ist nicht wirklich mein Ding, der letzte heise-test zu Passwordmanagern
    bestärkt meinen Eindruck. (Kurzlink: https://heise.de/-4647005)
    Den FF nutze ich nur noch in Verbindung mit TOR.
  9. meaculpa

    meaculpa nur Original mit Schnecke

    Registriert seit:
    3 Februar 2020
    Beiträge:
    46
    Addons funktionieren nicht, sind plötzlich nicht mehr kompatibel, Abstürze und extreme Lahmarschigkeit haben nach bestimmt 10 Jahren oder mehr mich jetzt vom FF weggebracht.
    Er war mal schlank und angenehm und übersichtlich, genauso wie Thunderbird für mails, aber das ist vorbei.
    Ich bin bei Chromium gelandet, aber wirklich zufrieden bin ich gerade nicht.
  10. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.467
    Bei Firefox stören mich tatsächlich die ständigen (und imho oft unnötigen) Änderungen im Design und der Produktphilosophie.
    Ich brauche nicht alle paar Jahre eine komplett neue Benutzeroberfläche, mit der man das Rad mal wieder neu erfinden will.

    Und tatsächlich fand ich es extrem störend, dass bei einer gut gepflegten Addon-Sammlung (ich habe ohnehin immer eher weniger Addons installiert) von heute auf morgen die Hälfte nicht mehr funktioniert.

    Ich bin auch seit einiger Zeit weg von FF, im Augenblick ist Vivaldi mein Hauptbrowser.
    Brave ist auch installiert, aber mit Brave werde ich irgendwie nicht so richtig warm.
    jr33 sagt Danke.
  11. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    13.124
    @meaculpa
    Chromium ist eine Browser-Engine, die in verschiedenen Browsern genutzt wird. Meinst Du Chrome? (rhetorische Frage :))

    @meaculpa und @Grainger
    Dass alte FF-Addons nach x bis xx-Jahren bei einem Wechsel auf neueste FF-Versionen "abhanden" kamen, wird hier in einem anderen Thread behandelt und spricht eigentlich nicht gegen den aktuellen Firefox. Außerdem war dieser Wechsel nicht von heute auf morgen.
    Mr. Big und SkAvEnGeR sagen Danke.
  12. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.467
    Das war und ist mir bewusst, muss mir aber trotzdem nicht gefallen. ;)
    jr33 sagt Danke.
  13. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.487
    Es könnte nur an mir liegen, aber der normale Adblock Addin in FF scheint auch Youtube Werbung zu filtern. Deshalb sind filter nur nach URL einfach nur blöd.
    https://help.getadblock.com/support/home

    Jedenfalls herzlich willkommen auf der Richtigen Seite :icon_prost:
  14. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.149
    Im Paranoidmodus geht aus meiner Sicht der Chrome garnicht, weil er bis heute eine eindeutige ID sendet. Kann man dann eigentlich auch gleich seinen VPN in die Tonne treten, wenn entsprechende Auswertungen gemacht werden.
    Weiterhin hatte ich neulich gelesen, dass die neusten Supercookies aufgrund des Designs eigentlich nur noch mit Firefox blockiert werden können und Chrome da halt keine möglichkeiten hat.

    Zur eigentlichen Frage, natürlich hat der Firefox die aufgeführten Addons, bei KeePass muss ich mich enthalten, weil ich das dem Orginalprogramm überlasse. Wie war das doch gleich, Sichherheit ist halt meist etwas unbequemer ;)

    Ansonsten muss ich eh sagen, dass ich eher zu der Gruppe Multibrowseruser gehöre, mit klar zugewiesenen Aufgaben für die Browser.
    Dabei kommt der Firefox, Waterfox Classic, Tor-Browser (mit und ohne Tor), der Opera (Primär wegen Pseudo-VPN) und mein
    absoluter Browserfavorit (leider auch ein Chrome-Fork), Vivaldi zum Zuge (Wenn man echte Operakreativität sucht, findet man beim Vivaldi die ehemaligen Entwickler).
    speck76, Mr. Big und jr33 sagen Danke.
  15. meaculpa

    meaculpa nur Original mit Schnecke

    Registriert seit:
    3 Februar 2020
    Beiträge:
    46
    @chaospir8
    Chromium unter Linux mint. ;)

    Ja, bei einem Programm ändert sich auch mal etwas an der Oberfläche und/oder den Addons.
    Eine Weile lang konnte man das noch selber wieder einstellen, wie es einem besser gefällt, das wurde aber zunehmend schwieriger. Und bei jedem Update waren die eigenen Einstellungen weg.
    Ein- oder zweimal im Jahr... OK, aber doch nicht gefühlt alle 14 Tage.

    Man läuft nicht in zu engen Schuhen, trägt kneifende Unterwäsche oder eine Brille mit Werten des Nachbarn.
    Wenn man die Wahl hat, nutzt man das, was einem angenehm ist. Und FF war es so gar nicht mehr.
  16. GiveThatLink

    GiveThatLink Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    553
    Ach, und bei Chrome gab es das wohl nicht/nie? Da kann ich dich gerne auf den Boden der Realität zurückholen, irgendwo im Bereich Chromium v40 gab es dort nämlich auch einen Umbruch. Dass im Google-Store auch einiges ausgemistet wurde, was auch länger nicht mehr gepflegt wurde, kam auch hinzu, das gab es bei Mozilla nie, da wurden erst beim Wechsel auf die Webextensions nach und nach aussortiert. Deine Wahrnehmung gegenüber Firefox oder Mozilla ist da nicht unbedingt objektiv.
    Für einen unbehandelten Chrome, ja, leider. Nur wer sich heute ohne entsprechende Filter aufmacht, hat eh verloren, da spielt es keine Rolle, welcher Browser. Einzig echte Alternative wäre Chromium "ungoogled", wobei hier die Einschränkungen bzgl Erweiterungen schon entfallen, das geht nur noch über Umwege, sei es Entwicklermodus oder Erweiterung, die das ermöglicht, bisschen tricky.

    Was du da verlinkt hast, sind u.a. Auswirkungen Richtung manifest v3. Das wird auch bei Firefox kommen, allerdings wird Mozilla das nicht 1:1 übernehmen, ganz im Gegenteil, diese Restriktionen wird es für länger erst mal nicht geben - es ist vollkommen unklar, wie Firefox in 10 oder 20 Jahren sein wird.
    Firefox und Chrome geben sich nichts bei absolut gleicher Konfiguration - ist hier nämlich so. Warum die langsamer werden, kann ich dir sagen: Eingriffe in Webseiten bedürfen Zeit, sei es Werbeblocker oder CSS-Tweaks (userchrome bzw Stylus/Stylish), selbst GreaseMonkey und ähnliche. Aber auf den Nenner gebracht: Benutzereingriffe verlangsamen jeden Browser.
    Kann ich hier für Firefox nicht bestätigen. Firefox hat wohl diverse Einstellungen mit der Zeit verworfen, weil es diese Einstellungen nicht mehr gibt und auch kein Code dafür mehr vorhanden ist. Ich müsste meine user.js auch in naher Zukunft auch einer Prüfung unterziehen, einiges könnte ich ganz sicher über die Policies regeln, das ist schneller abgearbeitet.
    Das war ja das Witzige bei Firefox. Erst alles in Eckig, und viele haben sich die Tabs rund gemacht, dann wurden die Tabs abgerundet, viele haben die sich wieder eckig gestylt - dann gabs wieder eckig, wurde auch rumgemault und alles wieder auf rund getrimmt. Und immer die gleichen Pappnasen. :icon_knock:

    Gleiches mit der Performance - jahrelang wurde gemosert "zu langsam zu langsam" - klar, Gecko war ausschliesslich Single-Core, kann nur langsam sein. Jetzt hat's Multi-Core-Unterstützung, Mutter-Prozess mit Unterprozessen, die sogar mit DEP, ASLR und CFG arbeiten, alles erheblich sicherer - ist auch nicht recht, da wird Multi-Core abgewürgt und sich dann beklagt, wie scheisse der doch liefe. Und dann die pillepalle-Vergleiche mit Palemoon und co, die ganz tief in die Trickkiste greifen müssen, um a) den lahmen Gecko in Schwung zu halten, b) die veraltete JS-Engine ebenso und c) überhaupt eine Kompatibilität zu Webseiten zu erreichen. a+b sind defakto reine Single-Core-Anwendungen, wer sich an die brute-force Aktionen bei Intel bzgl CPU-Takt vor Dual-Core und HT erinnert, sollte es einschätzen können.

    Defakto ist Chrome auch eine RAM-Schleuder, da werden mehr Prozesse angeleiert als in Firefox, die auch entsprechend mehr Speicher brauchen, und das lässt sich nicht einstellen wie in Firefox. RAM ist da, um gebraucht zu werden, keine Frage, aber Chrome ist da ne echte Sau.

    Dass sich mit Chrome die Marktanteile drastisch geändert haben, liegt nicht unbedingt am Umfeld von Chrome - Chrome hatte lange Zeit nichts, keine Erweiterungen. Insgesamt hat sich der Markt verschoben, auch seit 2016 Richtung Android.

    Die letzten 10 jahre für Deutschland
    https://gs.statcounter.com/browser-market-share/all/germany/#monthly-200901-201912
    Weltweit
    https://gs.statcounter.com/browser-market-share#monthly-200901-201912

    Chrome kam 2008 raus:
    https://www.cvedetails.com/product/15031/Google-Chrome.html?vendor_id=1224
    https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Chrome

    Von einem muss man sich zwingend trennen - dass Chrome absolut transparent ist bei Telemetrie. Wurde ja schon genannt, ist Nonsense, ist auch nicht abzuschalten, allenfalls unterdrückbar. Wer sich hier über Firefox aufregt, sag ich offen, hat eine verzerrte Realität - und den falschen Browser. Chrome ist kein OpenSource wie Chromium, sollte klar sein - die nachträglichen Änderungen haben es in sich.

    Nun gut, jeder nutzt den Browser, der für seine Zwecke am besten passt. Nur wenn etwas schlecht ist, sollte man auch in der Lag sein, es zu gut und vor allem richtig begründen. "langsam, schlecht, Optik" sind alles subjektive Betrachtungen und auch nur lokal. Ein gutes Marketing kann einem aber auch viel Unsinn andrehen ;)
    alhash sagt Danke.
  17. meaculpa

    meaculpa nur Original mit Schnecke

    Registriert seit:
    3 Februar 2020
    Beiträge:
    46
    Ich meinte die eigene Konfiguration, zB die Anordnung aller klick- und nutzbaren Optionen und welche überhaupt zu sehen sein sollen.
    Daß manche ganz wegfielen oder neue kamen... Normal.
    Daß man bei jedem Update neu einrichten muss: Stress.
    Eckig oder rund war für mich nicht so das Problem.
    Mag sein, daß das alles nur meine subjektive Betrachtung ist, aber ich bin ja schließlich der Benutzer und das ist für mich Grund genug.
  18. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.855
    ultimate und jr33 sagen Danke.
  19. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.809
    Puuuh, Danke für den Hinweis! :icon_tsts:



    Mein Gedanke war, als Tip zum "Alternativen" Arbeiten, den Opera-Brauser nach Aktualisierung im Sandkasten laufen zu lassen, dessen Inhalt man ja Löschen kann ....
  20. GiveThatLink

    GiveThatLink Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    553
    Das liegt definitiv an deinem Rechner-Biotop. Denn wenn dem allgemein so wäre, wären die Firefox-Foren voll damit und das sind sie nicht. Es gibt vereinzelt Fälle, die man auf den Rechner zurückführen konnte. Es gab auch Fälle, wo Firefox ein bestehendes Profil verworfen und ein neues erstellt hat, ging auch auf das System zurück. Ich habe hier 4 Profile, teils zum Testen, und die werden von einer Version zur nächsten durchgereicht - kein einziges Update hatte Datenverlust. Wenn das nochmal bei dir auftreten sollte, kann ich dir nur den guten Rat geben, wende dich an ein Firefox-Forum, es gibt mehr als eines und dann musst du deine Konfiguration offenlegen und ggf auch unangenehme Fragen zum System beantworten.
    Mr. Big sagt Danke.
  21. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    13.124
    So ist es. In meiner xx-jährigen Firefox-Nutzungshistorie habe ich mein ursprüngliches Profil ein einziges Mal bewusst "verworfen" bzw. nur teilweise in ein neues migriert/importiert, und das war beabsichtigt im Rahmen einer Addon-Aufräumaktion meinerseits (Ursache), aber Anlass war damals die sowieso anstehende Umstellung des Addon-Konzepts von Firefox.
  22. meaculpa

    meaculpa nur Original mit Schnecke

    Registriert seit:
    3 Februar 2020
    Beiträge:
    46
    Wir müssen nicht einer Meinung sein. :)

    Nö, erstmal nicht, FF ist ja bei mir rausgeflogen.

    Für den, bei dem alles funktioniert, ist FF 'ne prima Sache.
    Es gibt ja glücklicherweise Auswahl, da ist für (fast) jeden etwas dabei.
    Und vielleicht kriegt FF ja irgendwann nochmal eine Chance bei mir.
  23. GiveThatLink

    GiveThatLink Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    553
    Das hat mit Meinung nichts zu tun, das ist ein Faktum. Du darfst aber gerne selbst das camp-firefox.de oder firefox-forum.com die letzten 6 Monate nachlesen. Dein Problem war sicher real, nur wurde es ganz sicher nicht von Firefox verursacht. Und wenn man nach so einem Fehler/Problem sucht, wird man auch nur Ergebnisse rund herum dazu finden und nicht die zig tausend anderen Fragen. Hat so ein wenig von der selbsterfüllenden Prophezeiung.