Software Frage TS3 Server - 1 IP - 2 Instanzen

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von m3rlin, 29 August 2018.

  1. m3rlin

    m3rlin Grooge

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.715
    2 Rechner, 1 Desktop und 1 Laptop, same IP
    Sinusbot verbindet sich. Standard über die Freigabe 9987 -> Desktop Rechner
    2te Instanz (9988) sollten Spezies nur darauf (ist nicht meiner, ich kann nicht helfen).
    Warum auch immer.
    2te Instanz, Freigabe 9988 (Router) -> Lappi

    Geht nicht. IMHO beißt sich das gewaltig. TS Server gibt es nicht her, oder?
  2. m3rlin

    m3rlin Grooge

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.715
    Guten Morgen

    Da habe ich nen Eigentor geschossen. Ich wusste nicht, dass ich in meinen Router
    einstellen kann, zu welchem Rechner weitergeleitet werden soll.

    :(

    Angenehme Woche zu euch

    NT:
    Ich lasse mal das Thema noch offen. Vielleicht gibt es ja ne gute Software Lösung
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2018
  3. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.456
    m3rlin sagt Danke.
  4. m3rlin

    m3rlin Grooge

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.715
    Theorie weit von der Praxis. Ich raffe es nicht. Zeitlebens gelernt, erst die Praxis, Vertiefung in der Theorie.
    Ja, ich weiß, ich bin noch nicht im 21ten Jahrhundert angekommen. :(
    Es klappt ja jetzt, weil der Router es kann. Ein richtiger Router, diese Speedphone Modelle?
    Vor 18 Jahren ging es direkt zum DSL-Modem. Und nun? NAT?

    NT:
    Falls es zu trotzig rüberkam :icon_prost:
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2018
  5. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.456
    Nö, alles gut.
    Ich kann gerne versuchen, es zu erklären. Da ich Teamspeak nicht benutze, versuche ich es an dem, was ich normalerweise mache, FTP (Dateiübertragung) und RDP (mit Microsoft Tool Remote Desktop Protokoll auf einen Rechner zugreifen und bedienen, als wäre er vor dir).
    Du hast 2 Rechner im internen Netzwerk und willst von Außen darauf zugreifen. Das Problem ist nun, man kann die IP weiterleiten, kann dann aber nicht auf beide Rechner zugreifen, weil der Port nur auf einen Rechner weitergeleitet wird.
    Also Router hat die WAN IP 169.5.12.212 (als Beispiel, übers Internet musst du die IP mitttels Dyn-DNS oder ähnlichem Tool bekannt machen, damit du diese kennst.
    Internes Netzwerk (ebenfalls Beispiel) läuft unter 192.168.178.0/24 (das bedeutet das interne Netz beginnt bei 192.168.178.1 und geht bis 192.168.178.254, denn die .0 am Ende kennzeichnet das Netzwerk und die .255 am Ende ist für den Broadcast reserviert und darf ebenso nicht vergeben werden. Die /24 bedeutet eine Subnetzmaske von 255.255.255.0 (einfach mal in binär übersetzen, dann bekommt man 11111111.11111111.11111111.00000000 und die Einsen addiert ergeben 24 - einfach wenn man es weiß?) Der Router hat die IP 192.168.178.1 (Fritzboxen sind so vorkonfiguriert)
    Deine Rechner haben die IP
    Rechner 1: 192.168.178.51 und Rechner 2: 192.168.178.52
    Du willst zu beiden eine Route legen für FTP und RDP, das macht man im Router im Abschnitt "Port Forwarding", dort findet sich meist eine Tabelle in etwa so, wo du folgendes einträgst:
    Original Port Protokoll Forward to Address Forward to Port Description
    3001 Both 192.168.178.51 21 FTP Rechner 1
    3002 Both 192.168.178.52 21 FTP Rechner 2
    3011 Both 192.168.178.51 3389 FTP Rechner 1
    3012 Both 192.168.178.52 3389 FTP Rechner 2
    hier die Zeilen für TeamSpeak
    3021 Both 192.168.178.51 9987 TS Rechner 1
    3022 Both 192.168.178.52 9987 TS Rechner 2

    Um dich nun von aussen mit Rechner 1 per FTP zu verbinden (du musst natürlich entsprechende Ordner freigegeben haben, das ist ein weiteres Kapitel) startest du ein FTP-Programm, z.b. Filezilla, gibst dort die IP vom Router an mit der Portnummer 3001, diese wird dann zum Rechner 1 weitergeleitet, Portnummer 3002 analog wird zu Rechner 2 weitergeleitet.
    Einfacher ist es mit RDP, du started die Remotedesktopverbindung auf deinem Rechner und gibst in das Feld statt der IP-Adresse einfach 169.5.12.212:3011 ein und kommst auf die Anmeldemaske von Windows. Nun musst du Benutzername und Passwort eingeben und du bist remote auf dem fernen Rechner hinter dem Router drauf.
    Da nun aber auf dem Remote Rechner das Fenster geblockt ist, wird der Benutzer dort nie sehen, wenn du dich ausgeloggt hast. Einfacher Workaround, statt ausloggen einfach ein Kommandozeilenfenster öffnen und shutdown /r eingeben, das startet den Rechner neu und der Benutzer vor Ort weiß, dass du raus bist. Alternativ kann man auch anrufen und Bescheid sagen.
    Teamspeak Verbindung zu Rechner 1 also mit 169.5.12.212:3021 starten, um Rechner 2 zu erreichen 169.5.12.212:3022 benutzen

    Das alles muss natürlich an dein Netzwerk angepasst werden, auch kannst du die Ports, die von Außen benutzt werden anders wählen, solltest aber Portnummern über 1024 wählen, denn diese sind meist schon vergeben, die sogenannten "wellknown ports". Manche Programme machen Probleme mit Ports im 5-stelligen Bereich, also wenn es Probleme gibt und du 5-stellige Portnummern vergeben hast, einfach auf 4-stellig ändern. Gültige Portnummern sind 0 bis 65535, da sollte sich etwas finden, was frei ist.

    Alles frei aus dem Gedächtnis, wer Fehler findet, darf korrigieren.
    Ich hoffe, es hilft!
    Wenn du uns den Routertyp verrätst, kann man genau sagen, wo die Einstellungen zu finden sind (um mal nicht auf meine Signatur zu verweisen - einige mögen es nicht, wenn man gescheiten Input erwartet).

    EDIT: jede Menge typos korrigiert
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2018
    m3rlin sagt Danke.
  6. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.212
    YMMD :D :yo
    m3rlin und eumel_1 sagen Danke.
  7. m3rlin

    m3rlin Grooge

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.715
    Guten Morgen

    Es hat deswegen solange gedauert, weil ich und mein TS-Freund es ausprobiert haben. Besser kann man es nicht erklären.
    Es ist super zu wissen, wie @eumel_1 es beschrieben hat:
    Speedport Smart 2 und mein Gegenüber Easybox 804.

    HG:
    Wir nutzen Virtual-Audio-Kabel und Sinusbot.
    Kann jeder seinen Bot haben. Ich wollte doch nur kurz und knapp sein. :(
    Wir nutzen diesen wegen Spielen und Musik (Ratespielchen, wenn es passt).
    Hilfestellungen ist fast täglich an der Tagesordnung.
    Alles kostenlos. Von Tag für Tag lernen wir hinzu
    Wir sind max 7. Werbung lohnt irgendwie nicht mehr. FB, Twitter, FB, Twitter etc.


    Ihr seid hier alle eine wirkliche Stütze und Hilfe! Da ich nur von mir reden kann;
    ich vergesse so vieles, wenn ich nicht auf dem Laufenden bleibe :(
    Zuviel Schlaf ist fast .....

    Schönen Morgen/Tag euch allen
    Zuletzt bearbeitet: 5 September 2018
    eumel_1 sagt Danke.
  8. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.456
    Freut mich, dass es klappt!
    Es gibt sicher noch bessere Möglichkeiten, wenn der TS-Server im Internet aufgesetzt ist (also auf einem Server, der eine feste öffentliche IP hat), kann man sich die ganzen Routen sparen, denn "raus" kommt man aus dem Heimnetzwerk eigentlich immer (wenn man nicht zu sehr an der Firewall spielt und alles blockt).

    Ansonsten ist meine obige Anleitung allgemeingültig auch für andere Dienste anwendbar.
    Zuletzt bearbeitet: 5 September 2018
    m3rlin sagt Danke.