Software Frage Tool zum Bearbeiten/Lesen der Datei NTUSER.DAT

aleyda

Bekanntes Mitglied
Hallo,
bin auf der Suche nach einem Tool, mit welchem man sich die Datei NTUSER.DAT mal genauer ansehen kann.

Gibt es so etwas überhaupt? Bin jedenfalls auf der Suche nach so etwas im Internet nicht wirklich fündig geworden. Hoffe, das mir hier jemand vielleicht einen Tip geben kann, ob es so etwas gibt und wo man dann ggf an das Tool heran kommt.

thx
aleyda
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
nennt sich regedit

1632213139277.png


Oder meinst Du für ein System, das Du nicht mehr starten kannst, also mit einem anderen Bootmedium/anderen Windows-Installation bearbeiten?
 

dr_tommi

alter Oldie
Hallo,
bin auf der Suche nach einem Tool, mit welchem man sich die Datei NTUSER.DAT mal genauer ansehen kann.
WOW, da hat aber jemand massiv Ahnung von seinem System. :D
Wie hast du diese versteckte Datei denn überhaupt gefunden. ;)
Da findet man mit einem Werkzeug, was man nicht beherrscht, mal so eine versteckte Datei, mit der man nichts anfangen kann, und schon packt einen die Gier diese auch zu bearbeiten um damit sein System kaputt zu machen und dann laut um Hilfe zu rufen.
Mal im Ernst.
In dieser Datei sind nur die Benutzereinstellungen deines Systems drin,. daran sollte man nicht direkt rumbasteln. Und man kann das ja auch zum Glück nicht. Offline kann man das natürlich mit einem beliebigen HEX-Editor, was allerdings nicht wirklich etwas bringt.
Bin jedenfalls auf der Suche nach so etwas im Internet nicht wirklich fündig geworden.
Es gibt doch im Internet genügend Hinweise um was für eine Datei es sich dabei handelt.
Das sollten doch eigentlich genügend Informationen sein um davon die Finger zu lassen.
Hoffe, das mir hier jemand vielleicht einen Tip geben kann, ob es so etwas gibt und wo man dann ggf an das Tool heran kommt.
Die einzigen sinnvollen Wege zur Bearbeitung führen über Regedit (wie schon angemerkt) oder die Einstellungen im System (Das mit dem Zahnrad).
Ansonsten hilft wie immer bei der Arbeit am und mit dem Computer, vorher Hirn einschalten.
 

aleyda

Bekanntes Mitglied
@All: Danke für die Rückmeldung

Das mit dem regedit war mir schon klar, hatte nur gehofft, das es da ein "schöneres" Tool halt gäbe (und halt speziell für die NTUSER.DAT).

@dr_tommi: Hm, es ist ein spezielles Problem, was an meinem PC immer wieder auftritt in Zusammenhang mit der Druckfunktion. Die Drucker (Netzwerkdrucker) sind vorhanden, allerdings kann auf diese nicht gedruckt werden. Auch ein Neuinstallieren der Druckertreiber führt nicht zum Erfolg, weil vermutlich in der Registry (oder halt der NTUSER.DAT) auch durch eine Neuinstallation Einträge übrig bleiben, die das Funktionieren des druckens verhindern. "Lösche" ich die NTUSER.DAT, dann klappt nach einigem hin und her wieder die Druckfunktion. Somit ist meine Vermutung, das dieses Phänomen irgend etwas mit der NTUSER.DAT zu tun hat. Da wollte ich einfach mal "rein" schauen ...

thx
aleyda
 

dr_tommi

alter Oldie
@dr_tommi: Hm, es ist ein spezielles Problem, was an meinem PC immer wieder auftritt in Zusammenhang mit der Druckfunktion. Die Drucker (Netzwerkdrucker) sind vorhanden, allerdings kann auf diese nicht gedruckt werden. Auch ein Neuinstallieren der Druckertreiber führt nicht zum Erfolg, weil vermutlich in der Registry (oder halt der NTUSER.DAT) auch durch eine Neuinstallation Einträge übrig bleiben, die das Funktionieren des druckens verhindern. "Lösche" ich die NTUSER.DAT, dann klappt nach einigem hin und her wieder die Druckfunktion. Somit ist meine Vermutung, das dieses Phänomen irgend etwas mit der NTUSER.DAT zu tun hat. Da wollte ich einfach mal "rein" schauen ...

thx
aleyda
Ok. Das erklärt einiges. Macht die Sache aber nicht besser.
Wenn ein Druckproblem vorliegt, dann sollte man gezielt dafür eine Lösung suchen.
Nur den Drucker zu deinstallieren dürfte da nicht reichen.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Google mal lieber nach "PrintNightmare", da wirst du bestimmt die Antwort bekommen.
Wenn ich das richtig sehe, kannst du nur hoffen, dass MS das bald mal wieder fixt.
Hier mal ein link:
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Somit ist meine Vermutung, das dieses Phänomen irgend etwas mit der NTUSER.DAT zu tun hat.
Ich vermute dass du mit deiner Vermutung nicht ganz richtig liegst. Wäre die NTUSER.DAT das ursächliche Problem, hättest du es ja final gefixt. Das Problem kommt aber wieder. Spätestens wenn die Datei neu erzeugt wird. Ergo muss es etwas drumherum sein.

Ich würde hergehen und den Drucker deinstallieren und dir jemanden suchen der dann Rückstände in %appdata% , %programdata% und %ProgramFiles% "putzt". Evtl. auch prüfen ob es noch Rückstände in der Druckerwarteschlange im Filesystem gibt. Da bitte auch aufpassen! Da kann man auch ein bisschen was kaputt machen wenn man mal lustig drauf los löscht. Backup vorher wäre sicher kein Fehler.
 

frodo

Universaldilettant
Evtl. mal mit bspw. Geek Uninstaller deinstallieren, der findet und entfernt i. d. R. auch übriggebliebene Registrierungseinträge, Verzeichnisse und Dateien.
Zumindest sieht man dadurch mal, wo (Pfad) welche Leichen nach einer ordinären, programmeigenen Deinstallationsroutine liegenbleiben.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Falls jemand über die Suche hier her kommt und wirklich die Registry editieren will:
In Reperatursystem booten (Install stick z.B.) und dort den Registry Editor öffnen. Dort kann man externe Registry Dateien wie die NTUSER.DAT einbinden und editieren. Danach wieder entladen lassen.
Es git aber nur wenig, was unsichtbar nicht auch aus dem laufenden System gemacht werden kann. Mit Systemrechten (zusätzlich Tools nötig um diese zu bekommen) ist alles zugänglich.

Die NTUSER.dat enthält wie der Name sagt den USER Pfad. Also alle Einträge die zu ein User gehören.
 

overdrive

Tüftler
Mein Rat - und da schließe ich mich @dr_tommi zu 100 % an - Finger weg von 'ntuser...'-Dateien. Erstens sieht man eh nix und wenn man vermeintlich was sieht und das editiert oder löscht, kann man nicht sicher sein, sein System zu zerstören. Und dann ist guter Rat teuer - im wahrsten Sinn des Wortes, denn auch Zeit ist teuer, denn vertane Zeit bekommt man nie zurück ...
Also - suche den Fehler wo anders !
Ich würde, wenn es mich betreffen würde, danach googeln ob Irgendwer auch das selbe Problem hat und mich so evtl. an eine Lösung bzw. Erklärung für das Problem herantasten.
Und - falls du alle Ratschläge in den Wind schlägst und selbst rumdokterst - mach wenigstens eine ausreichende Systemsicherung bzw. einen Clone um dein System im jetzigen Zustand wenigstens zu sichern.
 
Oben Unten