To-Do, Notes & Work-flow

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Hellfire, 11 Juli 2009.

  1. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    ich habe eine zeitlang mit Taskwriter gearbeitet, jedoch wegen zu langen Verzögerungen irgendwann entnervt aufgegeben. Ich glaub ich muss denen das mal sagen, dass sie entweder schnellere Server brauchen oder schlankeren Code. Es fühlt sich jedenfalls nicht gut an.

    Ansonsten ist mir noch Ubernote über den Weg gelaufen, um schnell und einfach Notizen online abzulegen - ich habe ja schon oben irgendwo geschrieben, dass dieser Komplex und alles drum und dran für mich irgendwie zusammen gehört. Das wollte ich hier auch noch vorstellen, passte gegen Ende aber nicht mehr wirklich zum Thema.

    Für den täglichen Rummel zwischendurch benutze ich auch Google Tasks. Für die komplexeren Dinge bin ich wieder reumütig zu meinen Papierlisten zurückgekehrt. :(
  2. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    ich wollte kurz hier noch einmal vermelden, dass es auch nach nochmaligem Suchen bei dem bisherigen Stand bleibt. Ich bin über Rainlendar mittlerweile wieder bei dem TB-Addon Lightning hängengeblieben, mit dem ich wenigstens stationär eine todo-Liste führe. Für die einzelnen Projekte bleibt es bei den im Eingangspost benannten Listen. Erste Wahl für mich ist/war Taskwriter, allerdings haben die entweder zu dicken Code oder schlechte Server (oder ich eine miese Anbindung).

    Falls jemand was revolutionäres findet, bitte melden. Der Hammer wäre eine Art PIM, das als separates Programm auf die Daten auf einem Server zugreift, sodass man auch von einem öffentlichen PC via Webzugriff drauf käme; und natürlich von mehreren PCs (ähnlich wie Dropbox). Dazu ein GTD oder anderes todo-Management für Projekte wie beim Taskwriter. Ich kann nur noch einmal meine Verwunderung darüber ausdrücken, dass es so etwas noch nicht gibt.
  3. Divinator

    Divinator wieder frei

    Registriert seit:
    28 Juni 2001
    Beiträge:
    509
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    das suche ich auch schon seit langem.
    interessant finde http://taskfreak.com/, mal sehen wie es sich weiterentwickelt, und
    http://gtd-free.sourceforge.net/index.html ist auch ganz nett. letzteres kann man ja auf seinem usb-stick transportieren und da in java auf jedem pc mac oder sonstwas laufen lassen. vielleicht schaffe ich es wenn ich mal zeit habe das ding umzubiegen dass es die daten auf einem netzlaufwerk ablegt.
  4. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Ich verwende seit 2 Jahren Toodledo.
    http://www.toodledo.com
    Ist GTD orientiert.
    Sehr einfach zu handhaben. Einstufige Struktur. Synch mit iPhone sehr gut.

    Nachdem ich diverse ToDos mit und ohne Internet-Abgleich, zahllosen Konfigurationsmöglichkeiten, Abhängigkeiten und Automatismus-Angeboten probiert habe, musste ich feststellen, mehr mit der Verwaltung der Tools als mit den Todos selbst verbracht haben zu müssen.

    Jetzt habe ich simplifiziert - funktioniert wunderbar!
  5. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.484
  6. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    ich habe wieder ein wenig herumgeschnüffelt und etwas interessantes gefunden. Chandler ist ein lokal installiertes Programm, das jedoch mit einem Server syncronisiert werden kann, sodass man es auf verschiedenen Plattformen und/oder mobil nutzen kann. Es kombiniert somit die Vorteile aus Stand-alone Programm und Onlinesyncronisation. Es ist für Windows, Mac und Linux zu haben, außerdem gibts ein iPhone-App. Es arbeitet wie das Gros des hier vorgestellten Tools nach dem GTD-Prinzip. Onlinezusammenarbeit im Team inklusive der Möglichkeit von Mailversand und -empfang gibts auch noch dazu. Und, zuguterletzt, es ist Open-Source und kostenlos.
    Ich habe es eben erst installiert, probiere es testweise. Aber es sieht bisher sehr vielversprechend aus.

    Website:
    http://chandlerproject.org/

    Download für Windows:
    Chandler_win_1.03.exe
  7. alexsandro

    alexsandro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2003
    Beiträge:
    412
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Ich bin mit EssentialPIM portable in der Freewareversion 3.74 (Die 4er-Versionen stürzt bei mir immer ab) sehr zufrieden. Die habe ich auf einem Stick, der an meinem Schlüsselbund befestigt ist. Funktioniert mit Windows7, XP und 2000. Der größte Vorteil ist für mich der Passwortschutz, falls ich den Stick mal vergessen sollte.
    Bei den Notizen gibt es zwar bessere Programme, aber man kann sich damit arrangieren. In der Kaufversion ist die Notizversion umfangreicher, aber ich kenne keine funktionierende gecrackte portable Version.
    Kalender, Aufgaben und Kontakte sind gut gemacht. E-Mail nutze ich damit nicht.

    Have fun Alex

    PS: Ich suche noch ein Programm, welches den Stick verschlüsselt, wenn er abgezogen wird.
  8. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    Wie soll das denn funktionieren?
    Ferique sagt Danke.
  9. William_von_Baskerville

    William_von_Baskerville Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.212
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    @alesandro: Blockmaster vielleicht?
  10. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.299
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Über WLAN ^^
  11. alexsandro

    alexsandro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2003
    Beiträge:
    412
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Das habe ich falsch ausgedrückt. Man soll eben nicht soviel trinken.
    Wenn ich den Stick vergesse und ihn jemand mitnimmt, soll er nicht an die Daten rankommen, wenn er ihn an einem anderen Rechner anschließt. Gibt es sowas?
  12. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    ja. Das nennt sich TrueCrypt. Such einfach mal danach hier auf dem Board, da findest du auch das ein oder andere zum portable Einsatz.
  13. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Dabei muss man beachten, dass auf dem "anderen" Rechner mindestens einmal eine Installation des TrueCrypt-Treibers erfolgen muss. Als Admin!
    Das geht also nicht, wenn man beim Kunden arbeitet.
  14. cest moi encore

    cest moi encore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    1.915
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Ich bin gespannt Deine Erfahrungen zu lesen. Ich benutze seit ca. 2 Jahren EPIM und bin allmählich auf der Suche nach einer Alternative. EPIM macht zumindest auf meinem PC zu viele Probleme.
  15. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    Chandler ist nicht mit EPIM zu vergleichen. Dafür sind die Herangehensweisen viel zu verschieden. Ich habe es zwar hier erst ein paar Tage und spiele eigentlich nur damit ein wenig herum und habe es noch nicht im Produktiveinsatz, aber mein erster Eindruck ist wirklich positiv. Vielleicht nützt es dir, wenn ich ein paar Dinge im Vergleich zu EPIM beschreibe.
    Es ist ein GTD-Tool. Das heißt, es gibt Aufgaben, die eventuell auch Termine haben können; nicht umgegekehrt. Daher ist der Kalender zwar da, jedoch sekundär. Die Aufgaben lassen sich in diverse Kontexte einbinden, zum Beispiel "Beruf" oder "Freizeit" oder was auch immer. Darunter können aber keine Unteraufgaben vergeben werden, also beispielsweise unter "Beruf" "Projekt1" und dann 10 Aufgaben nur für Projekt 1, usw. Das ist eine der größten Schwächen - aber auch eine der größten Herausforderungen, um dies übersichtlich und v.a. einfach darzustellen. Da war der von mir lange Zeit favorisierte Dienst Taskwriter besser (der seit ein paar Wochen komplett down ist). Aber man braucht ja keine stupiden Kontext "Beruf", man kann das auch "Beruf allgemein" nennen, einen weiteren Kontext "Karriere" oder eben "Projekt 1" oder wie auch immer.

    Ich habe mir testweise eine spezielle E-mailadresse angelegt, die ich nur mit Chandler benutze. Jede eingehende Email ist gleichzeitig eine Aufgabe; der Betreff ist der Aufgabentitel, der Nachrichteninhalt die Details. Man sieht beides auf den ersten Blick. Man kann sie dann Priorisieren und in den dazugehörigen Kontext stecken. Aber es macht wenig Sinn, seine Hauptemailadresse mit Newslettern etc. darin einzubinden. Andererseits muss man dann einzelne Aufgaben diese spezielle Adresse weiterleiten. Da weiß ich noch nicht, ob das praktisch ist oder wäre.
    Was richtig cool ist, ist die Möglichkeit zur Zusammenarbeit und die Synchronisation. Es wird ein Hub angeboten, wo man seine Kontexte hochladen kann, um sie entweder mit anderen zu teilen oder von verschiedenen Rechnern darauf zuzugreifen - oder eben beides. Diesen Serverhub gibts auch zur Selbstinstallation für den eigenen Server, sodass man unabhängig von deren Hub ist. Vor allem die konkrete Zusammenarbeit im Team an ganz speziellen Projekten finde ich sehr reizvoll und (wenn man nicht gerade nur mit DAUs zu tun hat) hat sehr viel Potential. Ich habe zur Zeit leider nicht die Möglichkeit genau dies zu testen. Vielleicht kann das jemand anderes tun?

    Jedenfalls ist dies mitunter das spannendste, was ich in der letzten Zeit dazu gesehen habe. Wie bereits gesagt, der Dienst Taskwriter, den ich hier öfters erwähnt und gelobt habe, ist mittlerweile offline. Das hat mir wieder einmal mehr vor Augen geführt, wie instabil, brüchig und kurzlebig solche Onlinedienste sein können. Im Bereich DMS ist das ganze noch ein viel größeres Problem, als bei der reinen Selbstorganisation. Aber egal, jedenfalls ist diese Kombination aus Desktopprogramm mit Onlineabgleich sehr attraktiv.
    cest moi encore sagt Danke.
  16. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    der Toolblog berichtet über eine Methode, die wohl auf Outlook aufsetzt. Kennt das zufällig jemand oder ähnliches? Meine Abneigung gegenüber Dingen, die heute richtig gut aussehen, nächstes Jahr jedoch nicht mehr vorhanden sind, ist deutlich gestiegen, sodass ich mir einbilde, damit evtl. besser zu fahren.
  17. Mettgut

    Mettgut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Januar 2002
    Beiträge:
    362
  18. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Das sieht an sich gut aus.
    Es bleiben aber Fragezeichen für mich:
    • Warum ist das Ganze "free"?
    • Wie lange wird Wunderlist betrieben (GmbH seit 2011)?

    Ich setze im Moment auf die bewährte Kombination von
    • Toodledo (Web, frei) und
    • ToDo (iPhone, 1x bezahlt)

    Gegenmeinungen?
  19. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    wunderlist hielt ich nicht für erwähnenswert in diesem Thread. Ich weiß nicht, was der Unterschied zu all den anderen Todo-Listen sein soll. Und es kann einfach zu wenig, sodass man auch mit Googles Aufgabenplaner besser beraten ist.

    Die Kombination halte ich für vertretbar. Mir gefällt deren Oberfläche allerdings nicht. Syncst du zwischen dem PC und dem iPhone? Das wäre nämlich interessant. Ich hatte eine zeitlang nach einem Weg gesucht, zwischen Thunderbird über Google Kalender zum iPhone zu syncen, das geht jedoch nur mit dem Kalender vernünftig, nicht mit der Aufgabenliste (oder ich habe was übersehen).
  20. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Die Oberfläche von Toodledo (Web) ist ausgestattet mit Javascript-Komfort.
    Ist auch nicht alles mein Geschmack.
    Ich nutze es aber meistens vom iPhone aus (und iPad; Mann, was ich alles habe!).
    Toodledo ist eigentlich nur mein zentraler Server.
    Prüfen und "abhaken" mache ich nur auf dem iGerät.
    Sync alle zwei Tage reicht.

    Was mir gefällt: es gibt nix Kompliziertes.
    Ich brauche keine verschachtelten Aufgabenbäume, dynamischen Prioritäten, keine Verlinkungen.
    Projektverwaltung im Job mache ich eh mit Excel oder MS Project.
    Es muss simple bleiben. Sonst hat man zuviel mit der Verwaltung der Verwaltung zu tun.
    Du kennst das auch. ;-)
    Ich habe nur 6 Kategorien (Privat, Arbeit, Sport, Kunde, Einkaufen, Irgendwann).
    Keine Kontexte, keine Prioritäten. Keine Ziele.
    Und: es sollen nicht mehr als 40 Aufgaben insgesamt werden. Kann man nicht handhaben.
  21. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    jaja. Ich kenn das. ;) :(

    Manchmal meine ich, ich bin zu sehr im Papierzeitalter verwurzelt. Liste von Hand schreiben, durchstreichen, Pfeile machen, was weiß ich. Das haptische eben. Vielleicht ist aber genau das erst die Voraussetzung, jahrelang nach Alternativen zu suchen? :p

    Ich habe auch nie GTD digital umgesetzt, immer hatte ich zuviel Angst, dass mir wichtige Dinge verloren gehen. So schwirrt mir viel zu vieles im Kopf rum, was ich garnicht da heraus bekomme auf eine Liste. Um das tun zu können, müsste ich erst einmal einem Programm vertrauen können. Daher denke ich ja laut darüber nach, ob ich zu Outlook übersiedeln sollte. Jedenfalls wäre es einen Versuch wert.
  22. Mettgut

    Mettgut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Januar 2002
    Beiträge:
    362
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Die Fragen sind dort im Support Forum oder bei Twitter geklärt. Dieses Jahr bringen sie noch ein weiteres Produkt an den Start "Wunderkit" das kostet Geld. Sie haben immerhin 500.000EUR Startkapital, sollte erstmal reichen für ein paar Parties. ;)
    Wunderlist soll immer kostenlos bleiben, mehrfach versichert.

    Bei Twitter antworten die Jungs ganz häufig.
    Auch weiteres Features wie Wiederholungen usw. sind geplant.

    Ich finde es gibt bessere Tools, aber komplett kostenlos über viele Systeme ist das schon ganz okay. Und sie haben ja auch mehr als 1Mio User. Sie wurden ja auch sehr gehyped die Tage...
  23. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    Hallo,

    Das macht das Ding nicht brauchbarer, sondern sagt mehr was über die Leute aus, die das Ding hypen.
    Mettgut sagt Danke.
  24. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.484
    AW: To-Do, Notes & Work-flow

    da hat unser Caschy fleißig mitgehyped :)

    Ich kenne Wunderlist nur von Screenshots in den Blogs, mir war es aber von vornherein zu bunt, irgendwie zu verspielt.
  25. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    Hallo,

    ich wollte den Thread mal aus der Versenkung wieder hoch schleifen. ;)

    Mit was arbeitet ihr heute, ein paar Jährchen später? Ohne Sync etc. geht es heute überhaupt nicht mehr, viele der Lösungen, die hier vorgestellt wurden, sind heillos veraltet oder es gibt sie schlicht nicht mehr. Ich arbeite im Moment mit Thunderbird/Lightning, inklusive Sync über die Cloud, um auf zwei Arbeitsplätzen darauf zugreifen zu können. Sync auf Smartphone ginge auch, brauche ich aber nicht.

    Ist das noch state-of-the-art oder habt ihr was anderes in petto?
  26. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    Ich bleibe wie Post #70.

    Notizen kommen in OneNote. Sync auf allen Geräten.
    Evernote ist tot für mich seit der Account-Verstümmelung.
    Und Wunderlist ist jetzt Microsoft.
  27. Nimrog

    Nimrog Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    164
    Ich verwende für Aufgaben "Google Tasks" - zähneknirschend, aber ich habe bisher kein Tool gefunden, welches alle folgenden Eigenschaften aufweist:

    * Das Verschachteln der Liste ist möglich
    * Das horizontale Verschieben der Ebene ist per Tastenkürzel machbar
    * Dito für das vertikale Verschieben von Einträgen, wobei untergeordnete Listenpunkte mitgenommen werden (das ist wesentlich)
    * Erledigte Aufgaben können ein- und ausgeblendet werden

    Für Notizen verwende ich die im iOS und macOS vorhandene Standard-Notiz-App. Eine Zeitlang habe ich mal mit Markdown-Editoren gespielt, aber ich brauche das Markup zu selten.
  28. Bogus

    Bogus Ostfriesenpinguin

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    3.480
    Hallo zusammen ;D

    Weiss nicht ob es was für euch ist, aber schaut euch mal CherryTree an, das kann auch verschlüsselte Dateien abspeichern bzw. ein pw kann draufgesetzt werden auf die files. Da ich zwischen Linux und Windows rumswitche, hab ich die Files auf einen Stick gespeichert, geht bei mir wunderbar, aber denke ist braucht noch einen Kalender, der ist da halt nicht mit drinne, das Tool ist aber gut für ToDo Listings etc.
  29. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.484
    Beruflich komplett mit OneNote unterwegs, auch wenn ich hier Synchronisierung nicht brauche.
    Dafür lobe ich mir die Möglichkeiten schön "sauber" das Erfasste per E-Mail zu verschicken und die Ablage der unterschiedlichen OneNote-Notizbücher in Sharepoint-Spaces.

    Privat habe ich festgestellt, dass ich hier mit ein paar Zetteln auf dem Schreibtisch sehr gut zurechtkomme hinzu kommt (für online-Zeug) eine Markierung der zu erledigenden E-Mails im Posteingang (ja, manchmal schreibe ich auch E-Mails mit einer Erinnerung/Aufgabe an mich selbst ... :))
  30. tomcat

    tomcat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2003
    Beiträge:
    1.371
    Ich nutze aktuell nextcloud mit Notes, Tasks und Deck. Zufrieden bin ich aber noch nicht, da z.B. eine Tasks Integration in Deck sinnvoll wäre, aber nicht erfolgt....
    Für die Offlinebarbeitung der Notes probiere ich gerade http://www.qownnotes.org/ aus... Ist alles ganz ok, aber 100% zufrieden bin ich nicht...

    ich wollte wohl https://leanote.org/ noch mal testen....
  31. cyber_cube

    cyber_cube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2001
    Beiträge:
    213
    Ich nutze auf meinem Raspi DietPi mit nextcloud. Da nutze ich nur die AddOns Kalender und Aufgaben. Der ganze Spaß wird per webdav in Thunderbird gesynct. Leider unterstützt TB nur einen webdav Nutzer pro Server. Für meine Zwecke mehr als ausreichend.

    Grüße cyber_cube
  32. Nimrog

    Nimrog Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    164
    @tomcat
    Gerade gestern hatte ich Nextcloud und dort Tasks ausprobiert.
    Sie erfüllt von den vier von mir oben genannten Anforderungen nur eine, die letzte.
    Ich weiß nicht wie es Euch insgesamt geht. Selber brauche ich eine effiziente Bedienung per Tastatur zwingend für alles, was ich im Alltag häufig verwende. Rumklicken finde ich furchtbar.
    Warum es kaum Aufgabentools gibt, die die von mir genannten Merkmale aufweisen, erschließt sich mir nicht. Bei mir sind Aufgaben immer "Work in Progress", werden als immer wieder mal neu gegliedert. Per Tastenkürzel geht es mit Google Tasks total fix und vor allem mühelos.
    Natürlich ist auch Google Tasks noch weit von meinem Ideal entfernt. Leider kann ich nicht programmieren :)
  33. tomcat

    tomcat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2003
    Beiträge:
    1.371
    Kennst Du den SoGo Connector: https://sogo.nu/download.html#/frontends ? Ich meine, mit diesem gehen auch meherere Nutzer pro Server
    cyber_cube sagt Danke.
  34. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    Hallo,

    Ich denke, das ist ein wenig ein Henne-Ei-Problem, gepaart mit der gewaltigen Übermacht von MS-Outlook: Kaum ist mal eine halbwegs marktreife Lösung in Sicht, wird sie aufgekauft und in eine fenced community eingepflegt, wie etwa bei wunderlist geschehen. Ich hätte ja drauf getippt, dass Google sich die schnappt und war ein wenig überrascht, dass es MS gemacht hat. Denn MS hat doch eigentlich im Profibereich den Platzhirschen Outlook, das so gut wie auf jedem Bürorechner (vor-)installiert ist. Zusammen mit Exchange hat diese Lösung fast ein Monopol in der Geschäftswelt. Es fällt schwer sich da durchzubeißen - und wenn man eine halbwegs vernünftige Lösung hätte, dann wird man aufgekauft und alles fängt von vorne an. Bei den wunderkindern hatte ich sowieso ab einem gewissen Moment den Verdacht, die arbeiten nur daraufhin, dass einer der großen Player kommt uns sie aufkauft. Aber, davon mal ab, das macht es eben schwierig für kleine und neue Projekte. Ich finde das auch für mich schwierig, weil ich einfach nicht (mehr) die Nerven habe wochen- oder monatelang herumzutesten, um dann festzustellen, dass der Service eingestellt wird. Daher habe ich eine zeitlang auch mit Outlook geliebäugelt, aber ich bin einfach nicht damit warm geworden. Mit Thunderbird und Lightning gefällt mir die Aufgaben- und Terminverwaltung wesentlich besser, bin aber auch nicht darauf festgenagelt.
  35. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    Hallo,

    und nochmal ein Jahr später. ;) Ich hatte sehr lange Zeit sehr gute Erfahrungen mit OneNote gemacht, aber dann irgendwie damit aufgehört. Ich weiß garnicht genau, wieso. Heute schaue ich wieder in diesen Thread hinein und sehe, OneNote hier, OneNote da. Ich muss mir das nochmal ansehen! :yo

    Der Grund, weshalb ich hier nochmal reingeschaut habe, ist simpel: Ich bin unzufrieden. Ich habe mittlerweile zwei, eher drei Arbeitsplätze (Büro, zuhause, mobil), und einen nicht zu verachtenden Mailaufwand. Der ist eigentlich nicht so das Problem, sondern die Menge, die ich über einen längeren Zeitraum strukturieren muss. Ich arbeite mit Thunderbird, aber das ist echt unkomfortabel: Ordnerstrukturen reichen mir nicht, ich hätte gerne ein vernünftiges Labeling mit farblichen Markierungen. Das geht schon lange mit TB - aber nicht über IMAP mit mehreren Clients (oder habe ich etwas übersehen?). Also lasse ich es, weil es mich mehr verwirrt als dass es mir an einer Station etwas bringen würde. Das Syncen der Aufgaben und Termine funktioniert zwar, aber wenn ich nicht regelmäßig vergesse, auf 'syncen' zu drücken, dann hinkt und hapert es auch da. Das ist ärgerlich im Arbeitsalltag und hemmend. Ich überlege also vielleicht doch zu Exchange, Outlook und dann eben nochmal OneNote umzuziehen. Und so schaute ich nochmal in den Thread hier hinein. :)


    Interpretiere ich das richtig, dass du da von Outlook sprichst? Was meinst du mit "sauber" und "per E-Mail"? Ist das ein Versand mit Text? Und wie funktioniert der Sync von OneNote? Über OneDrive? Weißt Du/weiß jemand, ob ein anderer Cloudanbieter auch funktionieren würde, ebenso reibungslos oder so hinkend und hapernd wie bei Thunderbird? Die IT reißt mir sowieso schon den Kopf ab, weil ich die Dropbox nutze, wenn ich jetzt noch OneDrive installiere werden die katatonisch. :D
  36. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.484
    @Hellfire
    Ich meine es so, dass ich, wenn ich z.B. ein Besprechungsprotokoll habe (und das ist ja meist meine Mitschrift in OneNote gleich am Ende der Besprechung, ich mit einem Mausklick dieses OneNote-Blatt als formatierter Text mit Kennzeichungen/Symbolen u. eingebetteten Grafiken/Screenshots und Dokumenten per E-Mail verschicken kann.
    Das ist Standardfunktionalität, leider etwas versteckt, daher habe ich mir dafür einen Schnellzugriff angelegt:

    upload_2018-3-15_7-53-24.png
    Hellfire sagt Danke.
  37. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.317
    Für Notizen habe ich für mich nach langem Suchen CherryTree entdeckt

    [​IMG]


    Highlights für mich:
    • Kein proprietäres Format
    • Kostenlos
    • Export in PDF etc.
    • Import Möglichkeiten
    • Note Subnote-Struktur - Änderungen per Drag/Drop
    • Bilder lassen sich einfügen
    • Datei lässt sich per Passwort schützen
    • Gute Suchfunktion
    • etc.
    • https://www.giuspen.com/cherrytree/#features

    OneNote ist genial, aber proprietär. IIRC kann man in der kostenlosen Version nur in der Cloud speichern.
    Das hat mich von OneNote abgeschreckt.
    deathrow und Hellfire sagen Danke.
  38. Cemos

    Cemos Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2001
    Beiträge:
    279
    proprietär, ok, das wort hab ich jetzt wirklich gegoogelt :D:D
  39. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.317
    Das Wort kommt noch aus grauer Vorzeit, als man sich noch Gedanken um Privatsphäre und Abhängigkeiten von Softwarehestellern gemacht hat.
    Ich denke das die Problematik "Proprietarität" inzwischen "obsolet" ist :D .
    Zuletzt bearbeitet: 19 Januar 2019
    Hellfire, Mr. Big und deathrow sagen Danke.
  40. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.484
    Mensch, jetzt muss wieder mancheiner googeln ... ;)
    Hellfire, ultimate und deathrow sagen Danke.
  41. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    Hallo,

    @ultimate Vielen Dank für den Hinweis! Ich bin allerdings so gut wie ganz abgekommen von solchen (durchaus interessanten!) Projekten. Das hat folgende (eher deprimierende) Gründe: Zum einen bin ich echt aus dem Alter heraus, wo ich jedes halbe Jahr etwas Neues ausprobieren muss, weil es zu meinem Selbstverständnis gehören würde. Diese geekyhafte und unkritische Begeisterung ist doch mit der Zeit etwas gewichen gegen ein "Funktioniere und nerve mich nicht". Das heißt nicht, dass ich nur noch Platzhirsche sehen mag, aber die Frage - vor allem in diesem Bereich hier - ist doch immer: Wielange ist die Software am Markt, wie lange gibt es Updates und stecken irgendwann womöglich meine Daten irgendwo fest, wo ich sie nicht mehr herausbekommen kann? Das sah ja zeitweise sogar bei Thunderbird kritisch aus und wirklich viel substantiell weiterentwickelt wurde da in den letzten Jahren auch nicht mehr. Das nächste, was da längst kommen oder schon da sein müsste, das wäre eine rigorose Cloudunterstützung mit den gleichen Einstellungen an unterschiedlichen Clients - und eventuell eine vernünftige Mailapp für iOS und Android. Aber da wird der Markt schon längst gesättigt sein. Keiner der Services von Seite 1 ist noch irgendwie im Geschäft - außer die Wunderkinder, aber die sind vom Markt, und Outlook und Thunderbird. Ich fände etwas anderes auch irgendwie besser. :(
    ultimate sagt Danke.
  42. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    Hallo,

    One Note wird eingestellt. :( Das letzte One Note 2016 wird nur noch bis 2025 supportet, eine neue Version gibts im neuen Officepaket nicht mehr.
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2018
    ultimate sagt Danke.
  43. *Currywurst*

    *Currywurst* Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    611
    Gibt es eigentlich eine schöne Lösung zum Selberhosten? Mir wäre ein Sync zwischen iOS und Windows wichtig. Und bei Windows bitte kein Login im Browser, sondern eigenständige Anwendung.
    Aktuell nutze ich hier https://www.2doapp.com für iOS und Nextcloud mit Caldav zum Sync. Soweit alles super, ich würde nur gerne noch einen WindowsPC mit integrieren.
    Als aktuellen Workaround habe ich Toodledo als Syncplattform probiert. Läuft auch, aber selber hosten fände ich cooler.
    Irgendwelche Ideen?
  44. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    Toodledo nehme ich auch.
    Seit Jahren.
    Dazu die App auf den iBrettern.
    Auf dem PC nix.
    Reicht.
  45. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.520
    Hallo,

    ich habe im Moment nichts Substantielles beizutragen außer Gejammere: Ich stelle gerade fest, dass ich folgende Tools/Services parallel benutze und je nach Kontext mal auf dieses, mal auf jenes zurückgreife:

    One Note
    Thunderbird Aufgaben (Lightning)
    Google Kalender
    Google Notizen
    Google Tasks

    Das ist super nervig, gerade suche ich eine Notiz in Lightning und stelle fest, dass ich die entsprechende Datei nicht auf diesem Laptop eingebunden habe. Das ist doch zum mäusemelken. :icon_knock: :(
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie es noch keine vernünftige Lösung von Google geben kann, und noch weniger, wie Microsoft One Note einstellen konnte. Ich habe fast das Gefühl, das geht hier nur alle 5 Jahre vorwärts, und dann alle paar Jahre wieder zwei zurück. :( Gibt es denn bei euch etwas Neues?

    Ich überlege ernsthaft ein Moleskine zu benutzen, vielleicht eines mit einem Smart Pen (oder wie die Dinger heißen). Ein Kollege hat mir davon vorgeschwärmt und es wirkte schon recht ausgereift, inklusive Handschriftenerkennung. Was haltet ihr davon?
  46. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.078
    Ich nutze Evernote.

  47. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.929
    Ich nicht mehr, seitdem die ihr Lizenzmodell so gekröpft haben, dass nicht all meine Geräte mehr "free" versorgt werden.
    Und die Pro-Funktionen sind es mir nicht wert zu bezahlen. Jedenfalls nicht für meinen Anwendungsfall.
    Ich habe auf OneNote umgestellt.
    Natürlich hilft das nicht wirklich bei der ToDo-Verwaltung.