Thunderbird: Archiv

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Hellfire, 29 September 2018.

  1. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.364
    Hallo,

    ein Verein in meinem näheren Umkreis benutzt für die recht umfangreiche Email-Korrespondenz Thunderbird. Dabei haben sich unter dem Lokalen Ordner mittlerweile schätzungsweise über 500 (!) Ordner und Unterordner insgesamt über 30GB versammelt. Langsam kommt Thunderbird (oder was auch immer) an seine Grenzen. Hat jemand Erfahrungen damit, wie man möglichst einfach, d.h. evtl. mit Drag & Drop, einen großen Teil dieser Ordner/Emails mit zig Tausend Mails in ein Archiv verschieben kann? Am besten wäre eine sehr einfache Handhabung für jemanden 55+, der nach der Ersteinrichtung damit gut alleine zurecht kommen sollte. Wie kann man das Archiv dann wieder relativ einfach reaktivieren, wenn einmal was gebraucht wird? Ich finde dazu ein paar Extensions, aber hat mit dieser Problemstellung schon jemand Erfahrung und kann berichten?
  2. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.279
    Ich würde dieses Thunderbird Monster in eine portable Thunderbird Version umwandeln. Die Datei und Ordnerstruktur im lokalen Ordner bleibt dabei erhalten. Nach dem Umwandeln in die portable Version kann der gesamte Thunderbird client vom Mutter Rechner herunter kopiert werden auf einen externen Datenträger. Auf dem externen Datenträger kann das Thunderbird Archiv problemlos aufgerufen werden. Alles ist dann wie gewohnt. Auf dem Mutter Thunderbird kann man dann die Unterordner des lokalen Ordners löschen und hat dann wieder ein frisches unbelastetes Thunderbird mit den gewohnten Einstellungen.
    Hellfire sagt Danke.
  3. Theoderix

    Theoderix Miesepeter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    3.218
    Eventuell mit so etwas wie MailStore (gibts auch als portabel) in ein Archiv auslagern? Ist für Privat kostenlos und hat bei meinem Test gut funktioniert - bei mir aber wieder rausgefallen als Archivierungssystem das Revisisonssicher sein soll, weil es funzt leider nicht mit verschlüsselten E-Mails.
    rabe und Hellfire sagen Danke.
  4. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.364
    Hallo,

    vielen Dank für die Ideen. Ich werde wohl mal MailStore vorschlagen. Das Archiv soll auf dem gleichen Rechner noch vorgehalten werden bzw. verfügbar sein und ich vermute, das würde Irritationen geben, wenn zwei Thunderbirdinstanzen gleichzeitig im Einsatz wären. Das Problem wäre dann aber eher ca. 30 cm vor dem Bildschirm zu suchen, das lässt sich allerdings nicht so einfach beheben. :D
  5. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Gleich vorweg:
    MailStore (läuft auch portabel auf Backup-Platten) ist wegen der guten Suchfunktion, auch für Anhänge, eine perfekte Ergänzung zum reinen Daten-Backup!
    Archivierte E-Mails lassen sich dort anzeigen oder auch in Thunderbird öffnen.
    Von Cosmos Vorschlag mit zwei Thunderbird-Instanzen, würde ich dagegen abraten. Viel zu unübersichtlich und vor allem absolut unnötig.

    Ich nutze Thunderbird seit 2004, seit 2005 ist es das alleinige E-Mail-Programm in der Firma.
    Initial mit POP3, seit 2008 mit IMAP.

    Die von Dir genannten Mengen sind kein Problem, denn Thunderbird speichert die E-Mails Ordnerweise im MBOX-Format (leider ohne Dateiendung .mbx) und läuft so nicht ans Limit irgendwelcher Datenbankdateien.
    Eine Strukturierte Sortierung ist auf viele Ordner ist gut, bei mir privat und in der Firma sind es deutlich mehr.

    Probleme tauchen gelegentlich in Ordnern mit hoher "Fluktuation" auf.
    Gerade der Posteingang sollte regelmäßig komprimiert werden (Rechtsklick!), die neuen Versionen schlagen das automatisch vor.
    Wenn Du vor Ort administrativ eingreifst, mach einen Rechtsklick auf die am häufigsten genutzten Ordner.
    Unter Eigenschaften findest Du "Reparieren", womit der Index dieses Ordners neu aufgebaut wird.
    Hilft bei POP3 und IMAP!

    Die Maximalen Dateigrößen des verwendeten Dateisystems sind natürlich im Auge zu behalten!
    Aber FAT kommt ja wohl nicht zum Einsatz ...
    Hellfire und Theoderix sagen Danke.
  6. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    @Bestatter, als alten MailStore-Fan:
    Folgendes exemplarisches MailStore-Home Szenario:
    - IMAP-Postfach mit diversen E-Mails im Posteingangs-Ordner.
    - Nun alles in MailStore-Home als Backup importieren, die E-Mails bleiben aber im IMAP-Account.
    - Im Laufe der nächsten Zeit verschiebt man die E-Mails in seinem IMAP-Account in diverse Unterordner, macht ordnet sie halt zu oder aber später auch um.
    - Außerdem kommen auch neue E-Mails dazu.
    - Nun den MailStore-Home-Import, erneut ausführen, man möchte ja die neuesten E-Mails auch im Backup haben.

    Ergebnis:
    - Die verschobenen E-Mails sind nun doppelt im Backup. Einmal im Posteingangs-Ordner und einmal da, wo man sie hingeschoben hat.

    Soweit ich herausgefunden habe (bin mir aber nicht ganz sicher ob dem wirklich so ist) speichert MailStore-Home diese E-Mails nur einmal im Archiv ab und verweist mehrfach darauf. Das wäre zumindest platzsparend.
    BTW: Aber so ganz kann das nicht sein, da diese E-Mails, teilweise noch von unterschiedlichen MailStore-Home-Versionen importiert, unterschiedlichen Aufbau haben. Eine ist z.B. BASE64-Enkodiert abgelegt, die andere als Klartext. Das lies sich durch EML-Export der beiden E-Mails herausfinden.

    Inhaltlich sind diese E-Mails eigentlich identisch (bis auf die Kodierung z.B.), sie wurden ja nur verschoben. Sie lagen beim Import also in unterschiedlichen IMAP-Ordnern, weshalb sie nun halt mehrfach im Archiv sind.

    Meine Frage:
    Wie werde ich diese doppelten E-Mails los? Ich möchte nur den letzten Import solcher E-Mails behalten.

    Hast du das Problem nicht?
  7. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Gerade bei ein paar exemplarischen Ordnern nachgesehen:
    Ich finde keine doppelten E-Mails, alle sind dort verortet, wo sie sich zum Zeitpunkt des letzten MailStore-Backups befanden.
    Vermutlich wird die Mail-ID oder ein Hash für jede E-Mail verwendet.

    Aber:
    Habe ich einen Ordner mit E-Mails (mehrfach) verschoben, so existieren die Ordner an den Positionen von allen Backup-Zeitpunkten.
    Die E-Mails sind aber alle an der Position des letzten Backups.

    MailStoreHome habe ich immer nur mit IMAP genutzt.
    Vielleicht verhält sich das Programm ja bei POP3 oder im Mischbetrieb mit IMAP anders?

    Versuch doch mal in der "Verwaltung" den Index neu aufzubauen und ungenutzten Speicherplatz freizugeben.
  8. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    Ich auch, zumindest bei dem angesprochenen Profil.

    Bereits versucht.

    Habe das hier gefunden: https://getsatisfaction.com/email_archivierung/topics/duplizierte-eintrage-vermeiden
    Christian, Director of Support, schreib da was zu UIDs, dem ich aber (noch?) nicht ganz folgen kann...
    Die "X-MailStore-Message-ID" meiner E-Mails ist identisch, aber die UIDs unterscheiden sich tatsächlich...

    Seine Aussage deckt sich aber nicht mit deinen Erfahrungen, denn müssten bei dir die UIDs nach dem Verschieben nicht auch unterschiedlich sein?

    Ich muss das mal selber probieren.
  9. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Deiner Quelle nach stimmt meine Vermutung mit den Hash-Werten.
    Durch das Verschieben einer E-Mail verändert sie sich doch nicht, der Hash bleibt immer gleich, MailStore führt sie als Unikat ein mal in der Datenbank.

    In den MBOX-Dateien liegen die einzelnen E-Mails im EML-Format - für den Total Commander gibt es ein Plugin zum öffnen und extrahieren.
    Verschiebst Du eine E-Mail, wird sie in der Ziel-MBOX hinzu gefügt und im Index der Ausgangs-MBOX-als gelöscht markiert.
    Beim Komprimieren verschwindet sie dann dort.
    Auf den Hash / die Einmaligkeit hat das alles keine Auswirkung.

    Ich lasse, MailStore grundsätzlich direkt vom IMAP-Server archivieren, die Import-Möglichkeit von Thunderbird nutze ich nicht.
    Auch mehrere Aktualisierungen von MailStore habe ich gemacht - nichts doppelt.
  10. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    Merktwürdig. Es kommt schon mal vor, dass ich Thunderbird zum Verschieben von IMAP-E-Mails verwende, allerdings alles ohne Import/Export in Thunderbird, sondern direkt IMAP.
    Gleiches gilt für Outlook und iOS, wo ich ebenfalls direkten IMAP-Zugriff auf diesen Account habe...

    Ich habe jetzt mal Folgendes gemacht:
    - Einen komplett neuen E-Mail Account bei meinem Provider erstellt.
    - Eine Mail dort hingeschickt und eine von dort mittels Web-Oberfläche des Providers versendet.
    - Komplett neues MailStore Home Portable 'installiert' und den Account dort eingerichtet.
    - In MailStore Home Portable archiviert. Eine ist dort nun im Eingang, eine im Ausgang.
    - Über die Web-Oberfläche des Providers einen neuen Ordner erstellt und beide Mails dort hineingeschoben.
    - In MailStore Home Portable archiviert.
    - Die Empfangene E-Mail ist nun nur noch neuen Ordner, die gesendete IN BEIDEN!
    - In MailStore Home Index neu aufgebaut und komprimiert. Ändert nix.

    Wenn ich mir die Internet-Header-Daten der nun doppelten E-Mails in MailStore anschaue sind sie fast identisch:
    Die im von mir verlinkten Thread angesprochenen Daten wie "Folder", UID 1-3" und "SHA1 Hash" sind jedenfalls identisch.
    Genau das Problem was die anderen dort haben...

    Edit:
    Ich habe also zwei unterschiedliche Probleme.
    Das ursprünglich geschilderte, welches auch den Posteingang betrifft, wo UID 2 und 3 tatsächlich unterschiedlich sind (obwohl ich nicht sagen kann warum) und das gerade skizzierte, wo eigentlich, laut Aussage des Spezis kein Problem sein sollte.
    Jedenfalls nervig. Irgendwie.
    Zuletzt bearbeitet: 1 Oktober 2018
  11. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Das verstehe ich jetzt nicht.
    Wie kommt denn bei Dir eine E-Mail z.B. vom Posteingang in einen bestimmten Ordner, wenn Du sie eben nicht mit Thunderbird oder einen anderen Programm verschiebst?
    Alles per Sieve-Filter auf dem Server?

    Bei mir erfolgen alle Sortierungen von E-Mails per Sieve-Filter oder per Thunderbird.
    Mit K-9 lese ich nur, gelegentlich wird auch damit gelöscht oder als SPAM markiert.
    Zum EML-Export von E-Mails abgeschlossener Projekte in der Firma verwende ich das Add-On ImportExportTools.

    Könnte es sein, dass Du mit einem Client E-Mails nicht verschiebst, sondern kopierst?

    Wie entdeckst Du denn Duplikate und sind sie die Regel oder eher die Ausnahme?
    Ich habe von sicher 20 E-Mails, die mehrfach verschoben wurden, nach Betreffzeile und Inhaltsschnipseln gesucht. Stets wurde nur eine E-Mail an der Position des letzten Backups gefunden.
    Leere (ehemaliger) Ordner habe ich reichlich.

    Hinter "SHA1 Hash" steht übrigens häufiger keine Wert.
  12. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    Ich greife auf meinen E-Mail-Account mit unterschiedlichen Frontends zu. Thunderbird, Outlook, iOS-Standard-Mail Pogramm oder auch selten mal das Web-Frontend des Providers. Alle greifen per IMAP zu.
    Verschieben tue ich von Hand per Drag and Drop.

    Bzgl. Import/Export wollte ich nur klarstellen, dass ich keine Mails bewusst lokal ziehe und nachher wieder hochlade (Import/Export), sondern IMAP nutze.

    Nein, im Mail-Account ist nach einer Verschiebung alles so wie es sein soll. Egal mit welchem Programm ich verschiebe und nachher draufschaue.
    Beim MailStore-Archiv sieht es halt anders aus. Da sind Duplikate.

    Ist mir kürzlich zufällig aufgefallen, da ich MailStore bisher als reines 'Daten-Grab' genutzt habe. Archivieren und wieder schließen.
    Ich habe da nicht wirklich nach E-Mails gesucht.

    Aufgefallen ist es halt als ich kürzlich tatsächlich mal in MailStore nach einer E-Mail gesucht habe.
    Da sind hunderte mehrfach vorhanden.

    Dass es so viele sind, lag daran, dass ich bestimmte E-Mails bisher jahrelang einfach im Posteingang belassen habe.
    Letztens habe ich sie dann doch in einen IMAP-Unterordner verschoben. Die sind jetzt alle doppelt.

    Ich habe aktuell keine Idee, woran das liegt/lag.
    Ich würde auch einfach nochmal neu anfangen, also neuen MailStore aufsetzen und alles neu archivieren. Hätte ich eigentlich kein Problem mit.

    Nur mein heutiger oben beschriebener Test mit frischem E-Mail-Account, frischem MailStore und zwei simplen E-Mails von denen eine dann schon wieder doppelt ist, zeigt mir, dass das ja nicht wirklich klappt.
    Zuletzt bearbeitet: 1 Oktober 2018
  13. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Womit hast Du die E-Mails den verschoben?
    Wenn Du den neuen Account nur mit einem Standard-Thunderbird ohne seltsame Add-Ons betrieben hast, kann ich mir keine von MailStore erkennbaren Unterschiede erklären.
    Was hier im Büro als [Nummer]. -Datei auf dem Mailserver liegt, entspricht exakt der Unicode-EML-Datei, die ich aus Thunderbird ziehen kann.
    Egal, wie oft ich diese E-Mail verschiebe, am Inhalt ändert sich (zum Glück!) nichts.

    Exportiere doch mal eine E-Mail mit Thunderbird und kopiere die dann mit jedem Client in einen eigenen Unterordner.
    Danach wieder EML-Export mit Thunderbird und die Ergebnisse mit der Ausgangs-E-Mail vergleichen.

    Gerade dem iOS-Standard-Mailer würde ich eine "Manipulation" zutrauen.
    Der Standard-Mailer auf den iPhones der Geschäftsleitung ist jedenfalls totaler, nicht konfigurierbarer Schrott!
  14. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    Ich zitiere mich mal selbst:
    Simpler und mehr Nebenwirkungen ausschließen geht ja nicht. ;)

    Allein dieses Verhalten lässt meine Experimentierfreudigkeit aktuell sehr sinken, da es ja selbst so schon nicht funzt.

    Mich wundert schon sehr, dass du dieses Verhalten nicht hast.

    Aktuell ist der Gemeinsame Nenner meiner Probleme irgendwie nur noch mein Hoster: all-inkl.com

    Aber das kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.
  15. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Asche -> Haupt :o

    Wenn MailStore Doubletten aufweist, fallen mir folgende Gründe ein:
    - Fehlkonfiguration MailStore (ich finde da nix, was man falsch machen könnte)
    - die E-Mails sind unterschiedlich (beide als EML exportieren und z.B. mit dem Total Commander vergleichen)
    - WENN die E-Mails unterschiedlich sind, finde den Täter (s.o. + Hoster im Verdacht)

    Ein Hoster, der E-Mails beim Verschieben / durch seinen Web-Client verändert wäre ein Drama.
    Außerdem wäre so etwas sicher schon aufgefallen.
    Durch den Vergleich von exportierten E-Mails würdest Du das aber heraus bekommen!

    Nur weil ich noch keine Doubletten bei mir gefunden habe, heißt das ja nicht, dass sie nicht existieren.
    Würde ich welche entdecken, wäre ich so irritiert, wie Du!

    Handtuchwerf ... :icon_argh:
  16. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    Das sind die Internet-Header-Daten der nun doppelten Test-E-Mails im Test-MailStore; hatte ich noch aufbewahrt (leicht modifiziert aus Privacy-Gründen):

    Hier lag sie noch in "Gesendet":

    Hier lag sie in "Privat":

    Wie du siehst: Hash gleich, UIDs gleich.
    Genau wie die anderen (zwei?) User es im Forum beschrieben.

  17. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.364
    Hallo,

    @Bestatter: Mal eine andere Frage, wenn du eine solch enorme Thunderbird-Erfahrung hast: Gibt es eine andere Möglichkeit, um Termine/Kalender und Aufgaben zwischen verschiedenen Rechnern zu syncen, als die ziemlich wacklige Krücke über eine .ics-Datei bei einem externen Cloudanbieter wie Dropbox? Das hinkt bei mir hinten und vorne, und läuft nicht wirklich sauber zwischen Privatrechner, Bürorechner und Laptop. :(
  18. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    @EchtAtze
    Du kannst doch aus MailStore beide Versionen der dort doppelt gespeicherten E-Mail in Thunderbird öffnen und von dort als EML exportieren.
    Wenn Du beide Exporte bitgenau vergleichst, solltest Du der Lösung zumindest näher kommen.
    Sind sie gleich, ist (relativ sicher) nur eine Version in MailStore gesichert, wird aber dort doppelt gelistet. --> MailStore-Problem
    Sind sie unterschiedlich, hasht MailStore nur die Kopfzeile, erkennt aber zusätzlich den Unterschied. --> Problem beim Händling der E-Mails mit Deinen verschiedenen Clients.


    @Hellfire
    Ich habe noch zwei Google-Apps-Domains, aus der Zeit, als sie noch kostenlos waren.
    Darüber laufen die Kalender privat und in der Firma.

    Lightning verwende ich nur, um die meinst aus Outlook kommenden Einladungen "entschlüsseln" zu können.
    Lightning als Frontend für den Google-Kalender funktioniert zwar, refresht aber nicht schnell genug.
    Ich plane aber die Kalender mal (wann nur, wann ...) selbst per (z.B.) Nextcloud zu hosten.
  19. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.364
    Hallo,

    danke. selbst citavi ist mittlerweile in der Cloud angekommen, bevor es das für den Mac gibt. Ich hatte ja echt gehofft, dass Google die Wunderkinder aufkauft, und nicht Microsoft. Es ist ein Jammer. :(
  20. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.003
    So, habe nun nochmals mit einer neuen jungfräulichen Umgebung (MailStore und Mail-Account) getestet.
    Das Verschieben von E-Mails wird korrekt erkannt, solange nicht der Ordner "Gesendet" im Spiel ist.
    Eine E-Mail im Ordner "Gesendet" wird mit MH archiviert.
    Dann verschiebe ich sie in "Ordner1" und archiviere in MH: Jetzt habe ich sie doppelt in MH (eine in "Gesendet" und eine in "Ordner1").
    Nun verschiebe ich sie von "Ordner1" in "Ordner2": Jetzt habe ich sie weiterhin doppelt in MH, aber eine in "Gesendet" und eine in "Ordner2")!

    EML ist identisch bis auf "X-MailStore-Folder-UTF7" (logisch so) und "X-MailStore-Flags". Letzterer Wert ist bei "Gesendet" "1", und wenn die E-Mail in den anderen Ordnern liegt "0".

    Infos zu "X-MailStore-Flags" findet man nirgendwo.

    Ich mag nicht mehr.
  21. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Ich würde schon weiter beim Enträtseln helfen.
    Mir fällt bloß nix mehr ein ... :icon_confused:

    Die Software ist im privaten Umfeld kostenlos, mit E-Mails bekommt man selbst kleine/günstige HDDs nur schwer voll und Mailstore sichert.
    Wende Dich schönen Dingen zu! :icon_prost:
  22. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.364
    Hallo,

    ich wollte nochmal nachfragen wegen MailStore: Erkennt das Programm, wenn man eine Institutions-Email archivieren möchte als "nicht privat"?
  23. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    4.879
    Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Aber was hält Dich davon ab, es kurz zu testen und dann zu berichten?
  24. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.364
    Hallo,

    ja, ich dachte, es gäbe eventuell schon entsprechende Erfahrungen. ;) Hat wunderbar funktioniert, danke für den Tip!