Telefon APL und Verkabelung---komisch

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von lessie, 12 März 2019.

  1. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.751
    Hey,

    vor Jahren habe ich die TAE Dose neben dem APL stillgelegt und Kabel zu einer neuen TAE Dose in der ersten Etage eigenmächtige gemacht. Einfach auf die vorhandenen Ader die zur TAE Dose direkt neben der APL hing geklemmt. (Ja ja ich weiß, soll man nicht) So ging alles gut, VOIP kam und klappte auch. Nun seit neuesten stündlich Abbrüche. Es wird gemessen alles ok, Störrung behoben einen Monat Ruhe und dann fängt es wieder an.
    So, Telekomtechniker war da , hat sich das angeschaut und nun kommt das was ich nicht verstehe. Er hat eine Ader von der TAE Dose dran gelassen und eine Ader von meiner Draufschaltung. Die schwarz rote Ader hat er abgemacht und eines von meinem. Und trotzdem klappt alles anschienend (bis auf das es immer noch abbricht:))

    Die Frage aber nun: was hat er da wie verkabelt. Reicht nun nur noch eine Ader für VOIP?
    Also in der ersten Klemme das von der TAE Dose und von der zweiten Klemme geht mein blaue Aderin die erste Etage zur dortigen TAE Dose. Dort ist eben der TAE zu Cat Adapter, der bei der Fritz Box dabei ist.
    Die erste Ader in der Klemme ist für nichts mehr zuständig. In der TAE Dose direkt neben dem APL steckt nichts drin.

    Danke
  2. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.749
    Vielleicht hilft es wenn du das mal dokumentierst. Ein paar Fotos der entscheidenden Stellen könnten helfen.
    Also was hast du wie verdrahtet und wie sieht das jetzt aus.
    Rot und blau klingt nach den lustigen Leitungen der Elektriker, da hat man immer viel Spaß.

    Grundsätzlich kann man sagen, dass ungenutzte Stichleitungen (Abzweigungen) messbare Veränderungen an der Signalqualität hervorrufen können.
    Es sollte also nur eine direkte 1:1-Verbindung geben und die nach Möglichkeit für beide Adern, im optimalen Fall auch noch mit gleicher Länge für beide Adern.
    Einadrige Verbindungen sind in der Praxis zwar manchmal möglich, machen die Verbindungen aber nicht besser. Außerdem klappt das nur wenn die Erde als "2. Ader" mit ins Spiel kommt.
  3. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.751
    Moin,

    ich habe mir das noch mal angeschaut und der Telekomiker hat wirklich ein Kabel an die alte TAE Dose angeschlossen und 1 Kabel an die neue Dose im ersten Obergeschoß. Ich wundere mich, warum die Fritz Box so komische Werte hat. statt 100,xx MB down und 42,2 upload: 85 25,2 oder 79 und xx upload etc.
    Das richtige Kabel angesteckt und schon sehen die Werte wieder gut aus.
  4. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.181
    Sorry, aber ohne Skizze, was da genau geschaltet wurde, wird da niemand etwas zu sagen können.
  5. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.329
    Wiki gibt auch Infos:
    https://de.wikipedia.org/wiki/A/b-Schnittstelle

    Danach ist die B Leiung (2 rote Striche) das Erdpotential.
    Multimeter hilft vielleicht auch Klarheit zu schaffen.

    Das Thema war für mich mal interessant als die Frage aufkam, ob das Kabel von APL zur ersten TAE Dose (+Splitter) geschirmt sein solle. Und ob eine Seite der Schirmung auf Erde liegen sollte.

    Zum Thema: Eine Ader abklemmen und noch Verbindung haben ist schon komisch. Aber noch erklärbar. Hatte aber auch mal Beide Kabel getrennt und noch Verbindung gehabt.
  6. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.749
    In der Wiki steht aber auch eine Menge Mist. ;)

    Wo siehst du da 2 rote Striche? Elektrikerkabel ist einfarbig und die normale Telekomleitung hat schwarze Ringe in unterschiedlicher Anzahl und Abständen.


    Ein Multimeter kann helfen, aber dazu müsste man wissen was und wonach man sucht.

    Dieses Thema kann unter bestimmten Bedingungen tatsächlich von Interesse sein. Schirm einseitig, beidseitig oder gar nicht erden bringt immer wieder nette Überraschungen.
    Mir sind auch schon Fälle untergekommen wo der Schirm als 2 Ader genommen werden musste, da die normale Ader defekt war.
  7. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    414
    Kommt drauf an, was eingekauft wurde. Beim Werkskunden hier es is so ein Kabel, auch mit unterschiedliche Farben ab 5+ Aber für lokale wurde heir das 4-adrige mit sw/rt/ge/ws verlegt. Oder Telefonkabel in Kombination mit Weiss, oder 8 Adern ohne Ringe.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Telefonkabel

    Ein Heidenrespekt vor denen, die ein Erdkabel für Telefonverteiler aufgedröselt bekommen, ich hatte "nur" die 200- und 100-adrigen (100DA/50DA).
  8. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.749
    Einfarbig meinte ich pro Ader.
    Und gerade bei 5 DA oder größer in der Kombination mit weiß kommt immer viel Freude auf wenn jemand alle weißen Adern zusammendreht. :D Oder das Bündel soweit aufdröselt dass niemand mehr einen Überblick hat was zu wem gehört. ;)

    Aber egal welche Farben die einzelnen Adern haben, bisher hab ich noch keines mit roten Ringen/Strichen oder anderen Markierungen in roter Farbe.

    Größer hatte ich persönlich die bisher auch noch nicht.
    So eine 1000er Muffe bei Regen, Frost oder 40 °C hat aber auch ihren Reiz. ;)
  9. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.444
    @dr_tommi
    Z.B. von Lappkabel die Unitronic LiYCY 8x2x0.25mm² haben sogar 2 Adern mit roten Ringen. :p

    Man glaubt gar nicht, was man in manchen Installationen alles findet. Da wurde genommen, was grade da ist.
  10. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.751
    Mein Kabel, was damals vor 25 Jahren die Post installiert hat (bei mir steht noch Post drauf) hat ist rot und grün mit schwarzen Strichen. siehe links Bild. Rechts von mir, aber das Kabel hatten wir auch von nem Postmitarbeiter bekommen, nur anders Codiert (meine ich) irsinnig viele Adern drin.
    [​IMG]
  11. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.749
    Was es nicht alles gibt. ;)
    Die haben ja richtig lustige Farbkodierungen. siehe https://www.h-team.eu/Dokumente/Tabellen/VDE_und_DIN-Farbcode_DE.pdf
    rosa/grün oder auch weißrosaschwarz sind schon ganz spezielle Farbcodes.
    Aber im Regelfall bei Telefoninstallationen in Deutschland wohl eher nicht anzutreffen.
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2019