Erledigt System Volume Information auf USB-Sticks NICHT anlegen

overdrive

Tüftler
Es gelingt mir nicht, das Anlegen einer 'System Volume Information' auf einem USB-Stick, schon bei Formatierung, zu verhindern.
Wenn nachstehende Änderung durchgeführt wird, wird bei Formatierung keine SVI angelegt - aber wird die erste Datei hinaufkopiert, ist wieder eine SVI da.
Mich stört dieser überflüssige Eintrag auf den USB-Sticks. Zur Info: Dateisystem auf den Sticks ist NTFS, Größen von 8-64 GB)

Der Weg über den Gruppenrichtlinieneditor (...Hinzufügen von Speicherorten auf Wechseldatenträgern zu Bibliotheken nicht zulassen --> aktivieren) führt nicht zum Erfolg.
Auch eine Änderung in der Registry (...DisableRemovableDriveIndexing --> Wert ändern auf 1) bringt es nicht.
(Das Posting kann ich ggf. um den genauen Weg für o.a. Änderungen ergänzen - wenn es einer unbedingt wissen will. Aber Diejenigen welche mir helfen können wissen es eh...)

Vielleicht ist eine funktionierende Lösung bekannt - dann bitte ich darum.
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

SkAvEnGeR

Master of Tools
Du kannst das ggf. verhindern, indem du von einem live-system wie PE bootest und auf dem Stick eine Datei anlegst, die eben genau "System Volume Information" heisst und dieser per ACL passende und restriktive Rechte gibst. Dann sollte das laufende Windows-System theoretisch nicht mehr in der Lage sein, seinen Systemordner anzulegen.
 

overdrive

Tüftler
Danke @SkAvEnGeR für die Antwort, aber das geht an meiner Absicht vorbei.
Ich will nicht, das so ein Ordner überhaupt angelegt wird - ob vom System oder von mir selber.
Der Zweck des Ordners ist mir egal - ich will diesen Eintrag auf USB-Sticks einfach nur verhindern. Und das für immer und ohne dass ich mein System irgendwie verbiegen muss.
 

overdrive

Tüftler
Hab ich gemacht. Dennoch ist gleich nach dem Formatieren mit exFat oder Fat32 die SVI drauf.
Warum probiert denn das keiner aus, bevor solche - durchaus gutgemeinten - Tipps gegeben werden??
Wenn ich damit leben muss , die SVI mitzuschleppen, dann ist es halt so ...
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Dann musst du den Stick fat32 oder exfat formatieren. Der Ordner ist Teil des NTFS Dateisystems
Ähm NEIN - der Ordner wird durch den Windows-Systemschutz erstellt und zur Speicherung von Wiederherstellungs-Punkten genutzt.

@overdrive: Das ist also ein Systemordner, der ansich seine Daseinsberechtigung hat. Aber auf externen Medien völlig sinnfrei. Leider von MS nicht 100%ig durchdacht.

FAZIT: Du wirst damit leben müssen (so wie alle anderen auch)

PS: am Ende ist es doch eh nur Optik - im Normalfall sieht man den Ordner ja gar nicht, weil er ausgeblendet ist.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Wenn ich diesen Ordner bei mir auf meiner Daten-HD lösche, wird er nicht neu angelegt.
Weil ich unter Systemschutz dieses Laufwerk auswgeschlossen habe.
 

ATLAN

Bekanntes Mitglied
Dann dem USB-Stick z.B. den Laufwerksbuchstaben A: per USBDLM Tool dauerhaft zuweisen
und unter Systemschutz bei angemeldetem Laufwerk den Dateischutz deaktivieren.
Möglicherweise unterläßt es Windows dann.
 

overdrive

Tüftler
Na ja, danke an Alle. ...ich werde damit leben ... @SkAvEnGeR: ist eh nur Optik. ... ja, ist es.
Wie ich schon schrieb: Nur wegen dem Eintrag der SVI verbiege ich mein System nicht - ich lasse es und merke den Thread als "erledigt" an.
 

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
Hab ich gemacht. Dennoch ist gleich nach dem Formatieren mit exFat oder Fat32 die SVI drauf.
Warum probiert denn das keiner aus, bevor solche - durchaus gutgemeinten - Tipps gegeben werden??
Wenn ich damit leben muss , die SVI mitzuschleppen, dann ist es halt so ...
Bist du dir sicher dass dein Stick Fat32 oder exFAT formatiert ist?
Auf meinem Stick existieren die Verzeichnisse nicht (ja ich Liste System und Hidden mit auf)
 

overdrive

Tüftler
@DrSnuggles: Anhängende 2 Screenshoots von gerade eben beweisen das von mir Behauptete, von dir Angezweifelte...
(Fenster im TC, Inhalt und im weißen Fenster Laufwerkseigenschaften angezeigt).
Jetzt bin ich gespannt, was du verbogen hast, damit es bei dir nicht so ist.
Zur Info: Ich habe die aktuellste W10 Version (19042-928).
 

Anhänge

  • Bild 000009.jpg
    Bild 000009.jpg
    22,6 KB · Aufrufe: 24
  • Bild 000010.jpg
    Bild 000010.jpg
    27,4 KB · Aufrufe: 26

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich will jetzt keinen Meineid darauf schwören, aber ich meine, diesen Ordner auch auf FAT32-Sticks schon gesehen zu haben, aber das ist ja eh keine Lösung, wenn man, aus welchen Gründen auch immer, NTFS haben will oder muß. Auch alle Berechtigungs-, Schutz- und sonstwas Einstellungen am System helfen gegen ein Neuanlegen nur auf dem eigenen Rechner. Fremde PCs erstellen den Ordner dann doch.

Entweder man lebt damit oder man löscht den Ordner und legt legt eine (leere) Datei "System Volume Information" an. Da braucht man dann gar nichts weiter zu machen, mit Rechten oder Attributen. Wenn die Datei da ist, kann Windows keinen Ordner mit gleichem Namen anlegen und meckert auch nicht (höchstens im Protokoll).

Um den Ordner "System Volume Information" zu löschen und statt dessen die Datei anlegen zu können, braucht man kein PE. Es reicht, sich die Rechte einzuräumen: Einfach für "Jeden" volle Rechte und dann löschen. Es dauert ein paar Sekunden, bis Windows den Ordner neu anlegt. Bis dahin hat man Zeit für die Ersatz-Datei.

Der Ordner "System Volume Information" ist nicht nur für die Systemwiederherstellung notwendig. Auch der Volumeschattendienst (Volume Shadow Copy Service, VSS) benötigt ihn. Wenn Du ihn durch eine (leere) Datei ersetzt, können z.B. Backupprogramme keine gesperrten Dateien von diesem Laufwerk sichern.
 

overdrive

Tüftler
Wie ich schon kund tat: Ich werde nichts mehr tun und lasse es. Vielleicht korrigiert MS das (oder auch nicht).
Nochmal: Mich interessiert die Funktion auf einem USB Stick NICHT und schon garnicht werde ich extra eine SVI anlegen.
Danke aber, dass Ihr euch den Kopf darüber zerbrochen habt.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Meine Info war natürlich auch an Dich gerichtet, aber ich habe auch registriert, daß es für Dich erledigt war und nebenbei an die Silent Reader gedacht, vor allem der Hinweis auf den VSS, das scheint mir nämlich wenig bekannt zu sein.
 
Oben Unten