Hardware Frage Suche Router für Studentenwohnheim

erikdwi

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Meine Sohn studiert demnächst in Trier. Im Wohnheim gibt's nur einen LAN Anschluss mit 802.1x Authentifizierung. Da er ja mehrere Geräte hat und nur einige davon mit LAN ausgestattet sind, wollen wir ein eigenes WLAN aufmachen. Ist auch erlaubt. Normale Router (Fritzbox) kann das ja nicht. Von der IT wird das hier vorgeschlagen.
Mikrotik hAP ac lite TC
https://mikrotik.com/product/RB952Ui-5ac2nD-TC
Gibt es noch fertig konfektionierte Router die das können? Da ich mich mit openWRT und Firmware aufspielerei eigentlich nicht beschäftigen möchte.
Jemand einen Tipp für mich?
 

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
OpenWRT ist Idiotensicher. Auch nicht viel anders als eine Fritzbox.

Wenn die IT das Ding empfiehlt -> kauf es.
Dann gibt's auch 2 Mitbewohner die sich damit auskennen.
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Normale Router (Fritzbox) kann das ja nicht.
Entweder haben die ITler einen lustigen Tag, oder keine Ahnung. Die Aussage zur FB ist Käse. Es sei denn, die haben eine spezielle Konfiguration in ihrem Intranet, wo dann der o.a. Router sein müsste.

Bei AVM gibt es verschiedene Router Typen. Da wären die klassischen DSL-Router Bsp. FRITZ!Box 7590. Der ist zwar primär als DSL-Router gedacht, aber man kann den auch als LAN/WLAN-Router in ein bestehendes Intranet integrieren.

Wenn schon ein Ethernet (LAN) vorhanden ist, kann man auch eine AVM FRITZ!Box 4040 nehmen. Der Router hat kein DSL-Modem und keine Telefoniefunktion (A/B Ports, DECT) eingebaut, im Gegensatz zur 7590. VOIP per SIP etc. ist aber problemlos möglich.
https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-4040/

Im einfachsten Fall, würde es auch imho ein TP-Link TL-WR940N, oder was ähnliches tun.

Der TP-Link war nur ein Beispiel, als 0815.

Grüße
 

erikdwi

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Also überall wo ich nachgelesen habe, steht das eine normale Fritte keine Anmeldung über 802.1x kann. Das sind die geforderten Netzwerkeinstellungen.
1665421487772.png
 
Zuletzt bearbeitet:

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
@eumel

Einfach Mal die Klappe halten wenn man von Netzwerken keine Ahnung hat. 802.11 NX kann die Fritzbox nicht auf dem LAN Anschluss zur Authenfizierung
Da braucht es schon Spezielleres.

OpenWRT kann das und natürlich Profi Hardware

@erikdwi
Hör nicht auf den Mist hier. Die Aussage aus dem Studentenheim ist korrekt
 
Zuletzt bearbeitet:

dr_tommi

alter Oldie
Einfach Mal die Klappe halten wenn man von Netzwerken keine Ahnung hat. 802.11N kann die Fritzbox nicht auf dem LAN Anschluss zur Authenfizierung
Da braucht es schon Spezielleres.
Kein Gerät der Welt kann 802.11N auf LAN. :D .
Hier geht es um 802.1X. ;)
Das kann die Fritzbox allerdings wirklich nicht. Weder auf dem LAN noch auf dem WLAN.
Warum auch, da ja für den Heimgebrauch entwickelt und da hat man meistens keinen Radiusserver zur Anmeldung.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Also überall wo ich nachgelesen habe, steht das eine normale Fritte keine Anmeldung über 802.1x kann. Das sind die geforderten Netzwerkeinstellungen.
Anhang anzeigen 23732
Da war es wieder: Fast 20 Jahre dabei und immer noch nicht gelernt, wie man einen Request formuliert!
Lies meine Signatur! Warum steht sowas nicht im Startpost?

@all: Lernt endlich mal, wie man einen Request vernünftig formuliert und alle vorhandenen Informationen bereits im Startpost angebt!

@DrSnuggles lies meinen Beitrag! Glaskugel ist noch in Reparatur!


EDIT: Sorry, hab es wohl im Startpost übersehen? Erst das Bild fiel mir auf, oder ich brauche eine neue Brille!
 
Zuletzt bearbeitet:

dr_tommi

alter Oldie
Warum steht sowas nicht im Startpost?
Steht doch drin:
Im Wohnheim gibt's nur einen LAN Anschluss mit 802.1x Authentifizierung. ... Normale Router (Fritzbox) kann das ja nicht.
Es geht also nicht um einen einfachen Accesspoint am LAN sondern schon die Authentifizierung am LAN ist hier der Showstopper.
Und das kann die Fritzbox nur am xDSL, aber weder am LAN noch am WLAN.
Und der Request steht auch drin:
Gibt es noch fertig konfektionierte Router die das können?

Wenn also die IT dein Gerät vorschlägt, sollte man davon ausgehen, dass man damit schon Erfahrungen hat. Und bei 65€ kann man auch nicht so viel falsch machen.
Allerdings scheint die Konfiguration schon etwas komplizierter zu sein als die Oberfläche einer Fritzbox.
 

gis

Bekanntes Mitglied
Private Edition von Sophos UTM auf einen beliebigen Mini PC aufspielen und mit Sophos AP verbinden.
Damit erhält er einen starken WiFi Zugang inkl. Enterprise Security
Benötigt allerdings etwas Einaerbeitungszeit.
 

dr_tommi

alter Oldie
Private Edition von Sophos UTM auf einen beliebigen Mini PC aufspielen und mit Sophos AP verbinden.
Damit erhält er einen starken WiFi Zugang inkl. Enterprise Security
Benötigt allerdings etwas Einaerbeitungszeit.
Und was hilft das in der oben geschilderten Situation?
Es wird nach einen Router gefragt der 802.1x Authentifizierung im LAN beherrscht und hier kommt eine zusätzlicher Rechner mit einer Firewall auf den Tisch.
 

gis

Bekanntes Mitglied
Die Sophos UTM kann 802.1x Authentifizierung, alle anderen Anforderungen auch und noch vieles mehr.
Wahrscheinlich reicht dafür sogar ein großer Raspi4, sofern der aufzutreiben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten