Suche guten Adapter USB Typ A auf C

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich habe einen USB-Stick, der sowohl einen USB-Typ-A als auch einen USB-Typ-C Stecker hat. Mit c't H2testw getstet kommt er beim Lesen auf ca. 110 MByte/s, mit beiden Steckern am entsprechenden Anschluß am PC.


Nun gibt es ja immer mehr Geräte, wo man einen USB-C-Stecker braucht, aber viele meiner Laufwerke haben nur USB-A. Mit einem Adapter sollte das doch kein Problem sein, dachte ich und habe diese gekauft:

In Blau
Und in Rot

Damit sinkt die Lesegeschwindigkeit bei oben genanntem Stick aber auf ca. 38,8 MByte/s

Beim Schreiben bremst es natürlich ähnlich.


Mit diesem Adapter sinkt die Lesegeschwindigkeit sogar auf deutlich unter 10 MByte/s oder es funktioniert gar nicht:
Diesen Adapter habe ich allerdings in rot gekauft, was es zur Zeit nicht gibt:



Gut funktioniert es hingegen anders rum, USB-Typ-A Buchse auf USB-Typ-C Stecker. Den Adapter, den ich habe, gibt es aber auch nicht mehr:
"AUKEY USB C Adapter auf USB 3.0 A [ 2 Stücke ] mit OTG für Type C Geräte inklusive dem MacBook Pro 2017 / 2016 , Google Chromebook Pixel , Samsung S8 / S8+ , Nokia N1 Tablet usw."

Es sieht aus, wie dieser:


Kann mir jemand einen guten Adapter empfehlen, mit dem ich ein USB-Typ-A Laufwerk an eine USB-Typ-C Buchse anschließen kann? Am liebsten mit einem kurzen Kabel, weil die USB-C-Stecker ja schmaler sind und die Anschlüsse an den Geräten entsprechend enger beieinander liegen...
 

Rubb

Rover
.... hatte kürzlich sehr schlechte Erfahrungen mit so einem "ZauberStab" von hama (mit 2 Anschluß-Steckern, Hinten und Vorn), angeblich USB 3, aber so etwas von zäh an einem neueren Rechner (mit USB 3.1), auch der Versuch bei dem Aktualisieren von Treibern, bzw. deren Nachinstallation, ergab keine Lösung .... :icon_mrgreen: :icon_tsts:

Von daher wäre meine Empfehlung nach etwas besseren Qualitäten, bzw. Herstellern zu schauen!
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich weiß jetzt nicht, was Du mit "Zauberstab" meinst, die Adapter, von denen ich rede, benötigen jedenfalls keine Treiber, und selbst wenn ich wollte, es gibt da nichts, was ich aktualisieren oder neuinstallieren könnte...

Von daher wäre meine Empfehlung nach etwas besseren Qualitäten, bzw. Herstellern zu schauen!
Genau deswegen habe ich diesen Threat eröffnet! Dein Vorschlag?
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Treiber f. Adapter-Optimierung aktualisieren - Unfug :icon_knock:

Treiber betrifft logischerweise immer nur die internen Komponenten
jedwede Adapter sind über Treiberupdates nicht zu optimieren
denn es sind einfach nur Stecker und Kabel
Hmmm... ich denke mal laut und ist vielleicht auch vollkommener Blödsinn der jetzt kommt, aber auf dem USB Stick sitzt doch ein Controller. Sitzen jetzt auf einem USB Stick der mit zwei Anschlüssen, nämlich USB A und USB C für USB 3.0 und USB 3.1 evtl. zwei Controller? Und wenn man nun über den Adapter versucht den einen Controller nicht am vorgesehenen Port zu nutzen, kann das dann doch mit Treibern oder doofer Firmware zu tun haben?!
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Und wenn man nun über den Adapter versucht den einen Controller nicht am vorgesehenen Port zu nutzen, kann das dann doch mit Treibern oder doofer Firmware zu tun haben?!
Ähm NEIN, zumindest fast
mit schlecht programmierten Controllern oder besch...ener Firmware kann es jedoch schon zu tun haben.

Wie gesagt: Treiber - die man im Betriebssystem installiert - regeln schlicht die Kommunikation zwischen Betriebssystem und Hardware, sie sind quasie Übersetzer und können zudem die Hardware steuern.

Ein Adapter hingegen ist schlicht ein Stück Hardware - meist nur bestehend aus Kabeln und Steckern/Buchsen. Selten haben diese Adapter eigene Controller-Chips. Aber auch diese kannst du im Betriebssystem nur in den seltensten Fällen über einen Treiber ansprechen.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Wenn der Adapter nur aus Kabeln und Steckern besteht, dann würde ich doch annehmen, daß die Adapter keinen Einfluß auf die Geschwindigkeit haben. Auffällig ist auch, daß die Adapter alle unterschiedlich stark bremsen, die einen bremsen stark, die anderen sehr stark. Teilweise werden die Adapter auch nur im Doppel- oder Dreierpack geliefert, und dann sind die Einzelteile in den Päckchen schon auffällig unterschiedlich.

An dieser Stelle muß ich mich allerdings etwas korrigieren: Die Schreibrate bleibt gleich, bricht also nicht ein, wie ich oben behauptet hatte. Aber die ist ja sowieso niedriger...
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
@Richard Wagner
Bei USB reicht es schon, wenn nicht alle PINs im Adapter belegt sind.
Bestes Beispiel: Handy-USB-Ladekabel - sind manchmal reine Ladekabel, lassen also quasi nur den Strom durch, die Datenleitungen sind jedoch nicht verbunden. Vorgestern gerade wieder bei einem Samsung Handy erlebt.

Wenn die Hersteller von Adaptern zwecks Kostenoptimierung nur die nötigsten Kabel verbinden und andere freilassen - dann wirkt sich das entweder auf die Funktionalität oder die Geschwindigkeit aus.

Wenn du mehr dazu wissen willst, dann mach dich schlau...
 
Zuletzt bearbeitet:

VanFlusen

Aktives Mitglied
@Richard Wagner
Bei USB reicht es schon, wenn nicht alle PINs im Adapter belegt sind.
Bestes Beispiel: Handy-USB-Ladekabel - sind manchmal reine Ladekabel, lassen also quasi nur den Strom durch, die Datenleitungen sind jedoch nicht verbunden. Vorgestern gerade wieder bei einem Samsung Handy erlebt.

Wenn die Hersteller von Adaptern zwecks Kostenoptimierung nur die nötigsten Kabel verbinden und andere freilassen - dann wirkt sich das entweder auf die Funktionalität oder die Geschwindigkeit aus.

Wenn du mehr dazu wissen willst, dann mach dich schlau...

Du hast es auf den Punkt gebracht.

Ich wage es auch zu bezweifel, dass die USB Spezifikationen von diversen Anbietern z. B. (5 Stck. Adapter für 7.99 €) eingehalten weden.

Ich hatte u.a. Probleme mit USB-C Gehäusen für NVMe-SSDs, von Sabrent und RaidSonic.
Die mitgelieferten Kabel und auch Adapter von USB-C auf USB-A führten zu Geschwindigkeitseinbußen und Verbindungsabbrüchen. RaidSonic kannte das Problem aus sogenannten Einzelfällen und sendete mir als Ersatz ein full-featured Kabel (voll beschaltet).

Wen es interessiert: https://kompendium.infotip.de/usb_3.1_gen_2_usb_typ-c_verbinder.html

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den AMAZON Basic Kabeln gemacht, die meistens USB-IF-zertifiziert sind.
USB-IF (USB Implementers Forum) erfüllt alle USB 3.1-Spezifikationen. Darunter fallen alle umweltbezogenen, elektrischen und mechanischen USB-Normen.

 
Oben Unten