Erledigt Suche Freeware um Tonspur aus Video zu tauschen ohne Neucodierung

sol

Bekanntes Mitglied
Hi

Gibt es ein Freeware Programm event. portable dass ganz simpel ohne dass Video neu codieren zu müssen oder ein anderes format mpg usw...
die Tonspur entfernt und man eine neue Tonspur über die gesamte Laufzeit des Videos legen kann?

Angeblich soll das xmedia Recode das können komme damit aber nicht klar zumindest bei den Anleitungen die man so im netz findet.

Hintergrund ist ein Video dass mit einem umgebauten Video8 Projektor verlustfrei aufgenommen wurde. Als AVI abgespeichert, aber einen
Brummton im Hintergrund hat.

Danke
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Fragen:

1. Also das Format des Videos ist XVID?

2. Wir die abgetrennte Tonsspur noch gebraucht, da ist nix darauf, keine Dialoge und so, wird die verworfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

sol

Bekanntes Mitglied
@Cosmo

Wenn ich es in Xmedia Recode reinlade dann wird mir als Videocodec MPEG-4 angezeigt.
Hab jetzt das Teil in den VLC player geladen und bin auf Codec Infos gegangen:
Codec: DV Video (dvsd)
Videoauflösung: 720x576
Decodiertes Format: 4:2 YUV

Die abgetrennte tonspur wird nicht mehr gebraucht.

@stieven

mkvtoolnix kp davon
 
Zuletzt bearbeitet:

sol

Bekanntes Mitglied
@dodo

Wie kann ich da die neue Tonspur über die gesamte Laufzeit des Videos legen ?? finde da nichts
Beim abspeichern zeigt er nur als mkv an also wieder komprimiert?
 

dodo

Anonymer Universaldilettant
@sol :
Mit allem Verlaub: ich mag und kann dir bitteschön keine Einführung in die Bedienung dieses wirkmächtigen Programms geben.

Was ich allerdings weiß:
  • avidemux beherscht dvsd
  • avidemux kann (wie der Name schon sagt) demuxen, d.h. diverse Audio- und Videospuren voneinander im Original abspeichern und auch wieder zusammenfügen
Was ich nicht weiß und du deshalb selbst herausfinden müsstest:
  • Welche Haken sind an welcher Stelle zu setzen, um das gewünschte Resultat zu erzielen?
 

TLNZodiac

Bekanntes Mitglied
Ich hab das eben mal mit einem Beispiel-Avi getan. Die Codes waren vielleicht andere, es sollte trotzdem gehen.
  • Öffne das Video in Avidemux (Dateidialog oder Drag&Drop).
  • Menü "Audio"-> "Tonspur wählen". im folgenden Dialog kannst du je nach Wunsch eine zusätzliche Tonspur einfügen oder die alte ersetzem. (Ich hatte testweise eine neue .mp3 Spur erstellt.)
  • Wieder in der Hauptansicht stell links die Dropdowns "Video-Codec" und "Audio-Codec" auf "Copy".
  • Wenn Du wieder eine .avi Datei haben willst, stelle darunter "Ausgabeformat" auf "AVI Muxer".
  • Speicher die Datei nun ab. Du wirst um einen neuen Dateinamen gebeten werden.
Das war es dann auch schon. Viel Spaß.
 

sol

Bekanntes Mitglied
@
TLNZodiac

Erst mal thx für das testen

Ich hab es genauso so gemacht wie du, habe aber dasselbe Problem wie schon bei Xmedia recode.

Das video wird nur in der Länge des Audio Tracks abgespeichert, Es fehlt also die Hälfte an film.
Die Frage war wie ich das Audio File als Loop oder über die ganze länge ziehen kann,
So wie ich das sehe wird es mit den beiden Programmen nicht möglich sein
 

Ilserich

Alte Spürnase
nimm nen Audioeditor und mach dir aus der zu kurzen tonspur eine mit der länge des videos. dann das ganze muxen.
für solchen "alten" Krams ist virtualdub immer noch ganz gut.
Gruß
 

TLNZodiac

Bekanntes Mitglied
Frage: ist das eigentliche Problem eine zu kurze Tonspur, würde also ausreichen, wenn die hintere Hälfte ohne Ton ist? Ist das Problem, dass das Brummen herausgerechnet werden soll? Würde eine Loop helfen, bspw Benny Hill Musik, die sich wiederholt?
Viele Grüße
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Kannst du das Video hochladen? Wir machen dir das.

Also dass ist immer so: Man braucht immer mehrere Video-Tools auf'm Rechner mit denen man sich auskennt. Hat man dann ein Problem-Video, kann man Dinge durchprobieren mit verschiedenen Tools. Keiner kann dir sagen, mit welchem Tool man garantiert ohne auf eine Tretmine zu treffen mit ein paar Mausklicks zum gewünschten Ergebnis kommt. Dieses dvsd- Format ist selten. Im Prinzip muss man die brummende Tonspur von dem Video abtrennen (demuxen), und eine andere Tonspur mit dem Video paaren (muxen). Ein paar Tools, mit denen das gehen könnte, haben wir schon genannt.
 

sol

Bekanntes Mitglied
@TLNZodiac
Ja ein loop würde reichen.

@Cosmo
Das file ist zu big und Privat 4,1 GB
Eigentlich gehts ja jetzt nur mehr um das Audiofile zu strecken, denn avidemux macht ja eigentlich alles und es kann auch ohne codierung abspeichern

@DrSnuggles
ffmpeg kenn ich nicht aber mal guggen.

Trotzdem danke erstmal für eure Infos !!!
 

CForce

latent subversives Element
Mit dem guten alten Cooledit eine passende Tonspur zusammenschnippeln und dann mit avidemux zusammenfügen?
Solange Du nicht Bild und Ton irgendwie synchronisieren musst dürfte das doch kein unüberwindliches Problem sein.

Vielleicht kann dir hier ja jemand aus deinen Tonstücken schnell was in passender Länge zusammen schneiden.
Der Ton ist ja als mp3 nicht so groß (und wenn's nicht gerade ein kleine-Kinder-mit-Holzköpfen-machen-Video werden soll auch nicht "Privat" :p )

Ich hab' allerdings zum letzten mal auf meinem Win98 Rechner mit Cooledit gearbeitet....
gibt eigentlich schon fast alles fertig im Netz - da muss man nur noch selten was selber stricken..... und man wird faul :icon_mrgreen:

Gruß
CForce
 
Oben Unten