Hardware Frage Suche Fernseher zum Fernseh-Gucken...

Krocket

Winterbader
Ich persönlich bräuchte ihn ja ja nicht - aber des lieben Friedens willen - ein neues TV-Gerät.
Seit Jahren mal wieder ein Elektronik-Markt betreten.
Dann ging es los. Auf den 4k-Fersehern die üblichen PC-Generierten Demos in Spitzenqualität.
Ich will aber, wie in der Überschrift erwähnt, Fernseh-Gucken.
Also 720p auf einer riesigen Diagonalen.
Die Fernsehbilder überzeugen absolut nicht. Die Köpfe alle in rosa-rot, wie von Wachs überzogen.
Ebenso alles unscharf, wenn man nicht gerade 20m wegsitzt.

Hat jemand eine Empfehlung für einen normalen HD-Ferseher? Oder 4k ohne meine erwähnten
Schwächen, so zwischen 40 und 50".
Es gibt da ja so viele.........

Krocket
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Das ist ziemlich einfach.

Ein gutes Bild haben die alle, wenn man sie richtig einstellt. Der Preis ist wichtig.

Nicht zu toppen sind Knüller-Lock-Angebote von den Elektronik-Märkten (Media-Markt, Saturn), die sind aus Werbe-technischen Gründen so knapp kalkuliert, dass du nirgendwo einen günstigeren Preis bekommst. Fernseher, die vor 1,5 Jahren noch eine High-End Neuigkeit waren, sind da jetzt Auslaufmodelle und werden abverkauft.

Da hängt der Hammer bei ca. 600€ für einen Samsung 55", oder ca. 400€ für einen 40" Zoll von Samsung. Größenordnungsmäßig. Wenn du einen findest schlag zu. Wenn es gerade keinen gibt, warte ab, bis er kommt. Ich glaube, die Auslaufmodelle haben auch schon alle 4K. 4K braucht man eigentlich nicht, allerdings kriegt man dann und wann mal einen illegalen Download zwischen die Finger mit 4K, den man sich dann nicht anschauen kann, wenn der Fernseher kein 4K kann.

Zack: 5 Sekunden gesucht:

https://www.saturn.de/de/category/_fernseher-474967.html
 
Zuletzt bearbeitet:

rabe

Team (Mod)
Mitarbeiter
Auch die Hofer/Aldi-Angebote sind bezüglich Preis/Leistung durchaus zu empfehlen, wie z.B. hier.

Gruß
rabe
 

ATLAN

Bekanntes Mitglied
Wenn Du auch kein SmartTV Funktionen willst und nicht ganz so viele HDMI und USB Anschlüsse brauchst,
gibt es von Samsung die UE50F5070,H5070,J5150,J6150 etc. Reihen. Jedoch haben die ein 50Hz Display
außer dem J6150. Die gibt es je nach Modell bis zu 50, 55 oder 60 Zoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzeboter

Zombie
In den Läden sind TVs immer auf max. Kontrast und Helligkeit eingestellt,
damit es schön knallig aussieht....

- Finger weg von 4k, gibt keine Sender dazu (es sei denn, man braucht einen 4k PC-Monitor)
- Samsung, Hisense oder LG haben sehr gute Displays
- zu Hause ausmessen, wieviel Platz ist (in den Märkten sehen auch die Großen kleiner aus...)
- dann den größten Passenden nehmen :)

-Belzeboter-
 

Elektrospeedy

Bekanntes Mitglied
Achte auf die HDMI-Anschlüsse, unter 4 laß das Teil stehen, einer davon sollte Audio-Return unterstützen, denn im Laufe der Zeit rächt sich das Versäumnis. Je größer die Bilddiagonale, um so mehr macht sich positiv eine höhere Bildfrequenz bezahlt, im Unterbewußtsein macht sich das Flimmern bemerkbar, auch wenn es direkt nicht sichtbar ist. Brauchst Du schon 4k, oder in absehbarer Zukunft? Informiere Dich im HiFi-Forum zu auftretenden Problemen und Fehlern, um einen Fehlkauf zu minimieren.
 

Mr. Big

old geezer
Nach meiner Überzeugung liefern Geräte von Sony die beste Bildqualität.
Da gibt's mittlerweile auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wenn man das berücksichtigt:
Fernseher, die vor 1,5 Jahren noch eine High-End Neuigkeit waren, sind da jetzt Auslaufmodelle und werden abverkauft.
 

silverrider

The One and Only
Unabhängig der Parameter, würde ich mir ein Fachgeschäft aussuchen, falls es sowas noch bei dir gibt.
Mein letzter Einkauf dauerte 2 h, dabei war 1.5 h Beratung enthalten.
Wenn du sowas haettest, würde ich es nutzen, weil ich genau zu den Fragen top beraten wurde.
Am Ende war es ein Löwe mit 1000 € Preisnachlass (Wollte keine Festplatten, keinen Smart-TV, Top Bild und Top Klang)
2 Top HDMI-Kabel dazu bekommen, Fernseher wurde geleifert, an der Wand aufgehängt, Altgerät mitgenommen und Gerät eingestellt.
Alles zu Festpreis.

Und vergesse nie, kaufen kann ich überall, wenn ich Probleme mit dem Gerät bekomme, dann zählt der Ansprechpartner und der Kundenumgang..und da ist es mir manchmal egal, ob das Gerät bei guten Service 100 € teurer ist...solange ich als Kunde zufrieden bin.
 

Rubb

Rover
Ich hätte noch einen Tip aus der ct .... :icon_xmas: .... uuuunbedingt Strom-Sparen vermeiden :p

https://www.heise.de/select/ct/2018/22/1540617472341234 schrieb:
......
Eingebrannt
LG verweigert Garantie bei OLED-TV
.......Von Georg Schnurer
 

buick

Bekanntes Mitglied
Das ist ziemlich einfach.

Der Preis ist wichtig.

Nicht zu toppen sind Knüller-Lock-Angebote von den Elektronik-Märkten (Media-Markt, Saturn), die sind aus Werbe-technischen Gründen so knapp kalkuliert, dass du nirgendwo einen günstigeren Preis bekommst. Fernseher, die vor 1,5 Jahren noch eine High-End Neuigkeit waren, sind da jetzt Auslaufmodelle und werden abverkauft.

Da hängt der Hammer bei ca. 600€ für einen Samsung 55", oder ca. 400€ für einen 40" Zoll von Samsung. Größenordnungsmäßig. Wenn du einen findest schlag zu. Wenn es gerade keinen gibt, warte ab, bis er kommt. Ich glaube, die Auslaufmodelle haben auch schon alle 4K. 4K braucht man eigentlich nicht, allerdings kriegt man dann und wann mal einen illegalen Download zwischen die Finger mit 4K, den man sich dann nicht anschauen kann, wenn der Fernseher kein 4K kann.

Zack: 5 Sekunden gesucht:

https://www.saturn.de/de/category/_fernseher-474967.html
Mal eben den ersten Fernseher (Samsung) von Saturn gegoogelt. Wie immer, deutlich zu teuer! Saturn/MediaMarkt sind schon lang wieder deutlich über dem üblichen Preisniveau. Worauf besonders zu achten ist, kein Gerät mit Androidbetriebssystem! Taugt überhaubt nichts, wie wir aus eigener Erfahrung wissen. Auch kein OLED-TV, s. oben.
Wir haben allerdings wieder einen LG gekauft (k. OLED) da unser letzter immer noch sauber bei Schwiegermuttern löpt (7 Jahre alt, der TV nicht die Schwiegermutter :icon_mrgreen:).
Mit der Magic-Remote ne geile Nr., es geht aber bestimmt auch ein Gerät mit normaler FB.

Die Privatsender und tlw. auch die ÖR bieten bei SD oft, aber nicht immer, ein matschiges Bild. Ansonsten sind wir sehr zufrieden, sehen aber auch kaum TV und die Privaten eigentlich überhaupt nicht. Durch ändern der Einstellungen kann man das Bild bei SD etwas verbessern, toll wird es aber nie. Bei den ÖR sieht es ganz anders aus, sofern in HD gesendet wird. Der Fernseher skaliert sauber hoch, so dass selbst alte S/W-Schinken oder DVDs oft ein tolles Bild bieten.

Ich habe lange recherchiert, da wir auch kein Highend-TV brauchen und ich dafür nicht allzuviel Kohle rauswerfe. Im Sommer sind wir sowieso lange draußen, da läuft die Kiste kaum.
Wenn du ins Geschäft gehst lass dir das Gerät mit einer deiner DVDs oder normale Sender ohne HD+ zeigen, dann bekommst du schonmal einen Eindruck. Lichtverhältnisse zu Hause im Auge behalten. Einschlägige Foren bieten Hilfe.
P.S. Achte auf die native Bildwiederholfrequenz des Panels. Sollten 100Hz sein. Die ganzen Phantasiebezeichnungen der Hersteller sind nicht viel wert.
 

octopussy

Aufsichtsratsvorsitzender
Würde auch sagen, immer eine Nummer größer kaufen, man gewöhnt sich sehr schnell daran.
Die nächste Gefahr ist die, dass die Bedürfnisse mit den Möglichkeiten korrelieren.
Heisst, "brauch ich nicht" ist oft "kenn ich nicht", das kann aber gut noch kommen.
Da hilft es oft, bei Freunden/Bekannten einmal zu schauen, was die mit ihrem TV machen, und was es bei den entsprechenden Technologien (streaming wie z.B. Amazon Video, Fire-TV-Stick etc.)dann für Angebote gibt, die einen dann vielleicht doch interessieren können.
So ein Gerät nutzt man mindestens 10 Jahre, das relativiert zum einen den Anschaffungspreis, zum anderen spricht das für etwas "Leistungsreserve" bei der Hardware.
Und, wie meistens, ist der Kauf vollzogen, ist das Ding nur noch die Hälfte wert.
Daher lohnt es sich, vorher die Zeit in die Überlegungen zu investieren
 

galba

verdienstvoller Oldie
Mein Weg:

Ich arbeite mit einem Doppel- Sat- Receiver (Technisat) der kann spontan auf einen USB- Stick mitschneiden. (32 GB fassen 6- 8 Filme) Auf dem anderen Kanal kann man weiter herumswitchen.
Das möchte ich nie mehr missen! Muss ich mal austreten oder telefonieren: Mitschneiden aktivieren. Der Film wartet auf mich bis ich wieder da bin, dann lass ich ihn weiter laufen und habe als Bonus die Möglichkeit die nächste Werbung komplett zu überspringen.
Ist der Film zu Ende, verwerfe ich die Aufnahme i.d.R..- Es sei denn Frau Galba möchte ihn erst später nochmal sehen.
Nachteil: Wenn der Stick seine etwa 200 oder mehr Aufspielungen und Löschungen hinter sich hat, ist die Struktur so durcheinander, dass die Fehlerquote immer höher wird. Das Initialisieren der Bild und Tonspur gerät durcheinander. (Folge: Bild bleibt stehen, Ton läuft weiter, etwa 2 Minuten lang, während der kleine Compi im Receiver sich abmüht alles auf die Reihe zu bekommen. Dann geht es normal weiter)
Dann sollte man den Stick komplett löschen (Wichtige Filme zuvor auf den PC packen), danach formatieren. Schon ist es für längere Zeit wieder störungsfrei.
Ich habe immer 2 frisch formatierte Sticks herumliegen und muss nur umstecken.


Ich bevorzuge deshalb auch niedrigere Auflösungen. 1080 max.
Bei mehr wird der Datentransport/ Zeiteinheit zu groß. Da gerät das Mitschneiden schon mal schneller aus dem Takt.
4K brauche ich definitiv nicht,
720p ist im Vergleich 1080 absolut erträglich aber nicht gut.

Der Fernseher selber ist nur Monitor. Bei mir ein Philips 107cm Diagonale. Bild OK, Ton zu flach.
 
Oben Unten