Hardware Frage Suche: 4bay externes Festplattengehäuse

Telemachos

Newbie seit `99
Moinsen Forum, ich benutze schon länger externe usb festplatten die ich direkt an meinen TV anschließe zum wiedergeben von uhd film sicherheitskopien.
Hab schon die alte 1tb durch ne 2tb, dann ne 4tb und schließlich ne 8tb ersetzt. Das schein mir auf Dauer nicht sinnvoll zu sein.
Stattdessen auche ich nen externes Gehäuse So das ich bei Bedarf einfach erweitern kann. (Raid nicht notwenig reicht wenn jede Platze einzeln angezeigt wird. ) KEIN NAS, sondern einfach usb!
Auf Amazon ist es sehr schwer den „Schrott“ von sinnvollem zu unterscheiden.

Daher hier die Frage nutzt das jemand ähnlich, danke für Empfehlungen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

chaospir8

★★★★★-Oldie
Weiterhin per USB anschließbar oder suchst Du nun ein NAS, also per Netzwerk ansprechbar?
Das geht aus Deinem Beitrag nicht hervor.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
USB 2.0 oder USB 3.0 / Typ C?
Ich weiß, ich nerve. :D

Allerdings habe ich keine konkrete Empfehlung, würde eher bei der Recherche unterstützen.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Wenn es an das TV-Gerät angeschlossen werden soll tippe ich maximal auf USB 3.0 (ist ja abwärtskompatibel zu USB 2.0).

Eine entsprechende Suche bei Geizhals listet 15 Geräte auf.

Ich persönlich würde alles von Raidsonic ausschließen (ich hatte noch kein Gerät von Raidsonic, dass nicht innerhalb einer überschaubaren Zeit nach Ablauf des Gewährleistungszeitraums den Geist aufgegeben hat).

Fantec sagt mir wenig, hatte noch kein Gerät von denen.

Ich würde zu einem externen Gehäuse von Silverstone greifen, deren Produkte haben einen guten Ruf, sind aber auch etwas teurer.
 

Telemachos

Newbie seit `99
Usb 3 oder 3.1 wär schon nett (ggf. Geht das befüllen etwas schneller), aber kein Muss. Geht nur um MKVs und UHD Isos.
ich finde nur China Marken die ich nicht kenne mit sehr wechselhaften Bewertungen.
orico, fantech und co.
PS. Bevor Du nochmal fragen musst: 3.5“ Platten sollen rein :)
Erste Vorauswahl unter Vorbehalt:
Teilweise reichlich teuer für nen Case..:(
Schön wäre wenn ich einen oder 2 leise 120mm Lüfter nachrüsten könnte ( soll ins Wohnzimmer)
 
Zuletzt bearbeitet:

dodo

Anonymer Universaldilettant
Teilweise reichlich teuer für nen Case...
JA, das wundert/stört mich auch schon seit Jahren. Deshalb stehen bei mir auch (leider noch) nach wie vor 5 externe USB-Platten mit (leider noch) 5 Steckernetzteilen an meiner Seite.
Warum kostet ein 4-Port-Gehäuse >100€? :icon_confused:
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Das Fantec-Teil hat nur einen 60 mm Lüfter, leise wird der sicher nicht sein.

Bei den beiden Orico-Teilen kann ich nicht sagen, was da für Lüfter verbaut sind, aber rein optisch (von der geschätzten Größe der Lüftergitter her) dürften jeweils ein 80 mm Lüfter sein. Auch nicht optimal.

Aber wenn ich mir die bei Geizhals gelisteten Teile so ansehe ist ein 80 mm Lüfter wohl schon das höchste der Gefühle.
 

Telemachos

Newbie seit `99
Kann man sich da aus Komponenten sonst selbst irgendwas basteln?
PS. Das richtig teure orico teil hat wohl nen 120mm verbaut, den man auch wechseln kann, aber 200,- für ein nicht unbedingt vertrauenswürdiges teil finde ich zuviel.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Du willst zwar kein NAS, aber mit einem gebrauchten N54L wäre Dir vermutlich besser gedient.
Habe ich selbst im Einsatz, mit 4 x 6 TB Harddisks drin und einer Low-Profile NVidia 710 (mit HDMI Ausgang) leistet die gute Dienste als HTPC.

Als OS verwende ich Windows 10 (dafür braucht man aber ein gemoddetes BIOS) und als Mediaplayer entweder den in mein Smart-TV eingebauten Player (mit SMB) oder Kodi (hat die schönere Benutzeroberfläche).
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
@Grainger hättest du mir den Link zum Bios für den N54L. Der wechsel von WHS zu WIN10 steht dieses Wochenende an
Ich habe die Version von hier verwendet.
Im Zip-Archiv sind sowohl das letzte originale BIOS sowie die gemodete Version enthalten.
Mit dem Mod läuft die Netzwerkkarte auch unter Win 10 und man kann vor der Installation von Win 10 im BIOS den AHCI-Modus für die Festplatten aktivieren. Läuft bei mir einwandfrei.
 

Telemachos

Newbie seit `99
Du willst zwar kein NAS, aber mit einem gebrauchten N54L wäre Dir vermutlich besser gedient.
Habe ich selbst im Einsatz, mit 4 x 6 TB Harddisks drin und einer Low-Profile NVidia 710 (mit HDMI Ausgang) leistet die gute Dienste als HTPC.

Als OS verwende ich Windows 10 (dafür braucht man aber ein gemoddetes BIOS) und als Mediaplayer entweder den in mein Smart-TV eingebauten Player (mit SMB) oder Kodi (hat die schönere Benutzeroberfläche).
Ist natürlich ne sauspannende Lösung, für mich aber glaube ich nicht gaaanz passend. Wahrscheinlich deutlich höherer Stromverbrauch, einiges an bastelei und reingefuchse nötig (wobei das ja eher ein Pluspunkt ist :D).
Ich denke ich bleib erstmal bei meiner uneleganten usb festplattenlösung.
Aber bevor ich mir für 200,- nen Gehäuse hole, wirds nen NAS für unter 400,-
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten